Werewolf the Apocalypse - Heart of the Forest: Neues Spiel im World of Darkness-Universum

andere
Bild von schlammonster
schlammonster 208889 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Platin-Abonnement.Vielschreiber-Veteran: Hat 500 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

14. Juni 2020 - 13:38 — vor 37 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Gute Nachrichten für Werwolfliebhaber und Naturaktivisten: Die Entwickler von Different Tales haben mit Werewolf the Apocalypse - Heart of the Forest ein neues Spiel im World of Darkness-Universum angekündigt. Dazu wurde ein kurzer Teaser veröffentlicht, den ihr euch unter diesen Zeilen anschauen könnt. Details zum Titel sowie die letztendlich unterstützten Plattformen sollen jedoch erst im Juli veröffentlicht werden.

Wie eingangs geschrieben, sollen die Einzelheiten erst noch bekanntgegeben werden. Jedoch kann man dem Teaser entnehmen, dass die zugrunde liegende Story des Titels wohl ähnlich der, des noch in diesem Jahr für die Veröffentlichung angekündigten, Werewolf the Apocalypse - Earthblood (zur Angeschaut-News) von Cyanide sein könnte. Nach dieser stellt ihr euch mit den Mitgliedern eines Werwolf-Rudels in die Dienste des Naturschutzes und bekämpft Umweltsünder, die euren Lebensraum zu zerstören drohen.

Jedoch wird sich wohl das Genre von Heart of the Forest deutlich vom Action-RPG-Ansatz des Schwestertitels Earthblood unterscheiden. Das Studio Different Tales wurde von Jacek Brzezinski und Artur Ganszyniec gegründet, die ehemals am ersten The Witcher mitgewirkt haben. Laut Angaben auf der Homepage des Studios wollen sie sich einem ruhigeren Erzählstil widmen, mittels dem ihr die Geschichten in eurem eigenen Tempo erleben könnt. Das Magazin Gematsu veröffentlichte dazu vor etwa einem Jahr auch ein von Ganszyniec verfasstes Manifest mit dem Titel "In Praise of Slow Games" ("Ein Lob auf langsame Spiele"). Jonathan Bolding vom englischen Magazin PCGamer spekuliert aus diesem Grund, ob sich das Spiel nicht letztendlich als eine Art Visual Novel, wie zum Beispiel Vampire the Masquerade - Coteries of New York, entpuppen könnte.

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 145786 - 14. Juni 2020 - 17:44 #

Visual Novel? Ja, warum nicht. Bin interessiert.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10443 - 14. Juni 2020 - 19:06 #

Kann mal bitte jemand das Licht einschalten.

sigug (unregistriert) 14. Juni 2020 - 20:05 #

Auf der einen Seite: Yay, endlich wird nach 20 Jahren endlich mal was mit der IP gemacht.
Auf der anderen Seite: 8 von (gefühlten) 10 Projekten sind visual novels. wtf. Warum gibt es sowas überhaupt?

Ansonsten, komme überhaupt nicht hinterher mit Spielen auf die Wunschliste zu setzen. Momentan schon ca. 20 neue seit den letzten paar Tagen.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8385 - 15. Juni 2020 - 8:09 #

Du meintest die Frage sicher rhetorisch. Aber, der Name ist halt Programm. Man versucht lesefaule Leute durch grafische Elemente zum Lesen zu bewegen. Da sich das aber auch in Comics kann, kommt dann noch der Aspekt des Hörbuchs und des Playbooks hinzu. Das Beste aus drei Welten, sozusagen :)

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11903 - 14. Juni 2020 - 23:20 #

Mir egal, was sie draus machen, hauptsache es taugt was. Dafür haben wir nicht mal zu Schulzeiten damals genug Spieler für eine Gruppe zusammengekriegt, ein Computerspiel wäre optimal.