Limited Run Games: Boxed-Edition von Monkey Island und mehr angekündigt

PC 360
Bild von schlammonster
schlammonster 202912 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S4,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertVielschreiber-Veteran: Hat 500 veröffentlichte News geschrieben

9. Juli 2020 - 20:05 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert

Normalerweise gibt Limited Run Games am Wochenende vor der E3 seine kommenden Boxed-Versionen bekannt. Auch wenn besagte Messe in diesem Jahr ausfällt, hielt sich der Publisher grob ans Timing – am gestrigen Abend streamte Limited Run seine Ankündigungen auf Twitch. Die Aufzeichnung haben wir euch am Ende dieser News eingebettet.

Über 30 Spiele will der Spezialist für die Herausgabe physischer Editionen in Kleinstauflage in den nächsten Monaten anbieten. Entgegen der Ankündigung im letzten Jahr, zukünftig keine Titel für die PSVita mehr in sein Programm mit aufzunehmen, hat sich dennoch ein Spiel für Sonys Handheld-Konsole in den diesjährigen Reigen geschmuggelt: Lucas Popes dystopische Einreisesimulation Papers, Please (zum User-Test) wird ab dem 24. Juli entsprechend angeboten.

Ebenfalls im letzten Jahr erstmals angekündigt: Boxed-Versionen für den PC. Auch wenn diese Plattform, im Gegensatz zu Playstation 4 und Switch, ein wenig stiefmütterlich behandelt wird, so bietet Limited Run Games mit The Secret of Monkey Island 30th Anniversary Anthology ab Oktober einen besonderen Leckerbissen für die Liebhaber klassischer Point-and-Klick-Adventures unter euch. Enthalten sind die Titel The Secret of Monkey Island (zum Test) und Monkey Island 2 - LeChuck's Revenge jeweils in der überarbeiteten Special Edition, in denen ihr auch in die pixelige Originalgrafik zurückschalten könnt. Außerdem die Ende der 1990er Jahre erschienenen Fortsetzungen The Curse of Monkey Island und Flucht von Monkey Island. Letzteres ist zwar nicht in der Ankündigungsgrafik enthalten, wurde jedoch im Rahmen des Streams mit auf die virtuelle Leinwand geworfen.

Zum Abschluss noch die komplette Liste der Spiele sowie ihrer Plattformen und Releasezeiträume. Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Titel hat Limited Run als zusätzliche Angebote mit in den hauseigenen Shop aufgenommen. Sie werden nicht vom Publisher als Teil seiner regulären und nummerierten Release-Linien erstellt.

  • A Boy and His Blob (Playstation 4) — September 2020
  • Bloodstained - Curse of the Moon 2 (Switch, Playstation 4) — TBD
  • Bug Fables - The Everlasting Sapling (Switch, Playstation 4) — TBD
  • Carrion (Switch) — TBD*
  • Castlevania Anniversary Collection (Switch, Playstation 4) — Q3 2020
  • Demon Turf (Switch) — TBD
  • Garou - Mark of the Wolves (Playstation 4) — Juli 2020
  • Grandia HD Collection (Switch) — 7. August 2020
  • Gris (Switch) — TBD*
  • Katana Zero (Switch) — November 2020
  • Kunai (Switch) — 8. Juli 2020*
  • Megadimension Neptunia V2 (Switch) — 28 Juli 2020*
  • Mighty Gunvolt Burst (Switch, Playstation 4) — 28. August 2020
  • My Friend Pedro (Playstation 4) — TBD*
  • Observer (Switch) — TBD*
  • Papers, Please (Vita) — 24 Juli 2020
  • PixelJunk Eden 2 (Switch) — TBD
  • Return of the Obra Dinn (Switch, Playstation 4) — 24. Juli 2020
  • More River City Girls — TBD
  • Samurai Jack - Battle Through Time (Switch, Playstation 4) — TBD
  • Shantae (Switch, GameBoy Color) — September 2020
  • Shantae - Risky's Revenge (Switch) — September 2020
  • Space Channel 5 VR - Kinda Funky News Flash! (Playstation VR) — 31. Juli 2020
  • Star Wars - Episode I - Racer (Switch, Playstation 4, PC) — 10. Juli 2020
  • Super Meat Boy Forever (Switch, Playstation 4) — TBD
  • The friends of Ringo Ishikawa (Switch) — 21. Juli 2020*
  • The Mummy Demastered (Switch, Playstation 4) — 31. Juli 2020
  • The Secret of Monkey Island 30th Anniversary Anthology (PC) — Oktober 2020
  • To The Moon (Switch) — Q4 2020
  • TowerFall Ascension (Switch) — Q3 2020
  • Trover Saves the Universe (Switch) — Q4 2020
  • Where the Water Tastes Like Wine (Switch) — TBD*
  • Xtreme Sports (Switch, GameBoy Color) — Oktober 2020
  • Ys Origin (Switch) — 8. Juli 2020*

Video:

Hermann Nasenweier 19 Megatalent - P - 14416 - 9. Juli 2020 - 11:00 #

Monkey Island hab ich beide noch in den Amiga Versionen, aber dafür interessiert mich Return of the Obra Dinn. Ich hoffe ich verpasse das nicht.

Das ist das einzige was mich an denen etwas stört, wenn man zu langsam ist bekommt man die Spiele teilweise nur noch teuer auf Ebay oder anderen Wucherseiten.

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Juli 2020 - 16:11 #

Ja, ich habe mir aufgrund des Feedbacks bei denen im Forum angewöhnt, sofort in der ersten Minute nach Freigabe des Verkaufs zuzuschlagen.
Da muss man sehr schnell sein, die Chargen sind sehr flott ausverkauft, zumindest war das bei den Vita Relases der Fall. Da ist aber typisch für ein Underdog System mit stiefmütterlichem Hersteller Support und hungriger Fanbase.

Wer das Spiel um 16:00 nicht abgreifen kann, der versucht es um 0:00 Uhr bei der zweiten Charge oder beim Neujahrs-Blowout Sale (1.1.202x, 16 Uhr oder 0:00), wo traditionell die Restexemplare, die aus Gewährleistungsgründen zurückbehalten werden müssen, noch unters Volk gebracht werden. Oder einfach bei ein paar Blind Boxes zuschlagen, so schlecht ist der Wiederverkaufswert nicht, oder man kann sie tauschen.

Sgt. Nukem 16 Übertalent - P - 4467 - 9. Juli 2020 - 11:05 #

Meine Mega-CD-Version von Monkey Island ist letzte Woche angekommen... :D

Sausi 19 Megatalent - P - 16736 - 9. Juli 2020 - 14:18 #

Ich warte noch auf mein Paket und hoffe, dass es bald ankommt. Hätte ich gewusst, dass eine PC-Version folgt, hätte ich vielleicht abgewartet :-/ Aber erst einmal abwarten, was sonst noch so dabei liegt. Ich hoffe auf ein paar spannende Goodies :-)

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Juli 2020 - 15:44 #

meine Sega-CD Monkey Island Box habe ich ebenfalls schon erhalten. Ist aber ein bisschen länger her. Mittlerweile warte ich nur noch auf das Fahrenheit Remake.

euph 27 Spiele-Experte - P - 92942 - 9. Juli 2020 - 11:19 #

Da sind ein paar sehr interessante Sachen dabei und Monkey Island wäre schon aus Nostalgiegründen was für das Regal.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 57122 - 9. Juli 2020 - 15:00 #

Ja, Money Island wäre auch was für mich. :)

euph 27 Spiele-Experte - P - 92942 - 9. Juli 2020 - 15:04 #

Money, Money, Money :-)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 57122 - 9. Juli 2020 - 15:05 #

Schauen wir mal. ;)

Player One 15 Kenner - P - 3003 - 10. Juli 2020 - 7:24 #

Ich habe noch die Amiga Box aber leider ohne Anleitung, dafür noch mit der lustigen Code-Scheibe. Kurioserweise habe ich das Spiel lediglich 20 Minuten gespielt und wollte das bis heute immer mal ändern.

thatgui 15 Kenner - P - 3054 - 9. Juli 2020 - 11:51 #

Hmm, bei Konsolen-Titeln leuchtet das mir ja noch ein, aber warum brauche ich sowas für den PC ? Da kann ich mir doch einfach eine CD Brennen, wenn ich das wirklich physisch brauche. Oder wenn ich es schicker haben will kaufe ich die Spiele gebraucht, was gerade bei Monkey Island auch nicht so wahnsinnig kostspielig sein sollte. Dann hat man auch die orginale Version und nicht die gruselige Special Edition

euph 27 Spiele-Experte - P - 92942 - 9. Juli 2020 - 11:53 #

Du scheinst nicht Zielgruppe für LRG zu sein.

Hermann Nasenweier 19 Megatalent - P - 14416 - 9. Juli 2020 - 12:22 #

Ich kann ihn da schon nachvollziehen. Ich hab mir auch überlegt ob ich MI kaufen soll, aber ich hab schon alle entweder für PC oder Amiga. Und zum Sammeln kaufe ich mir notfalls auch lieber das PC Original als Gebrauchtware wenn ichs noch nicht habe.

Bei neuen Spielen oder Konsolen macht das schon einen Unterschied, da kann ich ja keine andere phsische version kaufen.

D.h. ich bin zwar Zielgruppe von LRG, aber nicht für alles ;)

Naja, ich will mich mal nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, vielleicht werd ich doch noch schwach ;/

thatgui 15 Kenner - P - 3054 - 9. Juli 2020 - 13:12 #

Aber ich würds halt gerne verstehen - wie gesagt bei Konsolen macht das Sinn, weil die da ja oft Titel bringen, die es eigentlich nur in digitaler Form gibt, und man sich im Normalfall die Module nicht selber machen kann.
Aber am PC hat man ja die Freiheit: ich kann CDs/DVDs brennen und ggf. auch bedrucken oder ich mach ein SD-CARD/USB-Stick - "Release", mit selbst gedrucktem Label,etc.. Oder ganz kreativ werden, und eigene "Special Editions" basteln: Goodies aus dem 3D-Drucker, T-Shirt über einen der dutzend Dienstleiter, etc.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11355 - 9. Juli 2020 - 13:33 #

Es geht um das Sammeln und das haptische Erlebnis. Vielleicht hilft dir ein Vergleich: kopierte Disketten von Ultima VII und eine Fotokopie der beigelegten Stoffkarte ist nicht das Gleiche wie eine tolle große Box, die Stoffkarte und schön bedruckte Originaldisketten. Du bist wohl wirklich nicht die Zielgruppe :)

euph 27 Spiele-Experte - P - 92942 - 9. Juli 2020 - 13:36 #

Sie über mir, wenn ich mir etwas zum Sammeln ins Regal stellen will, dann nicht eine selbstgebastelte Box mit gebrannter CD und selbsterstellten Goodies. Nun kann man natürlich noch darüber streiten, ob man sich dann nicht lieber die Originale von damals kauft. Die sind teilweise aber auch nicht unbedingt günstig und laufen auch nicht immer unbedingt auf aktueller Hardware. Wobei, das selbste Schicksal dürfte diese neuen Edition ja auch ereilen, sodass ich mir das schon noch mal überlegen werde.

Hermann Nasenweier 19 Megatalent - P - 14416 - 9. Juli 2020 - 13:45 #

Für Sammler ist das schon ein Unterschied. Stells Dir wie bei Bildern vor. Wer sammelt möchte die Mona Lisa im Original an der Wand hängen haben, nicht ein Kopie die jemand selber mit dem Laserdrucker erstellt hat.

Das ist einfach nicht das gleiche.

Und grad die LR Relaeases gelten bei Sammlern halt als Original. Gibt ja auch einige die alles von denen Kaufen um ein Komplettset zu haben.

Ich vermute mal dass viele Sammler zum Spielen auch nicht ihre kostbaren Originale hernehmen. Grad bei CDs die viel zu schnell verkratzen.

euph 27 Spiele-Experte - P - 92942 - 9. Juli 2020 - 13:58 #

Jedenfalls würde ich einen hochwertigen Kunstdruck einem eigenen Ausdruck vorziehen :-)

Player One 15 Kenner - P - 3003 - 10. Juli 2020 - 7:26 #

*möööööööööp*
Wie uncool. Es gibt nichts, was eine schöne Originalbox ersetzen könnte.

SupArai 21 Motivator - P - 28877 - 9. Juli 2020 - 12:19 #

Da kämen mir bei Monkey Island nur die Originale ins Haus. Das was LRG dort mittlerweile macht, ist für mich völlig uninteressant. Alte Spiele für teuer verkaufen, weil man neue Pillepalle-"Goodies" mit reinpackt? *Grmpfl*

Na ja, ich habe mich schon im letzten Jahr über die N64-Releases gewundert. Aber so lange es glückliche Käufer gibt, haben ja beide Seiten was davon.

advfreak 17 Shapeshifter - - 7958 - 9. Juli 2020 - 12:19 #

Zum Glück habe ich noch alle meine originalen Lucasarts Adventures Boxen von damals noch zu Hause stehen. Die schönste ist von The Dig. :)

Mike H. 15 Kenner - 2824 - 9. Juli 2020 - 15:32 #

Die habe ich auch fast alle! Und insbesondere die Frühwerke haben mittlerweile auch einen beachtlichen Wert! Leider fehlt mir Maniac Mansion.

advfreak 17 Shapeshifter - - 7958 - 9. Juli 2020 - 18:52 #

Stimmt, vor allem auch wenn noch das ganze Zubehör drinnen ist wie z.B. diese Zeitung bei Zak oder das Graltagebuch.

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Juli 2020 - 16:13 #

Ja, ich bin ebenfalls froh, dass ich diese nicht weggegeben habe. The Dig sieht in der Tat schick aus.
Welche hast Du, die deutsche zweiteilige Packung oder die US Packung mit dem Klappdeckel?

Mo von Wimate 18 Doppel-Voter - P - 12578 - 9. Juli 2020 - 12:46 #

Es scheint vier Versionen von Monkey Island zu geben, von denen die drei spannendsten auch schon ausverkauft scheinen.

This product is sold out.
Production Status: In Production
Estimated Ship Date: Q3 2020

Das ging ja schnell.

Edit: Komando zurück - das scheint eine Version zu sein, die schon im Februar 2020 angekündigt war. Vielleicht tauchen die neu angekündigten noch nicht auf der HP auf?

Jürgen 24 Trolljäger - 55050 - 9. Juli 2020 - 13:04 #

Ja, das war eine Einzelversion von MI1. Ich war auch erst erschrocken, als ich die Twitter-Meldung weiter recherchieren wollte und mir überall die "Ausverkauft"-Meldungen entgegen sprangen :)

thatgui 15 Kenner - P - 3054 - 9. Juli 2020 - 13:22 #

OT: Bin gerade über

http://www.gratissaugen.de/ultimatetalkies/monkey1.html

gestolpert, da kann man sich aus der SE eine "alte" Version mit Sprachausgabe basteln, ob die auch tatsächlich unter einem echten DOS läuft?

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15594 - 9. Juli 2020 - 16:50 #

Hmm, Ys Origin könnte mich reizen. Und Grandia HD. Die physische Version hat auf der Switch halt den Vorteil, dass der Onlinezwang beim Spiel auf der sekundären Konsole wegfällt.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8003 - 10. Juli 2020 - 8:34 #

So wie ich das verstanden habe, gibt es zu Ys Origins in der Vorbestellung keine limitierte Stückzahl? Dann werde ich auch mal in Ruhe darüber nachdenken, ob ich sowas brauche.

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Juli 2020 - 16:25 #

Es kann durchaus sein, dass man für Ys Origin zwei Editionen rausbringt. EIne normale, die für vier Wochen oder so ein Pre-Order Bestell-Zeitfenster hat und keine Begrenzung pro Kunde hat. Und dann kann es sein, dass man eine Collectors Edition mit säckeweise Schnickschnack auflegt, die sogar in der Vorbesetllung eine limitierte Anzahl hat. Wer die ganzen Beigeben haben will, der greift zu dieser. Wer auf das Beiwerk verzichten kann, der holt sich in aller Ruhe während der Bestellzeit eine Standard Edition.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8003 - 10. Juli 2020 - 20:26 #

Bei Ys Origin gibt es tatsächlich eine CE mit Soundtrack, Artbook und Steelbook. Preis lag gestern bei 69$. Ich wäre aber wohl auch mit der normalen Version für 29$ zufrieden. Aber das zu wissen, ist durchaus beruhigend. Dachte bislang Limited Run Games bringt ausschließlich überteuerte physische Varianten raus, die innerhalb von 10min - 5h ausverkauft sind ;)

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Juli 2020 - 23:17 #

nur die Vita Versionen waren meist in der ersten Minute ausverkauft, Meistens die Standard Editionen. Wer die Standard Fassung verpasst hat, greift ein paar Minuten später dann zur Collectors Edition. Wer auch die verpasst hat, holt sich das komplette Freitags-Bundle mit allen Games, die an dem Tag rauskamen.
An Tagen, an denen PS4 und Vita nebeneinander released wurden, konnte man nach 1-2 Minuten das "sold out" Zeichen bei den Vita Fassungen sehen, während die PS4 Fassungen noch lange seelenruhig zu bekommen waren.
Ich habe gerade auch nachgeschaut, sogar die Ys Origins Collectors Edition für die Switch hat keine Mengenbegrenzung für die Charge und auch keine pro Kunde.
Da kannst Du völlig entspannt shoppen.
Bei den Vita Relases musste man in der Sekunde nach Verfügbarkeit sofort da sein und sich einreihen, sonst hatte man gelitten. Das war bei Night Trap so, ebenfalls bei Spelunky, Metal Slug 3 und Iconoclasts, und das wird sicher auch bei Papers Please wieder so werden.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 143384 - 9. Juli 2020 - 16:04 #

Im Keller in einer Kiste sind noch die Originalschachteln.

Hermann Nasenweier 19 Megatalent - P - 14416 - 9. Juli 2020 - 16:06 #

Wo wohnst Du denn? Brauchst Du Platz? ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 143384 - 9. Juli 2020 - 16:35 #

Netter Versuch. :)

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Juli 2020 - 16:26 #

Aber der Gedanke setzt sich fest, das ist wie bei Inception. ;-)

Pro4you 19 Megatalent - 15459 - 9. Juli 2020 - 16:43 #

Ich habe zwar Stardew Valley als Switch Import, aber viel halte ich von solchen limitierten Runs nicht. Mir wäre lieber, dass jeder gleichen Zugang zu diesen Spielen in Retailform hat. Viele Händler nutzen sie um für den zweifachen oder dreifachen Preis dann wieder zu verkaufen.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15594 - 9. Juli 2020 - 16:52 #

Jetzt verstehe ich auch Deinen Kommentar unter einem anderen Artikel. Da gebe ich Dir sogar Recht, aber ich denke, dass von vielen dieser Titel eine „richtige“ Retailfassung einfach nicht genug Abnehmer findet. Sind ja schon Nischenprodukte dabei.

Pro4you 19 Megatalent - 15459 - 9. Juli 2020 - 17:14 #

Aber diese Nische reicht wohl aus um Interessenten das dreifache an Geld abzuknüpfen. Was bringt einem so ein Limited Run, wenn mindestens die Hälfte Händler oder die die es Privat weiter verkaufen um Profit zu machen.

SupArai 21 Motivator - P - 28877 - 9. Juli 2020 - 20:33 #

Jepp, das ist die Schattenseite des LRG-Wahns. Da werden ja häufig durchschnittliche bis unterirdische Softwareprodukte zu einem unglaublichen Preis verkauft.

Plus den Versand obendrauf, der ist ja auch noch ziemlich happig mit 15 Dollar. Die meisten Spiele sind in den digitalen Stores günstiger, als die Versandkosten. Immerhin können zeitlich auseinderliegende Bestellungen mittlerweile gesammelt werden.

Neee neee neee, LRG ist echt so ein Phänomen, jeder andere Händler würde für so ein Konstrukt abgewatscht. Um Spiele geht es hier nicht mehr, LRG ist der wahr gewordene feuchte Traum für Sammler und Wiederverkäufer. Mir schwillt immer der Kamm, wenn ich LRG nur lese... ;-)

Gibt mittlerweile auch noch ein paar andere Firmen, die versuchen auf den Limited Zug aufzuspringen.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15594 - 9. Juli 2020 - 22:50 #

Ich finde die Preise jetzt nicht sooo überzogen. Teurer als die Onlineversion sind die Spiele doch zumindest bei Veröffentlichung nicht? Was der Gebrauchtmarkt macht, ist ja wiederum Angebot und Nachfrage. Ich habe gerade ein Fire Emblem für den GBA komplett für 90 Euro verkauft. Soll ich mich deswegen schlecht fühlen?
Niemand wird gezwungen, für eine physische Version das Mehrfache des Digitalpreises auszugeben.

Pro4you 19 Megatalent - 15459 - 9. Juli 2020 - 23:22 #

Alte Spiel Releases ist ja noch mal etwas anderes als mit der Intention ran zu gehen nur gering zu produzieren, wodurch du gerade Händler und weiterverkäufer wie Fliegen anziehst.

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Juli 2020 - 23:18 #

naja, sie müssen zu den Produkten, die es vorher nur digital gab, ja eine halbwegs realistische Einschätzung abgeben, wieviele Exemplare sie wohl als Retail Fassung raushauen können und das mit dem Copyright Inhaber entsprechend abklären.

Wenn man sich den deutschen Publisher strictlylimitedgames anschaut, da sieht man auf der Website schon ein paar mehr Exemplare, die übrig geblieben sind. Nicht alles geht sofort nach Minuten weg, manches ist noch Monate später erhältlich, auf deren Website sind aktuell noch etliche Relases normal verfügbar, obwohl sie schon vor Wochen oder Monaten angekündigt wurden und verfügbar waren. Ich denke aber auch, dass sie mit ihrem massiven Versandverzug, den sie hatten, einige Leute etwas vorsichtiger haben werden lassen.

v3to 16 Übertalent - P - 5559 - 10. Juli 2020 - 6:31 #

Also, ich wurschtel hin und wieder bei Box-Versionen bei Retrogaming-Titeln mit, wo es auch um sehr limitierte Auflagen geht. Da funktioniert die Denke nicht mehr, was ein Spiel nach Größenordnung und Qualität kosten soll, nur sehr eingeschränkt, wenn es sich für alle Beteiligten ein wenig lohnen soll. Die bei LRG aufgeführten Preise sind jetzt zwar nicht billig, aber mMn dennoch im Rahmen und man kann dem Vertrieb schlecht vorwerfen, dass der Versand aus den USA teuer ist.

Das ist aber auch eh nicht für Leute gemacht, die sonst bei jedem Sale zuschlagen. In meinem Bekanntenkreis sind es auch hauptsächlich Spieler, welche bei LRG kaufen, die prinzipiell digitale Downloads meiden.

SupArai 21 Motivator - P - 28877 - 10. Juli 2020 - 10:40 #

Ich sehe dort zwei Ebenen, und ganz deutlich: Natürlich ist der Versand aus den USA nicht zu teuer!

Wenn ich das aus (meiner) Sicht als Spieler sehe, geht es mir vorrangig darum, ein Spiel auch zu spielen. Mir ist mittlerweile sogar schnuppe ob als Download oder Retail, ich bin da sehr undogmatisch. Und wenn der Versand teurer ist, als das Spiel im Digitalen Store kostet, ist meine Entscheidung klar. ;-)

Ein Spiel wie Papers, please, was ich auf Cartridge durchaus kaufen würde, oder viele andere Vita-Spiele in der Vergangenheit, interessieren mich natürlich. Kommen aber einmal aufgrund des Preises von 40-45 $ all incl. - kommt da noch Zoll und MwSt. drauf, wenn man Pech hat? - und weil ich zum Verkaufsfenster nicht vor dem Rechner sitze(n kann) eh nicht in Betracht.

Preislich stimmt die Relation meiner Meinung bei seeehr vielen Titeln überhaupt nicht. Aber klar, wenn das die Cartridge-only-Spieler bereit sind zu bezahlen: Warum nicht? Ich bezweifle allerdings, dass die bei der Verkaufspraxis zum Zug kommen. Wenn es klappt, ist das eine Win-Win-Situation. Ist auch völlig ok, jeder hat seine Geldgräber und die sollten wir uns auch alle gönnen und Spaß mit Ihnen haben. Und auch klar: Wenn es um das Sammeln geht, ist der Fokus dann noch mal ein anderer. Ich bin übrigens seit längerem aus der Sammelei von Retro-Videospielen ausgestiegen, verstehe also ganz gut, wie "Sammeln" funktioniert. Ich bin Betroffener... ;-)

Nun springt LRG halt auf den nächsten Zug auf: N64-Titel und alte Spieleklassiker, peppt die mit Goodies auf, die wirklich rein garnichts Nostalgisches haben, sondern moderne Erzeugnisse sind, mit dem Ziel nostalgische Gefühle zu wecken. Das bewerte ich, nüchtern betrachtet, als geniale Idee. Ich verkaufe alte Produkte, die mich quasi nichts kosten (das ist meine Vermutung), mit Schnickschnack drumherum, damit Romantiker, Nostalgiker, Sammler und Gewinn riechende Wiederverkäufer mir ihr Geld geben. Auch wieder völlig ok, aber ein wenig kritische Distanz finde ich angebracht. Hier wird ein Produkt erschaffen, dessen Wert sich lediglich auf emotionaler Ebene begründet, und das nur dazu erschaffen wird, um Geld zu verdienen. Deshalb für mich auch nicht nachvollziehen, warum eine Monkey Island-Box für Sammler interessant ist. Wobei, eigentlich kann ich es doch nachvollziehen, weil Sammeln im Endeffekt ein heutzutage irrationales (wahrscheinlich archaisch begründetes) Verhalten ist. Ein Hobby halt.

LRG steht damit natürlich nicht alleine. Fast unser komplettes Wirtschaftssystem baut darauf auf, dass Menschen für Plastik- und Elektroschrott ihr Geld ausgeben. Ist auf jeden Fall ganz spannend zu beobachten, und mein Gemüt wird LRG nach dem nächsten Spaziergang durch eine Spielwarenabteilung wieder verdrängt haben... ;-)

Da ich mich nun im Computer- und Videospielebereich tummle, bekomme ich die Auswüchse natürlich eher dort mit. LRG ist da ja auch nur ein Player unter vielen.

v3to 16 Übertalent - P - 5559 - 10. Juli 2020 - 14:12 #

Ich tue mich allgemein etwas schwer mit dem Begriff Elektroschrott, so lange es eine Kundschaft gibt, welche die Produkte auch benutzt. Ebenso sehe ich nicht unbedingt das Sammeln als Hauptgrund. Die Leute in meinem Bekanntenkreis kaufen physikalische Versionen in erster Linie wegen des Spiels und dem haptischen Drumherums. Zum Teil auch, weil der digitale Handel boykottiert wird. Dass auf diese Klientel Unternehmen anspringen, ist mMn nicht verwerflich.

SupArai 21 Motivator - P - 28877 - 10. Juli 2020 - 14:33 #

Der Begriff "Verwerflich" würde mir hier auch nicht in den Sinn kommen.

Edit: Es ist sogar eine geniale Geschäftsidee.

Ich bezweifle übrigens, dass es LRG um die Schaffung eines Retail-Marktes geht. Vielleicht war das zu Beginn die Idee, und auch, kleineren Entwicklern zu ermöglichen, als Retail zu veröffentlichen. Aber das ist mittlerweile vorbei.

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Juli 2020 - 16:04 #

Ich verstehe Deine Haltung, aber ich schaue gerne ab und zu mal bei LRG rein, da die viele Releases für die Vita hatten. Ich bin auch froh, dass LRG dieses "Papers, please" noch regulär rausbringt. Das ging schon zum Neujahrs-Sale als "blind box" um, umso mehr freut es mich, dass ich jetzt noch eine Chance beim regulären Release erhalte.

Aber jeden Mist mache auch ich nicht mit, da halte ich mich genauso zurück. Zoll und USt kommen wohl nicht mehr dazu. Ob die das an ein internes Versandzentrum in Europa liefern und es dann von dort zugestellt wird, weiß ich nicht, aber bisher muste ich keine Einfuhrsteuer in top zahlen bei den Games. Und auch ich habe nicht jeden verdammten Vita Release mitgemacht, da wurde mir zum Teil stark übertrieben, bei manchen Games stimmt die Qualität einfach nicht.

Du hast bei Papers please noch richtig Glück gehabt, (ich übrigens auch). Es gab bereits ein paar physikalische Exemplare, die beim Neujahrs-Blowout Sale als "Wundertüten" versandt wurden, die gingen nach Erhalt im März oder so auf eBay vereinzelt deutlich über 200 EUR über die Theke.
Daher freue ich mich sehr, dass sie sich noch zu einem regulären Release am 24. Juli haben durchringen können.
Vielleicht machen sie es mit Super Meat Boy auch noch so. Das ging auch als Blind Box über die Theke, wenn mich nicht alles täuscht, nicht als offener limitierter Release.

Und was die Relasezeiten angeht, so gibt es ja zwei Releasefenster bei LRG. Wer am Nachmittag um 16 Uhr nicht zuschlagen kann (und das sollte man tatsächlich bei einigen Titeln direkt in der ersten Minute), der hat um Mitternacht die zweite Chance, wo die Restcharge verkauft wird. Ich bin auf diese Art an drei Exemplare von Metal Slug 3 für die Vita gekommen, eine reguläre und zwei Collectors Editions (im NeGeo Box Design).

Aber auch ich bin froh, dass der LRG Spuk ein wenig nachgelassen hat.

Sicherlich sind Sammler und Wiederverkäufer die Zielgruppe. Bei mir als Sammler kommen doppelte Exemplare meist nicht wegen des Weiterverkaufs-Wertes ins Haus, sie dienen vielmehr als "trade bait".

TheRaffer 21 Motivator - P - 25970 - 9. Juli 2020 - 18:42 #

Ich bin eindeutig keine Zielgruppe. Vor allem nicht für das Geld.

Cohen 16 Übertalent - 4739 - 9. Juli 2020 - 20:45 #

Mir reichen meine Original-Lucasfilm-Games-Boxen; die Ron-Gilbert-Spiele mittlerweile auch auf Boxen und Code-Scheiben signiert.

Bei Monkey Island 2 liegt sogar noch mein Kassenbon in der Schachtel:
https://i.imgur.com/lAlWoCR.jpg
https://i.imgur.com/MbPOBR7.jpg

5. Juni 1992... war das mein erster "Day One"-Kauf? Viel früher kann die Amiga-Version zumindest nicht erschienen sein.

Specter 18 Doppel-Voter - - 10062 - 9. Juli 2020 - 21:00 #

Ach, so Sammlerstücke finde ich ja toll :) Ich mag es auch am liebsten, wenn ich die Games aus meiner Jugend immer noch im guten Zustand und mit Anleitung sowie Verpackung besitze. ebay- oder Flohmarkt-Käufe alter Games kommen da nicht ran.

RoT 19 Megatalent - P - 14764 - 9. Juli 2020 - 23:13 #

ja, schöne erinnerung :) Gut aufbewahren :), zum glück ist das noch nicht so ein Thermopapier, das wäre denke ich schon hin...

Deepstar 15 Kenner - 3593 - 10. Juli 2020 - 8:44 #

Ich mag ja Retail sehr gerne, aber da ist für mich ja Mal gar nichts dabei leider.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105968 - 10. Juli 2020 - 14:16 #

Monkey Island 1+2 ist nur echt mit Drehscheibe. So! :p

thoohl 16 Übertalent - - 4641 - 10. Juli 2020 - 18:33 #

Bitte mal um Unterstützung, da ich den Sinn suche.
Der Händler verkauft Packungen von alten Klassikern, die den original Packungen nur angelehnt sind. Und das ziemlich hochpreisig? Ist das richtig?

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 11. Juli 2020 - 2:47 #

Nein, der Händler bringt physikalische Releases von Software heraus, die vorher "digital only" waren und für die er sich mit den Entwicklern über die Konditionen und die Größenordnung eines physikalischen Releases verständigt hat.
Das sind meist kleinere Chargen. PS4 oder Vita Games hatten von ca. 1000 bis hin zu 3000, seltener auch 5000 Einheiten, die beim Release angeboten wurden.
Ich glaube, dass für einen "limited" Switch Release eine Mindestmenge an Einheiten abgenommen werden muss. Das scheint eine Vorgabe von Nintendo zu sein, habe ich mal irgendwo gelesen. Ich weiß nur nicht mehr, wie hoch dieser Wert war.
LRG bringt keine Vita Games mehr raus (abgesehen von Paper, Please), da Sony für den Westen keine Cartridges für die Vita mehr herstellt. Eastasiasoft kann aber weiter Relases bringen, ebenfalls andere Publisher aus dem asiatischen Raum. Aber diese Verknappung der cartridges durch Sony sorgte für einige sehr kleine Auflagen bei den späten Vita Releases.

Und nun nochmal zu den Verpackungen:
Mittlerweile werden auch neue Auflagen von Games herausgebracht, die nur noch schwierig mit Verpackungen aufzureiben sind.
Und ab und zu sind auch Verpackungen dabei, die für die aktuellen Plattformen eher untypisch sind, aber einen deutlichen Bezug zum Originalsystem haben, auf dem sie berühmt/bekannt wurden.
Ein Metal Slug 3 für die Vita oder die PS4 kommt in der Collectors Edition also in einer Verpackung daher, die an Neo Geo Boxen aus den 90ern erinnert. Oder aber es wird ein Spiel für die Switch herausgebracht in einer Verpackung, die deutlich an Super-NES oder N64 Verpackungen angelehnt ist, um den Bzug zum damaligen System klarzumachen.

v3to 16 Übertalent - P - 5559 - 11. Juli 2020 - 9:40 #

Ich bin mal gespannt, ob sowas wie die Shantae-Neuveröffentlichung für den Gameboy Color Schule macht. Das ist ja eines von den Spielen, dass im Original für mehrere hundert Euro gehandelt wird.

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 11. Juli 2020 - 13:10 #

Ich habe gerade nochmals bei LRG gestöbert, die hatten tatsächlich eine kleine Auflage mit Shantae Boxen, die im Design einer GB Color Box daherkamen, da wurden wirklich nur die Boxen verkauft, die ein Shantae Cover hatten, die kamen ohne Spiel, aber sie kosteten trotzdem $29,99.
Wenn ich nun lese, dass die alten GBC Originale für solche Preise weggehen, dann ist dieser Preis natürlich wiederum ein Schnäppchen, aber es sind dennoch nur schön nachgemachte Boxen, nicht die wirklichen alten Originale.
Es hat auch schon Games gegeben, in denen Fake Module ohne Funktion als Beigaben mit enthalten waren.
Ähnlich mit einem Spiel, das ein Fake Megadrive Modul dabei hatte. Ich müsste aber nochmal stöbern, welches das war.

thoohl 16 Übertalent - - 4641 - 11. Juli 2020 - 16:14 #

Danke.
Es bedient dann anscheinend Sammler eines bestimmten Segments, und das anscheinend recht gut?

Bin seit 30 Jahren Computerspieler. Der Bereich ist mir neu (neutral gemeint)

Danke für die gute Info.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15594 - 11. Juli 2020 - 17:35 #

Halt nicht nur. Es gibt eben auch einmalig physische Versionen von Spielen, die sonst nur per Download zu erwerben sind.
Die Hüllen finde ich persönlich zwar interessant, aber 15 Dollar Versand für eine Hülle, die 99 Cent kostet, ist dann doch irgendwie des Guten zuviel. :)

Green Yoshi 21 Motivator - P - 29730 - 10. Juli 2020 - 20:00 #

Mein einziger Einkauf bei LRG war die Modul-Version von Divinity: Original Sin II für die Switch. Dem Spiel liegt auch eine farbige 48-seitige Anleitung bei, die perfekt in die Switch-Hülle passt. Sehr schade, dass normale Retail-Spiele für die Switch nie eine Anleitung besitzen.

partykiller 17 Shapeshifter - 7100 - 25. Juli 2020 - 23:57 #

So, der einzige Vita Release (Papers, Please) auf dieser Liste ist am 24.07.2020 erwartungsgemäß schnell ausverkauft gewesen. 3000 Exemplare haben sie aufgelegt, die erste Charge von ca. 70% war um 16:02 bereits nach zwei Minuten ausverkauft. Die restlichen 30%, die traditionell um Mitternacht dann an den Start gehen, waren vermutlich ebenfalls schnell durch. Da ich um 16 Uhr zugeschlagen habe, habe ich mir den Verlauf um 0 Uhr nicht mehr detailliert angeschaut. Mal gespannt, ob LRG irgendwie noch einen Weg findet, für die Vita etwas herauszubringen. Sonst dürfte sich nun einiges in Richtung eastasiasoft konzentrieren, dort kommen noch Limited Releases für die Vita.

euph 27 Spiele-Experte - P - 92942 - 20. Oktober 2020 - 7:03 #

Der Inhalt der Special Edition wurde nun bekanntgegeben, ebenso der Preis:

https://www.limitedrungames.com/blogs/news/announcing-the-boxset-of-every-mighty-pirates-dreams-the-monkey-island-anthology-for-pc

Mitarbeit
NoodlesJörg LangerRoT
News-Vorschlag: