E3 2020: Creative Director iam8bit steigt aus der Messe aus

Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 104030 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

6. März 2020 - 13:14 — vor 18 Wochen zuletzt aktualisiert

Nachdem bereits die Game Developers Conference (GDC) wegen dem Corona-Virus in den Sommer verlegt wurde, könnte nun auch die E3 2020 in Gefahr sein. Doch allerdings nicht wegen der Lungenkrankheit, sondern wegen des Rückzugs wichtiger Organisatoren. Konkret ist das Team von iam8bit ausgestiegen, das als Creative Director der Messe tätig sein sollte. Konkrete Gründe gehen aus dem Twitter-Posting jedoch nicht hervor.

Mit gemischten Gefühlen hat iam8bit beschlossen, als Creative Directors von dem zurückzutreten, was eine evolutionäre E3-2020-Erfahrung hätte werden sollen. Wir haben hunderte Gaming- und Community-Events organisiert und es war unser Traum, in der E3 involviert zu sein. Wir wünschen den Organisatoren viel Glück.

Das ist jedoch nicht der erste Tiefschlag für die Messe in diesem Jahr. Bereits in Januar 2020 gab Sony bekannt, dass der japanische Konzern wieder nicht auf der Messe vertreten sein wird. Und auch Geoff Keighley, der in der Vergangenheit zahlreiche Shows und Events im Rahmen der E3 organisiert hat, und die letzten 25 Jahre an jeder Ausgabe teilgenommen hat, wird 2020 nicht dabei sein. Ebenfalls nicht wegen Corona, sondern weil die Messe für ihn aktuell stagniere und erst einen neuen Weg finden müsse. Zumindest führte er das in einem Interview mit IGN aus.

Es bleibt also spannend, was mit der E3 2020 passieren wird. Eine Absage der Messe aufgrund organisatorischer Probleme könnte ebenso wahrscheinlich sein wie aufgrund von Covid-19. Zwar gab die ESA, die Entertainment Software Association an, dass man weiterhin an dem Plan festhalte, die E3 vom 9. Juni 2020 bis zum 11. Juni 2020 stattfinden zu lassen, man beobachte die Situation und werde bei auftretenden gesundheitlichen Risiken für die Besucher und Veranstalter die Notbremse ziehen. Aktuell ist in Los Angeles außerdem der Notstand ausgerufen, man darf also gespannt sein.

Ganon 24 Trolljäger - P - 58934 - 6. März 2020 - 18:09 #

Hm, merkwürdig... Klingt ein wenig so, als hätten sie eine Idee gehabt, die sie nicht umsetzen durften. Und auch Geoff Keighley wünscht sich Veränderungen, die nicht kommen? Da geht's wohl nicht sehr harmonisch zu hinter den Kulissen.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24385 - 9. März 2020 - 10:43 #

Ja, der Eindruck drängt sich in der Tat auf.
Ein bisschen neugierig wäre ich ja schon, wo die mit der Messe hin wollten. :)

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21209 - 6. März 2020 - 18:58 #

Ich empfehle ein Upgrade auf 16bit.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - P - 9780 - 6. März 2020 - 21:15 #

Nicht auf 11?

Mitarbeit