BAFTA-Awards: Death Stranding, Control & Disco Elysium Top-Nominierte

PC XOne PS4
Bild von Kati G.
Kati G. 6167 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S5,A3,J5
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

4. März 2020 - 6:59 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Die BAFTA Game Awards haben sich mittlerweile zu wichtigen Auszeichnungen der Spielebranche entwickelt. Während 2019 noch God of War (im Test, Note 9.0) der große Abräumer war, dürfen sich 2020 vor allem Death Stranding (im Test, Note 8.5) und Control (im Test, Note 8.5) Hoffnungen auf reichlich Preise machen. Beide Spiele sind in 11 der 15 Kategorien nominiert. Unter den Nominierten zum Spiel des Jahres fehlt Hideo Kojimas Death Stranding jedoch. Hier hat sich die Vorauswahl-Jury für Control, Luigi's Mansion 3 (im Test, Note 8.0), Outer Wilds, Sekiro - Shadows Die Twice (Im Test, Note 8.5), den Indie-Titel Untitled Goose Game sowie das Überraschungs-Rollenspiel Disco Elysium entschieden.

Letzteres ist in sieben Kategorien nominiert, darunter für "Best Narrative". Hier lauten die Konkurrenten Control, The Outer Worlds (Im Test, Note 8.0), Outer Wilds, Life is Strange 2 (Im Test, Note 8) sowie Star Wars Jedi - Fallen Order (Im Test, Note 8.5). In der Kategorie "Evolving Game", also dem Spiel, das sich im vergangenen Jahr am besten weiterentwickelt hat, treten einige ältere Kandidaten noch einmal im Kampf um eine Auszeichnung an. Destiny 2 und Fortnite – beide bereits 2019 in dieser Kategorie nominiert – gehören hier ebenso zu den Auserkorenen wie Path of Exile, No Man's Sky: Beyond und Final Fantasy 14 - Shadowbringers. Am Abend des 2. Aprils werden wir wissen, wer die Trophäen in Empfang nehmen durfte. Die komplette Liste der Nominierten findet ihr unter bafta.org

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147228 - 4. März 2020 - 13:44 #

Death Stranding hat es verdient. Tolles Spiel, war mal was anderes. Jedi Fallen Order hat mir auch sehr gefallen. Darf auch gerne ein paar Preise abräumen. Ansonsten nur noch Greedfall und Man of Medan vom letzten Jahr gespielt.

Pro4you 19 Megatalent - 15974 - 4. März 2020 - 14:49 #

Es freut mich das Disco Elysium so großen Anklang findet

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58778 - 5. März 2020 - 2:20 #

Mich auch.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197603 - 4. März 2020 - 20:47 #

Control und Sekiro, beides sind herausragende Werke.

J.C. 14 Komm-Experte - P - 2022 - 4. März 2020 - 22:15 #

Ne, also mit Sekiro kann ich nix anfangen - als grosser Dark Souls Fan.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197603 - 5. März 2020 - 1:28 #

Ist ja auch nix für Dark Souls Fans. ;)

LRod 18 Doppel-Voter - P - 10899 - 5. März 2020 - 13:35 #

Da könntest du Recht haben - Sekiro ist mein persönliches Spiel des Jahres 2019 und Dark Souls habe ich nie gespielt ;-)

Mitarbeit