Anthem: Bioware bestätigt fundamentale Überarbeitung des Spiels

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 286610 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

11. Februar 2020 - 10:04 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

Teaser

Anthem ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Der seit dem Launch unter vielen Problemen leidende Online-Shooter Anthem (Testnote: 7.0) wird komplett überarbeitet. Dies hat Bioware nach den im letzten Jahr vorangegangenen Gerüchten nun offiziell bestätigt. Wie Biowares General Manager Casey Hudson in dem Artikel auf der offiziellen Homepage des Studios erklärt, sind fundamentale Veränderungen an dem Spiel mit dem Fokus auf das Kern-Gameplay und den Gameplay-Loop geplant.

Laut Hudson habe das Team im letzten Jahr hart daran gearbeitet, die Stabilität und die Leistung des Titels sowie den allgemeinen Spielkomfort im Spiel zu verbessern und gleichzeitig drei saisonale Inhaltsupdates mit neuen Inhalten und Funktionen bereitzustellen. Man habe aber auch dem Feedback der Fans zugehört und diese haben vor allem ein befriedigenderes Loot-System, ein besseres Langzeit-Fortschrittssystem und ein erfüllenderes Endgame gefordert. Man sei sich daher bewusst, dass noch wesentlich mehr getan werden muss, um das volle Potenzial des Titels auszuschöpfen, und dass ein Update oder eine Erweiterung nicht dafür ausreichen werden, sondern eine umfassendere Überarbeitung des Spiels nötig sei.

In den kommenden Monaten werden wir uns auf eine längerfristige Neugestaltung des Spielerlebnisses fokussieren und im Besonderen daran arbeiten, das Kernstück des Spiels, den Gameplay-Loop, mit klaren Zielen, motivierenden Herausforderungen und dem Fortschrittsystem mit sinnvollen Belohnungen neu zu erfinden, wobei wir den Spaß am Fliegen und Kämpfen in einer riesigen Science-Fiction-Fantasy-Umgebung bewahren wollen. Und um das richtig zu machen, werden wir etwas tun, was wir gerne schon beim ersten Mal getan hätten - einem fokussierten Team die benötigte Zeit einräumen, zu testen und zu verbessern, wobei wir uns in erster Linie auf das Gameplay konzentrieren.

Ob Bioware ein ganzes Jahr nach Spiel-Release das Ruder noch rumreißen und neue Spieler in die Welt von Anthem locken kann, muss die Zukunft zeigen. Wie lange die aktuell aktiven Spieler auf die versprochenen Verbesserungen warten müssen, ließ das Studio vorerst offen. Während die neue Version von Anthem sich in der Entwicklung befindet, soll das aktuelle Spiel wie gewohnt weiterlaufen und mit Events und Aktualisierungen im Online-Store versorgt werden. Alte saisonale Inhalte und der Cataclysm sollen wiederkehren, Neues solltet ihr allerdings nicht erwarten, da der Großteil des Teams an der Neuausrichtung des Spiels arbeitet.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10956 - 11. Februar 2020 - 5:06 #

Bei mir zu spät. Bioware hatte seine Chance, einzig eine überarbeitete Version von Mass Effect 1-3 für die PS5 wäre noch interessant.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21585 - 11. Februar 2020 - 5:54 #

Es ist beeindruckend, dass die das Spiel noch nicht aufgegeben haben. Bin gespannt womit das Ruder rumgerissen werden soll und ob es schlussendlich hilft...

Jac 18 Doppel-Voter - - 10332 - 11. Februar 2020 - 22:54 #

Ist erstmal durchaus ein respektabler Rettungsversuch. Ob der gelingt, wird erst in einiger Zeit klar sein. Und das ist aus meiner Sicht das große Problem, damit hätten sie früher anfangen müssen.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21585 - 12. Februar 2020 - 11:02 #

Meines Erachtens direkt nach Release, als die Stimmen "Ganz nett, aber langweilig" aufkamen...

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5677 - 11. Februar 2020 - 6:01 #

Klingt so, als wollten sie Bungie kopieren und ein Anthem 1.5 als Anthem 2 auf den Markt werfen.

rammmses 19 Megatalent - P - 19279 - 11. Februar 2020 - 7:13 #

Gibt es überhaupt noch eine Nachfrage? Dachte das Kapitel wäre erledigt und sie machen jetzt ein neues Dragon Age.

Green Yoshi 21 Motivator - - 28931 - 11. Februar 2020 - 8:39 #

"Und um das richtig zu machen, werden wir etwas tun, was wir gerne schon beim ersten Mal getan hätten"

Ist das eine Kritik am Publisher?

Mir wäre es lieber, wenn sie ihre Ressourcen in ein neues Mass Effect stecken würden.

Zup 13 Koop-Gamer - P - 1310 - 11. Februar 2020 - 10:03 #

Das Vorhaben ist ähnlich ambitioniert, wie aus einem Fallout 76 noch ein gutes Spiel zu machen ;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105288 - 11. Februar 2020 - 10:10 #

Für Bioware hoffe ich, sie können das Ruder noch rumreißen. Ansich scheint das Spiel ja immens Potential zu haben. Mein Geschmack trifft's jetzt zwar nicht, aber schade drum wäre es dennoch.

direx 20 Gold-Gamer - - 24389 - 11. Februar 2020 - 10:37 #

Warum ein totes Pferd nochmal aufstellen?

onli 16 Übertalent - P - 4036 - 11. Februar 2020 - 11:09 #

"Lebensqualität im Spiel" ist ein bisschen zu direkt aus dem englischen genommen. "Quality of life" ist besser schlicht mit "Komfort" zu übersetzen.

Denis Michel Freier Redakteur - 286610 - 11. Februar 2020 - 11:55 #

Ja, da ist mir gestern Nacht dafür nichts mehr besseres auf die Schnelle eingefallen. Habe es in "Spielkomfort" geändert.

onli 16 Übertalent - P - 4036 - 11. Februar 2020 - 13:00 #

Viel besser, Danke :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 79097 - 11. Februar 2020 - 11:39 #

Da freuen sich die restlichen 10 Spieler bestimmt.

AlexCartman 19 Megatalent - - 13891 - 11. Februar 2020 - 14:34 #

Der Hype war seinerzeit groß genug, dass das immer noch genug Leute im Hinterkopf haben. Nur hinkriegen müssen sie es diesmal.

J.C. 10 Kommunikator - P - 357 - 11. Februar 2020 - 13:13 #

Hmm, denke der Zug ist abgefahren. Auch weil es in dem Feld schon gute Alternativen gibt und das ganze Modell Game as a Service sehr viel commitment erfordert. Schwer da mehr als ein Spiel “richtig” zu spielen. (Imo ist das alles sowieso Zeitverschwendung)

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25054 - 11. Februar 2020 - 13:34 #

wenn das als kostenloses update kommt müsste mans - eigentlich - mal für nen 10er oder so einpacken. die grundidee find ich immer noch reizvoll.

Golmo 17 Shapeshifter - 7881 - 11. Februar 2020 - 14:29 #

Ähm...sorry aber WTF?!

Sie kündigen jetzt erst die Arbeiten daran an? Wie lange soll das den dauern? 1 bis 1.5 Jahre? Dann kräht nach Anthem doch kein Hahn mehr. Zumal bis dahin wohl auch keine neuen Inhalte geliefert werden. Das ist dilettantischer kaum machbar...

Fallout 76 hatte ja wenigstens einen konstanten Content-Flow. Mal besser, mal weniger aber es gab ständig was neues bis zum großen Update im April.

rammmses 19 Megatalent - P - 19279 - 11. Februar 2020 - 15:21 #

Ich vermute stark, dass der Plan ist, das überarbeitete Anthem dann auf Next Gen als "neuen" Vollpreistitel rauszubringen.

Golmo 17 Shapeshifter - 7881 - 11. Februar 2020 - 16:03 #

So dreist können die nicht sein...
Jedenfalls nicht ohne das Anthem Besitzer das Game kostenlos erhalten und Ihre Charaktere transferieren können. No Mans Sky hat es ja so ähnlich gemacht, da wurde Beyond ja auch nochmal als Retail veröffentlicht. Das war aber auch vollkommen in Ordnung da selbst Release Käufer alle Updates kostenlos erhielten.

rammmses 19 Megatalent - P - 19279 - 11. Februar 2020 - 17:10 #

Natürlich werden alle Käufer von Anthem das Update kostenlos kriegen. So viele sind das ohnehin nicht ;) Da man das normale Anthem aber schon lange für 10€ und weniger hinterher geworfen bekommt, kann ich mir nicht so recht vorstellen, wie sie damit noch Gewinn machen wollen. Andere Theorie wäre eine F2P Umstellung, aber das hätte sie besser jetzt direkt kommunizieren sollen, sodass ich doch eher bei meiner Next-Gen-Theorie bleibe. Grafisch kann es ja einiges.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20684 - 11. Februar 2020 - 15:56 #

Das Geld könnten sie sich wirklich sparen.

furzklemmer 15 Kenner - 3501 - 11. Februar 2020 - 16:03 #

Das Engagement in allen Ehren. Aber ist das sinnvoll? Die Marke Anthem ist doch verbrannt.

Sollten dem Ding dann am besten auch nen neuen Namen geben.

Und war Gameplay wirklich das Hauptproblem? Nicht die Story oder die Charaktere?

Ganon 24 Trolljäger - P - 55935 - 11. Februar 2020 - 17:09 #

Ist die Story bei so einem Spiel wichtig? Die hat man doch in ein paar Stunden durch und dann geht es ans endlose Grinden...
Ein Problem hat man, wenn das keinen Spaß macht.

rammmses 19 Megatalent - P - 19279 - 11. Februar 2020 - 17:12 #

Es stand halt zwischen den Stühlen, für den normalen Spieler war die Story viel zu seicht, aber als Grind-Loot-Shooter hat es auch nicht viel geboten. Anscheinend wollen sie aber (nur) letzteren Aspekt überarbeiten.

Inso 17 Shapeshifter - P - 6979 - 13. Februar 2020 - 10:55 #

In meinen Augen könnte das Problem eher sein, das der Name >Bioware< "verbrannt ist". Sicherlich erhofft man sich auch entsprechende Absatzzahlen, aber Bioware wieder zumindest zum Teil zu rehabilitieren könnte da in meinen Augen echt das Wichtigste sein..

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 79097 - 13. Februar 2020 - 11:15 #

Ich wüsste nicht was man da rehabilitieren sollte. Nur weil Anthem nix war, ist BW nicht gleich verbrannt. Und jetzt komm mir bitte nicht mit dem "Das ist nicht mehr Bioware wie zu KOTOR Zeiten" Quatsch. Ich und viele andere hatten mit allen bisherigen BW Spielen vor Anthem viel Spass. Nur weil im Internet Leute meinen dass sie keine“ Seele“ mehr haben, oder ihre letzten Spiele Mist waren, sehen das beileibe nicht alle so.

Inso 17 Shapeshifter - P - 6979 - 13. Februar 2020 - 13:52 #

Ich glaube genau das ist der Punkt. Der Abgesang auf Bioware wurde vor Anthem schon angestimmt, und das Spiel hat bei vielen die Bedenken halt bestätigt. Eiserne Fans gibt es sicherlich ebenso einige, aber man will ja nicht ein Nischenstudio haben, sondern eins das allgemein geschätzt wird. Allein schon um im Vorfeld nicht aus vielen Ecken des Internets "wird wieder so ein Rohrkrepierer wie Anthem" zu hören wenn das nächste Spiel angekündigt wird..

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 79097 - 13. Februar 2020 - 16:49 #

Die Typen welche so etwas schreiben, hacken doch schon seit Jahren auf BW rum. Genauer gesagt seit KOTOR.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 25229 - 14. Februar 2020 - 6:07 #

Ich würde ja behaupten, die Stimmung gegen BW begann mit dem Ende von Mass Effect 3 und insbesondere Dragon Age 3 zu kippen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 79097 - 14. Februar 2020 - 7:36 #

Bei welchem ich nie verstanden verstanden hab, e warum drauf rumgehackt wurde.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138771 - 14. Februar 2020 - 17:05 #

Ich auch nicht. Mir haben beide Spiele sehr gefallen und ich war sogar mit dem Vanilla-Ende von ME3 zufrieden.

Inso 17 Shapeshifter - P - 6979 - 14. Februar 2020 - 12:33 #

Also ich für meinen Teil war verhalten interessiert was da mit Anthem um die Ecke kommen würde. Nach dem Anspielen war ich dann eher geschockt, was und vor allem in welchem Zustand man da released. Bei den Bekannten das gleiche. Da ist jetzt keiner dabei der das Bioware-Poster über´m Bett hängen hat, aber jeder kannte halt das Studio halt von irgendwas das er gern gespielt hat, und das Interesse am neuen Titel war so nur durch den Namen schon geweckt. Das ist doch der Jackpot für nen Studio.
Aber die Entwicklung ging dabei ja über die Jahre von "über jeden Zweifel erhaben" zu "teils umstritten" bis hin zu.. naja.. Anthem.
Als Videospielinteressierter würde ich sicherlich das nächste Projekt zumindest von den Berichterstattungen her verfolgen, aber statt direktem Interesse am Titel würde ich erstmal gemächlich den Test abwarten. Meine Erwartungshaltung ist halt entsprechend niedrig. "Bioware" sagt nach Anthem nun eher das es alles sein kann, mit Tendenz nach unten.
Wie ist es denn bei dir nach Anthem, würdest du sagen du fieberst dem nächsten Bioware-Titel immer noch genau so entgegen wie vor Anthem?

Auf der anderen Seite gibt es ja mittlerweile auch einige Positivbeispiele von denen man so liest, die die Kurve bekommen haben. Ein Rainbow Six Siege war zu beginn ja auch eher belächelt, und fährt heute ganz andere Kritiken ein. Schaffen sie das mit Anthem, kann ich mir gut vorstellen das ihr nächstes Spiel in der Masse deutlich positivere Erwartungen generieren kann.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 79097 - 14. Februar 2020 - 18:30 #

Anthem blendete ich schon in der Entwicklung aus, da mich Lootshooter null interessieren. Und ich hab erwartet dass es ein Fail wird, was sich ja leider auch bestätigt hat. Dennoch würde ich mir ein neues ME oder DA kaufen.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159191 - 11. Februar 2020 - 17:06 #

Wenn sie eine Kehrtwende und eine Neuausrichtung wie die Entwickler von Final Fantasy 14 A Realm Reborn hinbekommen, dann ja, ansonsten seh ich schwarz.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24383 - 11. Februar 2020 - 17:29 #

Diablo 3 wurde auch gut überarbeitet.

J.C. 10 Kommunikator - P - 357 - 11. Februar 2020 - 22:18 #

Diablo 3 hatte aber auch keine Konkurrenz die viel besser war.

maddccat 19 Megatalent - F - 13133 - 12. Februar 2020 - 0:24 #

Und ist außerdem eine langjährige Serie mit massig Fans.

Wer hingegen ist Anthem?^^

Goremageddon 15 Kenner - P - 3035 - 14. Februar 2020 - 0:19 #

PoE?

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6710 - 14. Februar 2020 - 10:22 #

Das Spiel wurde mehr als ein Jahr später "veröffentlicht." War zu dem Zeitpunkt aber auch kein Umfangs-Monster. Nur der kryptische Talentbaum hat sich zu dem Zeitpunkt eigentlich hervor getan.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3035 - 15. Februar 2020 - 20:26 #

War das so? In meiner Erinnerung habe ich D3 nach dem ersten Durchlauf direkt beiseite gelegt und war bei PoE eingestiegen. Mag natürlich sein das es da noch eine Beta oder EA war...so genau weiß ich es nicht mehr, ist ja schon etwas her. Vlt trügt mich auch die Erinnerung, möglich.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138771 - 11. Februar 2020 - 17:27 #

Hab mal die Demo gespielt, ist nicht so meins. Würde mich aber für Bioware freuen, wenn sie nochmal die Kurve kriegen. Will doch noch Dragon Age 4 spielen und ein neues Mass Effect wäre auch fein.

vgamer85 19 Megatalent - - 19817 - 11. Februar 2020 - 17:37 #

Vlt können sie ja was Richtung konstante Spielerzahlen oder mehr Spielerzahlen machen...aber denke nicht dass da was geht. Können es auch sein lassen und sich lieber auf was ganz anderes konzentrieren.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6710 - 11. Februar 2020 - 20:31 #

Sollen sich lieber aufs nächste Dragon Age konzentrieren :p

J.C. 10 Kommunikator - P - 357 - 11. Februar 2020 - 22:19 #

Ich trau denen nix mehr zu.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8147 - 11. Februar 2020 - 23:39 #

Ich traue EA hingegen alles zu.

Inso 17 Shapeshifter - P - 6979 - 13. Februar 2020 - 13:53 #

Schön das ihr euch einig seid :D

Novachen 19 Megatalent - 14705 - 11. Februar 2020 - 23:42 #

Wundert mich, dass hier diesem Vorhaben soviel Unverständnis entgegen schlägt.

Es ist ein Service-Game immerhin. Da gehören Fundamentale Überarbeitungen eigentlich zum ganz normalen Produktionsprozess. Da muss es eigentlich in jedem Jahr eine komplette neue Major-Revision geben, die das wie ein anderes Spiel wirken lassen. Schließlich soll es ja auch in fünf Jahren noch neue Spieler anlocken.

Wenn das Spiel in fünf Jahren die exakt gleichen Spieler anspricht wie heute, hätte es auch in seinem Genre vollkommen versagt.

Kauft man so ein Spiel heute, erhält man eigentlich streng genommen seine fünf Fortsetzungen gleich dazu.

Hätte mich sehr enttäuscht, dass ausgerechnet ein Service Game von EA dann nach einem Jahr bereits aufgegeben wird. Solche Projekte sind ja eigentlich immer auf den langen Atem ausgelegt, sogar noch mehr als MMORPGs.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6710 - 14. Februar 2020 - 10:25 #

Ihr schnelles Desinteresse an Warhammer Online: AoR, die Streichung jedweder ME: Andromeda-DLCs und ihr konstant schnelles Abschalten von Spiele-Servern hinterließ bei mir bis heute einen anderen Eindruck.

AlexCartman 19 Megatalent - - 13891 - 15. Februar 2020 - 2:18 #

Was er sagt. EA hat in der Vergangenheit gern schnell den Stecker gezogen. Erstes Beispiel für mich war Earth & Beyond. Ich denke aber, dass Anthem nach Meinung von EA so viel Potential hat, dass man da noch nachschießen kann. Hat Activision/Bungie ja gleich zweimal erfolgreich bewiesen, und das Genre ist ja auch ähnlich.

Hyperlord 17 Shapeshifter - - 8420 - 13. Februar 2020 - 22:09 #

Spielen immer noch Division 2, war definitiv die richtige Entscheidung

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 11489 - 14. Februar 2020 - 12:23 #

Ich würde mich ja freuen wenn sie da einiges Verändern. Hatte für die Story (bis auf eine Mission) wirklich Spaß an dem Spiel. Danach war halt fast augenblicklich die Luft raus

Al3xanderD 09 Triple-Talent - F - 238 - 14. Februar 2020 - 17:53 #

Es ist ja sehr günstig zu haben gerade. Kaufen und abwarten?

Mitarbeit
ChrisLJörg LangerSupArai
News-Vorschlag: