Nintendo reduziert Engagement im Mobile-Bereich

iOS Android
Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 30094 EXP - 21 Motivator,R10,S4,C1,J10
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

22. Juni 2020 - 15:47 — vor 22 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Wie das Wirtschaftsmagazin Bloomberg  berichtet, wird Nintendo von seinen bisherigen Plänen im Mobile-Bereich abrücken. Als einer der Gründe dafür werden die enttäuschenden Umsätze von Super Mario Run im Vergleich zu anderen Spiele-Apps in den vergangenen Monaten genannt. Während letztere ihren Umsatz steigern konnten, sank der Umsatz von Super Mario Run in diesem Zeitraum.  Die guten Verkaufszahlen des im März erschienenen Switch-Titels Animal Crossing - New Horizons sorgten hingegen dafür, dass der Aktienkurs von Nintendo letzte Woche auf ein Zwölfjahreshoch stieg.

Vor zwei Jahren hatte Shuntaro Furukawa, der aktuelle Präsident von Nintendo, noch verkündet, dass Nintendo plane, drei Mobile-Spiele pro Jahr zu veröffentlichen und einen Jahresumsatz von einer Milliarde Dollar prognostiziert. Im Mai dieses Jahres erklärte er, dass es aktuell nicht der Plan sei, viele neue Spiele für mobile Geräte auf den Markt zu bringen. Auch der Geschäftsführer von DeNA Co., dem Kooperationspartner von Nintendo für mobile Spiele, erwartet frühestens im März nächsten Jahres neue Apps von Nintendo.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22112 - 22. Juni 2020 - 15:55 #

Eine gute Nachricht und vielleicht der Beginn das auch der Mobile-Bereich nicht die eierlegende Wollmilchsau ist.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33239 - 22. Juni 2020 - 17:46 #

Der Mobile-Markt ist einfach ein Haifischbecken. Die dicksten Fische können sich vor Geld nicht retten, die kleinen haben aber keine Chance. Nintendo hat hier wohl erfahren müssen, dass es im Mobile-Bereich zumindest nicht aus dem Stand ganz am oberen Ende der Nahrungskette steht.

Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4027 - 22. Juni 2020 - 20:53 #

Ich hoffe es auch so sehr....

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 12730 - 22. Juni 2020 - 15:56 #

Naja, so groß war das Engagement nicht wirklich. Meine Frau hätte ja gerne ein Nintendogs fürs Smartphone. Unseren 3ds nehmen wir zum Wandern oder auf Conventions mit, aber so im Alltag wäre doch eine Smartphone-Version von Nintendogs bequemer. Mario Run hingegen war echt nicht die Wucht.

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 22. Juni 2020 - 16:02 #

Das Engagement machst du daran fest, weil deine Frau kein Nintendogs bekommen hat?

advfreak 17 Shapeshifter - - 8041 - 22. Juni 2020 - 15:57 #

Das machte ja auch irgendwie keinen Spaß, überhaupt kein Vergleich zu einem Switch Titel. Da zock ich lieber was vernünftiges auf der Lite unterwegs anstatt so einen Abklatsch.

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 22. Juni 2020 - 16:03 #

Gute Nachrichten für die Zukunft

Zup 13 Koop-Gamer - P - 1699 - 22. Juni 2020 - 16:13 #

Das liegt aber auch ein gutes Stück an der nicht gerade hervorragenden Qualität dieses Spiels. Ich kenne eigentlich überhaupt keine "Spiele-App", die wirklich den Titel "Computerspiel" verdienen würde. Allerdings kenne ich auch nur den mit Minispielen zersetzten Google-Play-Store.

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 22. Juni 2020 - 16:37 #

Dir ist schon klar, dass es sich hier um Nintendo Mobile Spiele handelt und keine "Computerspiele". Selbst ein Switch oder PS4 Game fällt nicht unter dem Begriff Computerspiel, rate mal warum. Was du meinst gibt es aber auf Smartphones. Nennt sich XCOM: Enemy Within, The Witness oder Baldur's Gate Enhanced Edition, da dass "echte"/nicht first Mobil Spiele sind die aufs Smartphone geportet wurden und es schon vorher auf den "etablierten Plattformen" wie PC gab.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10455 - 22. Juni 2020 - 17:04 #

Du kennst Civ 6 fürs Tablet nicht?
Stardew Valley gibt es auch FM2020 auch.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33239 - 22. Juni 2020 - 17:49 #

Das, was du als "hervorragende Qualität" bezeichnest, ist aber mobil nicht das, was das große Geld macht (und was Nintendo entsprechend interessieren dürfte). Das sind eher die "Minispiele", die mehr Umsatz machen als nahezu jedes Computerspiel, selbst wenn man da noch die Konsolen-Varianten dazurechnet.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21531 - 22. Juni 2020 - 19:52 #

Battle of Polytopia, Retro Bowl, New star soccer, 80 days, banner saga kommen mir so spontan in den Sinn

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22986 - 22. Juni 2020 - 16:29 #

Mobile zocken nur aufm Handheld. Smartphone wäre nur eine Notlösung oder Gelegenheitsoption. Halt..aber Cash of Clans und so läuft doch gut...

vanni727 15 Kenner - - 3260 - 22. Juni 2020 - 16:36 #

Bei den seltsam umgesetzten Spielen und grad auch dem Monetarisierungsmodel bei Mario Kart brauchen sie sich nicht zu wundern, dass es nicht so gut lief. Aber schön, dass hier wenigstens kein weiterer Mist zu erwarten ist :-).

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 4107 - 22. Juni 2020 - 16:42 #

Ok, gut.

Deepstar 15 Kenner - 3603 - 22. Juni 2020 - 17:03 #

So schlecht fand ich den Mario Kart Ableger nicht. Aber der war Nintendo ja zu teuer in der Entwicklung.

Mario Run war aber echt nicht der Brüller. Da gab es wirklich viel bessere und auch schon etabliertere Endless-Runner.

euph 27 Spiele-Experte - P - 95104 - 22. Juni 2020 - 18:19 #

Für mich kein Verlust

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 14840 - 22. Juni 2020 - 18:23 #

Wenn sie mal ein vernünftiges Spiel rausbringen gerne, aber nicht diese Cash Grabs die es bisher waren.
Warum nicht ein Fire Emblem oder Advance Wars auf dem Tablet (ja ich weiss, es gibt bereits Fire Emblem, ich meine eine richtige Version)? Würde sich doch super auf dem Touch Display machen.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10455 - 22. Juni 2020 - 18:28 #

Weil sich dann keiner mehr eine Switch kauft.

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 14840 - 22. Juni 2020 - 19:59 #

Es gibt immer noch genug Spiele die für die Switch besser geeignet sind als jedes Tablet.

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 22. Juni 2020 - 20:04 #

Wieso solltest du dir selbst Konkurrenz machen?

Vampiro 24 Trolljäger - P - 51966 - 22. Juni 2020 - 21:10 #

Switch Superlite incoming.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15739 - 22. Juni 2020 - 21:36 #

Ein bisschen erstaunlich. Nachdem Fire Emblem mobile ja offensichtlich ganz gut gelaufen ist, trotz schon recht offensichtlichem Monetarisierungswahn, haben sich offenbar ermutigt gefühlt, bei Mario Kart Tour alle Geldscheffel-Hemmungen fallen zu lassen, und sind offensichtlich auf die Nase gefallen. Es gibt den mündigen Konsumenten also doch!

Sokar 19 Megatalent - P - 13656 - 22. Juni 2020 - 21:57 #

Der "Monetarisierungswahn" rührt auch daher, dass der Umsatz seit dem ersten zwar um 2/3 gefallen ist. Es scheint, als wollen sie mit den neuen Monetarisierungsmöglichkeiten die vorhandenen Wahle weiter ausquetschen. Ich spiele es zwar und hab auch hin und wieder mal Geld ausgegeben (1x im Jahr oder so), aber auf den Zug bin ich nie aufgesprungen. Das mit dem Abo ist ja der größte Schwachsinn, bissl QoL und andere Skins für ~11€ im Monat.

Sokar 19 Megatalent - P - 13656 - 22. Juni 2020 - 22:00 #

Ihr Flagschifftitel Mario Run und Mario Kart World Tour kamen nicht so gut an, und waren auch einfach keine guten Spiele. Dazu die sehr klassische bis fast schon freche Monetarisierung, die werden sich viele nicht gefallen lassen und haben sie wohl schnell wieder deinstalliert. Fire Emblem Heroes läuft zwar gut, aber hat ist der Umsatz seit dem ersten Jahr auch um 2/3 gefallen, das wird seit einigen Monaten mit neuen, teils sehr aggressiven Monetarisierungsmöglichkeiten versucht auszugleichen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 19554 - 22. Juni 2020 - 22:01 #

Super Mario Run war solide, der Rest eher nicht.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 185929 - 22. Juni 2020 - 22:22 #

Na so ein Glück, da bleibt uns ne Menge Schund erspart.

Henning Lindhoff 18 Doppel-Voter - P - 9909 - 23. Juni 2020 - 7:23 #

Nintendo gilt zwar als „Bleib-zu-Hause-Aktie“, doch der Gesamtumsatz sank trotz Corona im vergangenen Quartal um 4,88 Prozent. Die Konkurrenz durch Sony und Microsoft macht den Japanern das Leben schwer. In den vergangenen 10 Jahren fiel der Umsatz um 4,17 Prozent pro anno, der Bruttogewinn um 8,53 Prozent, der Nettogewinn um 3,57 Prozent. Der Free Cashflow zumindest konnte 2019 wieder leicht um 12 Prozent steigen, wird aktuell mit umgerechnet 2,6 Mrd. USD beziffert. Die Bilanz des Unternehmens ist stark. Das Current Ratio liegt bei 4,10. Die liquiden Mittel machen 57 Prozent der Buchwerte aus. Für Zukunftsinvestitionen ist Geld vorhanden. Doch dafür muss mehr kommen als das Mario-Franchise. Die neue Konsole Switch konnte in den letzten 3 Jahren Fans zurückholen. Doch gerade technisch hat Nintendo in der letzten Dekade wenig vorangebracht, während die Konkurrenten auf- und überholten.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22986 - 23. Juni 2020 - 10:54 #

Der Zielgruppe ist es, denke ich, sowas von egal was die Switch hardwaretechnisch kann ^^ Die Spiele sind wohl das Zauberwort und die Ergonomie der Konsole.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 12730 - 23. Juni 2020 - 12:10 #

Der Bereich der Konsolen mit anspruchsvoller Hardware ist durch Microsoft, Sony und den PC gut abgedeckt, da gibt es für Nintendo Nichts mehr zu holen. Die Switch ist dafür vom Design her eine sehr gute Konsole.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10455 - 23. Juni 2020 - 12:19 #

Daher verkaufte sich der Gamecube so gut, die Wii so schlecht.
Wenn sie besser HW haben wollen müssen sie Apple fragen.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 12730 - 24. Juni 2020 - 7:30 #

Wobei das Problem beim Cube wohl eher die Spiele waren, dazu zeigte die Jahre vorher auch die PS1 ihre Talente. Der N64 profitierte wohl noch viel vom SNES und dem Wechsel von 2d zu 3d.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60966 - 24. Juni 2020 - 8:27 #

Das N64 kam aber nach der PS1 (und war technisch besser), der Gamecube kam nach der PS2 (und war technisch besser).

Das N64 war dennoch zweifellos innovativer, was Technik und Spiele angeht, da stimme ich zu.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 9060 - 23. Juni 2020 - 19:11 #

Das war die Problembeschreibung. Was ist die Lösung? Jetzt berate uns bitte.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15739 - 23. Juni 2020 - 20:20 #

Und was hat das mit der News zu tun?

TheRaffer 21 Motivator - - 26366 - 23. Juni 2020 - 10:24 #

Ich persönlich brauche Mobile weder von Nintendo oder sonst einem Hersteller. Es wundert mich aber schon, da doch gerade Nintendo mit den ganzen „Hüpf“-Spielen eine Menge Lizenzen hat, die sich für solche Geräte eignen.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9473 - 23. Juni 2020 - 12:42 #

Mich hat das nie gereizt.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 9060 - 23. Juni 2020 - 17:06 #

Vielleicht deuten wir das nur falsch. Vielleicht heißt reduzieren auch, die Games kommen nur noch für Displays bis 3,5 Zoll.