War of the Visions - FFBE: Mobiltitel im Westen erschienen

iOS Android
Bild von Baumkuchen
Baumkuchen 7161 EXP - 17 Shapeshifter,R2,S1,A3
Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

27. März 2020 - 10:28 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Mit War of the Visions - Final Fantasy Brave Exvius veröffentlicht Square Enix nach fast sieben Monaten nun auch außerhalb Japans ihr neuestes Strategie-JRPG für die gängigen Mobil-Plattformen. Das Spiel von gumi Inc. spielt dabei im selben Universum wie ihr zuvor veröffentlichter Titel Final Fantasy - Brave Exvius, orientiert sich dabei aber am Klassiker Final Fantasy Tactics sowie an dem 2017 erschienenen The Alchemist Code, ebenfalls von gumi. Der westliche Release kommt mit einer deutschen Übersetzung.

War Of The Visions wird als Free2Play-Titel vertrieben und setzt dabei auf kaufbare Ingame-Pakete, VIP-System und gacha-Mechaniken für Einheiten und Ausrüstung in unterschiedlichen Seltenheitsstufen. Diese sind an japanische Kapselmaschinen angelegt, bringen also einen großen Zufallsfaktor ins Spiel. Außerdem verspricht euch das Spiel typische Elemente der Final-Fantasy-Reihe, wie Limiträusche, Esper und ein Job-System auf isometrischen Schlachtfeldern. Dazu kommen kooperative Gefechte und PvP-Schlachten. Spieler der Story-Kampagne dürfen zwischen japanischer und englischer Vertonung auswählen, die vom Komponisten Noriyasu Agematsu (Wild Arms 5, Final Fantasy Brave Exvius) mit einem Soundtrack untermalt werden. Isamu Kamikokuryo steuerte das Artwork des Titels bei, der als Art Director beispielsweise schon an der Final Fantasy 13-Reihe gearbeitet hat.

Die sammelfreudigen Früheinsteiger unter euch dürften sich noch bis zum 31. März über die Gratis-Einheit Y'shtola aus Final Fantasy 14 - Shadowbringers freuen. Bis zum 14. April werdet ihr außerdem in der Lage sein, euch Thancred aus dem gleichen Spiel erarbeiten zu dürfen. Weitere Kooperationen sollen folgen.

Video:

Vollmeise 20 Gold-Gamer - P - 24010 - 29. März 2020 - 12:06 #

Danke für die Info. Als Gacha-Fan muss ich es auf jeden Fall anschauen.