Battle Brothers: Blazing Deserts: Neues Feature "Gefolge" vorgestellt

PC Switch
Bild von RoT
RoT 18239 EXP - 19 Megatalent,R8,S6,C5,A10,J9
Dieser User ließ sein Bildschirm-Leben im Dienste der Global Brothers.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Umzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

29. Februar 2020 - 10:13 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Die noch für das erste Halbjahr dieses Jahres geplante Erweiterung  Battle Brothers: Blazing Deserts wird das Grundspiel um ein weiteres spielmechanisches Feature bereichern. Ihr könnt eurem Söldner-Trupp nun eine Reihe von Spezialisten hinzufügen, die euch zwar treu begleiten, aber nicht aktiv am Kampfgeschehen teilnehmen. Die Hamburger Entwickler der Overhype Studios berichten derzeit mit wöchentlichen Einträgen in ihrem Dev-Blog über Einzelheiten in Blazing Deserts.

Einen kurzen Überblick über die in den vergangenen zwei Wochen vorgestellten Charaktere eures Gefolges wollen wir euch hier geben:

  • Der Esel - Dieses treue Lastentier nimmt eurer Truppe die Plackerei des Mitschleppens sämtlichen Inventars ab. Folglich könnt ihr nun noch mehr Rüstungen, Waffen, Munition, Trophäen und Handelsgut mit euch nehmen. Gegen einen gewissen Betrag an Kronen könnt ihr den Esel mit einem Karren, einem etwas größeren Wagen oder mit einem besonders großen Wagen ausstatten. Je mehr Geld fließt, desto höher die Kapazität des Inventars.
  • Der Drill-Sergeant - Dieser kampfgestählte Veteran hat sich in seinen letzten Partien Battle Brothers so weit verstümmeln lassen, dass es keinen Sinn hat, ihn noch auf das Schlachtfeld zu schicken. Entscheidet ihr euch allerdings, diesen Typ in euer Gefolge aufzunehmen, profitieren eure aktiven Söldner vom Erfahrungsschatz dieses Recken. Ihr erarbeitet euch mit ihm mehr Erfahrung und eure Reservisten verlieren weniger Moral, wenn sie nicht an Kämpfen teilnehmen.
  • Der Wundarzt - Wie schon zu vermuten, kümmert sich der Wundarzt um eure im Kampf davongetragenen Verletzungen. Diese heilen schneller ab und die Männer sind dementsprechend eher wieder voll einsatzbereit. Weiterhin erhaltet ihr eine deutlich größere Chance, dass gefallene Söldner wieder zum Leben erweckt werden und mit einer permanenten Verletzung ihre Karriere fortsetzen.
  • Der Schlachtfeld-Plünderer - Dieses junge Individuum sucht nach der mehr oder weniger erfolgreichen Schlacht eurer Söldner-Truppe auf dem Schlachtfeld nach brauchbaren Gegenständen. Dabei sammelt er sowohl intakte Pfeile und Wurfgeschosse eurer Fernkämpfer ein, als auch Ersatzteile der im Kampf zerstörten Rüstungen, welche euch in Form von Munition, beziehungsweise Werkzeugen wieder gutgeschrieben werden.
  • Der Kartenzeichner - Begleitet euch ein Kartenzeichner, so erhaltet ihr für jeden auf eigene Faust entdeckten Ort abseits der Siedlungen einen gewissen Betrag an Kronen. Legendäre Orte, die von euch entdeckt werden, machen sich in der Kriegskasse natürlich deutlicher bemerkbar als gewöhnliche Orte. Durch den Kartenzeichner habt ihr nun die Möglichkeit, mit gewisser finanzieller Sicherheit auf eigene Faust längere Erkundungstouren jenseits der ausgetretenen Wege auf der Karte zu beschreiten.

Nach derzeitigem Informationsstand sollt ihr bis zu fünf Gefolgsleute als Begleitung eurer Truppe mitnehmen können. Es wird neben den hier bereits erwähnten Unterstützern noch eine Vielzahl weiterer möglicher Mitstreiter zur Auswahl geben. Je nach Zusammensetzung werdet ihr so euren individuellen Spielstil unterstützen können. Für grundlegende Informationen zum Spiel sei euch der Indie-Check zu Battle Brothers empfohlen, beziehungsweise das Jörgspielt: Battle Brothers vom Chefredakteur Jörg Langer.

CaptainKidd 22 AAA-Gamer - - 31341 - 29. Februar 2020 - 10:21 #

Kann ein Nicht-Strategie-Experte wie ich auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad Spaß mit dem Spiel haben oder ist es selbst da noch "bockschwer" (Zitat Jörg)?
Edit: Und das Spiel gibt es, trotz eines deutschen Entwicklers, nur auf Englisch? Echt jetzt?

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 60633 - 29. Februar 2020 - 11:04 #

Ja, kannst du. Alles auf leicht stellen. Ein Story-Modus ist es aber nicht.

Die Texte sind von einem Muttersprachler. Da die Quests und Texte auch modular zusammengesetzt werden, kann man nicht einfach "nur" die zahlreichen Texte übersetzen. Siehe dazu auch der Spielwiese Podcast mir Entwicklerinterview.

Wenn man sich den Erfolg anschaut, war Englisch auch die richtige Wahl (siehe zB Klickzahlen bei youtube).

RoT 19 Megatalent - P - 18239 - 29. Februar 2020 - 15:32 #

siehst du, deine antwort habe ich nicht ganz gelesen. da gibst du ja sogar die quelle an :)

RoT 19 Megatalent - P - 18239 - 29. Februar 2020 - 15:31 #

ich denke, wenn du nicht im Iron-Man modus spielst sollte das auf leicht/leicht kein ding sein, wegen der speicherstände, auf die du zurückgreifen kannst.

Fehler machen aber auch strategieliebhaber ständig. oft auch aus ungeduld etc. und da bestraft dich das spiel dann doch schon sehr. aber eben mit einem gut gesetzten Speicherstand, kannst du die Schlacht ja wiederholen ;) bzw der schlacht oder dem Auftag aus dem Weg gehen.

Bezüglich der englischen sprache hab ich mal gelesen, dass die das mit der deutschen sprache nicht machen, weil das auch grammatikalisch zu aufwändig ist, weil sie mit verschiedenen textfragmenten arbeiten, die sich in den aufträgen und zufallsereignissen immer wieder neu generieren. und da eignet sich die englische sprache, die ja nebenbei auch den wesentlich größeren markt bedient, einfach besser.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25409 - 29. Februar 2020 - 10:22 #

BattleBros gelesen und an Siegismund und Co kurz gedacht.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197518 - 29. Februar 2020 - 15:52 #

Ist vielleicht auch ein DLC in Arbeit, das den Figuren Beine verpasst? Oder muss ich das selber modden?^^

RoT 19 Megatalent - P - 18239 - 29. Februar 2020 - 18:33 #

ich glaub nicht, dass die modding anbieten :)

aber wie Jörg schon beschreibt, nur durch die grße der figuren an sich, kannst du den schaden so detailgetreu darstellen (außer an den beinen natürlich...

wenn du beine ranbasteln würdest, müssten die figuren unweigerlich kleiner werden

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58772 - 29. Februar 2020 - 18:36 #

Beine in Spielen sind meiner Meinung nach deutlich überbewertet. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 1. März 2020 - 8:00 #

Zumindest in Spielen, die mit Battle anfangen und Brothers aufhören. ;-)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 22098 - 29. Februar 2020 - 17:07 #

Ich bekomme schon immer mehr Lust das zu spielen - will aber auf die Switch.Version warten... Wird immer schwerer.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 1. März 2020 - 8:02 #

Hört sich nach einer schönen Ergänzung an. Wird doch so langsam mal Zeit, meine (noch viel zu schlecht ausgerüstete) Söldnergruppe zu reaktivieren. ;)

Mitarbeit