Warcraft 3 - Reforged: Matchmaking-Überarbeitung und weitere Planung

PC MacOS
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 101853 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

20. Mai 2020 - 13:47 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

Mit der Neuauflage Warcraft 3 - Reforged (Stunde der Kritiker) hat sich Blizzard, gelinde gesagt, ein Ei gelegt. Neben einigen technischen Problemen steht vor allem der Multiplayer-Part aufgrund fehlender Features in der Kritik vieler Spieler. Und auch das Matchmaking, das euch gerne mal mit euch deutlich überlegenen Spielern in eine Partie schmeißt, sorgt für einigen Unmut. Blizzard hatte bereits angekündigt, dass sie umfangreiche Änderungen an Warcraft 3 - Reforged vornehmen werden, in einem erneuten Entwickler-Update gab das Studio nun einige Pläne für die Zukunft bekannt.

So wird diese Woche ein erster Balance-Patch auf den Test-Server aufgespielt. Dieser soll sicherstellen, dass Warcraft 3-Veteranen ihre Taktiken weiter nutzen können, aber auch neue Herangehensweisen zum Erfolg führen können. Weiter sollen regelmäßige Updates erscheinen, die Fehler beheben und beispielsweise die Desynchronisationsprobleme auf ein Minimum herunterfahren. Durch diese laufen die Clients der Spieler nicht mehr synchron, was zur Folge hat, dass die Matches vorzeitig abgebrochen werden.

Den wohl wichtigsten Punkt, die Überarbeitung des Matchmakings, beziehungsweise der Spielerzuweisung, führt Blizzard in dem Entwickler-Update ebenfalls aus. Es wurden bereits zahlreiche Anpassungen vorgenommen, durch die ihr eher gegen Spieler auf eurem Niveau antreten sollt. Eure Spielerzuweisungswertung (MMR) soll aber nicht nur allgemein auf euch bezogen werden, sondern auch vom gespielten Volk abhängig sein. So will Blizzard sicherstellen, dass ihr auch etwas herumexperimentieren könnt. Durch diese Neuerungen können die Wartezeiten auf ein Match aber durchaus höher werden, besonders wenn ihr 1-gegen-1 spielt. Die MMR bei Teamspielen braucht etwas länger, um sich auf dem richtigen Niveau einzupendeln, da der gesamte Trupp bewertet wird, nicht nur die einzelnen Individuen.

Neben den kontinuierlichen Überarbeitungen des Matchmakings hat Blizzard auch ein weiteres Feature auf dem Schirm, das viele Fans bereits seit dem Release von Warcraft 3 - Reforged Ende Januar fordern:

Das nächste Feature, das wir genauer unter die Lupe nehmen, ist das zukünftige Ranglistensystem. Haltet also in den kommenden Wochen die Augen nach Details zu unseren Plänen offen.

Wann genau also die Ranglisten kommen , das steht noch in den Sternen.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 10831 - 20. Mai 2020 - 13:49 #

Ich versteh das Gejammer nicht, spiel die Kampagne jetzt auf Hard und gelegentlich im MP und hatte noch keine Probleme. Vielleicht hab ich einfach Glück.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 12123 - 20. Mai 2020 - 16:29 #

Zum einen ist die Kampagne bei weitem nicht so stark betroffen, zum anderen scheinst du Glück zu haben. Gerade die kompetitive Turnier-Szene wird von Problemen geplagt, Abstürze und Desyncs sind da quasi an der Tagesordnung, vor allem wenn jemand mit Reforged-Grafik spielt oder casted. Und für die Ladder und einige der Probleme gibt es Fan-Lösungen, was den Unmut nur noch schürt, warum Blizzard so lange braucht.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 171650 - 20. Mai 2020 - 13:54 #

Ich schieb die lahmarschige schneckenhafte Herangehensweise von Blizzard einfach mal auf Corona. ;)

Wolfen 16 Übertalent - P - 4554 - 20. Mai 2020 - 15:10 #

Den Zustand wie es auf den Markt kam und die weitere Handhabung von Blizzard find ich einfach nur armselig...hab schon öfters Multiplayer gezockt und viel zu oft ging die Freundesliste einfach gar nicht oder jmd. flog mitten im Spiel einfach bäm raus.

Qualitätssicherung absolut ungenügend, auch wenn die Grafik schon schick ist.

fragpad 14 Komm-Experte - P - 1916 - 20. Mai 2020 - 19:06 #

Können sich ihren Mist gern sonstwo hinstecken. Das war mit Sicherheit das letze Mal, das Blizzard von mir Geld gesehen hat.
Die gute Leute sind alle weg und nun regiert Gier und Inkompetenz.

sigug 13 Koop-Gamer - P - 1338 - 21. Mai 2020 - 7:39 #

Das einzige, was zu dem Spiel interessiert (heutzutage) ist Florentin in Creepjack.

Mitarbeit