Children of Morta: Neustart-Plus-Modus und mehr im kostenlosen Update

PC Switch XOne PS4 MacOS
Bild von SupArai
SupArai 37297 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S8,C7,A10,J10
Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

9. Mai 2020 - 0:09 — vor 48 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Children of Morta ab 7,70 € bei Amazon.de kaufen.

Im vergangenen Jahr haben die Entwickler von Children of Morta (im User-Artikel) angekündigt, ihr Roguelite-Rollenspiel im Jahr 2020 regelmäßig mit neuen Inhalten zu versorgen. Nachdem mit dem ersten Inhaltsupdate Shrine of Challenge unter anderem ein fordernderer Schwierigkeitsgrad implementiert wurde, steht im Mittelpunkt des zweiten kostenlosen "Setting Sun Inn"-Updates der "Neustart-Plus-Modus". Dieser Modus ermöglicht euch, nach erstmaligen Durchspielen einen weiteren Durchgang mit den freigespielten Charakteren, allen freigeschalteten Fertigkeiten, erhaltenen Ressourcen und Upgrades zu starten - der Schwierigkeitsgrad wird in dem erneuten Durchlauf zudem angehoben.

Children of Morta erhält außerdem 20 neue Zwischensequenzen, die nach der Rückkehr in das Haus der Bergsons stattfinden, die einzelnen Mitglieder der Familie werden neuen Aktivitäten im Haushalt und der nahen Umgebung nachgehen sowie eine Reihe neuer Animationen zeigen, hierbei handelt es sich letztlich um optische Gimmicks. Für mehr spielerische Abwechslung sorgen "14 neue Familien-Events und Quests in den Dungeons" sowie drei neue, in Nebenquests freispielbare hilfreiche Eigenschaften. So erhaltet ihr beispielsweise nach Abschluss der Quest "Wolfsjunges" in Räumen vor einem Boss einen Heiltrank von dem Wolfsjungen.

Alle neuen Inhalte des "Setting Sun Inn"-Updates sowie eine Übersicht zu allen weiteren Änderungen könnt ihr auf der Mitteilungsseite bei Steam nachlesen. Abschließend habt ihr die Möglichkeit, euch den offiziellen, rund 43-sekündigen Trailer anzuschauen.

Video:

Noodles 24 Trolljäger - P - 63388 - 9. Mai 2020 - 0:28 #

Nachdem du es in deinem Userartikel so schmackhaft gemacht hast, dass es auch für Nicht-Roguelike-Fans ein schönes Spiel ist und mir die Pixelgrafik so gut gefällt, würde ich es schon gern mal spielen. Allerdings lassen mich die Updates damit warten. Ist super, dass die Entwickler kostenlos neue Sachen bringen, aber ich will ein Spiel dann spielen, wenn es komplett ist und nicht immer mal wieder, wenn es was Neues gibt. ;)

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37297 - 9. Mai 2020 - 0:56 #

Ich würde sagen, das Spiel ist "fertig" und man hat rund 15 Stunden ordentlich zu tun und kann Spaß haben. Die noch folgenden Inhalte scheinen mir nicht so wichtig für Einzelspieler, würde ich mal sagen, natürlich bis auf das richtige Addon. ;-)

Der New Game + Modus, das ist jetzt der Zeitpunkt, wo ich auch nochmal reinschauen werde.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63388 - 9. Mai 2020 - 1:02 #

Ein neuer Held und neue Gegenstände sind auch für Singleplayer interessant. Und ein kostenpflichtiger größerer DLC soll ja auch noch kommen. Ich warte wohl weiter auf ein Komplettpaket. Bin halt so, dass ich gern alles hätte. Ich kehr ungern wegen eines DLCs zu nem Spiel zurück, nachdem ich es abgeschlossen hab, und mag aber nicht das Gefühl, eventuell was zu verpassen, wenn ich das Spiel schon spiele, wenn es noch nicht komplett ist. Kommt dann zwar oft genug vor, dass ich DLCs dann doch nicht kaufe oder weglasse, weil sie nicht gut sein sind, aber immerhin weiß ich dann, dass ich nix verpasse. Mag vielleicht bescheuert sein. :D

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37297 - 9. Mai 2020 - 10:43 #

Nein, bescheuert würde ich das nicht nennen, ich finde es sogar nachvollziehbar.

Ich spiele überhaupt sehr selten noch die Add-Ons zu spielen, die ich schon beendet habe. Meistens habe ich nach dem ersten Durchspielen einfach genug von dem Setting, zum Beispiel die beiden Add-Ons beim dritten Witcher habe ich ausgelassen, wobei ich oft lese, die seien inhaltlich besser als das Hauptspiel.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63388 - 9. Mai 2020 - 15:11 #

The Witcher 3 ist ja auch ewig lang, da kann ich es verstehen, dass man erstmal genug hat. ;) Hab nach dem Hauptspiel und Hearts of Stone auch eine immer noch andauernde Pause gemacht. Will Blood & Wine aber schon noch irgendwann spielen. :D Bei nicht so langen Spielen ist es bei mir aber oft der Fall, dass ich gern noch direkt die DLCs spiele, wenn mir das Hauptspiel viel Spaß gemacht hat und die DLCs gut sind.

Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4476 - 9. Mai 2020 - 11:34 #

Das Spiel hat mich tatsächlich jetzt gefangen. Hatte es mal für paar Minuten angespielt und es war mir zu stressig. Es ist zwar immer noch eine Klick-Orgie, aber die RPG-Elemente sind ganz stimmig und machen Spaß. Aber....es dauert laaaaaaaange :)

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37297 - 9. Mai 2020 - 12:04 #

Ich habe Children of Morta mit dem Joypad gespielt, mit Maus und Tastatur bin ich nicht zurechtgekommen, da ist nichts mit Klick-Orgie. ;-)

Spitzenreiter bei den Klick-Orgien ist bei mir derzeit Book of Demons, dicht gefolgt von Diablo 3.

Mitarbeit