No Man's Sky: Neues Update lässt euch in einen riesigen Mech steigen

PC XOne PS4
Bild von SupArai
SupArai 39776 EXP - 23 Langzeituser,R10,S8,C8,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Platin-Abonnement.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

9. April 2020 - 19:26 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
No Man's Sky ab 54,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
No Man's Sky ab 28,99 € bei Amazon.de kaufen.

Der Weltraum-Sandbox-Titel No Man's Sky (Wertung im Test: 6.0) wird bekanntlich stetig weiterentwickelt: Erst im Februar dieses Jahres erschien das kostenlose Living-Ship-Update, das dem Spiel unter anderem einen neuen Raumschifftyp bescherte. Nun wurde kürzlich für PC, Playstation 4 und Xbox One das „Exo Mech”-Update veröffentlicht, welches euren Fuhrpark an Exo-Fahrzeugen um den "Minotaurus Exo Mech" erweitert.

Der Mech sieht nicht nur cool aus, sondern bietet euch bei der Erkundung von Planeten und beim Abbau von Ressourcen mehrere handfeste Vorteile. Mit Hilfe seines "leistungsstarken Jetpacks kann der Minotaurus kraftvoll durch die Lüfte schweben und mit einem überzeugenden Gleiten auf Oberflächen landen." Außerdem ist der Mech immun gegen alle planetarischen Widrigkeiten wie zum Beispiel radioaktive Strahlung oder extreme Temperaturen. Da er in der Lage ist Rohstoffe einzusammeln, könnt ihr Ressourcen auch unter gefährlichsten Planetenbedingungen geschützt abbauen.

Das neueste kostenlose Update führt auch weitere Veränderungen bei den Exocraft-Fahrzeugen ein. Unter anderem könnt ihr eure Fahrzeuge zukünftig mit Solar-Panels ausstatten, welche sich am Tage aufladen, sowie auf einen verbesserten Scanner zugreifen. Alle weiteren Änderungen könnt ihr auf der offiziellen Seite zum „Exo Mech”-Update nachlesen. In der Pressemitteilung auf Playstation.Blog kündigt Sean Murray - Gründer von Hello Games - zudem an, zukünftig "häufiger neue Updates zu veröffentlichen, um unsere PlayStation-Community mit kleineren Häppchen zu versorgen, während wir an größeren und umfassenderen Inhalten arbeiten. Das erscheint zurzeit wichtiger als je zuvor." Da Updates bisher immer für alle Plattformen umgesetzt wurden, sollte diese Ankündigung auch für alle Plattformen gelten.

Ihr habt No Man's Sky in den letzten Jahren aus den Augen verloren? Dann verschafft euch einen Eindruck zum großen Beyond-Update im User-Artikel von GamersGlobal-User crux oder anhand der regelmäßigen News zu No Man's Sky bei GamersGlobal. Zum Abschluss erwartet euch ein Trailer, der den Minotaurus in Aktion zeigt.

Video:

mihawk 19 Megatalent - P - 15700 - 9. April 2020 - 12:40 #

Naja, riesieg.... verglichen mit den Battlemechs aus Mechwarrior eher klein :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197475 - 9. April 2020 - 13:28 #

pffffff....

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106926 - 9. April 2020 - 17:56 #

Ich fahr aber lieber mit dem Sportwagen als mit einem Bus durch die Pampa :)

mihawk 19 Megatalent - P - 15700 - 10. April 2020 - 7:45 #

Durch die Pampa fahr ich mit einem Geländewagen ;)

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106926 - 10. April 2020 - 15:56 #

Hinterland, Landstraßen sind für mich Pampa hier auf dem Lande. Acker und so weniger ;). Da ist der Geländewagen natürlich in seinem Element.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9160 - 9. April 2020 - 12:49 #

Sie hören nicht auf das Spiel zu pflegen, das ist sehr lobenswert. Aber die in meinen Augen grösste Baustelle haben sie immer noch nicht angefasst: Die Kreaturen!

Das ist noch der größte Schwachpunkt im Spiel meiner Ansicht nach. Die Kreaturen haben mit den Dinos im ersten Trailer leider immer noch überhaupt nichts zu tun. Dadurch wirken sie völlig wahllos und uninteressant. Sean Murray und sein Team sollten sich dem mal intensiv annehmen.

Wolfen 16 Übertalent - P - 4823 - 9. April 2020 - 14:24 #

Die meiner Meinung nach größte Baustelle ist das Interface... absolut furchtbar, grade am PC.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22246 - 9. April 2020 - 13:10 #

Interessant ist auch das No Man's Sky sehr preisstabil ist. Für weniger als 27,99€ habe ich es auf PC noch nie gesehen. :D

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197475 - 9. April 2020 - 13:29 #

Das ist es aber auch wert. :)

Gryz Mahlay Community-Moderator - P - 10003 - 9. April 2020 - 15:49 #

Ich sah es schonmal bei 21,99 € auf Humble. :D
Aber nur mit Humble Choice. :D

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8206 - 9. April 2020 - 13:32 #

Ist denn das Inventar jetzt groß genug, dass es nicht zu frustrierend wird?

KingdomsKnight 14 Komm-Experte - 2145 - 9. April 2020 - 18:28 #

Man kann inzwischen die meisten Items deutlich höher stacken und es gibt mittlerweile mehrere verschiedene Inventare. Ist also zumindest schon deutlich besser geworden.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106926 - 9. April 2020 - 20:53 #

Ja, wurde immens aufgestockt, vor allem bei Rohstoffen.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 11896 - 9. April 2020 - 13:56 #

Es ist und bleibt einfach das beste Spiel aller Zeiten, ich liiiiiiiiebe es! :)

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25397 - 9. April 2020 - 15:21 #

Hach..zu Release gekauft und 35h gespielt..tolles Spiel. Nach paar Jahren und vielen Updates nochmal kurz reingeschaut. Hat sich nun 2020 bestimmt wieder einiges getan.

Arno Nühm 18 Doppel-Voter - - 9194 - 9. April 2020 - 15:40 #

Sehr schön.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 9. April 2020 - 16:32 #

Scheinen neben ihrem aktuellen Projekt The Last Campfire immer noch genügend Zeit für No Man's Sky zu haben, um das Spiel mit weiteren Updates und Inhalten zu versorgen. :)

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24422 - 9. April 2020 - 16:33 #

Wenn es sich immer noch gut genug verkauft, können sie ja die Entwicklung des anderen Spiels quer finanzieren. Wird sich schon irgendwie für sie lohnen.

KingdomsKnight 14 Komm-Experte - 2145 - 9. April 2020 - 18:26 #

The Last Campfire ist ein Nebenprojekt von 2 Leuten aus dem Studio. Der Fokus liegt laut Murray momentan noch auf NMS. Allerdings haben sie wohl zwei weitere große Projekte in Entwicklung. Bin gespannt, was da kommt.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 10. April 2020 - 6:38 #

So intensiv beschäftige ich mich nicht mit dem Studio Hello Games, ich hätte aber mehr Leute hinter The Last Campfire erwartet. Aber wenn sie noch was anderes laufen haben... Danke für die Info. :)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8832 - 10. April 2020 - 9:37 #

Für lange Zeit saßen an No Man's Sky nur ~ sechs Leute. Inzwischen hat Hello Games aber mindestens 25. So gesehen kann man The Last Campfire als Nebenprojekt durchaus als ausreichend bestückt ansehen :p

TimoL 18 Doppel-Voter - P - 10479 - 9. April 2020 - 18:35 #

Ich greif jetzt mal auf gog.com zu. Irgendwie reitzt es mich doch. Und wer sein Spiel so lang pflegt, kann ja kein schlechter sein und hat ein bisschen Unterstützung verdient.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 10. April 2020 - 6:35 #

Na, dann viel Spaß damit! :)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8832 - 10. April 2020 - 9:39 #

Mit dem Teil kann man sicher richtig bequem Sturmkristalle sammeln gehen...

SupArai 23 Langzeituser - P - 39776 - 10. April 2020 - 9:46 #

Ich glaube schon, dass man mit No Man's Sky sehr viel Spaß haben kann, wenn man sich amErkunden, Sammeln (Grinden), Bauen um des Bauen Willens erfreuen kann. Toll sieht das Spiel obendrein aus - zumindest in den Trailern. .

Ich habe nach dem Beyobd-Update um die 30 Stunden auf der Playstation gespielt, aber irgendwann einfach die Lust verloren. No Man's Sky hat mich einfach gelangweilt. Trotz der vielen, vielen Möglichkeiten. Da hat mich zum Beispiel ein Titel wie Raft sehr viel besser abgeholt, auch wenn der vom Umfang und der Technik in einer ganz anderen Liga spielt - so Regionalliga.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8832 - 10. April 2020 - 9:53 #

Es ist auf jeden Fall übersichtlicher und der Einstieg ist leichter. Außerdem durch die Nähe zur echten Welt weitaus verständlicher, was das Crafting und die nötigen einzelnen Schritte angeht.

SupArai 23 Langzeituser - P - 39776 - 10. April 2020 - 10:08 #

Meinst Du Raft?

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8832 - 10. April 2020 - 11:59 #

In No Man's Sky baut man Elemente aus Pflanzen ab, baut aus Kohlenstoff Holzhütten.

In Raft baut man Holz aus Holz ab und baut damit Hütten. Ja, ich meine Raft ;)

SupArai 23 Langzeituser - P - 39776 - 10. April 2020 - 14:49 #

Hast du das Story-Kapitel schon gespielt? Und wenn ja: Lohnt sich der Einstieg oder sollte ich eher auf weitere Inhalte warten?

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8832 - 11. April 2020 - 8:26 #

Die Story ist im Grunde genommen wie ein großes Tutorial. Das führt einen beispielsweise in die Teleporter ein, Basenbau, schwarze Löcher und auch den Community-Hub ein. In diesem Zusammenhang lohnt es sich also durchaus.

Was die Story an sich angeht... Puh. Also es ist jetzt natürlich kein Mass Effect. Was die Geschichte selbst angeht, fühlt sich das wie eine Kurzgeschichte an. Ohne zu viel zu spoilern, man erfährt dann natürlich, was der Atlas ist und was es mit den Reisenden und den Wächtern auf sich hat (irgendwie.) Aber es wird eben alles in den Texteinblendungen/Gesprächen aus der Ich-Perspektive erzählt.

Ich fand sie eigentlich ganz unterhaltsam. Aber ich würde es auch keinem empfehlen, sich für die Story das Spiel zu kaufen. Wenn man sie als Einführung in das Spiel sieht ist sie eigentlich okay, für sich genommen eher meh.

SupArai 23 Langzeituser - P - 39776 - 11. April 2020 - 11:58 #

Ach, ich glube ich schaue auf jeden Fall mal rein. Chapter 1 klang mir halt nach "eher wenig". Aber was du beschreibst, liest sich wie genug Content ,um wieder eine Zeit in dem Titel zu verweilen.

Danke für den Eindruck! :-)

Cyd 19 Megatalent - - 17467 - 10. April 2020 - 9:54 #

Naja, wenn dich ein Spiel erst nach 30 Stunden verliert, dann ist das doch super und scheinst dann ja lange Spaß dran gehabt zu haben. Wobei ich nicht weiß wie lange du ansonsten Spiele spielst, aber 30 Stunden sind bei mir schon recht viel. ;)

SupArai 23 Langzeituser - P - 39776 - 10. April 2020 - 10:08 #

Aus meiner Sicht sind 30 Stunden für ein Spiel wie No Man's Sky mit Beyond Update relativ wenig.

Nicht, wenn man den grundsätzlichen Ansatz nimmt: Die Reise zum Mittelpunkt des Universums (ich glaube das war das Ziel), was ich nie erreicht habe, weil ich mich in vielen anderen Tätigkeiten verheddert habe und meist genau das Gegenteil von dem getan habe, was das Programm von mir wollte... ;-)

Elton1977 19 Megatalent - - 19619 - 10. April 2020 - 16:24 #

Hab auch mal wieder Bock reinzuschnuppern. Blöd ist nur, dass ich nach jedem größeren Update immer den Drang verspüre, das Spiel komplett neu zu beginnen. Da wird es etwas schwierig um über den Mittelpunkt des Universums zu schwadronieren.

Harry67 19 Megatalent - - 19423 - 11. April 2020 - 9:04 #

Geht mir genauso. Nach 5-10h ist die Luft dann wieder raus - bis zum nächsten Update ;)

Elton1977 19 Megatalent - - 19619 - 11. April 2020 - 10:31 #

Hab ich von mir selbst auch gedacht, aber als ich dann die gesamtspielzeit über Galaxy von knapp 200 Stunden gesehen habe, lief ich dezent rot an...

Mitarbeit
Jörg Langerschlammonster— NameLord LavaMaverick
News-Vorschlag:
Simulation
Weltraumspiel
7
Hello Games
Hello Games
10.08.2016 (Playstation 4) • 12.08.2016 (PC) • 24.07.2018 (Xbox One) • 10.11.2020 (Xbox Series) • 12.11.2020 (Playstation 5)
Link
6.0
7.0
PCPS4PS5XOneXbox X
Amazon (€): 33,33 (PlayStation 4), 28,99 (Xbox One)
GMG (€): 54,99 (STEAM)