Deep Sky Derelicts: Definitive-Edition erscheint für PC und Konsolen am 24. März

PC Switch XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Maverick
Maverick 604009 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S7,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User war bei der 10-Jahre-GG-Aktion einer der 10 Top-Spender.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User war an Weihnachten 2020 unter den Top 100 der SpenderDieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Gold-Abonnement.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstellt

15. März 2020 - 18:43 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Deep Sky Derelicts ab 6,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Für das im September 2018 auf Steam erschienene und für PC, MacOs und Linux erhältliche Science-Fiction-Taktik-RPG Deep Sky Derelicts ist kürzlich der Release einer "Definitive"-Edition für den 24. März angekündigt worden, die das Hauptspiel und die beiden nachgereichten, kostenpflichtigen DLCs namens New Prospects und Station Life beinhaltet. Gleichzeitig wurde seitens des Entwicklers Snowhound Games und Publishers 1C Entertainment mitgeteilt, dass der Indie-Titel zu dem oben genannten Datum erstmals für die Playstation 4, Xbox One und Switch erscheinen wird.

In Deep Sky Derelicts übernehmt ihr in einer dystopischen Zukunft als Anführer eine Gruppe von Söldnern, die sich für die Aussicht auf ein besseres Leben dazu verdingt hat, alte Raumschiffwracks nach wertvoller Beute und Informationen zu untersuchen. Natürlich trefft ihr in dieser lebensfeindlichen Umgebung auf diverse Gegner, darunter verschiedenste, gefährliche Alien-Arten, aber auch andere Gruppen von Plünderern, denen ihr euch in rundenbasierten, taktischen Kämpfen stellen müsst, wenn die Diplomatie versagt.

Neben einem Arsenal an unterschiedlichen, aufrüstbaren Waffen und Rüstungen stehen euch auch zahlreiche Fähigkeiten (darunter Psionik-Kräfte) eurer diversen Söldner-Klassen in den Gefechten zur Verfügung, die über ein Roguelite-basiertes Karten-Deck ausgetragen werden. Mittels den verdienten XPs aus den absolvierten Kämpfen könnt ihr weitere Charakter-Levels (bis zu zehn Stufen) aufsteigen und die Fähigkeiten eurer Söldner ausbauen. Bei der erfolgreichen Rückkehr zur Heimatbasis solltet ihr mit dem verdienten Geld aus lukrativer Beute und absolvierten (Neben-)Aufträgen auch neue Mitstreiter rekrutieren, angeschlagene Kämpfer verarzten und zusätzliche respektive bessere Ausrüstung kaufen, um die Überlebenschancen bei eurer nächsten Erkundung zu erhöhen. Die beiden oben genannten Download-Inhalte erweitern das Basis-Spiel nochmals mit neuen Umgebungen, Missionen, Gegnern und zusätzlichen Söldner-Fähigkeiten für eine komplexere Spielerfahrung.

Einen kleinen optischen Eindruck aus dem Spiel, das mittels eines düster gehaltenen Comic-Stils illustriert wird, erhaltet ihr aus dem kürzlich veröffentlichten Ankündigungs-Trailer zur Complete-Edition von Deep Sky Derelicts, den wir direkt zum Abruf unter diesen Newszeilen eingebunden haben.

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146070 - 15. März 2020 - 19:35 #

Mir gefällt die Optik des Spiels aber Rundentaktik ist nicht so meins.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 604009 - 15. März 2020 - 20:15 #

Ich habe knapp 20 Stunden bisher reingesteckt in Deep Sky Derelicts (nur Basisspiel, ohne die beiden DLCs) und fand es eigentlich recht unterhaltsam. Ich mag dazu den düsteren Style sowie die Atmosphäre des Spiels, das Aufrüsten und Hochpäppeln der eigenen Söldner-Crew ist schon motivierend. Allerdings ist das kartenbasierte, rundentaktische Geschehen in den Kämpfen schon repetitiv. Da muss man schon Gefallen daran finden, um längerfristig seinen Spaß mit dem Game zu haben. ;)

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 15. März 2020 - 20:58 #

Ich habe noch nie davon gehört, schaut aber nicht uninteressant aus.

Q-Bert 21 Motivator - - 27101 - 16. März 2020 - 4:40 #

https://www.gamersglobal.de/text-gallery/152309/du-102018-das-spielen-unsere-user

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 16. März 2020 - 13:23 #

Danke, schaut auch wie DD. Wenn es weniger frustig ist, dann noch besser.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 604009 - 20. März 2020 - 22:01 #

Es war definitiv weniger frustig als Darkest Dungeon. Ich hoffe mal, dass sich die durchgeführten Balancing-Änderungen durch die neuen Patches (oder neue DLCs) nicht dermaßen grundlegend auf den Schwierigkeitsgrad ausgewirkt haben.

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37470 - 20. April 2020 - 17:56 #

Ich würde es nach nun mehreren Stunden überhaupt nicht mehr mit Darkest Dungeon vergleichen wollen. Darkest Dungeon bietet ein vielfältigeres Gameplay, mehr Optionen, ist in sich komplexer, aber deshalb nicht unbedingt besser und klar erbarmungsloser.

Das Grundspiel von Deep Sky Derelicts wirkt ein bisschen schwachbrüstig, ist aber schon gut durchdacht und das grundlegende Spielprinzip macht mir Spaß.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 604009 - 15. März 2020 - 21:38 #

Das Basisspiel ist übrigens derzeit reduziert auf Steam als Tagesangebot für 6,60 Euro (statt 19,99 Euro) erhältlich. Die DLCs sind nicht so hoch rabattiert. ;)

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37470 - 16. März 2020 - 13:56 #

Ah ok, danke für die Beschreibung. Bislang dachte ich, dass es sich bei dem Spiel um einen Darkest Dungeon-Klon handelt.

Hört sicherlich auf jeden Fall interessant an. Ist es quasi ein Slay The Spire mit richtigem RPG?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 604009 - 20. März 2020 - 22:45 #

Sorry für die etwas verspätete Antwort, Raimund. :)

Ja, es geht schon in die gleiche Richtung, man besucht halt im Laufe der Kampagne immer neue Wracks mit stärkeren Gegnern, aber auch besserer Beute. Der RPG-Anteil ist durch die verschiedenen Söldner-Klassen mit ihren Spezialfähigkeiten und den Level-Ups samt neuer Skillpoints natürlich weitaus höher als bei Slay the Spire angesiedelt.

Dazu kann man sich seine Ausrüstung (also seine ausspielbaren Karten für die Kämpfe) in der Heimatbasis frei aus dem Inventarpool zusammenstellen und neue Waffen/Ausrüstung kaufen sowie mit weiteren Mods zusätzlich ausbauen. Es macht schon Spaß, seine 3er-Truppe in den zahlreichen Kämpfen (und sonstigen Ereignissen) zu befehligen und neue Taktiken/Kombos auszuprobieren. ;)

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37470 - 5. April 2020 - 2:05 #

Deine "späte" Antwort habe ich nun noch viel später gelesen... ;-)

Nun habe ich rund 11-12 Stunden in den Titel investiert, die ersten zehn Stunden ohne die DLCs und ich bin sehr gut (und vielleicht zu gut) durchgekommen. Da mir Deep Sky Derelicts so gut gefallen hat, haben ich mir die beiden DLCs flugs zugelegt und habe nun den Eindruck, dass das Spiel wesentlich schwerer dadurch geworden ist. Trügt der Eindruck oder ist es wirklich so? Habe mich noch garnicht um die Implantate gekümmert, ein Versäumnis?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 604009 - 5. April 2020 - 21:41 #

Dank Tracker geht ja (fast) nix verloren. *grins*

Ich habe selbst nur circa 20 Spielstunden in Deep Sky Derelicts reingesteckt, allerdings war das bereits 2018 und mit der Vanilla-Version, also ohne die beiden DLCs, die beiden Zusatzinhalte waren damals noch gar nicht erhältlich. Das Spiel hat ja im Laufe der Zeit immer weitere Updates erhalten, in denen an der Spiel-Balance geschraubt wurde.

Als dann der erste DLC rauskam, war ich auch interessiert daran (steht auch noch auf der Wishlist), gerade wegen den neuen Umgebungen, die neue Klasse war eher zweitrangig. Ich habe aber dann auch gelesen, dass manche Spieler sich über den Schwierigkeitsgrad negativ geäußert haben und dass die Kämpfen länger dauern würden, das würde sich dann mit deinen Erfahrungen decken.

Jedenfalls habe ich mich seinerzeit erstmal gegen den Kauf und Installation des DLCs entschieden, weil ich den ersten Durchgang mit meiner Crew noch ohne diese vermeintliche Anhebung fertig spielen wollte (was ich bisher leider immer noch nicht angegangen bin). Aber News Prospects (evtl. auch Station Life) werde ich irgendwann sicher mal angehen. ;)

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37470 - 8. April 2020 - 0:47 #

Ok, danke für den Einblick.

Ich bin nun erstmalig auf einen Gegner getroffen, eine Art "Monsterstock". Um diesen zu besiegen, sollte ich 6 Wellen überstehen. Jede Welle herausfordernder, hat mich dann die Fünfte zerrissen. Und ja, das hat gedauert.

Gefühlt habe ich auch nicht annähernd so mächtige Angriffe wie viele meiner Gegner. Die vorhandenen Ausrüstungsgegenstände geben das bislang auch nicht her, deshalb ist das wahrscheinlich auch gewollt. Meistens haben die Widersacher dann scheinbar irgendwann auch ihr Pulver verschossen und es kommt nur wenig gefährliches.

Es wäre sinnvoller gewesen, den ersten Durchgang zu beenden und dann mit den DLCs einen neuen zu starten. Mein Verstand hat diese Variante auch durchgefunkt, jedoch wurde er von der Neugier übermannt. Also, falls das wer liest: Ich tendiere zum Verstand. Mal versuchen ob der Spielstand noch zu retten ist, werde die DLCs einfach wieder deinstallieren.

Mir gefällt richtig gut an Deep Sky Derelicts, dass man sein Deck durch die Gegenstände zusammenstellen kann. Das vermittelt den Eindruck einer gewissen "Kontrolle" und Einflussmöglichkeit. Wobei ich da gerade auch ein wenig den Überblick verliere.

Edit-Update: Der Spielstand ließ sich nicht mehr ohne die DLCs starten, aber: Den Schwarmgegner muss man nicht bekämpfen, es gibt die Option sich zurückzuziehen und das habe ich gemacht.

Die folgenden Kämpfe habe ich gut überstanden, bin gerade unsicher, ob es wirklich schwerer geworden ist. Ich bin froh, den bisherigen Spielstand nutzen zu können und kämpfe mich langsam, aber stetig voran.

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37470 - 15. Juni 2020 - 20:34 #

Aaargh!!! Ein neuer Patch bringt die Quality-of-Life-Features von denen ich nachts geträumt habe:
- Added a comparison view to examine equipment side by side in the inventory, and when looting and shopping.
- Equipment can now be marked as junk (shortcut J).
https://store.steampowered.com/app/698640/Deep_Sky_Derelicts/

Also ich habe zwei Durchgänge hinte rmir und gerade zum Ende wurden die Kämpfe einfach viel zu leicht. Trotzdem ein schönes Spiel!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 604009 - 17. Juni 2020 - 15:11 #

Bin leider immer noch nicht dazu gekommen, meine laufende Partie fortzusetzen. :/

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37470 - 17. Juni 2020 - 18:15 #

Na ja, warte noch ein halbes Jahr, wer weiß was dann noch alles schönes dazugepatcht wurde. Gerade das Inventarmanagement hat mich sowas von abgenervt, dass ich später fast alles vertickt habe, wenn es nicht auf den ersten Blick und offensichtlich besser war.

Man wird später leider auch zugemüllt mir Items, die dann doch nur crap sind.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 604009 - 18. Juni 2020 - 20:57 #

Ja, das Inventarmanagement war schon in der "Vanilla"-Version ziemlich lästig. Mal schauen, vielleicht schaue ich nächsten Monat mal rein, da stehen ja 3 Wochen Urlaub an. ;-)

Mitarbeit
Taktik-RPG
12
Snowhound Games
1C Company
15.11.2017 (Steam Early Access) • 26.09.2018 (PC, MacOS, Linux) • 24.03.2020 (Playstation 4, Xbox One, Switch (Definitive Edition))
Link
7.5
LinuxMacOSPCPS4SwitchXOne
GMG (€): 13,94 (STEAM), 6,99 (STEAM)