Spiele-Check: The Flower Collectors - Mord in Barcelona

PC
Bild von Vampiro
Vampiro 57305 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,S10,C8,A7,J10
Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

21. April 2020 - 14:35 — vor 51 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Der seit elf Jahren in Wien ansässige Indie-Entwickler Mipumi Games hat bei einigen großen Titeln mitgearbeitet oder sie portiert, etwa die Hitman-Reihe. 2016 brachten sie mit dem preisgekrönten Adventure The Lion's Song (zum User-Video) ihr erstes eigenes Spiel auf den Markt. Heute erscheint mit The Flower Collectors der nächste Adventure-Wurf. Er versetzt euch in ein Appartment in Barcelona und lehnt sich an den Filmklassiker Das Fenster zum Hof an. Eine spannende Prämisse für einen spoilerfreien Durchgespielt-Check.
 
Reporterin Melinda ist für uns in der Gegend unterwegs.
Barcelona im Umbruch
Barcelona, 1977. Nach vierzig Jahren Diktatur stehen die ersten freien Wahlen kurz bevor. Ihr seid Jorge, ein ehemaliger Polizist. Aufgrund eines Vorfalls zu eurer Dienstzeit seid ihr an den Rollstuhl gefesselt und im Frühruhestand. Eure Wohnung hat zwar kein Fenster zum Hof, aber ihr könnt einen Platz überblicken. Dort gibt es ein Cabaret, ein Café, eine Werkstatt und eine Kirche. Zum Glück ist einiges los, so gibt es immer wieder etwas zu sehen oder zu zeichnen. Denn seit dem Unfall verlasst ihr eure Wohnung praktisch nicht mehr und seid sozial vereinsamt. Wenigstens bringen die Nachbarskinder gelegentlich die Zeitung oder eine Mahlzeit.

Mitten in dem aufgeladenen Spannungsfeld zwischen Demokraten und Traditionalisten geschieht eines nachts direkt auf dem Platz vor eurer Wohnung ein Mord. Wer ist der Tote? Warum wurde er umgebracht? Und was ist die Motivation der Reporterin Melinda, die unmittelbar nach dem Mord an eure Tür klopft?
 
Die Stimmung ändert sich mit den Tageszeiten.
Geschichte zum Mitspielen
Melinda ist eine investigative Journalistin. Ihr beschließt, gemeinsam den Mordfall aufzuklären. Da Jorge nicht mehr mobil ist, ist Melinda am Tatort und in der Umgebung unterwegs. Ihr steuert sie nicht selbst, sondern dirigiert sie als Jorge mittels Fernglas und Sprechfunk vom Balkon eurer Wohnung aus und macht Fotos. So schickt ihr sie auf Spurensuche, lotst sie an Polizisten vorbei oder fordert sie auf, mit anderen Personen wie den Mechanikern, dem Pfarrer oder dem Obdachlosen zu reden.

Das Spiel gibt dabei sehr konkrete Hinweise, was zu tun ist. So müsst ihr meist nur den Bildschirm nach den entsprechenden Interaktionspunkten absuchen. Wenn ihr mitdenkt, fällt die Suche leicht. Gelegentlich gibt es auch moderaten Zeitdruck. Seid ihr zu langsam, gibt es vielleicht nicht den optimalen Ausgang oder ihr werdet von einem kleinen Story-Element ausgeschlossen. Gespräche mit anderen Figuren könnt ihr nicht mithören, stattdessen berichtet euch Melinda von den Gesprächen, was zum Gefühl des Abgeschnittenseins von der Außenwelt beiträgt. Eure Erkenntnisse tragt ihr auf einem Beweisbrett zusammen, bis ihr schließlich, so oder so, den Fall gelöst habt.
 
Am Beweisbrett tragt ihr die gesammelten Informationen zusammen.
Fazit
The Flower Collectors ist kein Adventure zum knobeln, sondern eine interaktive Geschichte zum Miterleben. Nach zehn Kapiteln in knapp vier Stunden seht ihr den Abspann. Am besten spielt ihr das Spiel in einer oder wenigen Sessions, um euch von der Geschichte fesseln zu lassen. Außerdem gibt es kein freies Speichern. Stattdessen wird automatisch zu Beginn eines Kapitels der Fortschritt gesichert.

Es gibt eine handvoll Momente, in denen ihr entscheidende Abbiegungen nehmen müsst, so dass es einen gewissen Wiederspielwert gibt. Um alle Achievements zu erlangen, braucht ihr mindestens zwei Durchgänge. Die Story hat einen sehr gelungenen Spannungsbogen und regt zum Nachdenken an. Ihr erfahrt immer mehr über Melinda, die Flower Collectors und Jorge, der sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert sieht. Besonders gelungen fand ich die Vermittlung des beklemmenden Gefühls der Abhängigkeit, auch in Notsituationen in der Wohnung an den Rollstuhl gefesselt zu sein. Nicht wissend, wer klopft, nicht wissend, ob vielleicht Gefahr droht und wie man sich wehren könnte.

Optisch präsentiert sich The Flower Collectors in einem stimmigen Comic-Look. Wobei ein Clou bisher noch unerwähnt blieb: Die handelnden Charakter sind keine Menschen, sondern vermenschlichte Tiere. Der Stimmung und dem realistischen Setting tut das aber keinen Abbruch. Gelungen sind auch die musikalische Untermalung und der Einsatz von Soundeffekten wie Regen. Wenn ihr Lust habt, eine spannende aber auch beklemmende Geschichte mitzuerleben, solltet ihr zugreifen. Direkt unter diesem Check könnt ihr euch in meinem (englischsprachigen) Let's-Try-Video einen Eindruck der ersten rund 40 Spielminuten verschaffen.
  • Adventure
  • Einzelspieler
  • Preis: 19,99 Euro
  • In einem Satz: Packendes und beklemmendes Krimi-Adventure mit gelungenem Spannungsbogen.

Video:

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58430 - 21. April 2020 - 14:52 #

Vielen Dank für den Check, das Spiel hatte ich tatsächlich schon auf meiner Steam-Wunschliste. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 63312 - 21. April 2020 - 15:00 #

Bei so Detektiv-mäßigen Spielen find ich es immer schade, wenn man nicht selber knobeln muss. Naja, aber da ich The Lion's Song toll fand und das hier trotzdem interessant klingt, pack ich es mal auf die Wunschliste. ;)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195033 - 21. April 2020 - 15:08 #

Schön ,dass du dir das Spiel mal angesehen hast.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 57305 - 21. April 2020 - 15:19 #

Adventure-Tage bei GG :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 602742 - 21. April 2020 - 15:23 #

Interessantes Szenario und schöner Check, in das Let's Try werde ich mal ein paar Minuten reinschauen. :) Ich habe mir den Titel jedenfalls auf die Wishlist gesetzt. ;)

TheRaffer 21 Motivator - - 28435 - 21. April 2020 - 15:41 #

Vielen Dank für den Check. Ich schaue heute Abend mal in dein Video und entscheide dann, ob das Spiel was für mich ist. :)

Ich lese aus deinem Check, dass es mehrere mögliche Enden gibt und diese unter Anderem auch von meiner Reaktionszeit abhängen?

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 57305 - 21. April 2020 - 16:01 #

Gerne :)

Das Hauptende hängt meines Erachtens nur von Entscheidungen ab. Aber es gibt manchmal den Timer und ein Storyelement (Nebenstory) habe ich dadurch meines Erachtens verpasst, diese Nebenstory konnte ich aber trotzdem abschließen. Es gibt am Schluss eine Art roundup der Storystränge.

Die Timer sind aber extrem gnädig und ich stand in dem einen Fall einen Moment zu lange auf dem Schlauch.

TheRaffer 21 Motivator - - 28435 - 21. April 2020 - 18:49 #

Cool, danke für die Erklärung. :)

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38659 - 21. April 2020 - 17:14 #

Klingt interessant...danke für den Check.

Danywilde 24 Trolljäger - - 110453 - 21. April 2020 - 19:38 #

Danke für den Check, das klingt zwar wirklich interessant, aber Anthropomorphismus stört mich immer und reißt mich dann aus so einer Geschichte raus.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 213384 - 21. April 2020 - 22:43 #

Hmmm, temporärer Zeitdruck und min. zwei Durchgänge - klingt nach einem Sale-Kandidaten für mich. Danke für den Check!

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 57305 - 22. April 2020 - 0:14 #

Gerne :)

Der Zeitdruck ist minimalst und schon auch realistisch, die Welt steht ja nicht still.

(Mindestens) zwei Durchgänge, wenn du alle Storyvarianten und Achievements willst. Dass es kein Storyzug ohne jede Weiche ist, ist doch gut? Zumindest für mich. Ich will nicht spoilern, wenn du magst schicke ich eine fast spoilerfreie PN. Was ist deine Sorge?

Edit: Der Hinweis mit den zwei Durchgängen ist mehr für Completionists. Es ist, anders als bei zB Three Houses (?), nicht nötig, um die Story zu verstehen oder abzuschließen. Es sind Varianten einer Story.

RoT 19 Megatalent - P - 17876 - 21. April 2020 - 23:41 #

danke für den check, auch wenns mich vom titel her nicht so packt ;)

xan 18 Doppel-Voter - P - 10399 - 22. April 2020 - 1:26 #

Ob das noch auf meinem betagten Office Laptop läuft? Mh.

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37271 - 22. April 2020 - 11:16 #

Danke für den Check eines interessant klingenden Spiels. Hört sich für mich nach einem kurzweiligen, aber trotzdem fesselnden Titel an.

Ich habe die Tage ein bisschen Sherlock Holmes - Crimes and Punishment gespielt und werde mit dieser Art "Adventure" nicht wirklich warm. Ich werde das Gefühl nicht los, dass mir das Spiel letztlich alles vorkaut und ich dann nur noch ein bisschen im Brei rühren darf, die Mahlzeit aber letztlich angerichtet ist. Da ist es mir lieber, und so klingt das für mich bei Flower Collectors, wenn das Erzählen im Mittelpunkt steht. Oder vergleiche ich gerade Äpfel mit Birnen?

Der angedeutete Zeitdruck ist bei mir auch gleich mit einem "Oh Nein!" hängengeblieben. Wobei ich auch eher leidgeplagt an Quick-Time-Events in Quantic Dreams Spielen zurückdenke - furchtbares Gameplay-Element. Aber da gibst du in den Kommentaren ja eigentlich Entwarnung, dass das Spielen nicht in Stress ausartet.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 57305 - 22. April 2020 - 12:16 #

Das trifft es :)

Also Sherlock habe ich nicht gespielt. Das Erzählen steht klar im Mittelpunkt. Ist auch voll vertont. Du musst sozusagen immer wieder bestimmte Orte in der Umgebung ansteuern und zB Melinda hinschicken. Du hast aber sehr klare Ansagen sogar, was ansteht. Pseudorätsel gibt es nicht.

Es ist eine Zeitkomponente, selten, die fürs Spielgefühl aber gut ist, weil die Welt nicht stillsteht. Der Druck ist ungefähr so groß, wie wenn ich dir sage so, du hast jetzt zwei Stunden Mittagspause um das Sandwich zu essen. Genau, volle Entwarnung, bringt keinen Stress und sind auch keine QTE (die mochte ich nie, außer wenn ich mich in ME2 schnell für eine gute oder böse Aktion entscheiden musste).

TheRaffer 21 Motivator - - 28435 - 22. April 2020 - 14:10 #

Du mochtest diese QTEs in ME2? Ich muss mal ganz stark über deinen Spielegeschmack nachdenken... :(

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 57305 - 22. April 2020 - 14:31 #

Haha, ja, aber nur die. Ich sage dir auch, warum:

So ein böser Typ steht oben an so nem Geländer. Ich kann jetzt was blaues oder rotes machen. Ich muss schnell, also emotional und ohne viel nachzudenken, entscheiden (oder eben nichts tun, das ist schon ein Unterschied zu klassischen QTE), wähle rot und baller ihn runter. Coole Sache.

Was ich wiederum nicht gut fand, war das an diese Entscheidungen geknüpfte Paragon-System.

TheRaffer 21 Motivator - - 28435 - 22. April 2020 - 15:07 #

Mich hat gestört, dass das Spiel mich die Cutscenes nicht mehr hat genießen lassen. Ich wollte mich zurücklehnen und die gut inszenierte Story genießen und auf einmal saß ich nur noch da, unter voller Anspannung, weil ich hätte ja eines dieser dämlichen QTEs verpassen können...*grml* Nicht gut und hat mich tierisch genervt.

Denn wenn ich wirklich mal hätte etwas „rotes“ tun wollen, dann hätte ich gerne schon nach den ersten 5 Minuten die Möglichkeit gehabt dieser Laberbacke von Unbekanntem die dämliche Fresse wegzuballern *rotanläuft*

:P

Ganon 24 Trolljäger - P - 63614 - 22. April 2020 - 11:23 #

Ok, ich war beim Ansehen der Screenshots erstmal irritiert: "Sind die Charaktere etwa Tiere??"
Dann wurde es doch noch im Text erwähnt. ;-)
Erinnert mich etwas an dieses Pendulo-Ding, wo mir der Stil auch nicht so recht gefiel. Und wenn sich der Fall dann ohnehin von alleine löst, egal was ich mache, klingt das eher nicht so spannend. Interaktive Filme gehen ab und zu schon mal, aber da bevorzuge ich den realistischen Stil à la Quantic Dream.

Von daher für die Warnung in Form des Checks. ;-)

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 57305 - 22. April 2020 - 13:30 #

Ja, sind Tiere :) Pendulo --> Ich tippe Blacksad?

Ja, die Story steht schon im Fokus, aber es gibt interessante Abbiegungen. Es ist aber kein "klassisches" Rätselspiel.

Gerne :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 63614 - 22. April 2020 - 13:59 #

Ja, Blacksad. Der Name war mir entfallen. :-)

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 73882 - 22. April 2020 - 15:24 #

Das Setting klingt spannend, danke für den Check. Dass man nicht frei speichern kann ist allerdings blöd.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 57305 - 22. April 2020 - 15:50 #

Ja, das fand ich auch etwas doof. Die Kapitel sind aber nicht superlang, daher ist es nicht soooo schlimm. Einmal musste ich aber tatsaechlich aufhören und musste mich dann, ging recht schnell, zu meinem alten Stand klicken.

Mitarbeit
Adventure
Detektivspiel
Mipumi Games
Mipumi Games
21.04.2020 (PC) • 11.02.2021 (Switch)
Link
0.0
PCSwitch