Nintendo über Switch-Joy-Con-Probleme und die nächste Generation

Switch
Bild von Kati G.
Kati G. 6136 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S5,A1,J5
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

5. Juli 2020 - 3:29 — vor 20 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Nintendo Switch ab 379,90 € bei Amazon.de kaufen.
Wenn Sony und Microsoft Ende 2020 fast zeitgleich die nächste Generation ihrer Konsolen einläuten, hält Nintendo weiter an seinem Handheld-Verkaufserfolg Switch fest. In einem veröffentlichten Investorengespräch haben sich die Köpfe des Unternehmens für eine Verlängerung des Lebenszyklus der Switch entschieden. Die im März 2017 in den Markt eingeführte Hybridkonsole verkauft sich nach wie vor so gut, dass man mit der eingeschränkten Produktion während der Corona-Pandemie nicht nach kam. Zudem bietet man mit der normalen Variante und der Switch Lite zwei Konsolen mit unterschiedlichen Eigenschaften an, auf die sich die Entwickler konzentrieren können. So stünden noch einige hochkarätige Veröffentlichungen für die Switch im laufenden Jahr an, etwa Paper Mario - The Origami King, Final Fantasy Crystal Chronicles, Eastward, Doom Eternal oder Lego Star Wars - The Skywalker Saga.
 
Seitdem im vergangenen Jahr erstmals eine Sammelklage gegen Nintendo wegen fehlerhafter Joy-Con-Drifts in den USA eingereicht wurde, äußerte sich Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa nun erstmals zu den Vorwürfen, dass die Analogsticks Eingaben ohne Betätigung übermittelten und Software teilweise unspielbar machten:
 
Hinsichtlich der Joy-Con entschuldigen wir uns für jegliche Probleme, die wir unseren Kunden verursacht haben. Wir arbeiten weiter daran, unsere Produkte zu verbessern. Da die Joy-Con aber Objekt einer Sammelklage in den Vereinigten Staaten sind und es sich immer noch um ein ausstehendes Thema handelt, sehen wir davon ab, uns über konkrete Maßnahmen zu äußern.
Pro4you 19 Megatalent - 15476 - 5. Juli 2020 - 3:56 #

Freut mich zu hören! Die Switch geht einem anderen Konzept nach als der puren Grafikqualität. Ich freu mich auf die kommenden Titel. Das einzige was icb kit bei einem Nachfolger wünsche wäre Abwärtskompatibelität und einen 60 FPS Modus für diese Games. Das Konzept können sie gerne beibehalten.

v3to 16 Übertalent - P - 5693 - 5. Juli 2020 - 5:24 #

Soweit ich das mitbekommen habe, ist der Joycon-Drift konzeptionell bedingt. Es gibt inzwischen eine Reihe von Videos auf Youtube, wo defekte Joycons auseinandergebaut wurden und der Grund sind wohl Abrieb-Ablagerungen auf den Kontakten, die wohl nicht vermeidbar sind. Soweit ich das richtig verstanden habe, dürfte früher oder später fast jeder Joycon von dem Drift betroffen sein. Ich hatte deswegen bereits zwei ausgetauscht. Wenn man sich selbst an die Reparatur macht, kostet der Spaß pro Stick etwa 6 bis 7€. Was ich nicht ganz begreife, warum Nintendo das bei dem Produkt nicht gleich berücksichtigt und Analogsticks leichter austauschbar macht. Da wartet doch nur wieder Riesen-Ärger bei der Switch Light, bei der man gleich die Konsole auseinandernehmen muss, um an den Stick zu kommen.

LRod 18 Doppel-Voter - - 9514 - 5. Juli 2020 - 9:07 #

Ja, bei mir geht es mittlerweile auch los. Da bin ich von Nintendo eigentlich besseres gewöhnt..

Eine Switch 2 würde ich mir auch nicht kaufen, dafür ist die aktuelle zu sehr Staubfänger.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2063 - 5. Juli 2020 - 9:29 #

Naja, das Driftproblem kam ja erst letztes Jahr wirklich auf, vorher war das mehr oder weniger unbekannt. Zudem gibts auch viele Tutorials, die das Problem mit äußerem reinigen (zeitweise) lösen. Die Switch Lite war jedenfalls schon lange fertig als das echt aufkochte. Sprich, das mag ein systematisches Problem sein, aber auch eins der Nutzung, in diesem Fall eben ca. 2 Jahre. Da bisher keine Veränderungen festgestellt wurden, gehe ich mal auch von aus, das Nintendo auch noch keinen Plan hat, wie das zu lösen ist. Interessant wirds bei Ankündigung der Switch 2 oder Switch Pro, da sollten sie doch mal auf das Problem reagieren.

v3to 16 Übertalent - P - 5693 - 5. Juli 2020 - 9:41 #

Was heißt naja? Das Thema ist jetzt nicht erst seit gestern und lange vor der Switch Light bekannt. Die erste News dazu gab es bei Nintendolife Anfang September 2018. Ich hatte meine Switch etwa ein Dreivierteljahr, als der erste Controller selbständig nach rechts steuerte.
Was ich denke, dass sich das Thema nicht so ohne Weiteres lösen lässt. Man hätte den Analogstick aber auch zum Verschleißteil erklären, was er Stand der Dinge auch ist und die Sticks wechselbar machen können.

zuendy 15 Kenner - 3865 - 6. Juli 2020 - 10:47 #

Ich fands kacke wie Nintendo damals darauf reagiert hatte, indirekt haben sie einem ja erklärt, man wäre selbst daran Schuld, was ja dann erst zu dem eigentlichen Eklat führte. In diesem Fall habe ich nicht viel Mitleid übrig.

firstdeathmaker 18 Doppel-Voter - - 9126 - 5. Juli 2020 - 23:38 #

Die Nintendo Switch Kontroller kommen mir sowieso total billig Produziert vor. Meine letzte Konsole war eine PS3, da waren die Kontroller um Welten besser. Und das gilt auch für den Pro Kontroller der Switch. Wo bei der PS3 die Buttons rechts und die Schultertasten alle Zwischenstufen zwischen ein/aus kennen, gibt es bei der Switch nur ein/aus. Das ist vor allem bei Rennspielen blöd. Selbst nach jahrelanger Nutzung klappert an den PS3 Kontrollern nix, obwohl zahllos runtergefallen. Ich mag meine Switch zwar, auch wegen der Portabilität, aber was Grafik und die Kontroller angeht könnte die ruhig mehr bieten.

LRod 18 Doppel-Voter - - 9514 - 6. Juli 2020 - 17:38 #

Die XBox-Controller kommen wir auch deutlich wertiger vor als die JoyCons. Selbst ohne diesen nervigen Drall sind die kein Ruhmesblatt...

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7339 - 7. Juli 2020 - 7:28 #

Sehe ich auch so. Die Switch hat softwareseitig vieles sehr gut gemacht, aber die Hardware ist billig produziert.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5407 - 7. Juli 2020 - 11:44 #

Ich bin ja eher der Meinung, daß der PS3-Controller das einzige mir bekannte Modell ist, bei dem die Produktfälschungen aus China eine bessere Qualität als das Original haben. Die Analogsticks machen schon ab Werk einen labbelig-ausgelutschten Eindruck, der Kunststoff der ungüstig geformten Analogstickpilze beginnt sich nach einigen Jahren aufzulösen, und als Sahnehäubchen gibt es mit zunehmendem Verschleiß Kontaktprobleme in Zusammenhang mit dem Digipad und dem linken Analogstick. Demons-Souls-Spieler können da fluchenderweise ein Lied von singen, googlen'se mal.

advfreak 17 Shapeshifter - - 8039 - 5. Juli 2020 - 9:56 #

Der originale Switch Controller Pro ist aber wirklich ein tolles Teil, den sollte man sich unbedingt gönnen. Kein Vergleich zu den Joycons. Wenn man halt im TV Mode ausschließlich zockt.

Sokar 19 Megatalent - P - 13655 - 5. Juli 2020 - 10:22 #

Du kannst ihn auch nutzen wenn du den Stand-Up-Modus nutzt. Mach ich auch hin und wieder, z.b. im Zug. Oder wenn ich zu Faul bin, einen meiner Bildschirme auf die Switch umzustellen ;)

advfreak 17 Shapeshifter - - 8039 - 5. Juli 2020 - 11:09 #

Oha, danke für den Tipp, wußte gar nicht das des geht! :)

v3to 16 Übertalent - P - 5693 - 5. Juli 2020 - 10:47 #

Ich mag den Pro Controller nicht so recht, bzw benutze ihn auch nur, wenn ich die Switch über die Capture Card laufen habe. Irgendwie sind die Stutzen links und rechts seltsam - jedenfalls habe ich bei dem Controller während des Spielens immer das Gefühl, dass er mir in den Händen hochrutscht. Das Digikreuz ist auch recht labberig.

advfreak 17 Shapeshifter - - 8039 - 5. Juli 2020 - 11:11 #

Ja du mit deine Wurschtfinger! xD

Nein Spaß, ja komisch, also ich hatte mit diesem Joycon-Adapter da keine Freude, grad vor allem wegen den L & R Tasten. Aber das scheint vermutlich auch Geschmacksache zu sein. Es ist halt praktisch wenn man den Pro Controller am Tische liegen hat und nur auf den Knopf drücken muss damit sie läuft. Die Joycons bleiben immer dran. :)

firstdeathmaker 18 Doppel-Voter - - 9126 - 5. Juli 2020 - 23:39 #

Der ist zwar besser als die Joycons, aber immer noch weit entfernt von einem Playstation Controller was die Qualität und die Funktionen angeht.

Wunderheiler 21 Motivator - 28790 - 5. Juli 2020 - 23:44 #

Auf keinen Fall. Miese Akkulaufzeit, Gummiabrieb an den Sticks, quietschende Trigger. Der PS4 Controller ist mit Abstand am schlechtesten.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5339 - 6. Juli 2020 - 9:24 #

Ich habe 2 PS4 Controller (über 3 Jahre alt) um kein Akkuproblem zu haben. Gummiabrieb und quietschende Trigger habe ich zum Glück auch nicht. Vielleicht hast Du ein Montagsmodell erwischt.

Wunderheiler 21 Motivator - 28790 - 6. Juli 2020 - 9:47 #

Akkuprobleme hab ich auch nicht direkt. Sie ist halt generell nur Ultrakurz. Das mit den Gummiabrieb und den Triggern sind soweit ich gehört habe bekannte Probleme, ähnlich wie mit den Joy Con (wo meine 4 Release Varianten zum Glück trotz 4stelliger Stundenzahl einwandfrei funktionieren).

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 6. Juli 2020 - 10:08 #

Ich kann mich da auch nicht beschweren. Beide PS4-Controller die ich hatte, haben bisher keine Probleme gemacht. Die Akkulaufzeit ist grundsätzlich nicht berauschend, aber hat sich auch nicht verschlechtert. Glücklicherweise kann ich aber auch entspannt spielen und sitzen, wenn das Ladekabel angeschlossen ist.

zuendy 15 Kenner - 3865 - 6. Juli 2020 - 10:50 #

Die Laufzeit ist echt mies und er liegt mies in meiner Hand, vom Handling her mag ich die PS3 Dinger lieber. Die Vertiefungen von der 4 in die Sticks der 3 und das Teil wäre perfekt. Gummiabrieb und Quietschgeräsche habe ich auch nicht.

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 6. Juli 2020 - 10:55 #

So unterschiedlich können die Wahrnehmungen sein. Den PS3-Controller finde ich in allen Bereichen schlechter, als den PS4-Controller.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5407 - 7. Juli 2020 - 11:31 #

Die PS4-Controller haben - genau wie die PS3-Controller - eine konkurrenzlos miese Akkulaufzeit, ansonsten sind sie ok. Zumindest habe ich noch keine verschleißbedingten Probleme erlebt. Allerdings würde ich auch sagen, daß die Pro-Controller besser verarbeitet sind. Dafür haben sie auch nur digitale Schultertasten und der Rumble-Effect macht einen schwächlichen Eindruck. Irgendwas ist eben immer.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10422 - 7. Juli 2020 - 12:12 #

Dazu kommt das dusselige Geleuchte, als ich noch eine PS4 hatte war ich oft versucht dem ein Ende zu setzen.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5407 - 7. Juli 2020 - 12:16 #

Solange es gedimmt nach vorne herausleuchtet, stört mich das nicht. Wobei sich mir der Mehrwert durch das Leuchten auch nicht erschließt. Vielleicht brauchte ein junger Produkt- oder Projektmanager mal was für seinen Lebenslauf.

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 7. Juli 2020 - 12:21 #

Brauchen tue ich die Beleuchtung auch nicht, aber gestört hat sie mich bisher auch noch nie.

Pro4you 19 Megatalent - 15476 - 6. Juli 2020 - 1:03 #

Gerade was die Qualität angeht ist der dem PS4 überlegen.

thatgui 15 Kenner - P - 3334 - 6. Juli 2020 - 7:30 #

Mir ist der zu teuer, ich nutze einen SN30pro von 8 Bit Do, der ist günstiger, vielseiteiger und die Verarbeitung ist 1A.

Wunderheiler 21 Motivator - 28790 - 6. Juli 2020 - 8:15 #

In welcher Hinsicht vielseitiger?

thatgui 15 Kenner - P - 3334 - 6. Juli 2020 - 10:32 #

Ich hab verschiedene Modi: Dinput, XBOX-Emu, Switch, theoretisch auch mit Android/iOS - hab ich aber nicht wirklich probiert

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5339 - 6. Juli 2020 - 11:26 #

Ich habe den Bluetooth Dongle von 8bitdo. Damit kann ich Bluetooth Controller fast beliebig mit anderen Geräten koppeln also z.B. mit dem Switch Pro Controller kabellos am PC spielen oder mit dem PS3 Controller an der Switch spielen.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5407 - 5. Juli 2020 - 10:50 #

Etwa dreieinhalb Jahre nach der Markteinführung einer Konsole dürfte es schon weitgehende Planungen für den Nachfolger des Nachfolgers der aktuellen Generation geben.

Hermann Nasenweier 19 Megatalent - P - 14470 - 5. Juli 2020 - 11:18 #

Ich finde es gut wenn die Switch weiterläuft. Ich mag diese kurzen Zyklen nicht, die Grafik ist mittlerweile so gut dass mir die Verbesserungen egal sind. Und solange es gute Spiele dafür gibt, können die die Switch ruhig noch etwas laufen lassen.

Bei den Joycons hatte ich bis jetzt keine Probleme, hoffe aber das Nintendo da eine Lösung findet. Wobei ich generel das Problem eher bei den Akkus sehe, zumindest von anderen Konsolen ist das der die Ursache Nr. 1 wenn ich einer kaputt geht.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 185823 - 5. Juli 2020 - 11:34 #

Der Newstitel ist etwas irreführend, da eine "nächste Generation" bei der Switch überhaupt kein Thema ist. Weder faktisch noch im Text. Clickbait? Mißverständnis?

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9457 - 5. Juli 2020 - 11:37 #

Irgendjemand gab mir den Tipp, es mit WD40 zu versuchen. Den Analogstick kurz von allen Seiten ansprühen, rundherum bewegen, abwischen, was zu viel ist - fertig. Die Joy-Cons gehen nun seit einem jahr wieder sehr gut. Scheint aber nicht immer zu helfen.

v3to 16 Übertalent - P - 5693 - 5. Juli 2020 - 11:55 #

Hielt bei mir etwa eine Woche.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8122 - 6. Juli 2020 - 7:23 #

Von dem "Wundermittel" würde ich tendenziell die Finger lassen, wenn man keine festgesetzten Muttern hat, etwas entölen will oder Metallteile von Schmutz und Aufklebern reinigen will.

Mir ist mal ne Dose Kontaktspray, was ja auch WD-40 sein soll, über Wochen unbemerkt über meinem GBA aufgegangen und dann über das Gerät gelaufen. Sämtliche Gummis haben sich aufgelöst, das Plastik ist richtig spröde geworden. WD-40 entzieht also vermutlich genauso gut Weichmacher, wie die Sonne auf alten Plastikteilen. Sprich wer weiß, wie stark das WD-40 durch die Aktion den Plastik zusätzlich hat altern lassen.

Wunderheiler 21 Motivator - 28790 - 6. Juli 2020 - 10:02 #

Wobei "ein kleiner Spritzer" und "eine Dose über Wochen" schon ein dezenter Unterschied ist. Laut Hersteller greift WD40 übrigens keine Gummis und von Kunststoffen nur bei "Bei klarem Polykarbonat und Polystyrol können Haarrisse oder größere Risse auftreten, wenn sie mit WD-40 Multifunktionsprodukt in Kontakt kommen". Keine Ahnung ob die in Controllern verbaut werden.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8122 - 6. Juli 2020 - 16:41 #

Gerade mal nach geguckt, was ich für ein Kontaktspray hatte. Das war Kontakt 60, also eher für die oxidierten Härtefälle. Das besitzt schon ein paar mehr H- & P-Sätze, als WD40 und muss hinterher bei feiner Elektronik auch möglichst ausgewaschen werden. Ist nämlich sehr aggresiv, daher gibt es auch eine Waschlösung und deshalb hat es sich auch nach ein paar Jahren durch die Dose gefressen und letzten Endes beim GBA weiter gemacht.

Ich habe es aber auch gar nicht für feine Elektronik eingesetzt, stand nur ungünstig. Was hat der GBA da zu suchen gehabt? Der GBA hat irgendwann im Urlaub bei den Eltern nen Light-Mod bekommen. Doch hat ihm das dann auch nichts mehr geholfen ;)

Dennoch würde ich WD40 wirklich nur als Notlösung einsetzen, wenn man wirklich nicht einschicken kann (wie handhabt Nintendo das jetzt eigentlich) oder nicht selbst aufschrauben will.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15721 - 8. Juli 2020 - 22:27 #

Ich mache meine DS lite seit Jahren mit Elektronik-Kontaktspray wieder flott. Von WD40 würde ich auch die Finger lassen.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9457 - 13. Juli 2020 - 23:37 #

Nachdem ich mal wieder die JoyCons benutzt habe und nicht meinen ProController, musste ich feststellen, dass W40 tatsächlich keine Sache für die Ewigkeit ist.
Das muss Nintendo einfach besser hinkriegen. Klar, ich bin mit dem ProController mehr als zufrieden, aber man will ja auch mal simultan spielen und da will ich mir nicht jedes Jahr ein neues Paar Joy-Cons kaufen müssen.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7339 - 6. Juli 2020 - 7:25 #

Ich kann das bestätigen. Dazu kommt, dass ich als erwachsener Mann mit den Joy-Cons nicht so gut zurecht komme. Ich muss dabei mein Handgelenk drehen, während ich beim Pro-Controller tatsächlich nur die Daumen verschieben muss und außerdem einen größeren Wirkungsbereich bei den Tasten und Sticks verspüre und damit weitaus präziser steuern kann.