Entwickler von Elite - Dangerous arbeitet an Warhammer-RTS

PC
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 63728 EXP - Redakteur,R9,S10,C9,A9,J10
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

5. Mai 2020 - 11:18 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Frontier Developments, das Studio hinter Titeln wie Elite - Dangerous, Planet Coaster (im Test, Note 8.5) und Jurassic World Evolution (im Test, Note 6.0), gab bekannt, dass es einen Lizenz-Deal mit Games Workshop geschlossen hat und ein Echtzeitstrategie-Spiel in der Welt von Warhammer - Age of Sigmar entwickelt. Age of Sigmar ist eine Art Reboot des Warhammer-Fantasy-Universums, in dem Total War - Warhammer (im Test, Note 9.0) und Total War - Warhammer 2 (im Test, Note 8.5) von Creative Assembly angesiedelt sind.

Bis zum Erscheinen des Titels investiert Frontier Developments jedoch noch einige Zeit: Das RTS soll im Fiskaljahr 2023 erscheinen, das am 31. Mai 2023 endet. Der Titel wird nicht nur für PC und Streaming-Plattformen, sondern auch auf Konsolen erhältlich sein.

Funatic 19 Megatalent - - 13788 - 5. Mai 2020 - 11:32 #

Die Lizenz dürfte ja nicht all zu teuer gewesen sein. Age of Sigmar ist der letzte Rotz im Vergleich zur alten Welt.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424041 - 5. Mai 2020 - 12:01 #

Das höre ich immer und immer wieder. Kannst du kurz zusammenfassen, wieso? Im "alten" Warhammer kenne ich mich grob aus, bei Age of Sigmar gar nicht.

SirBHorn 17 Shapeshifter - - 8322 - 5. Mai 2020 - 12:24 #

Ich kann höchstens angeben, warum MIR Age of Sigmar nicht gefällt. Das alte Warhammer Fantasy habe ich auch sehr lange als Tabletop gespielt. Age of Sigmar ist Games Workshops Versuch im Tabletop das alte Fantasy der geschäftlich erfolgreicheren Linie des 40k-Universums anzupassen, d.h. weg von den großen Truppenverbänden, Formationen und taktischen Bewegungsregeln hin zu kleineren Einheiten mit Einzelfiguren die bewegt werden wollen. Dazu kommt ein für meinen Gusto unerträgliches Geschichts-Mumbo-Jumbo um die neuen Fraktionen und damit die Modell-Revolution zu legitimieren. Achja und ästhetisch sind viele (vor allem neue) Modelle noch mehr den 40k-Figuren angeglichen worden, so sind z.B. die "Stormcast Eternals" 1:1 die Space Marine Inkarnation in der neuen Fantasywelt.
Mit der klassischen Fantasywelt des alten Tabletops oder auch der Computerspiele wie Total War Warhammer hat Age of Sigmar so gut wie nichts mehr gemein. Ich kann mit dieser generischen 40K-Kopie im Fantasygewand jedenfalls nichts anfangen und hoffe, dass uns das ursprüngliche Universum noch lange zumindest in der Computerspielewelt erhalten bleibt. Meine Zwergenarmee bleibt jedenfalls im Miniaturenkoffer im Keller.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 5. Mai 2020 - 13:30 #

Nicht umsonst holen Sie zumindest als Legacy Warhammer Fantasy wieder zurück. Age of Sigmar scheint aber trotzdem relativ ok zu laufen.

SirBHorn 17 Shapeshifter - - 8322 - 5. Mai 2020 - 15:48 #

Wie gesagt, es sind MEINE Gründe. Natürlich ist das alles am Ende reine Geschmackssache.
Ich gönne jedem, dem es gefällt seinen Spaß mit Age of Sigmar, ganz ehrlich! Games Workshop ist eine gewinnorientierte Firma, daher spricht aus deren Sicht auch nichts dagegen eine aus ihrer Sicht gewinnträchtigere Variante ihre Spiels auf den Markt zu bringen bzw. ihr Produkt in diese Richtung zu entwickeln. Es spricht aus meiner Sicht ebenfalls nichts dagegen als (potenzieller) Konsument dieses Angebot für nicht meinem Geschmack entsprechend zu befinden. That's all. Auch wenn ich es persönlich schade finde, denn das alte Fantasy mochte ich immer sehr. Verdammt, das Warhammer Fantasy-MMO Age of Reckoning ist in seiner wiederbelebten Variante Return of Reckoning neben Total War Warhammer (I+II) immer noch einer meiner größten Timesinks der letzten Jahre.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424041 - 5. Mai 2020 - 18:42 #

Vielen Dank, jetzt bin ich etwas schlauer!

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 5. Mai 2020 - 23:42 #

40k Kopie im Fantasygewand? Ich glaub wir haben da unterschiedliche Spiele gespielt ^^a

Red Dox 16 Übertalent - 4927 - 5. Mai 2020 - 16:30 #

Was mich bei AoS von Anfang störte war das Grundprinzip. Sie killen die Alte Welt umd was komplett neues aufzuziehen. Soweit in Ordnung. Das man an der Stelle auch das aktuelle Figurensortiment behalten möchte kann ich auch nachvollziehen. Aber dann gehts direkt los mit "und bevor die alte Welt zerstört wurde, haben sich X und Y mit einem Portal auf die neue gerettet. Und Z ist mit seinem Raumschiff entkommen und auch auf der neuen Welt gelandet. Und da die neue Welt vom Chaos bedroht wird (genau wie die alte, yaddayadda) gibts jetzt dort einen neuen Chaos Obermotz den wir mit einer neuen Figur einführen: Archaon the Everchosen! Er starb zwar aber die Götter haben ihn eben wieerbelebt weil die neue Welt scheinbar keine eigenen Anführer verfügbar hat."

Dann kamen die schon erwähnten SIGMARines, die definitv an 40k Space Marines angelehnt sind. Dazu die spielumstellung auf Skirmish statt Regimenter. Wenn ich Skirmish mit Space Marines möchte, brauch ich nicht AoS, ich bleib bei 40k...
Es ist auch zu erwähnen das nach der extremen Verlade mit "Endtimes" die Einführung von AoS ein totalausfall war. Das waren 4 Seiten Regeln wo früher 150 waren. es gab kein Punktesystem da die Devise war "Spiel wie Du willst, mit allem was du besitzt". Was für ein ehemals punktebasierendes System mit reger Turnierszene natürlich auch direkt der Gnadenschuss war. Es hat 1 Jahr gedauert bis sie sich an AoS v2 herangewagt hatten um ein Punktesystem und ein besseres Regelwerk einzuführen. Das war einfach lächerlich. Und in der Zeit sind viele Veteranen, inklusive mir, direkt abgesprungen und haben GW den Vogel gezeigt. Das bißchen Story das ich damals noch gelesen hatte war auch nicht das gelbe vom Ei. Die neue Welt hatte statt einer "Weltkarte" wie man sie kannte jetzt einfach verschiedene Dimensionen, welche von den einzelnen Rassen bewohnt werden. Und alle waren über ein Portalsystem verbunden um sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen. Was einerseits zwar "gut" ist, damit jeder gegen jeden kämpfen kann ohne das eine Weltkarte da gewisse Gebirge oder Kontinente als Hemmschwelle in den Weg legt, aber "Portal Wars" klang jetzt auch nicht so zündend. Gott weiß wie es bei dem Spiel heute grob 5 Jahre später aussieht. Zumindest was Helden angeht, schleppen sie immer noch die Jungs von der alten Welt an. Letztes Jahr haben sie Gotrek wieder aus der Versenkung geholt als Miniatur & in Buchform damit er wieder schnetzeln kann. Und dieses Jahr buddeln sie Eltharion wieder aus, der zu Beginn von "Endtimes" starb. Natürlich überlappt der neue Eltharion dann mit dem alten Eltharion der diesen Monat im neuen Warhammer DLC erwartet wird (eh, 16 Uhr durch, kein trailer heute) also kann man einen gewissen Sinn hinter der Aktion schon erkennen, aber trotzdem. Wenn die alte Welt so mistig war das sie über die Klinge springen mußte, warum überhaupt die Charactere von dort alle wieder aufleben lassen?

Wobei man ebenfalls anmerken muß das AoS trotz allem hie da ein paar gute Miniaturen rausbringt [auch wenn ich großflächig mit dem neuen Miniaturenstil nichts anfangen kann] und auch hie & da mal eine gute Idee für eine neue Untersektion einer "alten" Rasse hat. Der Fokus auf eine eigenständige untote Geister-Armee
https://www.warhammer-community.com/2018/05/14/14th-may-faction-focus-nighthauntgw-homepage-post-3/
wäre z.b. auch etwas gewesen das locker in der "Alten Welt" funktioniert hätte. Total War mit Cylostra als Banshee LL wäre da ein guter erster Schritt gewesen. Am Ende muß man halt selbst wissen ob man AoS mag oder nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424041 - 5. Mai 2020 - 18:48 #

Auch dir vielen Dank für die umfangreiche Erklärung! Nachvollziehbar, wieso alte Fans sauer sind...

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24429 - 5. Mai 2020 - 20:30 #

Du kannst es etwas mit Battletech vergleichen: Das Universum bis etwas 3052 und dann kam Dark Age. Keiner hat Dark Age gemocht, weil es mit so vielen Dingen gebrochen hat. (Kettensägen!)

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 5. Mai 2020 - 23:32 #

Die Kettensägen waren den meisten eher egal glaub ich. Was an Dark Age so genervt hat war das Geschäftsmodell: nur im Starter Pack wusste man was drin war, für den Rest musste man "Booster Packs" kaufen wie bei Magic und anderen Sammelkartenspielen. Man hat also stets die Katze im Sack gekauft und hatte mit etwas Pech einen Stapel Einheiten von einer Fraktion mit der man überhaupt nichts am Hut hat.

Das Spiel selbst war an sich ganz ok. Habs ein paar mal gespielt und war auf jeden Fall flotter zu spielen als cBT. Jetzt gibts halt Alpha Strike.

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 5. Mai 2020 - 23:33 #

Anscheinend verkauft sich AoS viel besser als das alte Warhammer Fantasy. Drum ist Games Workshop auch ordentlich expandiert seit AoS draußen ist, während früher 40k stets das schwächelnde Fantasy subventionieren musste.

Chorazeck 24 Trolljäger - - 64885 - 6. Mai 2020 - 4:24 #

Nicht zu vergessen können sie jetzt IP auf alle Völker sichern, da sie namentlich nicht mehr generisch sind. Hilft Kopien zu stoppen. Ich bin alter WFB und 40k Fan, AoS macht ab und zu Spaß, aber ist nicht das gleiche. Eine neue IP hätte es auch getan

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 6. Mai 2020 - 11:51 #

Naja, das machen sie ja sowieso, siehe 40k:
Eldar -> Aeldari
Dark Eldar -> Drukhari
Space Marines -> Adeptus Astartes
Imperial Guard -> Astra Militarum

Das große umbenennen um die IP zu sichern kann auch stattfinden ohne das man die Welt in die Luft jagt ;-)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8860 - 7. Mai 2020 - 15:09 #

Solange wie es keine neuen Chaos Dwarfs gibt, ist kein Universum gut, egal wie man die Völker nennt...

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38699 - 5. Mai 2020 - 11:44 #

Ich bin da ja eher für 40.000 zu haben.

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 5. Mai 2020 - 23:24 #

40k gibts ja eh schon jede Menge, AoS hatte noch kein Spiel so weit mir bekannt ist.

Lord Lava 19 Megatalent - 13785 - 6. Mai 2020 - 12:44 #

Kein RTS, aber zumindest ein Kartenspiel: "Warhammer Age of Sigmar: Champions".

https://store.steampowered.com/app/988480/Warhammer_Age_of_Sigmar_Champions/

Hab es allerdings kaum gezockt, kurz danach kam "The Horus Heresy: Legions" raus, das macht mir wesentlich mehr Bock.

https://store.steampowered.com/app/1031140/The_Horus_Heresy_Legions/

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 6. Mai 2020 - 13:10 #

Diese Kartenspiele gehen an mir komplett vorbei :)

Ich bin wahrscheinlich der einzige der Witcher 3 durch hat ohne auch nur einmal Gwent gespielt zu haben.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64608 - 6. Mai 2020 - 14:15 #

Ich hab es einmal ganz an am Anfang in der ersten Taverne gespielt und dann nie wieder. :D

Faerwynn 19 Megatalent - - 14275 - 5. Mai 2020 - 23:56 #

Geht mir genauso.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197580 - 5. Mai 2020 - 18:45 #

Ja, ok. Würde nur gern erstmal etwas mehr dazu sehen.

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 5. Mai 2020 - 23:24 #

Cool, bin gespannt wie das wird.