Factorio: Vorgezogene Veröffentlichung wegen Cyberpunk-2077-Release

PC Linux MacOS
Bild von Hedeltrollo
Hedeltrollo 31732 EXP - 22 AAA-Gamer,R7,S1,C3,A7,J10
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns bei der Sekiro Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.

31. Mai 2020 - 17:23 — vor 45 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Wube Software, die Macher der Produktionssimulation Factorio, haben den Releasetermin ihres Spiels verschoben. Ursprünglich war geplant, Version 1.0 am 25. September 2020 zu veröffentlichen und Factorio damit aus dem seit 2016 bestehenden Early-Access-Status zu entlassen.

Der hauptsächliche Grund für die Verzögerung liegt beim ebenfalls verschobenen Releasetermin für CD Projekt Reds kommendes Spiel Cyberpunk 2077. Dieses soll derzeitigen Angaben zufolge am 17. September dieses Jahres erscheinen. Um sich von diesem erwarteten Knall nicht die „Butter vom Brot“ nehmen zu lassen, hat sich Wube Software dazu entschieden, den Veröffentlichungstermin für Factorio auf dem 14. August vorzuverlegen.

Um den früheren Termin einzuhalten, stellt das Entwicklerstudio geplante Features und Verbesserungen zurück. Dazu gehören unter anderem eine neue Kampagne, Verbesserungen am Flüssigkeitsverhalten sowie ein Redesign des Benutzerinterfaces. In die News ist ein Trailer von 2016 eingebunden. Zum Vergleich findet ihr in den Quellen einen Link zu einem Trailer 2013.

Factorio könnt ihr aktuell zum Preis von 25 Euro bei Steam erwerben. Über eine mögliche Änderung des Preises nach Erreichen von Version 1.0 ist momentan nichts bekannt.

Video:

Pro4you 19 Megatalent - 15767 - 31. Mai 2020 - 18:13 #

Wirkt mehr so als ob sie Cyberpunk nutzen um PR zu machen und das Release so setzten um mit besagtem Namen in einer News zu stehen. Die Spiele könnten nicht unterschiedlicher sein. Eine wirkliche Konkurrenz sehe ich da nicht

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195141 - 31. Mai 2020 - 22:41 #

Ja, klingt für mich auch nach PR. Faktisch ist das ja totaler Quatsch gemischt mit Größenwahn. :) Nicht nur dass sich die Zielgruppen beider Spiele komplett unterscheiden, die Releases finden auf völlig unterschiedlichen Märkten statt.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8288 - 31. Mai 2020 - 23:19 #

Also ich hab in meiner Steamliste 5 Leute die Factorio schon besitzen, da ist keiner unter 50h dabei. Und drei davon sind (das weiss ich sicher) echt scharf auf Cyberpunk, zwei haben sogar schon vorbestellt. Mich einbezogen wären das mindestens 4/6 die Cyberpunk im Auge haben, zwei unbekannt.

Ich wundere mich immer wieder, wie viele Leute davon ausgehen, das eine Genre schließe das andere aus.
Ich spiele selbst primär Rennspiele, trotzdem kaufe ich ebenso ein Doom wie ein Stardew Valley, und am WE gibts dann Beat Saber in VR.

In meiner Steamlist habe ich einen unter mehreren duzend Spielern, bei dem ich weiss dass der nur Rundenstrategie spielt. Nicht einmal Echtzeitstrategie spielt er. Ist aber auch schon an die 60, und der Rest ist ihm schlicht zu hektisch.
Ansonsten kenn ich echt _keinen_, der _nur_ Actionspiele oder _nur_ Aufbauspiele anrührt. Selbst die Bekannte die seit 10 Jahren eigentlich nur WoW spielt ist für ne Runde Far Cry zu begeistern, wenn man denn gemeinsam da unterwegs ist.

Wäre echt mal interessant für ne Sonntagsfrage, wo da die Grenzen liegen. Ich kenne es eher so, das Leute ein oder zwei Genre auf der Liste haben, die für sie nicht infrage kommen.
Aber das Aufbauspieler grundsätzlich keine Actionrollenspiele mögen, wo kommt das her?

Btw, was meinst du mit den Märkten? Sind beides (ggf u.A.) PC-Releases, und bedienen beide doch eigentlich alle Märkte (EU US usw) gleichzeitig?

Pro4you 19 Megatalent - 15767 - 1. Juni 2020 - 0:53 #

Ich würde da nicht von meinen 6 Freunden auf die ganze Industrie schließen

Inso 17 Shapeshifter - P - 8288 - 1. Juni 2020 - 2:02 #

Sorry wenn das so rüber kam, nein, ich wollte jetzt natürlich nicht den Freundeskeis als allgemeingültig für die gesamte Gamingcommunity anführen :D

Aber man kann natürlich nur von dem abstrahieren das man kennt. Und von allen "Gamern" die ich so kenne, habe ich da zwei Hauptgruppen:
- die ich kauf nur was ich an Marken kenne: CoD, Fifa, NBA, und kaufe auch nur 2-3 Spiele pro Konsole. Leicht überspitzt, aber halt die die sich nicht mit Gaming auseinandersetzen, selten spielen, und dann i.d.R. das holen was sie halt kennen.
- Und halt die Spieler. Mehr oder weniger Gaminginteressiert und halbwegs aufgeschlossen was die Titel und auch Genres betrifft. Vor allem wenn es eine gewisse Qualität hat, ist das Interesse eigentlich genreübergreifend da schon stark vorhanden.

Es mag jetzt Zufall sein, das mir diese riesige "ich spiele ein Genre und interessiere mich auch total dafür, schaue aber alles andere mit dem Hintern nicht an, selbst wenn der Rest der Welt vor dem Release von nix anderem mehr redet" - Gruppe einfach nie kennengelernt habe. Daher ja auch der Hinweis, dass es mich wirklich als Sonntagsfrage interessieren würde. Ich kann es mir echt schwer vorstellen, da ich so was wenn wie auch als Beispiel angeführt überhaupt nur als Einzelfall mal angetroffen habe.

Hier wird aber gesprochen, als sei es das normalste von der Welt.

Bzw, um wieder auf den Kommentar zurückzukommen auf den ich geantwortet habe: tut er was anderes, als von seinen Erfahrungen abzuleiten? (hier auch wieder bewusst als Frage formuliert^^)

Noodles 24 Trolljäger - P - 63424 - 1. Juni 2020 - 2:42 #

Also in meinem Umfeld hab ich auf jeden Fall sehr ähnliche Erfahrungen gemacht wie du, was die Spielergruppen angeht.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 1. Juni 2020 - 8:07 #

Ist bei mir genauso. Jedenfalls eine gute Ausgangslage für eine Hypothese, die man in eine Sonntagsfrage gießen könnte.

Q-Bert 21 Motivator - - 27046 - 1. Juni 2020 - 1:53 #

Cyberpunk 2077 ist der Hypetitel schlechthin, auf den fast alle Gamer sehnsüchtig warten. Natürlich auch fast alle Factorio-Spieler.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 1. Juni 2020 - 8:14 #

Ich nicht. Hypetitel sind mir generell suspekt und werden argwöhnisch beäugt. Und dann zieht wahrscheinlich wieder irgendein Aufregerthema durch die Kanäle, weil irgendjemandes vollkommen überzogene Erwartung enttäuscht wurde. Ich sag nur "Grafikdowngrade" bei Wischer 3. Lol. Grafikdowngrade bei einem Release. Das wurde nichtmal per Patch nachträglich verschlechtert.

Ne ne. Ich nehme das zur Kenntnis und es wird drauf geschaut, wenn es draußen ist.

Was anderes ist das bei Serienfortsetzungen. Da hype ich mich aber selbst.

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 4718 - 31. Mai 2020 - 18:19 #

Ich war schon echt am grübeln, Factorio oder Cyberpunk, kann die teilweise nicht unterscheiden. PR-Stunt und Features verschieben auch noch schnell begründet, Respekt

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4567 - 31. Mai 2020 - 18:38 #

Merkwürdige Begründung. Verpasst für mich eher einen Hype-Schub Richtung Cyberpunk 2077 :) Das Spiel hier sagte mir bisher gar nix.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8288 - 31. Mai 2020 - 18:52 #

Ich bin bei an die 300h und halte es für einen der besten Indietitel die ich je gesehen hab. Ich stehe aber auch auf dieses Micromanagement der Systeme. Wenn man auf Story verzichten kann und gerne vor sich hin baut kann man mit einem Download der Demoversion imo nichts falsch machen ;)

https://factorio.com/download-demo

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4567 - 1. Juni 2020 - 13:05 #

Gerade bei Titeln die eh keine Story haben, ist es eigentlich nicht wirklich relevant ob es mit einem anderen großen Titel beim Release in die Quere kommen würde. Dazu ist es noch im EA, und auch jetzt schon gut zu spielen, wie man an deinem Zähler sieht ;)

Q-Bert 21 Motivator - - 27046 - 31. Mai 2020 - 19:42 #

>>> Das Spiel hier sagte mir bisher gar nix.

Macht nix, Factorio ist nur eines der besten Spiele des Jahrtausends. :D

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4567 - 1. Juni 2020 - 13:07 #

Dann werden sich sämtliche Redaktionen schon noch den Titel vorknüpfen, oder hätte sogar das Potential Cyberpunk 2077 bei nahe zu gleichzeitigem Release uninteressant ercheinen zu lassen ^^

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 1. Juni 2020 - 13:17 #

Als ob das aussagekräftig wäre, was irgendeine Redaktion sagt. Die laufen doch auch nur einem Hype hinterher und bringen, was sich gut klickt.

;)

Inso 17 Shapeshifter - P - 8288 - 31. Mai 2020 - 18:53 #

Also ich kann es schon verstehen: wenn alle gerade Cyberpunk spielen, geht halt so ein Release schnell unter. Wenn hingegen viele nichts zu spielen haben, kaufen sie auch mal schnell einen interessant aussehenden Titel. Gerade bei Cyberpunk rechne ich mit einem Interesse quer durch die Gaminglandschaft..

Btw: da hast ja mal nen antiken Trailer ausgegraben, magst da nicht vllt was aktuelleres einbinden? Da hat man ja sogar noch die Placeholder für die Greifarme und so :D

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77937 - 31. Mai 2020 - 19:17 #

Geht ihnen ja vor allem um Präsenz in Medien, habe ich jedenfalls so verstanden. Finde das nicht so abwegig, dass um den Release von Cyberpunk herum andere Spiele in der Berichterstattung mal schneller durchrutschen oder gar nicht erst stattfinden als in einer Zeit wo sonst nix erscheint.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 31. Mai 2020 - 19:23 #

Find ich auch plausibel. Ob das jetzt pure PR sein soll bei dem Titel...weiß ja nicht.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 31. Mai 2020 - 19:21 #

Den Trailer hatte ich absichtlich eingebunden, um zu zeigen, wie das früher aussah. Außerdem gibt es nichts aktuelles. Dann lieber was richtig altes aus den ersten Tagen.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8288 - 31. Mai 2020 - 21:32 #

"Factorio Trailer" - erster Google-Hit ist ein offizieller Trailer von 2016 (der imo auch mehr aussagt ;) ):

https://www.youtube.com/watch?v=DR01YdFtWFI

steht dir natürlich frei den nicht einzubinden, ich denke allerdings das hier auch einige vorbeikommen werden, die das Spiel nicht kennen, und die der obige Trailer vllt abschrecken könnte daher erwähne ich ihn zumindest hier.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 31. Mai 2020 - 21:55 #

Sorry, ich meinte mit aktuellerem ein offizielles Video, das den derzeitigen Stand zeigt. Dein Punkt ist aber nicht verkehrt.

Ganon 24 Trolljäger - P - 63660 - 1. Juni 2020 - 0:06 #

Spielt der "Release" bei so einem Spiel überhaupt noch eine Rolle? Ich höre/lese seit Jahren immer wieder Geschichten von Leuten, die da etliche Stunden mit verbringen und hätte gar nicht gewusst, dass das noch im Early Access ist. Gefühlt ist das schon ewig draußen, was ja in gewisser Weise stimmt. Ob es da wirklich so viel ausmacht, wenn ein Spiel, das mit diesem eh null gemein hat, zur selben Zeit rauskommt wie hier die Version 1.0 releast wird?

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24871 - 1. Juni 2020 - 0:21 #

Also es gibt schon auch viele Spieler, die prinzipiell auf "fertige" Spiele warten und nicht für den Alpha- oder Betatest bezahlen (ich zum Beispiel). Faktorio interessiert mich nun nicht, aber zum Beispiel aktuell bei Chernobylite warte ich bis nächstes Jahr, wenn es eben wirklich fertig wird.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8604 - 1. Juni 2020 - 9:34 #

Durchaus verständlich, aber bei solchen Titeln sind Release-Fassungen doch meist nur ein Grund, das Spiel auf "Endpreis" anzuheben. Die meisten Bugs sind sicher schon lange beseitigt. Kenne das Spiel selbst jetzt nicht, also wer weiß. Danach wird es i.d.R. ja dennoch weiter entwickelt. Auch mit vielen neuen Features. Bestes Beispiel ist und bleibt da ja Minecraft. Aber muss ja hier nicht so sein :p

Ganon 24 Trolljäger - P - 63660 - 1. Juni 2020 - 12:00 #

Chernobylite ist ein storybasiertes Spiel, das man in wenigen Stunden durchspielt. Da bin ich auch auf die fertige Fassung gespannt. Bei solchen Spielen hört man während der EA-Phase auch nur ab und zu von, meistens eher zum Start. Aber so Endlosspiele wie Factorio oder They Are Billions sind ja die ganze Zeit über in aller Munde, dafür habe ich dann öfter das Gefühl, dass der eigentliche Release kaum eine Rolle spielt. Oft gibt's dann sogar eher schlechte Presse, weil das Spiel immer noch keinen wirklich fertigen Eindruck macht...

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33484 - 1. Juni 2020 - 1:21 #

Hab auch gerade erst vor ein paar Tagen festgestellt, dass es immer noch im Early Access ist :D

Inso 17 Shapeshifter - P - 8288 - 1. Juni 2020 - 2:04 #

Ich würde annehmen, während des EAs verbreitet es sich primär über Mundpropaganda. Noch nen Streamer dazu, hier oder da kommt mal nen kleiner Pre-Test (wie bspw beim AeB-Podcast auf Betteln der Community^^), aber halt ansonsten unter dem Radar.
Ne Version 1.0 ist ja dann schon was, das wie hier dann noch mal thematisch verarbeitet wird, obwohl man vom Titel jahrelang nix gehört hat. Magazine (print oder online) haben ja immer noch gern ne Releaseversion bei der es dann heißt wir machen nen Test, wie hier kommt schon mal ne News dazu, und vor allem ändert man ja auch den Status auf Steam, was einen dann hoffentlich da oder auf den Seiten die Keys verkaufen nochmal prominent rauskommen lässt.
Sprich: für die Community dürfte es relativ egal sein, der Entwickler / Publisher wird sich davon aber sicherlich Aufmerksamkeit erhoffen, die dann in entsprechenden Verkaufszahlen mündet. Und da ist so ein Cyberpunk, über das jeder redet und berichten will, und das dann lange Zeit auf vielen Rechnern auch primär rennt, sicherlich nicht gerade förderlich^^.

Q-Bert 21 Motivator - - 27046 - 1. Juni 2020 - 2:06 #

Da ist viel Wahres dran. Factorio ist ähnlich wie Stardew Valley oder Minecraft so ein Titel, der eigentlich schon lange "fertig" ist und bugfrei über hunderte Stunden spielbar ist.

Das "Release" Datum ist für mich auch nur eine Randnotiz oder ein Grund, mal wieder reinzuschauen. Aber bei so einem Ausnahmespiel (98% positive Votes auf Steam) wird das schon ein weltweites Presseecho geben, wenn die 1.0 da ist. Da würde ich als Entwickler diesen "großen Moment" auch nicht ausgerechnet mit Cyberpunk 2077 teilen wollen... ^^

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 1. Juni 2020 - 8:02 #

Bugfrei spielen hat bei Factorio aber auch noch eine besondere Bedeutung. :)

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 9228 - 1. Juni 2020 - 7:43 #

Vermutlich geht es bei "Release" auch um ne Menge Presse-Berichterstattung, z.B. einem Test auf GG. Ich vermute, dass es richtige Test (nicht nur Previews) zu eigentlich unfertigen Spielen gibt, dürfte eher die Ausnahme sein (dass Factorio seit ich es spiele besser, flüssiger und stabiler läuft als jeder AAA-Titel und in keiner Version seit Jahren unfertig wirkte, interessiert hierbei ja keinen).

Und ja, daher ist das relevant, denn wenn ein Magazin die Wahl noch einen (arbeitsintensiven) Guide zu veröffentlichen, werden die wenigsten sich dabei für den kleinen Indie-Titel entscheiden, wenn ein AAA-Blockbuster mehr Klicks erwarten lässt. Im Sommerloch ein paar Wochen zuvor sieht das aber vielleicht anders aus.

Sgt. Nukem 16 Übertalent - P - 4670 - 2. Juni 2020 - 20:18 #

Dito. Dachte auch das wäre schon ein echtes Release. Hatte gefühlt schon vor Jahren 'nen Lets-Player gesehen und für mich sah das ganze Release-würdig aus - nur dass ich bei so viel Extrem-Micromanagement lieber zuschaue als selber zocke. ;)

Alain 19 Megatalent - P - 14536 - 31. Mai 2020 - 19:56 #

Ohhhh... Hab ich lange nicht mehr angerührt. Könnte ich aber mal wieder. Hab auch echt schon sehr viel Zeit rein versenkt.

sigug (unregistriert) 31. Mai 2020 - 21:19 #

Unglaublich, wie die Medien alle abschreiben und somit diese tolle "Pressemeldung" weiterverbreiten und viel kostenlose Werbung machen. Gut für den Google Algoritmus, hat ja schließlich Cyberpunk in der Headline. Respekt an die Entwickler und/oder PR Team dahinter.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8288 - 31. Mai 2020 - 21:37 #

So viele AAA-Titel bekommen so viel kostenlose PR (ich denke da nur an die Valhalla-Szenendiskussion^^), da kann man imo auch mal ne Zeile an einen doch sehr bekannten und beliebten Indietitel verschwenden :)

Ist ja auch nicht verkehrt mal auf den Titel hinzuweisen solange er noch 25€ kostet. Hab ihn vor Mitte 2018 für 20 bekommen, und ich denke zum Release könnte der Preis da nochmal steigen. Wer also die "Pre-Release-News" liest kann sogar ggf noch bares Geld sparen ;)

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 31. Mai 2020 - 21:52 #

Ich glaub, du bist da etwas großem auf der Spur.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24871 - 31. Mai 2020 - 22:43 #

Ein ganz klein wenig größenwahnsinnig sind die schon. Na immerhin haben sie nicht bei CD Projekt angefragt, ob die nicht besser verschieben wollen...

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33484 - 1. Juni 2020 - 1:23 #

Wieso größenwahnsinnig? Eher doch sehr realitätsbewusst, wenn ihnen klar ist, dass sie gegen Cyberpunk keine Chance haben und deshalb ausweichen. Und ungewöhnlich ist es auch nicht, dass solche Überlegungen die Release-Termine beeinflussen. Niemand verzichtet gern auf Einnahmen :)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26356 - 1. Juni 2020 - 7:32 #

Wenn man als Fußgänger vom Zebrastreifen runter geht, weil ein 40-Tonner mit 80 Sachen angerauscht kommt, ist man dann auch größenwahnsinnig? Oder nicht eher das Gegenteil?

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9695 - 1. Juni 2020 - 1:36 #

Ich denke, das könnte was für mich sein. Auf der verzweifelten Suche nach einer Aufbau-/Wirtschafssimulation nach Sim City habe ich alles Mögliche durchprobiert. Cities Skylines, Patrizier 2, Anno 2070 - fand ich alles zu unorganisch erklärt. Ich hätte mich durch das Tutorial kämpfen müssen mit all den völlig unnötigen Informationen ("sehen Sie das Gulden-Symbol? - Das ist ihr Geld", schön lebendig und genauso langsam vorgelesen). Am Ende landete ich bei einer Astragon-Version von Ports of Call und hab immerhin 2 Stunden investiert. Warum können Spiele nicht so selbsterklärend wie früher sein?

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 9228 - 1. Juni 2020 - 7:47 #

Es gibt keinen Grund zu warten, einfach die Demo ausprobieren und wenn es dir zusagt, kaufen. Der Preis wird zu Release vermutlich nochmal steigen und (zumindest bisher) verfolgen die Entwickler eine absolute No-Sale-Politik, sprich es gibt das Spiel niemals in irgendeinem Sale günstiger.

TSH-Lightning 23 Langzeituser - - 44329 - 1. Juni 2020 - 10:19 #

Das Spiel scheint ein böser "Zeitfresser" zu sein und ich brauche nicht noch einen nach AC: Odyssey + Total War Warhammer 2.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31732 - 1. Juni 2020 - 11:06 #

Es ist sogar ein wahrer Ressourcenfresser.

TheRaffer 21 Motivator - - 28479 - 5. Juni 2020 - 5:56 #

Hoffentlich haben nicht zu viele Fans auf das neue Interface gewartet. :(

Mitarbeit
ChrisL
Strategie
Wube Software
Wube Software
25.02.2016 (Steam Early Access) • 14.08.2020 (PC, Linux, MacOS)
Link
8.7
LinuxMacOSPC