Half-Life - Alyx: Neue Gameplay-Videos zeigen Fortbewegung, Kämpfe & mehr

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

3. März 2020 - 0:04 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

In wenigen Wochen erscheint mit Half-Life - Alyx ein neues Spiel des erfolgreichen Half-Life- Franchise, bei dem es sich dieses Mal um einen VR-Titel handelt. Nachdem wir euch zuletzt über dessen minimale Systemanforderungen informiert hatten, veröffentlichte Valve kürzlich gleich drei neue Gameplay-Videos die zwischen 2:30 und 4:15 Minuten lang sind.

Alle drei Aufnahmen sind unkommentiert und vermitteln euch Eindrücke vom Spielgeschehen, das zeitlich zwischen den Ereignissen in Half-Life und Half-Life 2 angesiedelt ist. In jedem Clip ist ein anderer Schauplatz zu sehen, angefangen bei einer Art U-Bahn-Schacht im Video unter diesen Zeilen bis hin zu einem offeneren Gelände in der dritten Aufnahme.

Die Gameplay-Szenen umfassen unter anderem die Arten der Fortbewegung (Teleportation und freies Bewegen) und das Interagieren mit der Umgebung (Bedienung von Terminals, Greifen von Waffen und dergleichen). Nicht zu kurz kommen zudem die Kämpfe, in denen zum Beispiel Pistolen und Granaten gegen Combine-Soldaten zum Einsatz kommen.

Bei Bedarf könnt ihr Half-Life - Alyx ab sofort zum derzeitigen Preis von 44,99 Euro vorbestellen. Abschließend sei nochmals darauf hingewiesen, dass ihr die Half-Life-Serie bis zum 23. März – dem Releasetag des kommenden VR-Spiels – kostenfrei spielen könnt.

Video:

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 7422 - 3. März 2020 - 7:32 #

Freu mich schon drauf, werd aber wohl LetsPlays gucken muessen. :-/

(ps: Franchies -> Franchise)

MN 18 Doppel-Voter - P - 10037 - 3. März 2020 - 9:08 #

Endlich ein neues Half-Life! Ist zwar nicht der erwartete dritte Teil der Serie aber immerhin wieder in das Universum eintauchen zu können ist schon viel wert. Mangels VR-Technik muss ich mich noch etwas gedulden, aber eine Anschaffung dahingehend ist eh längst überfällig, auch wegen der Neugierde. Haben hier einige schon Erfahrungen machen können? =)

Harry67 19 Megatalent - - 18283 - 3. März 2020 - 9:26 #

Mein Tipp: Nicht halbherzig einsteigen. VR lebt derzeit noch von jedem noch so kleinen Quentchen Qualität und Leistung. Bei mir hat es einen festen Platz und ist stets betriebsbereit. Ca 20% meiner Spielezeit gehen in VR - mehr fände ich anstrengend. Cool finde ich, wenn ich in Spielen wechseln kann z.B. bei Autorennen: Die machen auch am Bildschirm Spaß, aber zwischendrin für einige Rennen im VR Cockpit zu sitzen ist dann immer wieder umwerfend.

Bei Alyx bin ich verhalten optimistisch, weil Spielen in VR eben auch anstrengender ist. Wenn man es gut etappenweise spielen kann, und es nicht zu gruselig ist, dann fein.

VR ist übrigens nicht nur auf Spele beschränkt. Es gibt schon einige coole Dokuperlen die zeigen wo es lang gehen kann. Aber leider noch viel zu wenige ;)

MicBass 19 Megatalent - P - 18058 - 3. März 2020 - 12:46 #

Das mit dem anstrengend ist auch meine Erfahrung, würde es zwar eher "intensiver" nennen weil ich es gar nicht negativ finde. Nur anders. Man ist so drin, man braucht für die gleiche Spielerfahrung viel weniger Zeit. Du hast das unten mit der Höhle sehr schön beschrieben. Ging mir gestern noch in Asgard's Wrath so, als meine Freundin plötzlich im Raum stand und sagte dass sie wieder da sei, ich auf die Uhr gekuckt hab und nach gefühlt stundenlangem Spielerlebnis gerade eine Dreiviertelstunde am Zocken war.
Je nachdem wie gruselig Alyx wird werden das wahrscheinlich wirklich nur kurze Häppchen werden können. Aber es lohnt sich!

MN 18 Doppel-Voter - P - 10037 - 4. März 2020 - 5:30 #

Danke dir für deine Tipps. Ja, es gibt schon echt tolle Sachen die in VR umgesetzt wurden. Halbherzig würde ich auch nicht einsteigen wollen. Ich habe schon seit längerer Zeit darüber nachgedacht und erste Erfahrungen auf Messen mit Demogeräten machen können. Über einen längeren Zeitraum konnte ich die VR-Brillen allerdings noch nicht testen, also kann ich noch nicht sagen ob es für meine Augen anstrengend sein wird. Das würde ich beizeiten mit eigener Technik austesten, vielleicht sogar direkt mit Half-Life Alyx und wenn es genauso lang sein sollte wie Half-Life 2 wäre das der ultimative Test =)

Berndor 15 Kenner - P - 3112 - 3. März 2020 - 10:05 #

Es wäre interessant, etwas mehr über den Umfang des Spiels zu erfahren. Ist es so die Art Appetithappen, um den Leuten VR-Systeme zu verkaufen ? ( Was ja erstmal nicht schlecht wäre, da meiner Meinung nach die richtige "Killer-App" immer noch fehlt, um der Technologie zum Durchbruch zu verhelfen. )
Oder hat "Alyx" gar den Umfang eines beliebigen Half-Life-Vorgängers ?
Das wäre allerdings wirklich mehr, als man zu träumen wagt. ;-)

Harry67 19 Megatalent - - 18283 - 3. März 2020 - 10:22 #

Ich wäre da skeptisch mit zu großen Umfängen. Eine Höhle in Skyrim z.B. die ich normalerweise mal eben in zwei, drei Minuten durchjage, kann in VR schon mal 25 Minuten dauern, weil ich mich da plötzlich ganz realistisch durch eine große Höhle schleiche.

Da schaut man um die Ecke, ach da hinten eine Truhe, sieht sich nach Gegnern um usw. das dauert plötzlich alles. Und es macht ja auch Spaß so. Kann aber sein, dass es bereits nach einem solchen Erlebnis dann auch schon wieder gut ist, während man in Flat schon längst einige Kilometer weiter wäre.

Aber ich bin auch schon gespannt, wie das bei Alyx aufgelöst wird.

drngoc 16 Übertalent - P - 4401 - 3. März 2020 - 10:41 #

Es soll in etwa genauso lang sein wie Half-Life 2.

Berndor 15 Kenner - P - 3112 - 3. März 2020 - 10:58 #

Das wäre ein Kracher ! Vielleicht käme mir ja doch noch ein VR-Set ins Haus, aber eher dann die Oculus Quest, wenn sie denn irgendwann wieder einmal verfügbar sein sollte.
Und dann wäre ja auch Sonys Nachfolger für die PS5 interessant, irgendwann. ;-) Vor allem durch den Preispunkt ( wenn sie sich am PS4-Modell orientieren ).

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7768 - 3. März 2020 - 9:42 #

Ich hatte ja mal (vor Jahren) die Vermutung, dass sie ein HL3 mit einer neuen Steam-Konsole bringen würden, als Exklusivtitel. Nun lag ich etwas daneben, aber sie nutzen es eben für eine andere Hardware.

Die Bilder und Videos dazu gefallen mir ausnahmslos. Das sieht sehr detailliert aus, nicht nur optisch, auch vom Gameplay her. Allerdings würde mich diese Teleporter-Fortbewegung stören. Das mag ok für ein Adventure sein, in einem Shooter finde ich es irgendwie störend.

paschiang 28 Endgamer - - 141733 - 3. März 2020 - 9:51 #

Die lässt sich abschalten, sieht man im zweiten verlinkten Video und in dem von IGN.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7768 - 3. März 2020 - 11:00 #

Das zweite Video sieht aber auch sehr, sehr geil aus.

Shawn 13 Koop-Gamer - 1377 - 5. März 2020 - 7:55 #

Letzterem stimme ich zu. - Das Teleportieren macht für mich leider vieles vom Feeling kaputt. Es ist halt kein fließendes Fortbewegen.

Ansonsten gefällt es mir sehr, aber über ein HL:3 hätte ich mich natürlich extrem gefreut. :-)

Harry67 19 Megatalent - - 18283 - 5. März 2020 - 8:23 #

Ich würde es dann halt einfach abschalten ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 63558 - 5. März 2020 - 9:41 #

Ich würde einfach mal das zweite Video gucken oder zumindest den Kommentar von paschalis lesen, bevor ich mich übers Teleportieren beschwere. ;P

Harry67 19 Megatalent - - 18283 - 3. März 2020 - 9:47 #

Puh, das ist ja schon mal ganz schön gruselig. Ich fürchte, da werde ich nicht groß dazu kommen, die schöne Grafik zu bewundern :)

paschiang 28 Endgamer - - 141733 - 3. März 2020 - 9:54 #

Sieht schon schick aus, werde mir wohl die Rift S meines Bruders mal ausleihen.

Tock3r 18 Doppel-Voter - 12424 - 3. März 2020 - 10:11 #

Da muss ich direkt wieder an Ravenholm denken und wir sehr mir dieses Level auf die Nerven ging. Die Headcrabzombies im zweiten Teil erzeugen bei mir einfach nur breite Ablehnung.

falc410 15 Kenner - 3176 - 3. März 2020 - 10:26 #

Ich bin wohl der einzige Mensch der diese Teleportation in VR Spielen doof findet. Aber ich komme damit überhaupt nicht zurecht. Reisst mich komplett aus der Immersion, noch dazu finde ich es langsam wenn ich erst umständlich anvisieren muss wo ich hin möchte und dann teleportiere ich mich. Fand das den absoluten Spielspaßkiller in allen VR Spielen die ich bis jetzt gespielt habe.

Harry67 19 Megatalent - - 18283 - 3. März 2020 - 11:38 #

Teleport ist doch optional. Wie kann man sich über eine Option ärgern, die man nicht nutzen muss?

Talakos 16 Übertalent - - 4122 - 3. März 2020 - 13:08 #

Ich muss es nutzen, normales umherlaufen geht bei mir nicht. Da wird mir unheimlich schlecht. Aber so ist es einwandfrei

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 14404 - 3. März 2020 - 16:11 #

Wann hast du es denn das letzte mal ausprobiert? Mittlerweile haben die Spiele Tricks wie Vignetten bei schnellen Bewegungen, die das freie Laufen massiv entschärfen.

In der Anfangszeit von VR hab ich mal Minecraft ausprobiert und das war extrem anstrengend. In Skyrim VR oder Doom VFR kann ich hingegen in Highspeed durch die Gegend rennen und hab überhaupt kein Problem.

Harry67 19 Megatalent - - 18283 - 3. März 2020 - 16:44 #

Geht erstaunlich gut. Was aber immer noch hart ist: Schnell laufen, stoppen und dann einen realen Schritt im Raum nach vorne machen ;)

Talakos 16 Übertalent - - 4122 - 3. März 2020 - 21:04 #

ist tatsächlich schon eine weile her das ich so ein Spiel gespielt habe, eben weil ich es nicht vertragen habe. Das es mir so dreckig geht, das möcht ich nicht unbedingt nochmal erleben xD

Pro4you 19 Megatalent - 15754 - 3. März 2020 - 10:50 #

Freue mich sehr darauf. Wenn es nur annähernd wie SUper Hot von der Intensität wird bin ich mehr als zufrieden

Talakos 16 Übertalent - - 4122 - 3. März 2020 - 11:32 #

Oh wird das geil. Schaut nach einem richtigen Kracher aus.

Wen man bedenkt das dies der erste Kracher seit Lone Echo ist.

ronnymiller 12 Trollwächter - 968 - 3. März 2020 - 12:43 #

Brille allein reicht ja nicht - es müsste ja auch noch ein extrem potenter PC dabei sein. Mein Laptop schafft das nicht - ich hätte zwar die Quest zu Hause, aber mein Rechner würde laut Benchmark knapp 20 Frames hinkriegen. Zu wenig für VR. Noch reicht mir das Angebot nicht für die Anschaffung.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 30766 - 3. März 2020 - 13:53 #

Welcher Benchmark, wenn ich fragen darf?

Pro4you 19 Megatalent - 15754 - 3. März 2020 - 15:12 #

Hat dein Laptop denn Displayport? Ich habe eine GTX 1070 und einen Ryzen 2500 und damit hast du ein flüssiges Erlebnis mit guten Details mit der Oculus Rift S. Weniger an Specs würde ich aber nicht empfehlen

direx 20 Gold-Gamer - - 25461 - 3. März 2020 - 15:45 #

Das wird die neue VR Referenz. Ganz sicher. Ich zähle schon die Tage ...

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 24952 - 3. März 2020 - 18:55 #

Es wird bestimmt gut..aber es ist VR.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 194999 - 3. März 2020 - 19:20 #

Schon geil die Videos. Freu mich schon drauf.

TheRaffer 21 Motivator - - 28395 - 4. März 2020 - 13:50 #

Ich freue mich mit :)

Zottel 16 Übertalent - 5516 - 3. März 2020 - 20:21 #

Mich nervt es einfach, dass es VR sein muss, nur um die Hardware zu pushen. Das Game hätte garantiert genauso gut als normaler Shooter, mit dem Namen EP3 funktioniert.

Pro4you 19 Megatalent - 15754 - 3. März 2020 - 20:29 #

Du hattest wohl noch nie VR erlebt. Das Spiel Gefühl ist durch die Immersion und die Interaktion in einem dreidimensionalen Raum nicht mit dem vor einem Bildschirm oder TV Vergleichbar. Dein Gehirn denkt ja das du in diesem Raum bist

Novachen 19 Megatalent - 14746 - 4. März 2020 - 8:36 #

Ich persönlich teile die Einschätzung nicht.

Hatte bisher tatsächlich noch kein einziges VR-Spiel was nicht auch problemlos als normales Spiel funktioniert hätte.

Auf das Spiel warte ich noch vergeblich, wird aber wegen Uncanny Valley wohl auch nie erscheinen.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 14404 - 4. März 2020 - 11:52 #

Da VR nichts hat, was man nicht mit Controller auch machen könnte, kann man jedes VR-Spiel auch als klassisches Spiel umsetzen.

Aber die Wahrnehmung kann sich ganz extrem unterscheiden. Sowas wie Space Pirate Trainer wäre am Monitor stinklangweilig, aber ist super in VR. Selbst sowas Banales wie Google Streetview wird in VR (App „Wander“ auf Oculus Go) plötzlich sehr faszinierend. Von daher kann man das nicht gleichsetzen. Es geht nicht um das Spielkonzept, sondern um die Wahrnehmung.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 30766 - 5. März 2020 - 2:40 #

Na dann will ich mal sehen, wie du Hellsplit:Arena am Monitor spielst. Oder Beat Saber. Ok, würde sicher gehen. Ich kann auch Diablo mit nem Lenkrad spielen, geht auch, bringt halt nur keinen Spaß ;) .

Ganon 24 Trolljäger - P - 63558 - 5. März 2020 - 0:40 #

Hammer! Der Grad an Interaktion mit der Umgebung wirkt sensationell. Wenn das nicht nur ein Gimmick ist, sondern sich richtig durch das ganze Spiel zieht, wird das ein Meilenstein.
Aber das ist vom ersten neuen Half-Life-Spiel seit über 12 Jahren auch zu erwarten. ;-)

MicBass 19 Megatalent - P - 18058 - 5. März 2020 - 16:08 #

Sieht super aus! Das Teleportieren ist sicher auch nichts für mich, aber was mich mal interessieren würde: wie sieht das gameplaytechnisch aus bei Gegnern mit Aufweckradius, an die man sich normalerweise ranschleichen müsste. Könnte man das mit einem Teleportsprung umgehen und man steht direkt vor ihnen?

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 14404 - 5. März 2020 - 18:44 #

Ja, sieht man sogar in den neuen Trailern.

MicBass 19 Megatalent - P - 18058 - 6. März 2020 - 0:06 #

Danke..spricht für mich dann noch ein Grund mehr dagegen.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 14404 - 6. März 2020 - 8:48 #

Man kann schon auch frei herumlaufen. Das Teleportieren ist nur eine Option für die Überempfindlichen. Wer es gut verträgt, in VR frei herumzulaufen, wird das schon wählen, weil das Teleportieren in VR ein ziemlich heftiger Immersionsbruch ist. Ich persönlich kann das deswegen überhaupt nicht leiden, das macht einen Großteil dessen, was VR so beeindruckend macht, kaputt.

Und im Gegensatz zu frühen VR-Spielen bekommen aktuelle das ja auch gut hin. In Doom VFR kann ich in Highspeed durch Gänge rennen und hab kein Problem, während mir beim Betreten eines Gebäudes in The Vanishing of Ethan Carter VR in Sekunden schlecht wird.

MicBass 19 Megatalent - P - 18058 - 6. März 2020 - 10:35 #

Jaja, nein, da hab ich mich falsch ausgedrückt. Spricht für mich gegen Teleportieren grundsätzlich als Spieloption (wobei mir klar ist dass manche Leute wegen MS drauf angewiesen sind). Dass man in Alyx normal laufen kann hatte ich mitbekommen. Wobei Alyx wäre so oder so ein Pflichtkauf, selbst mit Teleport.

Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: