Die Erde in Originalgröße: Bisher größtes Minecraft-Projekt angelaufen

PC Switch 360 XOne PS3 PS4 WiiU 3DS PSVita iOS Linux MacOS Android Browser andere
Bild von Kati G.
Kati G. 6167 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S5,A3,J5
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

29. März 2020 - 11:43
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Minecraft ab 21,90 € bei Amazon.de kaufen.

Die gesamte Erde in Minecraft, jeden Flecken dieser Welt betreten, ob den Strand von Hawaii oder die Einöde der Sahara. Davon träumt der YouTuber PippensFTS, seit er vor über zehn Jahren die ersten Schritte durch die virtuelle Sandkastenwelt von Minecraft wagte. Jetzt hat der Klötzchenbau-Enthusiast dieses schier unmögliche Vorhaben in Angriff genommen. In einem 13-minütigen Clip (siehe unten) stellt er seine Vision und erste Ergebnisse seiner "Weltenschöpfung" vor und ruft die Community zum Mitmachen auf.

Mit Hilfe der Mod Terra 1 to 1 lassen sich die Daten von Google Maps und anderen online verfügbaren geografischen Karten in eine Minecraft-Karte umrechnen und Werte für Höhenangaben, Bodenbeschaffenheiten, Klima und Straßen direkt ins Spiel integrieren. Dabei bildet jeder Block einen Meter der Planetenoberfläche. Um etwa den Mount Everest (im Bild oben) zu erstellen, benötigt es die Mod Cubic Chunks, die das Höhenlimit von 255 Minecraft-Blöcken aufhebt und eine unendliche Ausdehnung in alle Richtungen ermöglicht.

Die Darstellung der geografischen Eigenschaften der Erdoberfläche sind jedoch nicht das große Problem. Städte, Bauwerke, Brücken oder sonstiges von Menschenhand Geschaffenes muss separat in die Minecraft-Welt implementiert werden. Und an dieser Stelle kommt die Community ins Spiel. PippensFTS sucht über seinen YouTube-Kanal kreative Minecraft-Spieler, die an dem im wahrsten Sinne globalen Projekt mitwirken wollen, indem sie einen Ort ihrer Wahl anhand eines Fotos nachbauen und das Ergebnis in Video- oder Screenshot-Form an den Initiator schicken. Dazu wurde ein Discordserver eingerichtet, der bereits nach wenigen Tagen aus allen Nähten platzte. „Die Resonanz ist verrückt. Das Projekt ist in vollem Gange, und es sieht so aus, als wäre es realisierbar“, schreibt PippensFTS unter seinem innerhalb einer Woche millionenfach geklickten Video.

Die besonders fähigen und engagierten Minecraft-Tüftler können zu sogenannten Erbauern befördert werden, bekommen Zugang zum Sprachchat ihrer Region und sollen leitende Rollen bei der Realisierung des bisher ambitioniertesten Minecraft-Projekts übernehmen. Die Kosten, die etwa durch die benötigten Server entstehen, werden durch Patreon-Mitgliedschaften und Paypal-Spenden finanziert.

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146033 - 29. März 2020 - 11:49 #

Faszinierend. Glaube aber nicht, dass es komplett umgesetzt werden kann. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 4718 - 29. März 2020 - 12:05 #

Glaube ich auch nicht, aber manchmal ist ja der Weg das Ziel.

Marulez 16 Übertalent - P - 4467 - 29. März 2020 - 12:45 #

Aktuell ist doch genug Zeit dafür ;)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24834 - 29. März 2020 - 13:24 #

Lieber erstmal mit dem Mond anfangen.

TheRaffer 21 Motivator - - 28435 - 29. März 2020 - 15:07 #

Also für Deutschland ist das einfach:
Katasterdaten (Fläche + Höhe) von Gebäuden sind flächendeckend vorhanden. Einfach umrechnen, fertig. ;)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9692 - 29. März 2020 - 16:30 #

Für mich sieht das aus wie eine Spielerei. Ein Globus in realer Grafik als Walking-Sim, das würde mich eher interessieren. Aber was soll ich mit einer so riesigen Minecraft-Welt?

Ganon 24 Trolljäger - P - 63614 - 29. März 2020 - 16:35 #

Ich glaube es geht da eher um das Machen, den Beweis, dass es möglich ist. Nicht was man mit dem Ergebnis am Ende anfängt. :-)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9692 - 31. März 2020 - 20:54 #

OK, das finde ich legitim. Ich schaue mir zwar z.B. Speedruns nicht an, aber ich kann voll verstehen, warum sie ihre Fans haben.
In dem Fall wünsche ich dem Macher viel Erfolg. Allerdings werde ich das nicht verfolgen, bis es evtl. mal realisiert ist. Trotzdem - es lebe die Nerdigkeit!

CaptainKidd 21 Motivator - P - 29761 - 29. März 2020 - 16:52 #

Beeindruckend! Bin gespannt, ob das wirklich fertig wird.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195033 - 29. März 2020 - 16:55 #

Wäre eine krasse Kreation. Viel Erfolg!

Q-Bert 21 Motivator - - 27019 - 29. März 2020 - 17:59 #

Die ganze Welt 1:1, philosophisch betrachtet:
Wenn das Projekt fertig ist, suche ich mich selbst.
Und wenn ich mich selbst gefunden habe, bin ich mit der Welt im Reinen.
Das ist mal eine sehr schöne News.

MicBass 19 Megatalent - P - 18059 - 30. März 2020 - 0:33 #

Aber vorsicht vor der Rückkopplung wenn man sich selber gefunden hat!

Elfant 24 Trolljäger - P - 55077 - 30. März 2020 - 0:34 #

Ich frage mich, wie sie es bei den weißen Flecken auf unseren Landkarten lösen wollen.

TheRaffer 21 Motivator - - 28435 - 30. März 2020 - 9:43 #

Wieso? Inzwischen ist doch erwiesen, dass östlich des Rheins noch etwas existiert oder nicht?

Ganon 24 Trolljäger - P - 63614 - 30. März 2020 - 10:10 #

Gibt es solche heutzutage noch?

Elfant 24 Trolljäger - P - 55077 - 30. März 2020 - 10:45 #

Mehr als man denkt. Satelliten haben zwar viele beseitigt, aber wenn ein Pixel etwa einen Meter entspricht, erkennt man darauf zum Beispiel steile Felswände nicht mehr. Die Karten sind also recht zweidimensional. Dementsprechend fand man schon ein paar Tafelberge, von denen man vorher nichts wusste.

Der Klassiker ist natürlich unter dem Walddach eines Dschungel und wir noch nicht einmal wissen wie es geologisch unter dem Grün aussieht. Spätestens wenn es um den Meeresboden, sind wir nahezu völlig ahnungslos und entdecken mal kurz einen Vulkan in der Größe von Deutschland.

RoT 19 Megatalent - P - 17876 - 30. März 2020 - 12:37 #

Bin gespannt ob es dieses ominöse Bielefeld ins Spiel schafft.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 32936 - 30. März 2020 - 10:24 #

Was wohl die Flatearth Bewegung dazu sagt?!

Ganon 24 Trolljäger - P - 63614 - 30. März 2020 - 10:36 #

"The Flat Earth Society has member across the globe."

Goremageddon 15 Kenner - P - 3485 - 30. März 2020 - 10:44 #

XD

LRod 18 Doppel-Voter - - 10685 - 30. März 2020 - 11:54 #

Auf deren Minecraft-Projekt wäre ich in der Tat sehr viel mehr gespannt. Wie die wohl die Kontinente so anordnen, dass man alles wie bekannt erreichen kann und trotzdem irgendwo ein Rand untergebracht ist...?

RoT 19 Megatalent - P - 17876 - 30. März 2020 - 12:38 #

Find ich spannend. Mal sehen, ob die Menschheit sich vor dem erschaffen der viruellen 1:1 erde zugrunde richtet ;)

TheRaffer 21 Motivator - - 28435 - 30. März 2020 - 12:42 #

Puh, heute morgen mit einem Pessimisten gefrühstückt? ;)

Mitarbeit
ChrisL
Kreativ-Baukasten
7
18.11.2011 (PC, MacOS, Linux) • 07.10.2011 (Android) • 17.11.2011 (iOS) • 09.05.2012 (Xbox 360) • 18.12.2013 (Playstation 3) • 05.09.2014 (Playstation 4, Xbox One) • 15.10.2014 (PS Vita) • 10.12.2014 (Windows Phone) • 17.12.2015 (WiiU) • 13.09.2017 (New 3DS) • 21.06.2018 (Switch)
Link
8.2
AndroidBrowser3DSiOSLinuxMacOSPCPS3PS4PSVitaSwitchWiiUandere360XOne
Amazon (€): 149,99 (), 46,99 (), 59,99 (), 69,95 (), 21,90 (PC Code - Kein DRM), 89,90 (), 23,99 (Nintendo Switch)