PlayStation 5: Vollständige Spezifikationen offiziell vorgestellt

andere
Bild von ChrisL
ChrisL 189594 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

18. März 2020 - 20:30 — vor 36 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Unsere Video-Analyse zur PS5  ///  Die Tech Specs der Xbox Series X

Mittels einen etwa einstündigen Vortrages stellte der Lead System Architect Mark Cerny heute einige der Hardware-Spezifikationen der kommenden PlayStation 5 vor (siehe dazu auch diese News).

Spezifikationen der PlayStation 5
Kurz nach dem Ende der Live-Übertragung gab Sony die vollständigen Spezifikationen preis, durch die die PlayStation 5 „zu einer innovativen und leistungsstarken Plattform“ werden soll. Wie auch schon beim neuen Gerät von Microsoft, fassen wir die Informationen nachfolgend zusammen:

CPU

  • x86-64-AMD Ryzen Zen 2
  • 8 Kerne / 16 Threads
  • variable Frequenz, bis zu 3.5 GHz

GPU

  • auf AMD Radeon RDNA 2 basierende Grafikengine
  • Raytracing-Beschleunigung
  • variable Frequenz, bis zu 2.23 GHz (10.3 TFLOPS)

Systemspeicher

  • GDDR6 16 GB
  • 448 GB/s Bandbreite

SSD

  • 825 GB
  • 5.5 GB/s Lesebandbreite (Raw)

PS5-Spieledisc

  • Ultra-HD-Blu-ray, bis zu 100 GB/Disc

Videoausgang

  • Unterstützung von 4K-120-Hz-Fernsehern, 8K-Fernsehern, VRR (spezifiziert durch HDMI-Version 2.1)

Audio

  • Tempest 3D AudioTech

Wie auch von Cerny während seines Vortrages beschrieben, sollen die „ultraschnelle“ SSD und das integrierte, benutzerdefinierte I/O-System dafür entwickelt worden sein, „um Störungen des Spielspaßes zu minimieren – insbesondere Ladebildschirme“. Im offiziellen PlayStation-Blog heißt es dazu weiter:

Entwickler können Inhalte unglaublich schnell in PS5-Spiele streamen, sodass PS5-Spielerlebnisse nahtlos und dynamisch sind und in riesigen Spielwelten nahezu sofortige Schnellreisen ermöglichen. Diese höhere Geschwindigkeit ermöglicht es Spieleentwicklern, größere und umfangreichere Welten ohne traditionelle Einschränkungen zu erschaffen. So können zum Beispiel Ladezeiten drastisch reduziert werden, wodurch Spieler mehr Zeit mit Spielen verbringen können, als mit Warten.

So wie bereits die Xbox Series X, kommt auch bei der PS5 unter anderem Raytracing zum Einsatz:

Mit der speziell entwickelten GPU der PS5 wollten wir auch neue Funktionen einführen. Zusätzliche GPU-Leistung ermöglicht höhere Auflösung in Spielen. Darüber hinaus ist eine der wichtigsten neuen Funktionen das Raytracing, welches die Grafik von Spielen weiter verbessert. Raytracing simuliert, wie sich Licht im echten Leben verhält und wie es von verschiedenen Oberflächen reflektiert wird. Bei Spielen, die diese Funktion nutzen, werden Objekte viel präziser gerendert und noch realistischer dargestellt. Wasser, Glas, Lichtbrechung, die Haare von Spielfiguren und vieles mehr wirken so unglaublich realistisch.

Abwärtskompatibilität
Hinsichtlich jener Spiele, die beispielsweise für die PlayStation 4 veröffentlicht wurden, erläutert Sony, dass die Abwärtskompatibilität „gut funktioniert“. Demnach habe man sich die 100 beliebtesten PS4-Titel in Bezug auf die Spielzeit genauer angesehen und sei sich sicher, dass „fast alle davon bei der Veröffentlichung auf der PS5 spielbar sind“. Zahlreiche weitere Spiele – Sony nennt mehr als 4.000 – sollen diesen Prüfvorgang durchlaufen, sodass die Abwärtskompatibilität nach und nach realisiert werden kann.

Golmo 17 Shapeshifter - 8742 - 18. März 2020 - 19:35 #

Die SSD Angabe ist komisch. Haben sie da einfach schon das Betriebssystem abgezogen und das ist der tatsächlich für Spieler verfügbare Platz? Microsoft sagt ja einfach 1TB SSD aber da dürfte ja sicherlich auch was von für System & Software wegfallen.

Cohen 16 Übertalent - 4743 - 18. März 2020 - 20:12 #

Nein, die 825 GB sind die Gesamtkapazität.

Der Herr Cerny erzählte in seinem Vortrag, dass man ein 12-Leitungs-Interface für eine Bandbreite von mindestens 5,5 GB/s brauchte, da 8 Leitungen hier nicht ausgereicht hätten.

Und bei einem 12-Leitungs-Interface seien 825 GB die "natürlichste Größe"... warum auch immer.

Siehe Minute 15 - 16: https://www.youtube.com/watch?v=ph8LyNIT9sg

Golmo 17 Shapeshifter - 8742 - 18. März 2020 - 20:14 #

Ich habe nichts verstanden was du mir gerade versucht hast zu erklären aber ich glaub dir das blind! :-)

Schon krass, das System frisst davon dann doch mindestens 20-30 GB. Dann noch Savegames, Screenshots und noch ein paar reservierte GB. Da bleibt echt nicht viel übrig.

Cohen 16 Übertalent - 4743 - 18. März 2020 - 23:15 #

Mittlerweile habe ich mir auch zusammengereimt, warum Mark Cerny 825 GB bei einem 12-Leitungs-Interface als die "natürlichste Größe" ansieht, obwohl sich 825 nicht sehr gut durch 12 teilen lässt.

Gigabyte und Terabyte basieren auf dem Zehnersystem (1 Terabyte = 10^12 Bytes = 1.000.000.000.000 Bytes) und nicht auf einem binären System wie beim RAM (1 Tebibyte = 2^40 Bytes = 1.099.511.627.776 Bytes).

Und 825 Gigabyte = 768 Gibibyte (bzw. 768 Gibibyte sind 824,633720832 Gigabyte, aufgerundet 825 GB).

768 Gibibyte geteilt durch 12 Leitungen = genau 64 Gibibyte pro Leitung.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5423 - 19. März 2020 - 0:23 #

Bandbreiten mißt man gemeinhin in Hz, nicht im GB/s ;-)

Cohen 16 Übertalent - 4743 - 19. März 2020 - 0:26 #

Okay: Datenübertragungsrate. Besser?

Wesker 15 Kenner - 3473 - 18. März 2020 - 19:36 #

Danke für die Zusammenfassung.
Wäre ich an einer Konsole interessiert, wäre es weiterhin die Series X, einfach weil die Abwärtskompatiblität bombastisch ist.

100 PS4-Spiele sind nice-to-have, wenn man keine PS4 hatte - vermute ich.

Golmo 17 Shapeshifter - 8742 - 18. März 2020 - 19:39 #

Neue Konsole kaufen wegen Alter Spiele? Hmm...

andima 15 Kenner - P - 3004 - 18. März 2020 - 19:45 #

Ich verstehe das auch nicht - bin schon froh wenn ich einige aktuelle Spiele spielen kann.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25788 - 18. März 2020 - 19:52 #

Wenns die erste Konsole ist... warum nicht?

Wesker 15 Kenner - 3473 - 18. März 2020 - 21:15 #

Nein, ich kaufe mir ja keine neue Konsole.
Aber wenn dann eine, die auch Spiele abspielen kann, die ich ggfs. mal gekauft, aber tatsächlich noch nicht durchgespielt habe. ;)

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9566 - 19. März 2020 - 15:39 #

Wenn die neue Konsole leiser ist und man auch von den kürzeren Ladezeiten profitieren kann macht es schon Sinn.
Wenn man ein 4k/HDR TV hat ist auch das Ultra BluRay Laufwerk interessant.

KlassikerDino 04 Talent - 28 - 26. März 2020 - 12:17 #

Die alten Spiele sollen aber vom neuen System profitieren.
Bessere Grafik & Leistung als bei der PS4 Pro und natürlich viel schnellere Ladezeiten.
Allerdings wird das auch von den Entwicklern abhängen, was letztendlich verbessert wird.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 26. März 2020 - 15:13 #

Die One X hat es vorgemacht, wie so etwas auszusehen hat, siehe zb Red Dead Redemption.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 12733 - 18. März 2020 - 19:49 #

Klingt als Laie irgendwie ok.

andima 15 Kenner - P - 3004 - 18. März 2020 - 19:57 #

Ja, als Laie sind X Box irgendwas und PS5 auch irgendwie gleich? Vermute, dass ich als Enduser keinen großen Unterschied, wenn überhaupt, bemerke.

Lefty 13 Koop-Gamer - 1507 - 19. März 2020 - 3:57 #

Der Clou ist ja das große Klimbims drumherum, für fast identische Hardware :D

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 12733 - 19. März 2020 - 7:52 #

Ich meine schon seit 25 Jahren, dass am Ende des Tages die Spiele zählen und nicht die Hardware. Und da erwarte ich von Sony nach der aktuellen Generation eindeutig mehr.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 19. März 2020 - 9:09 #

Ich nicht. Denke mal, dass nach MS Zukäufen sich dies diesmal die Waage halten wird.

TSH-Lightning 23 Langzeituser - - 38198 - 18. März 2020 - 20:16 #

Was mir gut gefällt ist die extrem schnelle SSD, die man auch selbst wechseln wird können, da ein normaler M.2 Steckplatz genutzt wird. Abwärtskompatibilität ist gut, aber dass die alle Spiele erst "prüfen müssen" klingt komisch und nach keiner perfekten Lösung. 16 GB RAM, der nicht wie bei XBox SX geteilt ist, ist eine gute Lösung und einfacher für die Entwickler. Die Grafikleistung ist ausreichend, aber da liegt MS vorn und bei Sony sind die Taktangaben "bis zu", es wird also bei manchen Spielen weniger sein --> keine Sternstunde. Sony geht wohl mit dem "Boost" aufs Ganze, da MS so weit vorne liegt und das wird nicht schön für das Kühlsystem :(

Cohen 16 Übertalent - 4743 - 18. März 2020 - 20:30 #

Die Werks-SSD wird man vermutlich nicht wechseln können, sondern der M.2-Steckplatz ist für eine optionale zusätzliche SSD.

Und da wird man auch keine beliebige M.2-SSD hinzustecken können sondern nur Modelle, die gewisse Qualitätsstandards erfüllen. Die Höhe von M.2-SSDs ist wohl auch nicht standardisiert, so dass manche Modelle mit Heatsink nicht passen werden... das kennt man ja bereits von zu dicken 2,5''-Festplatten für die PS3 und PS4.

Siehe ab Minute 21: https://www.youtube.com/watch?v=ph8LyNIT9sg

Alle auf PCI3.0 ausgelegten SSDs sind mit maximal 3.5 GB/s zu langsam. Und auch die bisher getesteten PCI4.0-SSDs erreichen nur 4 - 5 GB/s (Minute 22) und sind auch zu langsam.

Erst bis Ende des Jahres werden PCI4.0-SSDs erwartet, die schnell genug sind. Und die werden wohl mindestens 6 GB/s schaffen müssen, da sie gegenüber der PS5-SSD (5,5 GB/s, 6 Prioritätsstufen) etwas Leistungspuffer brauchen (andere Controller, vermutlich nur mit 2 Prioritätsstufen).

Cerny hat deutlich davon abgeraten, bereits jetzt M.2-SSDs für die PS5 zu kaufen, man soll tunlichst auf die Kompatibilitätsliste warten.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8127 - 19. März 2020 - 8:20 #

Die werden dann aber kosten, vor allem in entsprechend nützlicher Größe, da waren die Wechsellaufwerke der 360 noch ein richtiges Schnäppchen gegen.

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 19. März 2020 - 8:26 #

Gut geblickt.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22991 - 18. März 2020 - 19:53 #

Schade...zu Release schwächer als Xbox One Series X und dann schon nicht mehr High End. Eigentlich schon sehr schwach Sony.

Naja, wegen Exklusivgames werd ich die mir holen. Dafür wohl nicht die Series X...da warte ich ab. Hab ja nohch die One X.

Und die RTX 2080 ti im Rechner braucht auch Futter.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7140 - 18. März 2020 - 19:56 #

das sind keine 1000€+ systeme

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22991 - 18. März 2020 - 20:04 #

Naja die paar Teraflops hätte Sony da draufpacken können und gut ist.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 18. März 2020 - 20:15 #

Hoffentlich bekommt er keinen Herzinfarkt, wenn Nvidia Ampere kommt und seine 2080 ti nur noch Mittelklasse ist. :-(

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22991 - 18. März 2020 - 20:17 #

Dann wird die RTX 3000 geholt. So ein Ding ist dat.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 18. März 2020 - 20:21 #

Da die wenigsten Spiele die Karte voll ausnutzen, wird es bei mir so schnell keine neue werden.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 18. März 2020 - 20:23 #

Also ich bekomme die 2080 ti locker in die Knie, wenn ich in 4k spielen möchte. :-)

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 18. März 2020 - 21:34 #

Oh ja. Und in VR sowieso.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 18. März 2020 - 21:58 #

Ich hab kein VR, und auch nicht vor anzuschaffen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 18. März 2020 - 21:59 #

Mit neuen Games bestimmt. Aber die Spiele ich ja nicht. :)

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 19. März 2020 - 5:45 #

Na ja klar, weniger aufwändige Spiele in Full HD, da bist du mit einer 1060 schon super dabei. Den Witcher 3 habe ich mit einer 960 in schön gespielt, alles fein.

Bei Assassins Creed Odyssey in 4K und Ultra hält aber auch eine 2080ti nicht durchgängig 60fps. Das ist nicht schlimm aber man ist da recht fix in der Grauzone.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 19. März 2020 - 7:38 #

Kann ich ja heut mal testen dank Gratisangebot. :)

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 19. März 2020 - 7:49 #

Viel Spaß! Ich spiele es seit Erscheinen immer wieder gerne zwischen den anderen Spielen und Cassandra ist ein Charakter mit dem es sich gut aushalten lässt. Leider bin ich nun doch schon im letzten DLC angelangt ...
Wenn du es mir der Leistung unter 4K genau wissen willst, gibt es auch einen Benchmark in den Optionen. Oder du spielst eh XBOXX, dann ist es wie es ist, aber sicher auf hohem Niveau.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 19. März 2020 - 9:10 #

Am PC will ich damit tatsächlich nur benchen. Spielen tue ich es wie alle Vorgänger auf der Xbox.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5423 - 19. März 2020 - 0:26 #

Ghost Recon Wildlands beispielsweise läuft mit 'ner 1080Ti bei 4k und Ultra-Settings immerhin mit ca. 40fps. Da kann man nicht meckern, und von "in die Knie gehen" ist das noch ein Stück entfernt.

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 19. März 2020 - 8:17 #

Ich würde bei einer 2080ti gerade bei GRW lockere 60fps in 4k und Ultra erwarten. Aber auch da werden keine 60 gehalten.

Und ja, 40fps sind gut, vor allem wenn man weiß was vor ein paar Jahren unter "gut" lief. Aber ein Standard von 4k mit 60fps ist heute noch sehr kompromissbehaftet.

Scripper 09 Triple-Talent - 243 - 18. März 2020 - 19:53 #

825 GB sind nicht wirklich viel für Spiele in 4-8K Auflösung oder irre ich mich?

JarmuschX 15 Kenner - P - 3588 - 18. März 2020 - 20:01 #

Nein, das ist nicht wirklich viel - dafür darf man den teuren (SSD) Speicher zukaufen - zu gesalzenen Preisen?

Grumpy 17 Shapeshifter - 7140 - 18. März 2020 - 20:02 #

was hat die bildauflösung damit zu tun?

thhko 15 Kenner - P - 3610 - 18. März 2020 - 20:06 #

höher aufgelöste Texturen = mehr Speicherplatz erforderlich.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13700 - 18. März 2020 - 21:44 #

Texturen sind doch unabhängig von der Auflösung. Auch auf 1080p sieht eine feinere Textur besser aus, wenn man nahe an eine Wand rangeht, sich auf den Boden legt, mit einem Zielfernrohr zoomt usw..

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 18. März 2020 - 21:56 #

Ich verstehe das so, dass anspruchsvolle Spiele für 4K eben häufiger auch sehr hochaufgelöste Texturen mitliefern, während einfache Spiele oder eben ältere, für HD optimierte, meist nicht so weit gehen. Far Cry 5 z.B. hat ein optionales hochaufgelöstes Texturpaket.

thatgui 15 Kenner - P - 3348 - 19. März 2020 - 10:28 #

Technisch gesehen gibt es kein direkte Abhängigkeit, aber versuch mal eine Textur, die für eine VGA Auflösung gemacht wurde, auf ein Objekt zu kleben, das in 4K gerendert wird, das wird doch sehr pixelig wirken.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 18. März 2020 - 20:17 #

Auf der One X fraßen bei Spielen wie Forza 4k Updates gerne mal 50 GB weg.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9566 - 19. März 2020 - 15:46 #

Das offizielle HD Texture Pack von Fallout 4 ist auch 58 GB groß.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22991 - 18. März 2020 - 20:03 #

Ist genauso viel wie 500 GB einer gekauften PS4 im JAhre 2016 wo Spiele 30-40 GB belegen und du dann halt 10 Spiele vlt auf der Platte hast. Naja, aber man spielt ja generell nicht 10 Spiele parallel...oder doch hihi...von daher.

zuendy 15 Kenner - 3865 - 18. März 2020 - 20:21 #

Bei der alten Konsole waren die Spiele zudem aufgeblasen, ein und dieselbe Datei an verschiedenen Orten der Platte, um die Zeiten zu reduzieren. Dies soll in dieser Generation wegfallen.

Cohen 16 Übertalent - 4743 - 18. März 2020 - 20:34 #

Sicher, dass das bei Festplatteninstallationen noch der Fall war?

Waren das nicht noch Tricksereien aus PS3-Zeiten für das Abspielen direkt von der Blu-ray?

Grumpy 17 Shapeshifter - 7140 - 18. März 2020 - 21:38 #

ja, das war diese gen noch genauso

Golmo 17 Shapeshifter - 8742 - 18. März 2020 - 20:12 #

Passt 4x Call of Duty drauf, dann ist es schon voll -.-

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8127 - 19. März 2020 - 8:25 #

Dann hab ich ja noch genug Platz :p

Ich rechne dann lieber in FFVII Remakes. Vielleicht bekommt man dann ja die vollständige Reihe genau einmal rauf...

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 18. März 2020 - 20:15 #

Einzelne Spiele haben jetzt schon 200 GB Bedarf, das ist echt nicht viel.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 18. März 2020 - 20:17 #

Ich bin erst einmal gespannt, wie viel Speicherplatz gespart werden kann, da Dateien nicht mehr zigfach abgelegt werden müssen. Habe da schon ein paar interne Tests gesehen und die wahren sehr vielversprechend.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2067 - 19. März 2020 - 2:43 #

Deswegen wurde doch diese Wunderkompressor Kraken vorgestellt. Dank SSD und CPU Power wird dann halt alles schoen gepackt und dann reichen womoeglich auch 825GB erstmal aus. Bin mal gespannt wie gross die Spiele sein werden.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 18. März 2020 - 19:55 #

Auch eine schön balancierte Konsole. Freue mich auf die neue Generation und schön, das beide unterschiedliche Herangehensweisen haben. :-)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 18. März 2020 - 20:14 #

Keine volle Abwärtskompatibwlitat finde ich schwach, dachte könnte die PS4 verkaufen. Wird es vielleicht doch eher die Series X.

Golmo 17 Shapeshifter - 8742 - 18. März 2020 - 20:29 #

Ich denke da wird es nur mit sehr, sehr alten Spielen Probleme geben. Wenn überhaupt. Die Games die in den letzten 1-2 Jahre rauskamen und nicht zu Nische sind, dürften problemlos laufen.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 18. März 2020 - 20:38 #

Ich habe aber auch Spiele von 2013 und Nischenspiele, die ich behalten will.

Jürgen 24 Trolljäger - F - 55563 - 18. März 2020 - 21:01 #

So sieht es aus.

Golmo 17 Shapeshifter - 8742 - 18. März 2020 - 21:53 #

Ich hab hier auch noch paar Monkey Island 2 Disketten rumliegen...
Also irgendwann ist halt schon https://www.youtube.com/watch?v=g3ENX3aHlqU

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 18. März 2020 - 23:40 #

Da hab ich eine andere Einstellung. Ich höre auch nicht nur Musik oder schaue Filme aus den letzten 2 Jahren und würde das auch niemanden empfehlen.

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 18. März 2020 - 21:58 #

Ihr Retrofreaks behaltet doch eh eure ollen Konsolen ;)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 18. März 2020 - 23:38 #

Die PS1 habe ich nicht mehr, da gab es tatsächlich volle Kompatibilität. Die Xbox One könnte die zweite Konsole werden, von der ich mich trenne, wenn wirklich alles auf der Series X läuft. Ansonsten behalte ich tatsächlich alles, gibt ja doch auf jeder Generation tolle Spiele, die man doch nochmal gern rauskramt :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 18. März 2020 - 20:20 #

Mich würde interessieren ob Sony zur Kühlung wieder eine Flugzeugturbine verbaut.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22991 - 18. März 2020 - 20:23 #

Schlimmstenfalls Raketentriebwerk...hoffe ich jedoch nicht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 18. März 2020 - 20:24 #

Klingt nach einem anderen System, als rein Luft. Man muss bedenken, sie gehen jetzt auf festen Stromverbrauch, das heißt sie benötigen exakt gleiche Kühlleistung.

Golmo 17 Shapeshifter - 8742 - 18. März 2020 - 20:30 #

Wie ist das gemeint? Das Ding frisst immer gleich viel Strom egal ob im PS Menü oder in einem 60 FPS Spiel? Wie ist es mit UHD schauen? Das sollte doch nicht soviel Strom verbrauchen?

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 18. März 2020 - 20:49 #

Sie hat natürlich verschiedene Modi, aber z. B. im Performance-Modus wird sich die PS5 wie ein PC verhalten. Das heißt, dem System wird die maximale Leistung zugeführt und es macht damit, was benötigt wird/was möglich ist, deswegen sind die Angaben der CPU und GPU auch Variabel.

Cohen 16 Übertalent - 4743 - 18. März 2020 - 20:37 #

Klar, und beim optischen Laufwerk orientieren sie sich an der Lautstärke des Xbox360-DVD-Laufwerks. ;-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 18. März 2020 - 20:46 #

Uh, bloss nicht. :D
Wobei später die 360 Slim ein relative leises Laufwerk hatte. Aber die der ersten Generation... Grausam.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13700 - 18. März 2020 - 21:46 #

Also meine PS4 Pro ist immer ziemlich leise. Nicht so leise wie meine Xbox One (das allererste Modell), aber der Unterschied ist für mich ziemlich egal, ich empfinde beide als leise.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 20643 - 18. März 2020 - 21:57 #

Dann bist Du aber ein glücklicher Besitzer der 2. Generation.
Die erste Pro kann man fast nur mit Kopfhörern spielen. Oder man stellt das Ding im Garten auf.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25788 - 18. März 2020 - 22:01 #

This. Da ich furchtbar ungern mit Kopfhörern spiele ist das einer der Hauptgründe, warum die PS4Pro bei mir einstaubt.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9566 - 19. März 2020 - 15:49 #

Kann ich auch bestätigen. Ich nutze die meistens für Videos und selten zum spielen.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22991 - 18. März 2020 - 22:02 #

Jup, die geht ab wie Düsenjet oder halt Boing...ganz nah an die Turbinen...
Hab die zwar Anfang 2018 geholt..aber trotzdem wohl alte Version..laut wie der lauteste Furz der Welt...in AC Odyssey 4K..Ghost Recon Breakpoint usw.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 18. März 2020 - 23:41 #

Ihr habt alle nicht die erste Xbox 360 besessen anscheinend. Das war die mit Abstand lauteste Konsole aller Zeiten, irgendwo zwischen Fön und Staubsauger ohne Übertreibung.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 20643 - 18. März 2020 - 23:54 #

Doch die hatte ich. Und finde die Pro um Längen lauter.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13700 - 18. März 2020 - 23:55 #

Kann mich noch gut erinnern als ich sie am Launchtag in Betrieb genommen habe. Die Technik war der Hammer, aber der Lärm...

Zum Glück kam später die Installationsoption, mit dem Lüfter alleine war es erträglich. Aber das DVD-Laufwerk... Wahnsinn.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 19. März 2020 - 0:17 #

Ja es war hauptsächlich das Laufwerk, Wahnsinn.

Player One 15 Kenner - P - 3063 - 19. März 2020 - 7:05 #

Eine Flugzeugturbine kam in meiner Pro nicht zum Verbau, die klingt so schön leise wie ein industrietauglicher Laubbläser. Mit Kopfhörern und aufgedrehtem Sound hört man sie kaum.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 144006 - 18. März 2020 - 20:45 #

Hauptsache am Ende überzeugen die Spiele. Hübscher werden sie schon sein.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 11146 - 18. März 2020 - 21:00 #

Mal sehen, wie die Preise ausfallen. Beide Konsolen bringen einen großen Schritt in Sachen Performance, letztlich kommt es dann aus meiner Sicht mehr auf die Programmierbarkeit an, ob die Hardware auch wirklich von den meisten Entwicklern richtig genutzt werden kann.
Ein spannendes Rennen, das am Ende der Preis und die Exklusivtitel entscheiden könnten.
So oder so ist es für uns Kunden ein Vorteil, wenn starke Konkurrenz da ist. Aber bitte keine Fortführung der "Religionskriege" mit den Fans des anderen Lagers ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 18. März 2020 - 22:00 #

Pff, den Blödsinn kriegst bei vielen nicht raus. Leider.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106205 - 18. März 2020 - 22:34 #

Bei mir wars damals bei der PS2 (lang ist's her ;)) die wesentliche Entscheidung der Controller. Der von der PS lag mir einfach viel besser und vor allem angenehmer in der Hand, als der von der Xbox. Dennoch ziehe ich allem die M+T-Steuerung am PC vor.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 11146 - 19. März 2020 - 18:49 #

Ja, kann ich gut verstehen. Rohe Performance ist nicht für jeden Spieler das entscheidende Kriterium, mir geht das jedenfalls so.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30095 - 18. März 2020 - 22:47 #

So wirklich clever ist das Marketing von Sony aktuell nicht. Keiner weiß wie die Konsole aussieht, keiner weiß was es für Spiele für die PS5 geben wird und die nackten Hardware-Specs sind denen der Konkurrenz unterlegen. Möglicherweise ist die Art und Weise wie die SSD in die gesamte Hardware integriert ist wirklich revolutionär und möglicherweise ist der 3D-Audio-Chip wirklich wegweisend, aber ohne Nachweise ist das nur Kaffeesatzleserei.

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 18. März 2020 - 23:18 #

Dafür war die Preso ja nicht gedacht. Wir reden hier nicht von der E3, es geht darum transparent für Interessenten, Investoren und Entwickler zu erklären worum es sich technisch bei der PS5 handelt

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30095 - 18. März 2020 - 23:41 #

Dann sollen sie halt zwei Präsentationen machen. Anfang 2013 gab es doch auch eine für die potentiellen Kunden und eine für die Entwickler. Aber so überlässt man Microsoft aktuell die Bühne.

guapo 18 Doppel-Voter - 11656 - 19. März 2020 - 8:00 #

Du hast völlig recht. Das Marketing hat völlig versagt - und selbstverständlich war des keine Investoren-Präsentation. - Mir sind keine unique selling points aufgefallen ;-)

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6203 - 19. März 2020 - 3:47 #

Beide Konsolen bieten mir zu wenig Speicherplatz, gerade wenn die (AAA-)Spiele darauf ausgelegt sind, immer von der Turbo-SSD zu starten, klingt das nach zu viel DJ-Tätigkeit.
Immerhin scheint die PS5 durch die Unterstützung von normalen m-2-Karten die Nase vorn zu haben, hier wiederholt M$ seine Fehler der Vergangenheit und tritt in schon verlassene Fußstapfen von Sony (proprietärer Mist bei PS2+Vita).
Leider sind aber auch m.2-Karten nicht im Betrieb wechselbar und so muss die digitale Sammlung wohl weiterhin inklusive Kabelsalat auf ein externes USB-Gerät, das dann irgendwie irgendwo neben der Konsole steht.

Lefty 13 Koop-Gamer - 1507 - 19. März 2020 - 5:24 #

Eine Konsole für die Zukunft mit 16 GB Speicher? Meint Sony das Ernst oder ist das eine Grundausstattung, die man verändern kann?

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 19. März 2020 - 5:39 #

Aktuelle PC Games Anforderungen sind bei 8GB. Vielleicht musst du deine 32GB Ram Investition mit solchen Aussagen rechtfertigen, es ändert aber nichts daran, dass im Jahr 2020 und auch in naher Zukunft mehr als ausreichen.

Lefty 13 Koop-Gamer - 1507 - 19. März 2020 - 7:11 #

Mehr Arbeitspeicher schadet nie und ist wohl die günstigere Variante. Da kann das System darumherum noch so ausgefuchst sein. Selbst 16 GB wackelt im Moment und die Konsole kommt Ende des Jahres(?) auf den Markt?

Warum sinnlos das System auslasten indem es Daten auf der Festplatte hin und her schaufelt, wenn es einfacher geht?

Ich denke mir halt einfach: Die PS4 ist 2013 veröffentlicht worden, also wird die Konsole mind. 7 Jahre halten müssen und mit einer neuen Konsolenversion werden siche auch noch Spiele für die Alte veröffentlicht. Ob 16 GB in 7 Jahren noch reichen? Wenn das nur ne Grundausstattung ist okey, aber grundsätzlich ist es zu wenig.

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 19. März 2020 - 7:28 #

Ist ja keine langsame Festplatte im alten Stil mehr. Auf ein normales PC System bezogen hättest du schon recht. Aber hier geht es ja darum, dass eine neue Technologie zum Einsatz kommt.

Lefty 13 Koop-Gamer - 1507 - 19. März 2020 - 8:27 #

Ich schätze an den Konsolen ja immernoch, dass du dir um die Hardware keine Gedanken machen musst (im Gegensatz zum Pc) Hier habe ich ja eher das Gefühl, das ist'n Rohrkrepierer nach dem Motto: Wir könnten eigentlich viel mehr rausholen, aber unsere superschlauen Techniker hatten da einen schlauen Einfall...

Harry67 19 Megatalent - - 16609 - 19. März 2020 - 11:07 #

Ich sehe da eher, dass mit aktuellen Hadwaregenerationen gute bekannte Ideen zu einem machbaren Preis umsetzbar werden.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106205 - 19. März 2020 - 10:41 #

Bis du oder die Spiele mehr als 16 GB Arbeitsspeicher brauchen kommt eine PS6. Wir sind nicht mehr bei der 2000er-Wende, wo neu gekaufte Hardware im Grunde schon veraltet war oder du gefühlt jeden Monat komplett neu aufrüsten mußt. Überdies ist bei Spielen der VRAM der Grafikkarte wichtiger, nicht der eigentliche Arbeitsspeicher.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 5:52 #

Das Speicherinterface der PS5 schaufelt Daten intelligent so schnell hin und her, dass die SSD zu einer natürlichen Speichererweiterung wird. Schau dir mal die Digital Foundry Direct zu den Specs an. Das ist etwas völlig neues was wir als Endnutzer noch nie nutzen konnten.

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 19. März 2020 - 5:57 #

Windows lagert auch Daten auf die SSD aus wenn der Ram zu voll ist. Auslagerungsdatei unter Windows, SWAP Partition unter Linux oder eben Intel Optane

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 6:02 #

Das ist eine andere langsamere Technik, die zudem allgemeiner gehalten ist, als die Lösung von Sony.

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 19. März 2020 - 6:05 #

Die Frage ist am Ende wie sich das in der Praxis zeigen wird. Wenn am Ende die Titel noch Anspruchsvoller werden (Star Citizen) dann kann die erhöte Bandbreite mehr eine Mindestanforderung sein, als das wir jetzt alle Titel ohne bzw mit kaum Ladezeiten erleben. Es wirkt halt mehr so als würde man versuchen die Schwächen der Konsolen zu kompensieren.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 6:07 #

Nicht kompensieren, sondern die Konsole um dieses Speicherinterface herum bauen. Das was ich mir am PC seit Jahren wünsche, macht nun Sony mit seiner Konsole.

thatgui 15 Kenner - P - 3348 - 19. März 2020 - 10:35 #

Das ist doch Unsinn, die wird dann auf die SSD swappen, was Geschwindigkeitsverluste mit sich bringt. Aufgrund einer anderen Architektur mag das vielleicht mit weniger Verlust verbunden sein, als bei der Standard-PC-Archtektur, aber trotzdem werden die Verluste beträchtlich sein. Ansonsten würde Sony nicht 16GB RAM verbauen, sondern eher 8GB und noch ein paar GB von der SSD abzwacken, um die PReisschraube noch etwas nach unten drehen zu können.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 11:18 #

Der ganze Vorgang wurde im video bis ins Detail erklärt, zudem von Digital Foundry erklärt, funktioniert anders und zeigt ein anderes Bild.

thatgui 15 Kenner - P - 3348 - 19. März 2020 - 11:30 #

Deswegen kommen Sie trotzdem nicht an der Realität vorbei - oder warum verbauen die 16GB RAM, wenn es so eine "Wundertechnologie" ist ? Ich sag ja auch nicht das eine angepasste Architektur per se nix bringt, wird aber trotzdem keine "natürlich Erweiterung" des RAM werden.

Elfant 24 Trolljäger - P - 49271 - 19. März 2020 - 11:59 #

Eine Erweiterung ist es schon, nur gibt es auch dort sinnvolle Grenzen zum Beispiel durch die Übertragungsraten und gerade bei einer APU ist es besser, wenn ein Teil der Daten im RAM verweilen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 13:04 #

Ich sage nur ca. 2 GB/0,25 Sek von SSD in RAM. Das ist für Entwickler ein Traum, die Daten mit so einer Geschwindigkeit tauschen zu können.

Elfant 24 Trolljäger - P - 49271 - 19. März 2020 - 13:28 #

Klar Streaming von der Festplatte in solchen Geschwindigkeiten wird ohne Frage neue Spielgefühle ermöglichen wie damals als man kein Diskettenjocky mehr sein musste. Ob es eine Endstufe darstellt sei dahin gestellt.

Ich frage da allerdings eher, wie lange 1 GB benötigt. Ich werde halt immer skeptisch, wenn in einer Präsentation die Bezugsgrößen geändert werden.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13700 - 19. März 2020 - 13:55 #

Es ist keine Erweiterung im Sinne eines Swap-Files. Die HDD war bisher immer das langsamste Element bei Spieleentwicklung. Deswegen haben Spiele Elemente schon eine Weile bevor sie benötigt werden, ins RAM geladen, damit es keine Hänger gibt. Wenn das jetzt mit einer schnellen SSD um Dimensionen schneller geht, muss man viel weniger vorladen und hat dieses bisher verlorene RAM dann zusätzlich für die aktuelle Szene im Spiel.

Das ist dann natürlich nicht so wahnsinnig viel mehr. Man gewinnt dadurch nicht 100 GB RAM dazu, sondern vielleicht 2-4 GB, was von den 16 GB bei einer HDD für Preloading genommen worden wäre. Nett, aber sicher nicht so weltbewegend wie in der Präsentation dargestellt.

Und ich denke auch nicht, dass es Preloading unnötig macht. RAM ist immer noch viel schneller als so eine SSD und auch die SSD ist wieder das Nadelör des Systems.

Danywilde 24 Trolljäger - - 90653 - 19. März 2020 - 8:50 #

Für die potentielle Käuferschaft macht es wohl einen Unterschied, ob eine Konsole 400, 500 oder 600 Euro kostet und da werden von den Herstellern entsprechend Prioritäten gesetzt, mehr Speicher war anscheinend keine.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 12733 - 19. März 2020 - 8:54 #

Persönlich wäre, bei mir, bei 400 Euro Schluss. 400 Euro, das sind 800 Mark, also 1.600 Euro!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82846 - 19. März 2020 - 9:11 #

Irgendwie verwirrt mich deine Rechnung...

Elfant 24 Trolljäger - P - 49271 - 19. März 2020 - 10:01 #

Es hätte heißen müssen:
400 Euro, das sind fast 800 Mark, also 1.600 Ostmark. 8000 Ostmark auf dem Schwarzmarkt!

Jac 18 Doppel-Voter - P - 11146 - 19. März 2020 - 18:50 #

Respekt ;)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 19. März 2020 - 18:59 #

Sind 32.000 Ostmark!

Funatic 18 Doppel-Voter - - 11531 - 19. März 2020 - 6:29 #

Da spricht mich die Series X deutlich mehr an. Vor allem was Sony im Bereich der Abwärtskompatiblität zeigt ist echt schwach.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 6:36 #

Bisher zeigt. ;-)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8127 - 19. März 2020 - 8:29 #

Die Emulatoren scheinen noch nicht zu funktionieren. Bei der PS1 und PS2 sehe ich da keine Probleme auf die PS5 zu kommen, der PC kann das ja schon bestens. Aber gerade auf der PS3 gibt es da noch ein paar Titel, für die ich den ollen Kasten nach wie vor hier liegen habe.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22991 - 19. März 2020 - 7:24 #

Jap, Xbox Series ist klar im Vorteil. Sony wird hardware technisch schwächer...fakt.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 9:17 #

Nicht schwächer, andere Prioritäten. Das 2,3x schnellere Speicherinterface und der separat laufende Soundoutput ohne Einbußen bei CPU/GPU sind genauso wichtig, wie alle anderen Teile.

euph 27 Spiele-Experte - P - 95134 - 19. März 2020 - 6:38 #

Das war jetzt nicht geeignet, um mich in irgendeiner Weise zu hypen. Umso besser, kann ich weiter gespannt warten.

thatgui 15 Kenner - P - 3348 - 19. März 2020 - 10:35 #

Technik blabla schön und gut, aber wie soll das Ding denn nun aussehen ?

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 19. März 2020 - 11:06 #

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster: Es wird ein schwarzer Kasten, ungefähr 30x30x5cm und 4 KG schwer.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 11:18 #

8000 Ostmark schwer!

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 19. März 2020 - 11:32 #

Mimimi KG KG KG :P

thatgui 15 Kenner - P - 3348 - 19. März 2020 - 11:31 #

aber hats auch Rallystreifen ?

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23738 - 19. März 2020 - 11:32 #

Nein.

thatgui 15 Kenner - P - 3348 - 20. März 2020 - 7:20 #

Dann kann Sony seinen Scheiß behalten

Player One 15 Kenner - P - 3063 - 19. März 2020 - 12:17 #

Mich interessieren lediglich die Spiele, die hoffentlich von der neuen Hardware profitieren und dass das Teil leise ist. So langsam ist die Zeit mal wieder reif für ein paar richtige AAA-Games, die auch mal die Hardware ausreizen, dieses ganze Indie-Gedöns ist nichts für mich. Eigentlich bin ich in Sachen Hardware noch voll zufrieden mit der Current-Generation, gebt mir Spiele.

Trax 15 Kenner - 3024 - 19. März 2020 - 17:02 #

Schade, jetzt also doch nur abwärtskompatibel mit der PS4 und dann noch eingeschränkt?
Dann bleibe ich wahrscheinlich doch weiter konsolenlos (in der aktuellen Generation) bzw. lasse meine gute alte PS3 weiter stehen ^^

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 19. März 2020 - 21:12 #

Aktuell angekündigt, wer weiß was bis zum Release noch so angekündigt wird. Denk daran, das war ein Dev Talk und was bringt aktuellen Spieleentwicklern BC zur Playstation 1-3? Denen bringt nur die aktuelle Konsole was. ;-)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8127 - 20. März 2020 - 13:31 #

Nix halt. Außer, man verkauft damit auch die bisher erschienen PS 1-3 Titel aus dem PS Store auf der neuen Konsole.

Ich fürchte aber von Sonys Seiten, der Support wird wieder einmal recht schnell eingestellt. Beste Beispiele sind dann eben auch die Hard-/Software-Kompatibilität der PS3 zu PS2-Titeln, der eher maue Katalog an PS2-Titeln für die PS3 und die noch spärlicheren Versionen mit Trophäen für die PS4. PS Now wird damit eben weiter fokussiert.

Alain 19 Megatalent - P - 13508 - 20. März 2020 - 21:49 #

Ernsthaft. Ich hab letztens ein PS2 Spiel als PS3 Version gespielt (JakII) und ... boah ich kann darauf verzichten!

Retro gerne, aber "frühe" 3d Spiele altern nicht gut (Steuerung und Grafik). Und PS3 ist für mich noch zu neu um da schon echtes retro Feeling aufkommen zu lassen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich die erst vor kurzem ausgemustert habe.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8127 - 21. März 2020 - 11:08 #

Diese alten 3D-Jump & Runs und Shooter dürfen sie auch gerne behalten :p Wie auch bei der PS1 geht es mir da selbst hauptsächlich um RPGs und dergleichen, die grafisch meist noch vollkommen akzeptabel sind.

Beispiel: Ein Remaster von Unlimited SAGA werde ich wohl nie zu Gesicht bekommen, am PC ist das aber richtig schnuckelig.

Hätte aber nichts dagegen, wenn ich 2 oder gar 3 Staubfänger (PS2-PS4) komplett durch eine neue ersetzen könnte.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 21. März 2020 - 13:28 #

PS Now wird definitiv der Hauptweg für diese Spiele, aber dafür müssen die Emulatoren für PS 1-3 her, damit die Spiele auch heruntergeladen gespielt werden können.