Path of Exile 2: Beta-Start könnte sich wegen Coronavirus verzögern

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

27. Februar 2020 - 22:08 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Die geplante Beta zum Action-Rollenspiel Path of Exile 2 könnte sich verzögern. Dies gab Chris Wilson, der Mitgründer des Entwicklerstudios Grinding Gear Games, kürzlich in einem Interview mit PCGamesN bekannt. „Unser ursprüngliches Vorhaben war es, einige frühe Betatests irgendwann später im Jahr durchzuführen“, erklärte Wilson, „allerdings werden wir das wohl nochmal überdenken, da wir sicherstellen wollen, dass alles für das Feedback der Community bereit ist. Wir glauben, dass es wenig vorteilhaft sein wird, wenn wir die Dinge überstürzen.“

Grund für die mögliche Verzögerung ist der Coronavirus, der bekannterweise am stärksten aktuell in China wütet. Da Grinding Gear Games normalerweise einen Teil seiner Entwicklung auf die asiatischen Agenturen auslagert und die Büros in China derzeit geschlossen sind, musste ein großer Teil der Mitarbeiter, die an Path of Exile 2 arbeiteten, dem Team von Path of Exile: Delirium zugeteilt werden, um eine Verzögerung der Erweiterung zu vermeiden:

Wir lagern künstlerische Arbeiten, für die alleine wir normalerweise rund 30 Mitarbeiter benötigen würden, zu verschiedenen Agenturen in China aus, da wir dadurch unseren Kunstfluss dynamisch erweitern und verkleinern können, wenn unsere Bedürfnisse zunehmen und abnehmen. Nach dem chinesischen Neujahr wurde den Mitarbeitern dort mitgeteilt, aus Sicherheitsbedenken rund um das neuartige Coronavirus, nicht mehr in die Büros zurückzukehren.

Diese Situation habe eine Planverzögerung von mehreren Wochen verursacht, so Wilson weiter. Und während man durch die internen Verlagerungen von Arbeitskräften die Verschiebung von Delirium verhindern konnte, könnte es bei dem Beta-Start von Path of Exiles 2 noch eventuell zu einer Verspätung kommen. Das Ganze wäre aber laut Wilson nicht schlimm, da es sich um ein Langzeitprojekt handle und der Titel erst erscheinen werde „wenn er fertig ist“. Man will aber trotzdem den Terminplan im Auge behalten (und die Community gegebenenfalls informieren).

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 22088 - 27. Februar 2020 - 22:35 #

Die sollen sich mal lieber Zeit lassen und kein Wolcen abliefern.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197475 - 28. Februar 2020 - 1:55 #

Vor Juni arbeitet da eh keiner weiter...

Mitarbeit