GC20: Vor-Ort-Event offiziell abgesagt, Online-Variante bestätigt

Bild von schlammonster
schlammonster 213878 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Platin-Abonnement.Vielschreiber-Veteran: Hat 500 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

16. April 2020 - 7:10 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Die Veranstalter der gamescom hatten sehr lange an der regulären Durchführung ihrer Messe festgehalten und wollten ursprünglich erst Mitte Mai eventuelle Änderungen bekanntgeben. Mit dem gestrigen Beschluss, sämtliche Großveranstaltungen bis Ende August zu untersagen, haben die Bundesregierung und die Vertreter ihrer Länder den Veranstaltern die Entscheidung für oder gegen ein Vor-Ort-Event nun abgenommen. Kurz nachdem der Entscheid bekannt gegeben worden war, wurde die gamescom nun auch offiziell in ihrer ursprünglich geplanten Form abgesagt. Auf dem offiziellen Twitter-Kanal gaben die Veranstalter bekannt:

Obwohl derzeit nicht alle Details bekannt sind, wird das landesweite Verbot von Großveranstaltungen bis Ende August auch die Planung für die gamescom 2020 beeinflussen. Außerdem: gamescom 2020 wird definitiv digital stattfinden! Wir werden in Kürze weitere Informationen bereitstellen.

Die gamescom war in diesem Jahr für den Zeitraum vom 25. bis zum 29. August geplant gewesen. Sobald feststeht, wie das Konzept für die digitale Version der gamescom 2020 aussieht, erfahrt ihr es hier auf GamersGlobal.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 421961 - 16. April 2020 - 9:30 #

Na schauen wir mal. Wie gestern schon im Update der Ursprungsnews geschrieben: Bei der E3 hieß es auch, es gäbe einen Online-Event. Nur fragen sich da dann sehr schnell die Hersteller, für was genau sie etwas an die Messegesellschaft zahlen sollen. Streamen können die alle selber, und für eine Landing Page „GC“ zahlt doch niemand.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22202 - 16. April 2020 - 9:34 #

Bezweifle auch das es ein Online-Event geben wird. Wie sieht es eigentlich mit der TGS aus? Die ist bisher noch nicht abgesagt, oder?

euph 28 Endgamer - P - 104372 - 16. April 2020 - 9:50 #

Ich glaube auch nicht, dass da viel passieren wird

Grumpy 17 Shapeshifter - 7217 - 16. April 2020 - 10:13 #

die opening night von geoff keighley wirds auf jeden fall geben

Jörg Langer Chefredakteur - P - 421961 - 16. April 2020 - 10:37 #

Du kannst in die Zukunft sehen?

Grumpy 17 Shapeshifter - 7217 - 16. April 2020 - 10:42 #

weil sie eh schon als digitales event angekündigt war, ja

Olphas 24 Trolljäger - - 60992 - 16. April 2020 - 11:08 #

Aber wenn jetzt ähnliches passiert wie bei der e3 und die Hersteller alle gar nicht mitmachen wollen bei dem Digitalen Event ... für was soll er dann eine Opening Night machen?

Grumpy 17 Shapeshifter - 7217 - 16. April 2020 - 11:15 #

warum sollten sie nicht? es sind ja eh nicht primär die großen, die da mitmachen

Jörg Langer Chefredakteur - P - 421961 - 16. April 2020 - 11:08 #

Und wenn es nun keine Gamescom Digital gäbe, was eröffnet dann die Opening Night?

Grumpy 17 Shapeshifter - 7217 - 16. April 2020 - 11:14 #

namen kann man ändern

Jörg Langer Chefredakteur - P - 421961 - 16. April 2020 - 11:50 #

Veranstaltungen kann man absagen.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7217 - 16. April 2020 - 12:00 #

oder digital stattfinden lassen

Jörg Langer Chefredakteur - P - 421961 - 16. April 2020 - 12:04 #

Man kann "eh als digitales event geplante" (deine Worte) Veranstaltungen digital stattfinden lassen? Also jetzt hast du mich ernsthaft verblüfft.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7217 - 16. April 2020 - 12:08 #

du hast allgemein von veranstaltungen geredet. es ist eh unnötig darüber zu diskutieren, bzw einfach nur schwarzmalerische prophezeiungen zu tätigen

Jörg Langer Chefredakteur - P - 421961 - 16. April 2020 - 12:25 #

Wirklich? Ich habe allgemein von Veranstaltungen geredet? Also ich habe den starken Eindruck, wir haben hier beide über die GC20 geredet, wofür auch das Thema der News spräche, unter der wir reden.

Es hat auch nichts mit Schwarzmalerei zu tun, wenn ich auf Naheliegendes hinweise. Verstehe mich nicht falsch, ich gönne uns allen sehr die Opening Night of the Cancelled Digital Gamescon, oder wie immer das dann heißen wird. Ich gönne auch jedem eine digitale GC. Nur kann niemand aktuell wissen, ob diese Events stattfinden werden.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7217 - 16. April 2020 - 12:34 #

"Veranstaltungen kann man absagen."

nur spricht mehr dafür, dass sie stattfindet als dass sie nicht stattfindet

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22202 - 16. April 2020 - 12:47 #

Mit Hinblick auf die dirigale Variante von der E3, die abgesagt worden ist, bezweifle ich das es bei der GamesCom anders laufen wird.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7217 - 16. April 2020 - 12:52 #

nur hatte man bei der gamescom auch wirklich zeit dafür und es wurde früh genug angekündigt. die e3 wollte ja so lange wie möglich aushalten und hats erst auf den letzten drücker angekündigt. außerdem kochen die meisten publisher da eh schon ihr eigenes süppchen

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10534 - 16. April 2020 - 10:16 #

Vor die Koordination des Events und das Controlling der Zielerreichung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 421961 - 16. April 2020 - 10:36 #

Welche Koordination? Wie gesagt, Streamen kann jeder selbst, und sich nicht zu fünft auf denselben Termin zu setzen, das schaffen die Publisher schon selbst. Das Geheimnis dahinter lautet E-Mail und Telefon.

Welche Zielerreichung? Zugriffszahlen kann jeder Hersteller selbst ermitteln und zwar mit größerer Sicherheit, dass ihm da niemand ein X für ein U vormachen möchte.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10534 - 16. April 2020 - 15:01 #

Das werden die nicht selber hinkriegen. Das geht aus wie immer. Selbst in der Krise gibt es nichts wichtigeres als Befindlichkeiten. Wenn das keiner gescheit moderiert, ist die Menge der Beteiligten schon zu groß um sich zu einigen.

Welche Zielerreichung ist genau die richtige Frage. Da wird jeder Teilnehmer natürlich eigene Vorstellungen entwickeln. Das kann sein direkte Zugriffszahlen des Streams oder aber die Verbreitung von Videos im Nachhinein. Widerhall in der Spielepresse ist auch möglich.
Wenn das Businesscenter digital stattfindet, können auch hier Kennzahlen rausspringen.
Entscheidend ist doch, dass ein Publisher nicht selber Ressourcen für die Ermittlung und Aufbereitung von Daten einsetzen muss. Er kann sich mit fertigen Zahlen beliefern lassen, die bereits aufbereitet sind.

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 24980 - 16. April 2020 - 11:11 #

Nicht schlimm. Für mich wäre E3 wichtiger gewesen.

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6761 - 16. April 2020 - 11:30 #

Ich musste die News öffnen um zu gucken, ob es sich bei GC20 um die Gamescom 2020 handelt, oder vielleicht doch um Ground Control 20, GhostControl 20, Greed Corp 20 oder so ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 63660 - 16. April 2020 - 11:42 #

Alles Absicht, um Klicks zu generieren. :P

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195141 - 16. April 2020 - 23:05 #

Na das war doch klar. Wer hat denn daran gezweifelt. Ich habe mir extra keine Karten besorgt. Und online wird das auch nix. Nächstes Jahr dann wieder. Vielleicht...

toji 15 Kenner - P - 3282 - 20. April 2020 - 19:08 #

"Gamescom soll erstmals rein digital stattfinden
Das bundesweite Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August hat auch Auswirkungen auf die Gamescom, die vom 25. bis 29. August auf dem Kölner Messegelände stattfinden sollte. Anders als beim Reggae-Festival Summerjam, den Kölner Lichtern und dem CSD, muss die weltweit größte Messe für Videospiele und digitale Unterhaltung nicht komplett abgesagt werden. Das Verbot „ändert nichts daran, dass die Gamescom auf jeden Fall digital stattfinden wird“, heißt es in einem offiziellen Statement der Veranstalter. Neben bereits bekannten Formaten wie „Opening Night Live“ und „gamescom now“ werde derzeit „mit Hochdruck“ an der Einführung zusätzlicher Module gearbeitet.

Erste konkrete Informationen zur digitalen Gamescom sollen Mitte Mai bekanntgegeben werden. Doch schon jetzt versichern die Veranstalter, dass den Besuchern die bereits bezahlten Tickets erstattet werden. Auch die Aussteller sollen ihr Geld zurückbekommen."

Kölner Stadtanzeiger 16.4

Mitarbeit