Sammelklage in den USA: Archive.org droht das Aus

Bild von Kati G.
Kati G. 5036 EXP - 16 Übertalent,R8,S5,A1,J5
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

4. Juni 2020 - 12:15 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert
Spiele-Klassiker wie SimCity, Dune 2, Stunts oder Prince of Persia im Browser spielen? Kein Problem mit der Software Library von archive.org. In alten Erinnerungen schwelgen und GamersGlobal so erleben, wie es am 23. Februar 2011 aussah – mit all seinen Vor- und Nachteilen? Einfach in die Wayback Machine einsteigen. Das Internet Archive sammelt seit 2006 alle möglichen digitalen Daten und hält sie für die Ewigkeit fest, für jeden per Mausklick zugänglich. Doch nun könnte die US-Justiz der Datensammelei ein Ende bereiten.

Mehrere US-Verlage haben eine Sammelklage gegen die Betreiber von archive.org eingereicht. Streitpunkt sind dabei vor allem Bücher. In der Open Library des Archivs stehen rund 1,5 Millionen Schriftwerke als digitale Ausgabe bereit, die nach einer kostenlosen Anmeldung virtuell "ausgeliehen" werden können. Eine Abgabe an Autoren oder Verlage findet nicht statt. Während das Internet Archive sich darauf beruft, eine gescannte Ausgabe eines erworbenen Originals an Zweite verleihen zu dürfen, sehen die Kläger darin eine Urheberrechtsverletzung. „Etwas zu verschenken, das nicht dir gehört, ist ganz einfach Diebstahl und hat nichts mit Großzügigkeit zu tun“, heißt es in dem Schreiben, das einem US-Gericht vorliegt. 

Das Wort 'Großzügigkeit' bezieht sich in diesem Fall auf eine Aktion des Internet Archive, das die Begrenzung von gleichzeitigen Zugriffen auf ein Buch während des Corona-Lockdowns aufgehoben und kurzfristig die National Emergency Library ins Leben gerufen hatte. Eine Lobby-Vereinigung von Schriftstellern und Autoren verfasste daraufhin ein öffentliches Protestschreiben, das nun zu einer offiziellen Klage führte.

Anwälte schätzen die Erfolgschancen der Kläger als gut ein, da die Argumente auf geltendem Recht beruhen. Eine Verurteilung könnte Kosten von bis zu 150.000 US-Dollar mit sich bringen – pro Buch. Eine Summe, die das Aus für das Internet Archive und seine über 6.000 Titel umfassende Spiele-Bibliothek bedeuten würde.

Wolfen 16 Übertalent - P - 4557 - 4. Juni 2020 - 10:40 #

Na hoffentlich finden die da noch eine andere Lösung, wäre echt schade drum!

Slaytanic 24 Trolljäger - - 56428 - 4. Juni 2020 - 15:11 #

Das hoffe ich auch.

Ganon 24 Trolljäger - P - 58096 - 4. Juni 2020 - 10:41 #

Das wäre bedauerlich, aber ich kann die Sicht der Verlage verstehen. Kann man nicht die Bücher runternehmen, aber das Webseitenarchiv behalten?

euph 27 Spiele-Experte - P - 88954 - 4. Juni 2020 - 11:06 #

Ich denke doch, dass das möglich sein sollte.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 10935 - 4. Juni 2020 - 11:31 #

Ich hoffe es sehr. :(

Jürgen 24 Trolljäger - P - 54392 - 4. Juni 2020 - 11:45 #

Wäre wünschenswert. Wobei ich mir mit der Vorgeschichte, dass da gescannte Kopien schon seit längerem ausgeliehen werden können, da wenig Hoffnung mache. Die Verlage / Rechteinhaber werden jetzt wahrscheinlich alles auffahren.

Elfant 24 Trolljäger - P - 48507 - 4. Juni 2020 - 14:15 #

Archive.org steht ja schon seit Jahren auf deren Abschussliste. Wenn ich es aus vorherigen Prozeßen korrekt verstanden habe (und erinnere) war die künstliche Verknappung immer eine Bedingung ihrer Bibliothekseinstufung.

revo 16 Übertalent - - 4929 - 4. Juni 2020 - 11:32 #

Das wäre tragisch. Auch beruflich für mich ein herber Verlust, aber auch privat schade.

Deepstar 15 Kenner - 3443 - 4. Juni 2020 - 11:40 #

Bloß nicht. Jetzt macht bitte keinen Mist.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 4951 - 4. Juni 2020 - 12:33 #

Da wird nichts "geliehen", da wird widerrechtlich heruntergeladen.

Wer in einer ähnlichen Angelegenheit mit deutschen Gerichten zu tun hat, sollte sich jedoch im Klaren sein, daß Ausführungen wie "Etwas zu verschenken, das nicht dir gehört, ist ganz einfach Diebstahl und hat nichts mit Großzügigkeit zu tun" albern wirken und nach deutschem Recht inhaltlich Blödsinn sind.

ReD_AvEnGeR 14 Komm-Experte - - 2558 - 4. Juni 2020 - 12:46 #

Sollen sie halt die scheiß Bücher löschen, solange die Software oben bleibt

zuendy 15 Kenner - 3805 - 5. Juni 2020 - 15:09 #

Das ist ja nicht das Problem. Nach dem Prozess zu ihren Ungunsten ausfallend sind sie pleite. Nur weil sie es jetzt runternehmen, müssten sie ja dennoch die Strafe zahlen.

eksirf 18 Doppel-Voter - P - 11391 - 4. Juni 2020 - 13:39 #

Ich kann die Autoren verstehen.

yeahralfi 15 Kenner - P - 3801 - 4. Juni 2020 - 14:06 #

Ich auch.

Sich als großen Wohltäter gerieren, indem man die geistigen Werke Dritter teilweise gegen ihren ausdrücklichen Willen und ohne Vergütung verschenkt, empfinde ich persönlich schon als harten Tobak.

AlexCartman 19 Megatalent - - 15145 - 4. Juni 2020 - 14:05 #

Ich kann die Autoren verstehen, und da ich bis eben noch nicht einmal von der Existenz der Seite wusste, ist mir auch egal, wenn sie abgeschaltet werden muss. Da haben die Betreiber offenbar nicht richtig nachgedacht.

AntiTrust 18 Doppel-Voter - P - 9843 - 4. Juni 2020 - 14:58 #

Archive.org vielleicht komplett weg...da wird einem speiübel!

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 10763 - 4. Juni 2020 - 17:05 #

Diebstahl... Ich dachte immer, wenn man was Diebt, dann fehlt das dann dem anderen (digital-copy?!), aber gut, wollen wir uns mal nicht am Wording aufhängen...

Wie ich das verstehe, konnte immer nur einer ein Buch ausleihen und das wurde wegen Corona so geöffnet das mehrere Leute lesen konnten, böses Archiv, leuten helfen zu wollen in der Pandemie... Ja das geht natürlich nich, da wird doch sofort der Author pleite gehen. Gleich Fackeln und Forken rausholen!

Was waren das für Bücher? Wenn ich da mal in der Suche gugge seh ich hauptsächlich Bibliotheken und Universitäten? Und sind das auch aktuelle Sachen oder nur alter Schmöcker - ah ich vergas, Urheberrecht ist ja auf gefühlt 12 Trillionen Jahre festgezurrt (hat der Writer zwar nix von, but, who cares).

Ah... traurig.

P.s. Ich nutze die Seite nicht mal - ausser alle paar Jahre aus Nostalgie die WayBackMachine, das war immer für ein paar gute Erinnerungen gut.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 173820 - 4. Juni 2020 - 17:18 #

Dann könnten sie doch einfach die Server in ein anderes Land umziehen. oder die Bücher komplett rausnehmen oder die Book Library von Archive.org entkoppeln und eigenständig mit Gebühren betreiben, die sie dann an die Urheber abführen. Da wird es doch eine Möglichkeit jenseits der Schliessung geben, oder?

Elfant 24 Trolljäger - P - 48507 - 4. Juni 2020 - 20:28 #

Das Problem ist erst einmal der Schadensersatz von grob 900 Millionen US - Dollar.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6977 - 4. Juni 2020 - 18:14 #

web.archive.org würde ich vermissen :(

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24329 - 4. Juni 2020 - 20:13 #

Puh, bei den Büchern könnte das leider echt klappen...

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21185 - 5. Juni 2020 - 0:21 #

Ich mache mir sicherheitshalber schon mal ein Backup vom Intenet.

RoT 19 Megatalent - P - 14342 - 5. Juni 2020 - 0:26 #

ich schick dir ne 5 1/4 Zoll diskette, machst du mir auch ne sicherungskopie?

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21185 - 5. Juni 2020 - 0:39 #

Klar, aber bitte einen frankierten Rückumschlag beilegen :)

euph 27 Spiele-Experte - P - 88954 - 5. Juni 2020 - 6:57 #

Und fünf Euro in Briefmarken für die Mühe?

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21185 - 5. Juni 2020 - 17:20 #

Äh, da müsste ich erstmal den Freiherrn von Gravenreuth fragen, ob das legal ist.

RoT 19 Megatalent - P - 14342 - 5. Juni 2020 - 17:35 #

Müssten doch eigentlich auch 5-Mark (West) Scheine sein, oder?

euph 27 Spiele-Experte - P - 88954 - 8. Juni 2020 - 6:47 #

Also wenn der dir noch antwortet, dann wäre ich überrascht :-)

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21185 - 8. Juni 2020 - 9:27 #

Die letzte bekannte Telefonnummer ist 666-HOELLE, aber da is ständig besetzt... :[

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24329 - 8. Juni 2020 - 21:19 #

Wie sein persönlicher Höllenkreis wohl aussieht?

schwertmeister2000 16 Übertalent - - 4413 - 5. Juni 2020 - 9:54 #

Das ist schon wieder so irrsinnig am US-Recht...150K pro Buch...5x Lebenslänglich...Verurteilung zu 295 Jahren Haft *Lol*

Ich hoffe die bekommen das anders hin, aber in den USA steppt ja momentan eh der Bär, die haben gerade ganz andere Probleme, die sie lösen sollten und müssen.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 4951 - 6. Juni 2020 - 15:17 #

Aus 5 x lebenslang plus 295 Jahren können nach einer Amnestie und / oder einer Kronzeugenregelung dann aber 40 oder 39 Jahre werden. Die man dann auch absitzt, während hierzulande Mörder nach 15 Jahren wieder auf die Menschheit losgelassen werden.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9191 - 5. Juni 2020 - 10:46 #

Rein rechtlich kann ich das vollkommen verstehen. Arbeit gehört bezahlt und das Tolle an diesem Content ist, dass man etwas schaffen kann, das - wenn es gut gemacht ist - die Mühe langer Jahre entsprechend belohnt.

Auf der anderen Seite muss man sich die Frage stellen, wie viel von dem alten Krempel tatsächlich noch gekauft würde, wenn eine illegale Möglichkeit, an den Content zu kommen ausgeschlossen wäre.

Ich hatte die letzten zwei Wochen einen Flashback und habe mal alte Spiele vom Dachboden geholt. Ergebnis: hunderte davon hilet ich in nostalgischer Verklärung in den Händen. ein oder zwei Dutzend sortierte ich aus und legte sie neben den PC. etwa eine Handvoll davon habe ich installiert und nur eines, "Sim City 3000" tatsächlich gespielt.

Da muss man schon realistisch bleiben. Und ich sage das als Gema-Mitglied.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - P - 9752 - 5. Juni 2020 - 11:54 #

Es gibt genügend Möglichkeiten kostenlos oder kostengünstig an diese Bücher zu kommen.
Archive.org spielt dabei nicht die Hauptrolle.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9191 - 5. Juni 2020 - 13:16 #

Eine Möglichkeit wird es immer geben. Das kann nicht der entscheidende Faktor sein, weil man kann alles klauen.
Wichtig ist für mich nur, ob mit dem Content eigentlich tatsächlich noch Geld gemacht wird oder nicht.

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6044 - 5. Juni 2020 - 14:52 #

Hat jemand den Dienst mal benutzt? Ich habe gelesen, dass die Bücher alle DRM-gesichert waren, Ablauf nach 14 Tagen.
Und jetzt erinnern wir uns noch mal an die News vor ein paar Tagen, dass die verschenkten Spiele bei Epic sogar zu mehr Verkäufen der Spiele führen.

Mitarbeit