The Elder Scrolls Online: Update 25 überarbeitet den Spielclient // Neuer Download notwendig

PC XOne PS4 MacOS
Bild von Drapondur
Drapondur 138714 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit acht Jahren mit einem Diamant-Abonnement.Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

14. Februar 2020 - 21:26 — vor 2 Tagen zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls Online ab 32,79 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Elder Scrolls Online ab 6,90 € bei Amazon.de kaufen.

Zeitgleich mit der kommenden Downloaderweiterung Harrowstorm, welche am 24. Februar (PC, MacOS) beziehungsweise 10. März (Playstation 4, Xbox One) erscheint, wird auch Update 25 für The Elder Scrolls Online veröffentlicht werden. Dieses aktualisiert das Spiel von Grund auf und bringt eine ganze Reihe an Leistungskorrekturen. So wird das Patchsystem überarbeitet, die Ladezeiten sollen sich verkürzen, es wird höhere Bildraten geben und der Effektmanager wird verbessert.

Durch das neue System soll die Größe künftiger Aktualisierungen deutlich verringert werden, und somit wird auch das Spiel selbst in Zukunft weniger Speicherplatz verbrauchen. Vor allem die Konsolenspieler werden davon profitieren, da der Spielclient mittlerweile auf eine Größe von bis zu 100 Gigabyte angewachsen ist. Leider wird es dadurch aber nötig sein, das gesamte Spiel erneut herunterzuladen. Dies geschieht größtenteils aber automatisch. Das Startprogramm für PC und MacOS beziehungsweise für die Konsolen wird die Aktualisierung von ganz allein anstoßen, sobald das Update verfügbar ist.

Als kleines "Dankeschön" an die Spieler für das erneute Herunterladen wird es den blutroten Fackelkäfer als kostenlosen Begleiter geben. Dieser wird im Kronen-Shop unter "friedliche Begleiter" zur Verfügung gestellt. Allerdings nur in den ersten zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Update 25. Das bedeutet, Spieler auf PC und MacOS können ihn sich vom 24. Februar bis zum 9. März sichern, während Konsolenspieler die Möglichkeit vom 10. März bis zum 24. März haben.

Scripper 08 Versteher - 173 - 15. Februar 2020 - 10:16 #

Ich denke, was wirklich überarbeitungswürdig wäre, ist die Kampfdynamik. Man nimmt Treffer kaum wahr und die Kämpfe dümpeln so dahin. Die Spielwelt sonst ist ja recht gelungen..

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6873 - 15. Februar 2020 - 16:08 #

Ein Kampfsystem bei einem MMO zu überarbeiten ist natürlich gefährlich. Wobei man sicherlich auch behutsamer vorgehen kann.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3030 - 15. Februar 2020 - 9:47 #

Solange Quests und Dungeons nicht Solo-Instanzierbar sind bleibt der Titel weiterhin uninteressant.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6682 - 15. Februar 2020 - 9:52 #

Das hat mich damals zur Beta gar nicht mal so gestört. Inzwischen aber umso mehr. Wenn ich mich im Stealth irgendwo durchmeucheln will, dann aber schon die Gegner tot sind oder ne Gruppe durch rennt, kann ich diese Vorgehensweise auch ganz sein lassen.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3030 - 15. Februar 2020 - 23:46 #

Exakt mein Problem schon bei Release. Spiele die Elder Scrolls spiele eigentlich immer mit einem Schleich/Assasinen und das hat sich in TESO ziemlich bald als 0-Nummer herausgestellt. Abgesehen davon war es aber auch gerade in der Anfangszeit so dermaßen überlaufen in den Startgebieten das mir dass das Spielgefühl einfach kaputt gemacht hat.

Tolle Welt, schöne Quests, teils coole Charaktere...aber dennoch kein Elder Scrolls Feeling da einfach zu viele "Alpha_Kevin98812" Charaktere um einen herumgehüpft sind oder man wie du schon erwähntest dauernd auf respawnende Gegner warten musste. Letzteres besonders immersionsraubend wenn es sich um "einzigartige" Charaktere der Storyline handelte. Nee für mich war das nix. Ein Elder Scrolls mit Koop-Option würde wohl noch eine Chance bekommen aber als MMO taugt mir das nicht.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - P - 23936 - 16. Februar 2020 - 1:49 #

ESO ist noch ein MMO der alten Schule ohne Soloinstanzenkram. Das war mal Standard im MMO-Bereich, bevor der Ich-will-ein-MMO-alleine-spielen-Typ gekommen ist. Man hat früher um die Wette Monster gepullt, weil derjenige den Kill bekommen hat, der den ersten Schaden gemacht hat und so weiter. Wenn ihr euch vorher über ESO informiert hättet, dann wäre es wohl nie auf eure Platte gelandet, denn es war sehr zeitig klar, dass es keine instanzierten Bereichen in der Open World gibt. Außerdem finde ich von dir die Abwertung der Spieler, die solch ein Konzept mögen, einfach nicht gut. Einfach ESO nicht spielen und fertig.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3030 - 17. Februar 2020 - 9:26 #

Da hast du wohl recht. Ich für meinen Teil habe gerade deshalb kaum MMO´s der alten Schule gespielt da das einfach nichts für mich ist.
Bei ESO habe ich einfach darauf gehofft das man aufgrund der Basis auch Solisten entgegen kommt was letztlich mein Fehler war, stimmt.

Ich wollte im übrigen nicht die Spieler diskreditieren die solche MMO´s mögen sondern meinte das mit den "Alpha_KevinsYZXW" auf die Namenswahl der Charaktere die um einen herumhüpfen bezogen.

Wenn ich mich damit abfinden kann das ich, als der einsame große Held der Story, mit 20 anderen großen Helden durch die Spielwelt streife dann sind unsinnige Namen über den Spielern der kleine Rest den es braucht um mir die Immersion zu killen.

Habe daher vorherige MMO´s (das letzte davor war meine ich AoC) immer auf RP - Servern gespielt. Das war sicherlich nicht abwertend gemeint und tut mir leid wenn es so rüberkam!

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8127 - 16. Februar 2020 - 15:16 #

Das man ein MMO am besten Solo spielt, ist eine Erkenntnis, die mich auch erst spät ereilt hat.

vgamer85 19 Megatalent - - 19707 - 15. Februar 2020 - 13:12 #

Nach World of Warcraft wohl Platz 2 der beliebtesten MMOs weltweit.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6682 - 15. Februar 2020 - 13:18 #

Hätte vermutet, diesen Platz hat inzwischen Final Fantasy XIV inne.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6784 - 15. Februar 2020 - 14:00 #

würd ich auch eher sagen

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6873 - 15. Februar 2020 - 16:09 #

Ich wette da kommen noch 2-135 asiatische Spiele vorher (weltweit gesehen) ^^

vgamer85 19 Megatalent - - 19707 - 15. Februar 2020 - 20:01 #

Okay ich sag mal Europa und USA weit.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3030 - 15. Februar 2020 - 23:45 #

Antwort-Button verpasst ;)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21373 - 16. Februar 2020 - 9:12 #

Schön dass die versuchen das zu entschlacken. :)
Nach meinem Ausflug an einem Gratis WE, werde ich allerdings nicht dahin zurückkehren.

Mitarbeit