PM: Hardhat in Modern Warfare: Nostalgie pur! (Sony Playstation Blog)

PC XOne PS4
Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 99703 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

28. Mai 2020 - 15:00 — vor 47 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Call of Duty - Modern Warfare ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Call of Duty - Modern Warfare ab 52,00 € bei Amazon.de kaufen.

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

Sven Welling, freier Redakteur:

Seit einigen Tagen ist nun die Mehrspieler Karte “Hardhat” in Call of Duty: Modern Warfare verfügbar. Schon länger gab es Gerüchte und Hinweise auf die beliebte Karte aus Modern Warfare 3 und nun ist sie für jedermann verfügbar und spielbar. Was hat sich verändert, welche nostalgischen Waffensetups euch zur Verfügung stehen und mit welchen Klassen ihr zum “Topfragger” jeder Lobby werdet, erfahrt ihr jetzt.

Diese Frage ist durchaus berechtigt. So wurden vonseiten der Entwickler zum Beispiel auf Crash im aktuellen Titel sogenannte “Safe Spots” eingefügt, um neuen Spielern das Zurechtfinden auf den Mehrspielerkarten zu erleichtern. Finden wir diese Extrabereiche auch auf Hardhat? Die Antwort ist nein!

Dennoch gibt es einige Änderungen, die ihre Vorteile mit sich bringen. Fangen wir mit der farblichen Gestaltung an. Gegenüber Modern Warfare 3 hat sich hier deutlich etwas getan. Deutlich intensivere Farben und die grafische Weiterentwicklung der letzten 9 Jahre bieten einen schönen Kontrast und es weckt immer wieder neue, alte Erinnerungen aus 2011.

Ein weiterer Punkt sind natürlich die Türen. Auf diese wollte man auch auf Hardhat nicht verzichten, die hier jedoch nicht großartig stören. Sie bieten euch die Möglichkeit sich unbemerkt durch die Mitte der Karte zu schleichen, oder einen anstürmenden Gegner durch das Mitte-Haus, sobald dieser durch die Türen sprinten, durch das akustische Signal schneller zu orten.

Nichts steigert die Nostalgie mehr, als mit Waffen aus Modern Warfare 3 zu spielen, selbst wenn die Entwickler den Waffen neue Namen gegeben haben. Hier sind unsere Top 5 Klassensetups mit dem Nostalgiefaktor:

Striker 45 (UMP45):

Sie heißt zwar nicht mehr UMP45, aber dennoch ist sie deutlich zu erkennen. Mit diesen Aufsätzen versetzt ihr euch in Modern Warfare 3 zurück:

MP7:

Diese Waffe durfte nicht nur ihren Namen behalten, sondern auch ihre Power. Mit diesen Aufsätzen bekommt ihr jede Runde einen Flashback:

AK-47:

Auch an diesem Namen hat sich seit 2011 nichts verändert. Hier sind unsere Aufsätze:

FN Scar 17 (Scar H):

Sie durfte zwar nicht ihren Namen behalten, sieht jedoch noch eins-zu-eins aus, wie der ältere Bruder aus Modern Warfare 3. Bei diesen Aufsätzen haben wir uns an der Kampagne orientiert und die wichtigsten Aufsätze aus verschiedenen Missionen kombiniert:

Einsatzschild:

Ja, ihr seht richtig. Eure treue Rückendeckung gibt es immer noch. Wie oft haben wir Mitspieler/Gegner in Ecken eingesperrt, oder den einen oder anderen verrückten Wurfmesserabschuss gelandet? Aus diesen Gründen darf das Einsatzschild in unseren Top 5 nicht fehlen.

Legen wir den Nostalgiefaktor mal ein wenig bei Seite und konzentrieren uns auf das hier und jetzt. Wir haben nochmal zwei komplette Klassensetups für euch zusammengestellt, mit denen ihr jede Runde erfolgreich auf Hardhat gestalten könnt.

Kümmern wir uns zunächst um die Sekundärwaffe, Perks und Granaten, die bei beiden Klassen das Grundgerüst bilden.

Sekundärwaffe: Renetti

Perks:

Granaten:

Nicht nur in Warzone eine absolute Macht, sondern auch auf Hardhat eine sehr gute Alternative. Im folgenden Bild seht ihr alle Aufsätze die ihr benötigt:

Grade auf den engen Passagen und Gebäuden auf Hardhat ist die MP7 die richtige Wahl und sollte die Entfernung zum Gegner doch einmal größer werden, habt ihr durch den geringen Rückstoß mit der MP7 immer noch eine sehr hohe Chance den Kampf zu gewinnen.

Mit diesen Klassensetups seid ihr für jede Situation gewappnet und habt bei Verlangen ebenfalls die Möglichkeit euch in 2011 zurückzuversetzen. Welche anderen klassischen Mehrspielerkarten aus vergangenen Call of Duty Titeln wünscht ihr euch zurück? Lasst es uns gerne wissen.

Jetzt aber erstmal viel Spaß mit den neuen Klassen und Setups.