Xbox Series X: Infos zu Teraflops, Raytracing & Abwärtskompatibilität

XOne andere
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 129673 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

24. Februar 2020 - 16:42 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Auf dem offiziellen News-Kanal Xbox Wire hat Microsoft ein paar frische Infos zur im Weihnachtsgeschäft erscheinenden Xbox Series X veröffentlicht. In dem Beitrag geht es unter anderem um die Hardware des Quaders, aber auch auf Software-Seite werden ein paar Fragen beantwortet, ebenso wie zur Abwärtskompatibilität zu den Vorgängerkonsolen.

Als Prozessor wird ein spezieller Chip aus AMDs Zen-2-Reihe verbaut sein, der 12 Teraflops Grafikleistung liefern soll und damit die Xbox One X um das Doppelte und die Xbox One um das Achtfache übertrumpft. Außerdem kommt Variable Rate Shading (VRS) auf der Konsole zum Einsatz. Diese patentierte Technologie ermöglicht es den Entwicklern, bestimmte Effekte priorisiert berechnen zu lassen, was für stabilere Bildraten und höhere native Auflösungen sorgen soll. Beim Thema Framerate gibt das Unternehmen außerdem an, dass die Xbox Series X bis zu 120 Bilder pro Sekunde unterstützen soll. Mit dem Blogpost hat Microsoft zudem bestätigt, dass die Xbox Series X über Hardware-beschleunigtes Raytracing verfügen wird. Durch diese Technologie werden deutlich realistischere Belichtungseffekte möglich.

Eure Spiele installiert ihr auf der verbauten SSD und dank Quick Resume werden mehrere Spiele gleichzeitig pausiert und ihr könnt ohne Wartezeiten zwischen ihnen wechseln und direkt weiterzocken. Über Dynamic Latency Input (DLI) soll sich außerdem die Eingabeverzögerung noch weiter minimieren, indem das Eingabesignal direkt mit dem Ausgabesignal des Monitors oder Fernsehers synchronisiert wird. Dank der Unterstützung von HDMI 2.1 könnt ihr außerdem Technologien von Auto Low Latency Mode (ALLM) und Variable Refresh Rate (VRR) zur weiteren Minimierung der Eingabeverzögerung und der Verhinderung von Tearing nutzen.

Auch die Abwärtskompatibilität zu alten Xbox-Generationen wird in dem Blogpost adressiert. Hier ist eines der großen Schlagwörter Smart Delivery. Das bedeutet, dass Spiele, die für mehrere Xbox-Generationen verfügbar sind, automatisch erkennen, auf welcher Konsole sie aktuell laufen und so automatisch in der optimierten Fassung starten. Das gilt für jeden Titel der Microsoft Game Studios, Dritthersteller können diese Technik aber natürlich auch nutzen. Mit als erstes Studio hat sich CD Project Red zu diesem Thema geäußert und bekannt gegeben, dass Käufer von Cyberpunk 2077 (in der Preview) für die aktuelle Generation nicht auf eine neue Fassung upgraden werden müssen. Wer das Spiel auf der Xbox One gekauft hat, wird es ohne Zusatzkosten auch auf der Series X spielen können. Wie bereits angekündigt, wird jedes Xbox-One-Spiel auf der Series X laufen, ebenso wie alle bereits abwärtskompatiblen Xbox- und Xbox-360-Titel.

LRod 18 Doppel-Voter - - 10724 - 24. Februar 2020 - 16:50 #

Danke, das entspricht ja den zuvor kursierenden Daten. Mal schauen, ob die auch bei der (angeblich schwächeren) PS5 zutreffen, oder ob diese dieselbe Leistung bietet wie die XSX.

MS hat jedenfalls stark vorgelegt.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9070 - 24. Februar 2020 - 18:47 #

Also ich lese immer abwechselnde Gerüchte. Mal soll die PS5 schwächer sein, mal stärker. Wird Zeit für Fakten!

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 25065 - 24. Februar 2020 - 19:04 #

Laut GameStar hat PS5 9,2 Tflops. Bisher eigtl nur schwächer als One Series. Kein einziges Gerücht gehört wo PS5 stärker war.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9070 - 24. Februar 2020 - 19:08 #

https://www.google.ch/amp/s/www.t3.com/amp/news/ps5-latest-leak-says-playstation-5-will-out-perform-xbox-series-x

LRod 18 Doppel-Voter - - 10724 - 24. Februar 2020 - 19:19 #

Da stimme ich dir zu, ein paar zuverlässige Details wären so langsam nett.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2142 - 24. Februar 2020 - 17:04 #

Quick Resume hört sich für mich genau nach dem an, was ich möchte. Ich liebe die Funktion bei meiner Switch. Echt mal gespannt, wie die schlussendlich sein wird. Aber da ich mir eh grade nen neuen PC geholt habe, würde ich eh noch etwas Zeit haben.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 20034 - 24. Februar 2020 - 17:18 #

Ehrlich gesagt frage ich mich wofür man das brauchen soll. Bei der Switch macht sowas ja Sinn, weil ich unterwegs doch öfters mal beim Spielen unterbrochen werde. Aber an der XBox daheim berstehe ich den Sinn nicht ganz. Beim Zocken kann ich auch einfach mal auf Pause gehen. Und ich wechsle abends ja nicht andauernd zwischen den Spielen.
Da ich meine Konsole auch ausschalte, wäre ein schnelleres Starten mal eine Sache, z.b. den ganzen unnötigen Onlinekram aus dem Startmenü entfernen der den Start so ewig verzögert.

Bantadur 16 Übertalent - P - 4500 - 25. Februar 2020 - 9:04 #

Bei mehreren Nutzern einer Konsole ergibt das Feature für mich durchaus Sinn. Ich freue mich auf die Funktion, weil meine Kinder durchaus andere Games spielen als ich. Wenn ich The Evil Within pausiere und die Kurzen ein paar Runden Rayman Legends spielen kann ich danach direkt in meinem Spiel weitermachen.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 20034 - 26. Februar 2020 - 23:06 #

Stimmt, das ist ein guter Grund. Daran hatte ich nicht gedacht. So gesehen macht das durchaus Sinn.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 24944 - 24. Februar 2020 - 17:53 #

Die PS4 kann das schon, zumindest mit einem Spiel.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1656 - 27. Februar 2020 - 17:23 #

Können schon alle jetzigen Konsolen.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23416 - 24. Februar 2020 - 17:19 #

Trotzdem habt ihr kein The Last Of Us 2!

Marulez 16 Übertalent - P - 4467 - 25. Februar 2020 - 9:46 #

Ihr? Für Dich sind also Leute die eine Xbox haben oder kaufen wollen also keine Leute die Last of Us2 spielen können?

rammmses 20 Gold-Gamer - - 24944 - 24. Februar 2020 - 17:52 #

Bei 13 Teraflops wäre ich ja wirklich begeistert gewesen, aber 12 naja, geht so.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10545 - 24. Februar 2020 - 21:10 #

Bei erscheinen zählen wir am besten mal händisch nach.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26356 - 24. Februar 2020 - 22:23 #

Ich habe aber bloß, äh, 1, 2, 3, mhmh, ... 10 Finger. Wie soll ich da bis 12 oder gar 13 zählen?

paschiang 28 Endgamer - - 142214 - 24. Februar 2020 - 22:35 #

Pro-Tip: Die Zehen nicht vergessen!

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38741 - 24. Februar 2020 - 23:42 #

Die sind aber so unbeweglich. Später weiß ich dann nicht mehr, welche ich schon umgeknickt habe und welche nicht :(

Bantadur 16 Übertalent - P - 4500 - 25. Februar 2020 - 9:05 #

Da hilft nur eins: Anmalen!

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37468 - 25. Februar 2020 - 12:02 #

Endlich erschließt sich mir der Sinn lackierter Fußnägel!

Alain 19 Megatalent - P - 14542 - 24. Februar 2020 - 17:59 #

So...

12 Terraflops legt nun vor und wird dann die X/Pro variante der Generation, um dann nachdem Sony mit ihrem Preis öffentlich gegegangen ist, ist eine sbgespeckte S Variante auf geringerem Preisniveau anzukündigen?

Und Sony macht dann 6 Monate später eine PS5 Pro mit 14 TF?

Oder so...

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 25065 - 24. Februar 2020 - 18:37 #

Also eine RTX 2080 ti ähnlich oder :-) Sehr starkes Teil. Bestimmt wieder flüsterleise und nicht so wie aufm Flugfeld der PS4 Pro.

Hannjopp 14 Komm-Experte - 2306 - 25. Februar 2020 - 11:25 #

Spiele auf der Pro gerade Jedi Fallen Order und ärgere mich mittlerweile das ich es nicht für die Xbox One X genommen hab.
Ohne Kopfhörer ist das fast unspielbar wenn die Turbine einsetzt, wer diesen lüfter zu verantworten hat , gehört gefeuert.

Funatic 19 Megatalent - - 13168 - 24. Februar 2020 - 18:42 #

Alle Xbox One Spiele sind auf der Series X spielbar?! Sehr vorbildlich was MS da an Abwärtskompatiblität liefert.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5766 - 24. Februar 2020 - 19:32 #

Es wäre schon ein Kunststück, das auf einer x86-Architektur nicht hinzubekomnen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 24. Februar 2020 - 20:04 #

Das Feature ist für beide Konsolen schon sehr lange bestätigt.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38741 - 24. Februar 2020 - 23:43 #

Das letzte, was ich bei Sony darüber mitbekommen habe, ist dass daran gearbeitet wird.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 25. Februar 2020 - 7:38 #

PS4 ist bestätigt, zuletzt noch einmal auf der CES.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38741 - 25. Februar 2020 - 8:06 #

Ja, aber gerüchteweise sollen ja auch ältere Generationen laufen, da wurde aber noch nichts bestätigt. Hier ist Microsoft scheinbar schon weiter.

Edit:
Ich sehe gerade, Funatic hat nur von X1 geredet. Dann stimmt Deine Aussage natürlich.

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6762 - 25. Februar 2020 - 17:32 #

Es soll doch gar keinen Generationsbruch geben, d.h. die gleichen Spiele laufen auf Serie "One" und Serie "X". D.h. es wird auch keine Exklusivspiele für die Serie "X" geben, so wie schon bei der X1X.
Als Besitzer einer X1X brauche ich also keine neue Hardware, solange mir Gameplay wichtiger ist als Grafik. Und dann habe ich immer noch die Option, stattdessen meinen PC aufzurüsten, denn auch da kann ich ja alle Neuerscheinungen spielen.
(Beim Vergleichsvideo mit und ohne Ray Tracing bei Geforce Now gefiel mir die Grafik ohne immer besser.).

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 25. Februar 2020 - 18:23 #

Das gilt nur für das erste Jahr, danach ist nach aktuellen Aussagen Schluss.

TheRaffer 21 Motivator - - 28650 - 24. Februar 2020 - 20:04 #

Okay, es ist ein modernes Stück Hardware. Herzlichen Glückwunsch :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 24. Februar 2020 - 20:30 #

Tjo Schreier, Warren, Klee und Co haben es wohl mal wieder geschafft. Wenn die PS5 jetzt wie in deren Gerüchten ähnlich ausgestattet (aber insgesamt etwas schwächer und billiger) ist, wussten Sie es schon eine ganze Weile.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38741 - 24. Februar 2020 - 23:45 #

Also kaufe ich für die X1 und wenn ich dann später auf der Series X weiterspiele, bekomme ich automatisch die grafisch bessere Version?

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 57817 - 25. Februar 2020 - 1:04 #

Genau. Sofern der Entwickler das anbietet.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38741 - 25. Februar 2020 - 7:16 #

Sehr schönes Angebot. Zumindest bei den First Parties scheint das ja gesichert zu sein.

Lefty 14 Komm-Experte - 1853 - 25. Februar 2020 - 3:10 #

Interessiert das Diejenigen, welche sich die XBox (oder PS5) so oder so kaufen werden wirklich? Mal abgesehen von "einer handvoll" Freaks, achtet darauf doch eh keiner. Die werden sich so oder so die Köpfe einschlagen, wenn die Konsole veröffentlich wird.

Du merkst einfach, der Mensch ist nicht die Krone der Schöpfung und Konsole X hat blah-blah mehr und Konsole Y hat aber Blubb ist doch völliger Schwachsinn. Aber du merkst wie das selbst hier funktioniert.

Ganon 24 Trolljäger - P - 63739 - 26. Februar 2020 - 11:35 #

Mit irgendwas müssen sie die neue Generation ja verkaufen. In erster Linie natürlich mit mehr Leistung, wozu bräuchte man sie sonst?

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 5448 - 25. Februar 2020 - 9:17 #

Spielt dieser Glaubenskrieg um Exklusivtitel und Plattform wirklich so eine große Rolle? Selbst wenn man beide neuen Konsolen kauft, liegt man gerade auf dem Level eines Mittelklasse-PCs. Und im ersten Jahr sollten auch beide noch durchaus beim Gebrauchtverkauf wieder einen großen Teil des Preises einspielen. Am Ende sind es doch die Spiele, für die man das meiste Geld ausgibt. Ich habe vor einigen Jahren als XBOX One-Nutzer eine PS4 dazugekauft, nur um The Last of Us zu zocken. Hatte ein Bundle mit diesem Game günstig gebraucht erwischt, noch Uncharted mitgenommen und alles hinterher wieder verkauft - wir leben ja in Zeiten, wo das unheimlich einfach geworden ist. Von daher sehe ich es bei Konsolen gar nicht so kritisch, einfach die Systeme auszuprobieren, eventuelle Exklusivtitel zu spielen und sie wieder wegzugeben. Ein weiterer Punkt, der dafür spricht, ist ja, dass heute eh Accounts und Savegames in irgendeiner Cloud liegen. Sprich, ich kaufe mir eine PS4, verkaufe sie wieder und hole mir zwei Jahre später wieder eine: Passwort eingeben und schon bin ich auf dem Stand von vorher...

Kein Vergleich mehr zu früher, wo nach monatelanger Auswahl das NES angeschafft wurde, liebevoll im Wohnzimmer dekoriert und quasi als "Familienzuwachs" betrachtet...

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 25. Februar 2020 - 9:46 #

Ungefähr die Performance der 2080 Super inkl. RT, VRS, Zen 2, High Performance SSD und ca. 16 GB DDR 6 ist also Mittelklasse. Bitte erzähl mehr.

Xbox möchte hier ein Premiumprodukt verkaufen, dass hat nichts mehr mit der Jaguar Generation zu tun und wird sicher auch nicht billig.

Lefty 14 Komm-Experte - 1853 - 25. Februar 2020 - 9:47 #

Trotzdem hängt ein hochklassiger PC ne Konsole im Schongang ab ;) Der Vorteil ist einfach immernoch du hast 'n Gerät, steckst es ein und hast was du brauchst und musst dir um die richtige Hardware-Konfiguration keine Gedanken machen.

Ich verstehe JEDEN, wenn er sich ne Konsole kauft, weil er sich sagt das Geschisse hat er satt. Deswegen ist dieser Hardware-Schwanzvergleich bei Konsolen einfach ein schlechter Witz.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 25. Februar 2020 - 10:31 #

Diese Xbox wird den Großteil der heutigen Spielerechner ziemlich alt aussehen lassen. Wird Zeit für die neue Nvidia Generation mit echtem Leistungssprung.

LRod 18 Doppel-Voter - - 10724 - 25. Februar 2020 - 11:50 #

Ich gebe dir Recht, da muss man im PC-Bereich schon in den ziemlich teuren High-End-Bereich gehen, um die 12 TFlops zu übertreffen (2080 Ti mit 14, 1080 Ti hat 11,5).

Der Großteil der Mittelklasse-PCs wird 2021, spätestens 2022, wenn mehr und mehr entsprechend hardware-hungrige Spiele kommen, ein Upgrade brauchen (oder die Grafik ordentlich runterschrauben müssen).

Wieviele das tatsächlich betrifft hängt sicher auch sehr von der PS5 ab. Wenn die tatsächlich irgendwo bei 9,5 landet, also zwischen 1080 und 2080, dann werden es etwas weniger, als wenn die PS5 tatsächlich nah bei der neuen Xbox liegt.

Mal schauen, was die RTX 30xx-Reihe so bringt. Mit der 2080 Ti und 14 TFlops und den Erfahrungen der letzten Jahre, könnte man auf eine 3080 mit ähnlicher Leistung spekulieren, aber erstmal wieder für mehr Geld als die ganze Konsole :-/ Naja, meine 1080 Ti hält (abseits vom Raytracing) zum Glück noch eine Weile...

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 25065 - 25. Februar 2020 - 19:32 #

Haja, aber die Spiele laufen dann eher auf Mittel in Einstellungen auf der Konsole im Vergleich zu einem PC.
Zum Beispiel heutigen Spiele auf der PS4 Pro z.b. The Division 2, sieht im Vergleich zu einem PC 1080p hohe Details alt aus.

Mantarus 18 Doppel-Voter - P - 9924 - 25. Februar 2020 - 10:30 #

Für mich ist die Lautstärke mittlerweile kaufentscheidend.
Habe eine X1X, PS4 Pro und eine Switch angeschlossen und obwohl mir die Exklusivspiele der PS4 zusagen würden, staubt sie vor sich hin.

Switch und X1X sind wirklich flüsterleise.
Die PS4 dagegen unpackbar laut, was mir jediglichen Spaß vergällt.

Zum Vergleich... Die Lautstärke meines TVs ist auf 12 eingestellt. Das ist perfekt zum zocken und für Filme. Die muss ich aber bei der PS4 teilweise auf 70 hochdrehen. Das ist wie wenn jemand den Staubsauger einschaltet und mir vor die Füße stellt. Absolut grauenhaft. Das Problem hatte ich vorher mit der PS4 (normal) und genauso auch mit der Pro. Wenn sich dahingehend nichts tut, werde ich mir sicher keine PS5 zulegen.

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6762 - 25. Februar 2020 - 18:04 #

Erst mal abwarten, wie sich die verschiedenen APIs auf die Performance auswirken, da kann sich Leistungsvorsprung auf dem Papier auch in Luft auflösen. So wie ich das verstanden habe, müssen bei Microsoft alle Spiele mit X1s, X1X, XSX und Win10-PC kompatibel sein. Auch das könnte bedeuten, dass reine PS5-Spiele deutlich mehr aus der Konsole herauskitzeln, gerade wenn es nicht um Grafik geht.
Ich warte erst mal ab, bis es auch genug Pflichttitel für die neuen Systeme gibt. Kritisch sehe ich bei der neuen Generation, dass die Gamepads wohl deutlich teurer werden und dass die SSD womöglich fest verbaut sind und man ab 5-7 Spielen anfängt, seine Spiele nach Priorität zwischen den Speichertypen zu verschieben, weil natürlich nur von SSD die Ladezeiten erträglich sein werden.
(Morgen kommen die Neffen und abends spiele ich mit den Kumpels, also mussen meine 3 Single-Player-Spiele von der SSD runter, die Koop-Spiele alle drauf, am Montag dann alles wieder umgekehrt ...).

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84386 - 25. Februar 2020 - 18:12 #

Ähm, warum kaufst du dir nicht einfach eine 1TB SSD?

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6762 - 25. Februar 2020 - 23:27 #

Da schiebe ich die Spiele temporär ja hin, aber direkt von der internen Super-SSD ( in der PS5) laden sie halt mit 5 Gigabyte pro Sekunde, während meine normale (externe) SSD maximal 600 Megabyte pro Sekunde schafft, eher deutlich weniger (wenn extern).
(Fast) Faktor 10 bei den Ladezeiten, wer will da noch von der normalen SSD spielen ...

mik 13 Koop-Gamer - 1350 - 26. Februar 2020 - 16:18 #

Steam auf der XBOX Series X wäre für mich ein Grund eine XBOX in betracht zu ziehen.

Mal abwarten ....

andreas1806 17 Shapeshifter - 7927 - 26. Februar 2020 - 18:36 #

Als ich dieses Gerücht hörte, dachte ich ebenfalls, dass das echt ein "Killerfeature" sein könnte.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20405 - 26. Februar 2020 - 18:58 #

Wäre sehr nett, und wenn ich dann noch nativ meine Roccat Sova nutzen kann. Klingt schon geil.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 26. Februar 2020 - 19:23 #

Das ist kein Feature sondern der tot von Xbox.

Flatinger 11 Forenversteher - 710 - 27. Februar 2020 - 15:19 #

Wieso? Reichweite erhöhen und weitere Verschmelzung von Windows und XboX.
Warum hier auch bei der ganzen Diskussion keiner den Gamepass erwähnt ist mir schleierhaft. Ein Gen. übergreifendes Spiele Angebot macht doch total Sinn.
Spiele für One Series und X Series, alles über Gamepass, jeder kann alles zocken egal auf welchem Gerät. Ich sehe MS gerade massiv auf der Überholspur.
XSeriesX wird eine Premium Konsole, jeder der günstiger zocken will holt sich mit erscheinen der neuen Gen. eine OneX für 200€.
Der Gamepass wird wachsen und wo und wie ich ihn bediene ist egal.
Gedankenspiel: Xcloud macht es möglich das ich die Spiele auf der OneS zb auch in 4k zocken kann, warum nicht? Ich denke einen Konsolenkampf wie bei Gen. PS4 One wird es nicht mehr geben, denn beide Entwickeln sich komplett unterschiedlich.
Sony setzt weiterhin auf Exclusives und VR. MS geht den weg des perfekten Spieleabos, generationen übergreifend ohne exclusivitäten. Und dass MS Hardware kann wissen wir ja mittlerweile.
Um auf den Punkt zu kommen, stell dir mal vor Steam Aboservice auch auf Konsolen. Sieg nach Punkten für Valve!