Rückgaben auf gog.com innerhalb von 30 Tagen bedingungslos möglich

Bild von Hannes Herrmann
Hannes Herrmann 22114 EXP - Community-Moderator,R8,S2,A3,J8
Dieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 100 der SpenderGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

26. Februar 2020 - 16:53 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Bisher konntet ihr gekaufte und heruntergeladene Spiele auf CD Projects Vertriebsplattform gog.com nur in Härtefällen, etwa wenn es partout nicht auf euren Rechner lief oder der Hersteller den Support auf gog einstellt, zurückgeben. Ab sofort könnt ihr dies nun bedingungslos in den 30 Tagen nach Kauf tun, auch wenn ihr das Spiel heruntergeladen und gespielt habt.

Vorbestellungen könnt ihr sogar bis 30 Tage nach Veröffentlichung zurückbuchen lassen, egal wann ihr diese ausgelöst habt. Pakete aus DLCs, die zusammen oder mit dem Hauptspiel erworben werden, können nur als Ganzes zurückerstattet werden.

Weitere Informationen finden sich in der zugehörigen FAQ. Dort wird ausgeführt, dass ihr hierfür einfach eine Anfrage an das Support-Team schicken sollt. Das Feature wird aber vorerst im Auge behalten, um Missbrauch zu vermeiden und Entwickler nicht zu benachteiligen. Die Rückerstattung erfolgt entweder als Guthaben oder entsprechend der getätigten Zahlungsmethode.

Solltet ihr jetzt spontan im gog-Katalog stöbern wollen, nutzt doch einfach den GG-Partnerlink.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197576 - 26. Februar 2020 - 17:09 #

Gute Aktion. Auch wenn ich GOG eher als Sammelarchiv alter Titel für mich betrachte und von Refunds dadurch weit entfernt bin, dennoch ein toller Service.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 34592 - 26. Februar 2020 - 17:08 #

Die News auf gog.com gibt's übrigens auch auf deutsch:
https://www.gog.com/news/bgogs_aktualisierte_freiwillige_ruckerstattungsrichtlinie_halt_dir_den_rucken_freib

Die Entscheidung finde ich schon krass, hoffentlich wird das System nicht zu sehr missbraucht. Ich könnte ja jetzt theoretisch ein Spiel kaufen, innerhalb von 30 Tagen durchspielen und dann wieder zurückgeben...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24686 - 26. Februar 2020 - 17:11 #

Bei GoG kannst Du die Spiele auch herunterladen und weitergeben. Du kannst sogar Deinen Account teilen. Wer ein Spiel kopieren will, der kriegt es kopiert.

GoG setzt von jeher auf Ehrlichkeit der Kunden. Von daher finde ich diesen Schritt durchaus nachvollziehbar und richtig, zumal Steam auch eine Rückgabe (mit anderen Restriktionen) bietet.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 34592 - 26. Februar 2020 - 17:23 #

Natürlich geht das. Das habe ich auch nie bestritten.
Jetzt ist es aber legal (!) möglich, das Spiel nach dem Spielen einfach zurückzugeben. Es ist eine bedingungslose Rückgabe. Ehrlichkeit ist vielleicht nicht das richtige Wort, denn man ist ja nicht unehrlich, wenn man es zurückgibt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197576 - 26. Februar 2020 - 17:11 #

*check

Ja, theoretisch. Sie sagen ja, dass sie das System erstmal beobachten. Schliesslich können sie ja über den Galaxy-Client ja sehen, wer das Spiel durchspielt und wer nicht.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 34592 - 26. Februar 2020 - 17:23 #

Der Galaxy Client ist doch optional, oder?

Grumpy 17 Shapeshifter - 7256 - 26. Februar 2020 - 17:28 #

jup

paschiang 28 Endgamer - - 146177 - 26. Februar 2020 - 17:32 #

Wenn man das regelmäßig so macht wird man bestimmt auffallen. Ansonsten gilt, was CBR schon schrieb, sie setzten auf den Anstand ihrer Kunden.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38699 - 26. Februar 2020 - 17:31 #

Ich finde das Zeitlimit für die Rückgabe, wie in Steam, einen guten Kompromiss. Bedingungslos? Ich weiß nicht wie lange das anhalten wird. Kunden tendieren dazu es auszunutzen. Ich denke da an IKEA damals die auch so etwas eingeführt hatten.

euph 28 Endgamer - P - 105157 - 26. Februar 2020 - 20:33 #

An IKea musste ich dabei auch denken. Leider gibt es immer ein paar zuviel, die Systeme ausnutzen.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 27. Februar 2020 - 9:26 #

War ein deutsches Problem.

euph 28 Endgamer - P - 105157 - 27. Februar 2020 - 9:40 #

Vielleicht haben wir deshalb in Deutschland soviele Regelungen bis ins Detail, weil hier immer versucht wird, alles auszureizen.

Nagrach 14 Komm-Experte - F - 2648 - 27. Februar 2020 - 9:55 #

Das Thema hatten wir mal im Studium... und im grunde genommen läuft wohl vieles unserer Regelungen genau darauf hinaus...

euph 28 Endgamer - P - 105157 - 27. Februar 2020 - 9:55 #

Das finde ich interessant, weil mir das beim Klagen über die vielen Regelungen in Deutschland immer in den Sinn kommt.

Nagrach 14 Komm-Experte - F - 2648 - 27. Februar 2020 - 10:25 #

Hm... ja. Es läuft halt viel darauf hinaus das Regelungen und Gesetze so formuliert werden müssen das man sie nciht ausnutzen kann. Das führt dann eben auch zu dem unverständlichen und sperrigen Juristen/Beamten Deutsch. (Wobei es irgendwo ein Gesetz gibt das den Gesetzgeber verpflichtet Gesetze so zu formulieren das diese "allgemeinverständlich" sind. Storytwist: Das sind die wenigsten...)

Ein Problem ist auch das die meisten Leute mit "Recht und Ordnung" daran denken das sie immer im Recht sind...

euph 28 Endgamer - P - 105157 - 27. Februar 2020 - 11:22 #

Ich bin bei dir, das Gesetze natürlich klar formuliert werden sollten, aber IMO ist das manchmal auch nicht so einfach, sich gegen alle "Auslegungen" vorher abzusichern. Da müssten meines Erachtens nach öfter auch vom Gericht berücksichtigt werden, was der Sinn des Gesetzes war.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25423 - 26. Februar 2020 - 18:41 #

Bei Gog hab ich immernoch nur jade empire, larry suit von 2005 und Witcher 3. Mal schaun ob ich die Plattform mit PoS/MoJ irgendwann zumülle. Derzeit bei Steam am PC unterwegs und Xbox Store.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 22114 - 26. Februar 2020 - 18:52 #

Der Teaser ist nur I bis R meiner BiBo. Falls möglich kaufe ich auf gog oder direkt beim Entwickler (wie Factorio oder Rimworld).

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33503 - 27. Februar 2020 - 12:40 #

Mache ich mittlerweile auch so: Wenn es etwas bei Gog gibt, wird es auch dort gekauft. So viel kundenorientiertes Handeln muss man einfach unterstuetzen.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61534 - 26. Februar 2020 - 19:41 #

Oje. Ich würde ja so gerne an das Gute im Menschen glauben. Aber über kurz oder lang wird das ausgenutzt und wieder abgeschafft.

Oranje 14 Komm-Experte - 2052 - 26. Februar 2020 - 19:56 #

Nach dem Spieleveteranen Podcast 160 bezüglich Serien und Probemonaten ist das sicherlich eine weitere Verlockung für Mick aus dem sonnigen Baldham. ;)

Francis 17 Shapeshifter - P - 7306 - 26. Februar 2020 - 21:17 #

Ja, das sehe ich auch so!

Q-Bert 21 Motivator - - 27388 - 26. Februar 2020 - 21:18 #

Dann gäbe es noch die Möglichkeit für GOG, Arschloch-Kunden für weitere Käufe einfach zu sperren. 3x durchgespielt und trotzdem Refund? => Ciao, arrivederci und adieu! Kunde sein zu dürfen ist ja kein Menschenrecht ... :)

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38699 - 26. Februar 2020 - 21:59 #

Ich fürchte das Unrechtsbewußtsein von zu vielen Leuten hat da eine Schieflage und der Shitstorm der dann folgen würde möchte bei GOG keiner haben.

Paxy 15 Kenner - - 2818 - 27. Februar 2020 - 11:39 #

Amazon macht es ja schon so. Wenn du gezielt auffällst als jemand der oft sachen zurück gibt, wirst du gesperrt.

Ich denke bei GOG ist das etwas einfacher herauszufinden als bei Amazon.(Also inwiefern du etwas zurück gibts und das Muster dahinter)

Warscheinlich wird die Regelung so angepasst werden oder steht sogar schon drin, dass "wer das zu sehr ausnutzt" vom GoG ausgeschlossen wird.

Stellt sich nur die Frage wo hier die Grenze ist.
Und da wird es dann zu Diskussionen kommen. Im Prinzip finde ich es aber richtig, da eine Grenze ziehen zu wollen.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33503 - 27. Februar 2020 - 12:13 #

Aber was heisst denn "oft"? Die Grenze ist doch da ziemlich hoch, oder nicht? Ich hoere dauernd von Bekannten und Kollegen, dass sie sich grundsaetzlich 3+ Modelle bestellen, wenn sie irgendwas neues kaufen wollen, und dann mindestens 2 wieder zurueck schicken. Fuer mich ist das schon zu krass :D

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 27. Februar 2020 - 16:47 #

Kommt vielleicht auch drauf an, was man ständig zurückschickt. Was ist es denn bei deinen Bekannten? Kleidung? Denn da ist es ja mittlerweile normal (nicht nur bei Amazon), dass da massenhaft bestellt und anprobiert wird und was nicht gefällt, geht zurück. Find sowas furchtbar.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 27. Februar 2020 - 17:12 #

Wie soll man sonst die passende Größe finden?

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 27. Februar 2020 - 17:19 #

Ich geh halt bei Klamotten lieber in den Laden, als zig Pakete hin- und herzuschicken. Ich hab während des Studiums nebenbei an ner Tankstelle mit Hermes Shop gearbeitet und was für Mengen da einige Leute bestellen und retournieren, find ich einfach nur bekloppt.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 27. Februar 2020 - 17:24 #

Kaufhäuser kann man dafür nur vergessen, dass sind nur noch Shop-in-Shops.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 27. Februar 2020 - 20:33 #

Versteh ich nicht.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106943 - 27. Februar 2020 - 21:54 #

Ich denke eher er meinte ein Bekleidungsgeschäft. Ja, die gibt's immer noch.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106943 - 27. Februar 2020 - 21:53 #

Also ich weiß meine Größe und die wird auch entsprechend bestellt. Maßtabellen gibt's ja auch noch zum Gegencheck, wenn man unsicher ist. Mußte jedenfalls noch nie was zurückschicken.

euph 28 Endgamer - P - 105157 - 28. Februar 2020 - 7:33 #

Bei Herstellern, bei denen ich genau weiß, welche Größe ich brauche, ist das auch kein wirkliches Problem - aber auch da ist nie auszuschließen, dass Klamotten unterschiedlich ausfallen. Dazu kommt, dass nicht immer alles so sitzt oder aussieht, wie man sich das vorstellt. Daher kaufe ich grundsätzlich auch lieber im Laden - aber wenn ich bestelle, dann wird auch zurückgeschickt, was nicht passt oder gefällt.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33503 - 28. Februar 2020 - 11:28 #

Das ist ja auch kein Problem, aber wenn man sich bei der Auswahl etwas Muehe gibt, sollte die Ruecksende-Rate doch trotzdem deutlich unter 50% liegen koennen. Einige sind da eher bei 95%.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 28. Februar 2020 - 15:43 #

Aber du bestellt ja sicher auch nicht wöchentlich soviel, dass damit mehrere Pakete gefüllt werden, oder? Und sowas hab ich haufenweise erlebt, Kunde holt mehrere Pakete ab und retourniert sie am nächsten Tag fast komplett wieder. Wenn man es in einem normalen Rahmen macht, find ich es ja okay, aber nicht wenige übertreiben es halt total. Und es wurde über die Jahre immer schlimmer.

euph 28 Endgamer - P - 105157 - 28. Februar 2020 - 18:41 #

Nein, auch hier (wie bei Spielen) vorwiegend im Sale. Und ich versuche schon nur das zu bestellen, was ich potentiell auch behalten will und nur selten was zur Auswahl.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33503 - 28. Februar 2020 - 20:22 #

Ein persönliches Kontingent wäre da schon nützlich. Kann man auch einfach als Klimaschutz verkaufen, auch wenn es natürlich auch ökonomisch einfach verbranntes Geld ist, so viel Zeug so sinnlos hin und her zu karren.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33503 - 27. Februar 2020 - 18:29 #

Ging in dem Fall eher um Tech-Sachen (Monitor, Headset, so Zeug). kA ob sie Kleidung bestellen, falls ja, machen sie es dort sicher genauso :P

Aber deine Hermes-Erfahrungen deuten ja auf ganz aehnliches Verhalten hin. Aus meiner Sicht muesste man sowas dringend limitieren, das sind einfach vollkommen unnoetige Kosten fuer alle auf Kosten von Leuten, die nicht in der Lage oder Willens sind, eine ueberlegte Entscheidung zu treffen. Bei Gog muss man ja wenigstens keine Pakete durch die Weltgeschichte schicken dafuer.

Oranje 14 Komm-Experte - 2052 - 29. Februar 2020 - 2:05 #

Das bei einer GOG Rückgabe keine "Pakete" durch die Weltgeschichte gesendet werden, möchte ich doch arg bezweifeln. ;)

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38699 - 28. Februar 2020 - 11:48 #

Die Frage ist ja auch wie sie reagieren wenn die Leute das ganze, ähnlich wie bei Steam, als Demo-Funktion missbrauchen. Ich "kaufe" ein Spiel. Teste es ne Stunde und merke es ist nichts für mich und gebe es wieder zurück.
Wie oft darf ich das machen bis es irgendwo einen Trigger auslöst.

Despair 17 Shapeshifter - 7236 - 27. Februar 2020 - 14:28 #

Das bekommt GOG aber nur mit, wenn GOG Galaxy benutzt wird. Wird wohl eher darauf hinauslaufen, dass sich die Leute die Spiele nach dem Kauf runterladen, auf externe Festplatten/DVDs knallen und dann refunden.

Ich bin mal gespannt, wie lange GOG diesen Rückgabeservice durchziehen kann...

euph 28 Endgamer - P - 105157 - 27. Februar 2020 - 7:48 #

Ist auch meine Vermutung, auch wenn es im Zweifel wieder nur ein geringer Prozentsatz der Nutzer sein werden, die das System ausnutzen werden.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61534 - 28. Februar 2020 - 18:50 #

Natürlich sind das Wenige. Aber die werden es bis zum Letzten ausreizen.

TheRaffer 21 Motivator - - 29225 - 27. Februar 2020 - 8:01 #

Ich finde den Schritt toll! Leider befürchte ich aber, dass soviel Kundenfreundlichkeit von zu vielen Idioten bestraft werden wird. :(

SupArai 23 Langzeituser - P - 39992 - 27. Februar 2020 - 9:01 #

Zwei Gedanken:
1. CD Projekt möchte mehr Cyberpunk 2077 in seinem Store verkaufen und lockt sich so die Kunden an.
2. Die Wissen (oder ahnen oder spekulieren), dass die Mehrzahl der Kunden ihre Käufe (insbesondere aus den Sales) in den ersten dreißig Tagen eh nicht anrühren.

Lese zwei, bekomme drei Gedanken-Aktion:
3. Punlicity! Koste es was es wolle (Shitstorm inklusive)!Hauptsache mehr Besucher im Shop.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 22114 - 27. Februar 2020 - 9:53 #

Wo soll da ein Shitstorm herkommen? Sie haben jau auch gesagt, Änderungen dieser Rückgabepolitik weit im Voraus zu kommunizieren.

SupArai 23 Langzeituser - P - 39992 - 27. Februar 2020 - 10:17 #

Als ob Shitstormer sowas rationales interessiert...

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38699 - 27. Februar 2020 - 10:43 #

Mein reden

thatgui 16 Übertalent - P - 4157 - 28. Februar 2020 - 21:18 #

Anscheinden hat gog es nicht für nötig befunden die Entwickler im Vorfeld zu informieren:
https://www.eurogamer.net/articles/2020-02-28-gog-didnt-tell-devs-about-its-new-refund-policy-and-many-are-worried-it-could-be-abused

Mitarbeit