Pathfinder - Wrath of the Righteous: Echtzeit- und Rundenkämpfe + diverse Ziele finanziert

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 286610 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

14. Februar 2020 - 14:00 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Das im Dezember letzten Jahres angekündigte und in der letzten Woche via Kickstarter innerhalb eines Tages erfolgreich finanzierte Gruppenrollenspiel Pathfinder - Wrath of the Righteous wird mit einem neuen Kampfsystem aufwarten. In diesem werdet ihr zwischen den Kämpfen in Echtzeit und taktischen rundenbasierten Gefechten wechseln können. Das teilte der Entwickler Owlcat Games (Pathfinder - Kingmaker) den Fans via Kickstarter-Update mit.

Wir möchten noch einmal betonen, dass unser neues Computer-Rollenspiel für RTWP (Echtzeit mit Pause) entwickelt und optimiert wurde. Wir wollen jedoch auch einen rundenbasierten Modus entwickeln, um das Spiel näher an ein Tabletop-Erlebnis zu bringen und denjenigen mehr Kontrolle über den Kampf zu geben, die es vorziehen, von Runde zu Runde zu spielen. Ihr werdet jede Aktion eurer Charaktere steuern können. Darüber hinaus möchten wir euch mehr Werkzeuge in die Hand geben, mit denen ihr vorausplanen und Taktiken einsetzen könnt, die auf der einzigartigen Zusammensetzung und den Fähigkeiten eurer Gruppe basieren.

Wie die Entwickler weiter erklären, werden beide Modi zu jeder Zeit im Spiel verfügbar sein und ihr werdet zwischen diesen Modi auch mitten in einem laufenden Kampf wechseln können, ohne dabei den Ort, in dem ihr euch befindet, neu laden zu müssen. Als Basis für den rundenbasierten Modus dient eine von den Spielern erstellte Mod für Pathfinder - Kingmaker, die von dem Studio weiterentwickelt und durch nützliche Funktionen aufgewertet wird.

Die Mod erhält eine komplett neue Benutzeroberfläche und neue Features, wie etwa die Möglichkeit, den Weg anzuzeigen, den ein Charakter bei einem Angriffsbefehl im Kampf, zu seinem Gegner einschlagen wird. Dabei werden statische Hindernisse und andere Charaktere berücksichtigt und ihr werdet auch alle Gelegenheitsangriffe sehen, die eure Feinde ausführen werden, wenn der Charakter diesen Weg nimmt. Weitere Details zum rundenbasierten Kampfmodus wollen die Entwickler nach dem Ende der Kickstarter-Kampagne liefern.

Die Kickstarter-Aktion läuft noch 25 Tage und hat inzwischen die Marke von einer Million Euro überschritten, wobei bereits neun Stretch Goals (Zusatzziele) mit finanziert wurden. So kommen mit dem Kriegspriester und dem Dichter zwei neue Klassen, ein neuer Begleiter namens Woljif Jefto, berittener Kampf, samt einer Reiterklasse, brutale Gegner-Zerstückelungen und zwei weitere mystische Pfade: „Der Schwarm, der wandert“ und „Goldener Drache“, ins Spiel.

Darüber hinaus wurde ein weiteres Volk im Spiel finanziert. Die Kickstarter-Unterstützer werden dabei durch eine Abstimmung entscheiden können, welches Volk sie im Spiel sehen wollen. Zur Auswahl werden das Katzenvolk, das Rattenvolk und Kitsune (das Fuchsvolk) stehen.

Ebenfalls sicher sind die weiterentwickelten tierischen Begleiter und ein Soundtrack zum Spiel, das in Zusammenarbeit mit einem Symphonieorchester aufgenommen wird. Sollten nochmal rund 142.000 US-Dollar zusammenkommen, will Owlcat zudem die Reaktionen der NPCs auf euch und eure Taten im Spiel verdoppeln. Diese werden dann laut dem Team unter anderem die Wahl eurer Herkunft, Klasse, oder eurer Religion kommentieren, während eure Begleiter keine Gelegenheit auslassen werden, ebenfalls ihren Senf zu euren Aktionen und den Geschehnissen in der Umgebung zu geben, oder sich beim Kampieren im Wald noch häufiger zu unterhalten.

Vampiro 24 Trolljäger - P - 46448 - 14. Februar 2020 - 14:58 #

Ich denke, da steige ich noch ein.

Gadeiros 15 Kenner - 3412 - 14. Februar 2020 - 15:02 #

hoffentlich übernehmen sie sich mit ihren stretchgoals nicht am ende noch

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8919 - 14. Februar 2020 - 15:13 #

Wusste gar nicht das es einen TB-Mod (oder ist das Teil offiziell?) für Kingmaker gibt. Dann kann ich es ja aus Choice mitnehmen.

CaptainKidd 20 Gold-Gamer - - 21092 - 14. Februar 2020 - 15:22 #

Ich finde die Tiers echt sehr hoch angesetzt. Beta-Zugang erst ab 99 Dollar. Da wird man richtig zur Kasse gebeten, wenn man bereit ist, als Tester missbraucht zu werden...

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8919 - 14. Februar 2020 - 15:41 #

Das ist seit Jahren in vielen Kampagne normal. Kann sogar sehr gut sein, dass KS es den Creators so empfiehlt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159173 - 14. Februar 2020 - 15:38 #

Klingt alles super! :)

Hyperlord 17 Shapeshifter - - 8420 - 14. Februar 2020 - 15:46 #

Woah, ich wollte es ignorieren, aber wenn die jetzt ein spielbares Katzenvolk einbauen, dann haben sie auch mich gewonnen

AlexCartman 19 Megatalent - - 13891 - 14. Februar 2020 - 15:54 #

Hauptsache weniger Bugs als im Erstling.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 54122 - 15. Februar 2020 - 2:12 #

Sehr schön, ich wusste aber bislang auch nicht das es die Mod für Kingmaker gibt. Denke ich werde sie mir mal runterladen.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21585 - 15. Februar 2020 - 7:17 #

Gute Idee, wenn Entwickler sich erfolgreiche Mods für den Erstling mal genau angucken. Die Option mit Rundenkampf begrüße ich sehr :)