Mittelmächte 10 : Entente 0

Jörgspielt: Strategic Command World War 1
Teil der Exklusiv-Serie Jörgspielt

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 434868 EXP - Chefredakteur,R10,S10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

10. Februar 2020 - 0:04 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Teaser

In dieser Jörgspielt-Folge widmet sich der namensgebende Autor der bekanntlich unbesiegbaren österreich-ungarischen Flotte, einem nahezu komplett armeegefüllten Frankreich und anderen Auffälligkeiten.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Endlich mal wieder Rundenstrategie, wird sich der eine oder andere von euch denken! Aber nach diversen Ausflügen in die Zukunft oder Fantasiewelten ist jetzt endlich wieder mal kerniger Weltkrieg angesagt, jawoll. Vorwärts immer, rückwärts nimmer, oder, um es mit meinem Opa Emil sehr viel besser zu sagen: „Beim Vormarsch hinten, beim Rückmarsch vorn“. Aber Opa Emil kämpfte a) im Zweiten Weltkrieg und erzählte b) nicht wirklich viel darüber, und außerdem kommt der Zweite Weltkrieg in Strategieform dieses Jahr erst noch, mit Panzer Corps 2.

Heute geht es hingegen um ein Spiel, das den Ersten Weltkrieg behandelt, also ein weltweites Ringen, das über 100 Jahre her ist. Das Spiel Strategic Command World War 1 erschien im Dezember 2019, und dass ihr noch keinen Test davon gelesen habt, liegt daran, dass es mir nicht dermaßen gut gefallen hat. Aber das hier ist Jörgspielt, hier geht es ja um meine Erfahrungen mit Spielen, nicht um deren Bewertung. Und Erfahrungen habe ich wirklich einige gemacht...

In der Kriegsführung unterschied sich WW1 deutlich von WW2, Panzer und Luftwaffe standen noch am Anfang ihrer technologischen Entwicklung. Während die Flugeinheiten im Spiel tatsächlich eher zum Aufklären als zur Gegnerbekämpfung taugen, hatte ich bei fast allen anderen Waffengattungen das Gefühl, dass die Macher sich nicht sonderlich überlegt haben, wie sie ihr WW2-Regelkorsett an den Ersten Weltkrieg anpassen müssten. Im Gegenteil, als Mittelmacht baue ich fleißig U-Boote, die doch erst im Zweiten Weltkrieg ihre wahre Effizienz entfalteten. Und die meisten Kriegsteilnehmer führen Flugzeugträger in die Seeschlachten, obwohl diese zwar vereinzelt schon existierten, aber noch weit entfernt von denen des Zweiten Weltkriegs waren. Unter anderem waren sie im Kampf nicht hochseetauglich. Aber auch den „Wesenskern“ des Ersten Weltkriegs, nämlich den Stellungskrieg, bildet Strategic Command nicht wirklich gut ab. Beziehungsweise in gewisser Weise zu gut. Aber dazu später.

48 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 17.10.2021: Zum zweiten Mal in diesem Jahr (nach Pendragon) gibt es ein Brettspiel-Special bei Jörgspielt – und zwar bereist meine Mini-RPG-Gruppe die Stadt Gloomhaven in einer solotauglichen Auskopplung.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Zum mitzudiskutieren benötigst du ein Premium-Abo.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 9. Februar 2020 - 22:14 #

Viel Spaß beim Lesen!

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10837 - 10. Februar 2020 - 0:27 #

Ich kapiere beim letzten Bild nichts.
„Aber auch den „Wesenskern“ des Zweiten Weltkriegs, nämlich den Stellungskrieg, bildet Strategic Command 2 nicht wirklich gut ab. Beziehungsweise in gewisser Weise zu gut, aber dazu später.“
Müsste es nicht der Wesenskern des Ersten Weltkriegs sein?

Und dreigekämpft soll wahrscheinlich freigekämpft heißen.

Danke für die Warnung, WW1 wird doch eher selten in Spielen/Filme behandelt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 10. Februar 2020 - 0:35 #

Ja richtig, das ist gemeint.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 59689 - 10. Februar 2020 - 0:30 #

Ich hatte doch etwas mehr von dem Spiel erwartet.

J.C. 15 Kenner - P - 3571 - 10. Februar 2020 - 1:32 #

Hey Jörg, ich finde die ganzen Nischencontent zu Taktik und Strategie von dir echt super. Thx! Würde mich sehr interessieren was du für das beste "all-time" Rundentaktik/Strategiespiel für iOS hälst - oder sogar die besten drei. Ich finde es immer so schwer mich zu entscheiden und in ein Spiel reinzukommen nur um nach 1-2h zu merken, dass es eher wenig taktische/strategische Tiefe hat oder einfach in repetitive Arbeit ausartet. Am intensivsten habe ich bisher Battle for Wesnoth und Templar Battleforce auf dem IPad gespielt - und fand beides sehr gut.

B1ixX0r 15 Kenner - P - 3487 - 10. Februar 2020 - 13:30 #

Battle for Wesnoth (PC) bekommt von mir eine 1+

Chorazeck 26 Spiele-Kenner - - 70638 - 11. Februar 2020 - 2:14 #

Würde mich auch sehr interessieren, Jörg! Gerade was WW1/2 angeht. Wie stehst du zu den Monstern von Gary Grigsby?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20704 - 10. Februar 2020 - 6:09 #

Liest sich schrecklich. Also nicht der super Übersicht schaffende Artikel, sondern was da beschrieben wird. Gibt es denn überhaupt gut funktionierende bzw. halbwegs glaubwürdige historische strategische Szenarien aus den beiden WW?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 10. Februar 2020 - 8:15 #

Der direkte Vorgänger, Strategic Command World War Ii, ist ziemlich gut. Hier scheinen mir die Skripte schlechter balanciert und die Engine schlechter zum Sujet zu passen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20704 - 10. Februar 2020 - 9:48 #

Ah, danke für die Auffrischung. Hab mir auch gerade den Test noch mal angesehen. Ist nun auf meiner Merkliste.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 10. Februar 2020 - 15:17 #

Das ist aber wirklich nicht schrecklich.
Ich habe selber einige Partien gespielt, war auch relativ spät dann noch im Beta-Test integriert.
Ja, ich hätte die Karte im Westen gerne 10-20 % größer gehabt, und perfekt ist auch der Vorgänger nicht gewesen.
Aber das ist ein Spiel, das Spaß macht, und den Kriegsverlauf auch sehr gut mit der vorhandenen Engine wiedergibt.
Wenn Jörg hier die mögliche Option auswählt, Italien aus dem Krieg zu halten, dann ist es klar, das dies den historischen Verlauf vergleichsweise auf den Kopf stellen kann.
In der Betaphase haben altgediente Serienspieler nach der Italienoption krachend gegen die KI verloren.
Patchtechnisch ist das Spiel heute auch woanders, und auch die Ingame-Strategiehilfe weißt darauf hin, das es keinen Mehrwert gibt, in Russland weiterzukämpfen.
Man kann sicher kritisieren, dass man in dem Fall den Spieler nicht entscheiden lassen muss, ob er Brest-Litovsk annimmt oder nicht.
Aber ich bleibe dabei - das ist ein guter Titel.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20704 - 10. Februar 2020 - 16:06 #

Danke für deine Perspektive, Claus. Da ich bisher noch keinen Strategic Command Teil gespielt habe, wird es nun aber eh erst einmal SCWW2. In der Hoffnung, dass die Grafik im Vergleich nicht zu sehr gealtert ist *g* und dann mal schauen. Auf die Mütze bekomme ich die ersten Male sowieso ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 10. Februar 2020 - 18:50 #

SCWW2 ist das wesentlich bessere Spiel, zumal du da auch andere Strategien ausprobieren kannst. Hier scheint es sich ja auf "gleich Frankreich angreifen" und "Italien-Karte ja oder nein" zu beschränken. Hilfe, Claus kommt!!!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20704 - 10. Februar 2020 - 19:23 #

Der hat seine Flugzeugträger halt im Griff ;)

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 10. Februar 2020 - 20:07 #

Du kleiner Schlingel!
:D
Das fehlen von strategischen Alternativen hattest du schon dem ersten SCWW1 zum Nachteil ausgelegt.
DAS - IST - SPARTäääähhh, der ERSTE - WELTKRIEG, der war nun mal so wie er war.
;) :D

Stonecutter 21 AAA-Gamer - P - 25663 - 10. Februar 2020 - 17:23 #

Dieser Teil der Reihe hat mich bereits 37 Stunden gut unterhalten, fand gerade den Stellungskrieg im Westen gut getroffen. Im Osten war das Einschliessen der russischen Streitkräfte etwas zu einfach. Ich frage mich, wie die Kessel versorgt werden, manchmal scheinen die Einheiten über Monate problemlos durchzuhalten, manchmal zerfallen sie schon binnen kürzester Zeit. Italien ist ne harte Nuss, ich wünschte ich hätte in meiner aktuellen Partie auf Triest und Co verzichtet...

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 10. Februar 2020 - 17:26 #

Ich denke, dass es einen Unterschied macht, wo der Kessel liegt.
Im eigenen Land gekesselt zu werden kann eine Supply-Quelle im Kesseln enthalten, die dann für den Nachschub sorgt.
Auf fremden Boden gekesselt zu werden ist im 1. Weltkrieg ein großes Verhängnis.

Stonecutter 21 AAA-Gamer - P - 25663 - 10. Februar 2020 - 17:43 #

Ja, das wird es sein. Aber wenn ich 2/3 der russischen Armee in Polen einkessle, und ich das Gefühl krieg, die versorgen sich via Amazon Prime, während ich meine eigenen Truppen trotz freier Versorgungswege kaum auf 50% Kampfstärke halten kann, dann wünsch ich mir eine andere Supplyberechnung! ;)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31234 - 10. Februar 2020 - 10:11 #

"Das war es dann aber auch mit einer der wichtigsten Militäroperationen des Zweiten Weltkriegs." Ich glaube hier ist der erste gemeint.

Sonst ein feiner Artikel, dessen emergent Storytelling anscheinend gar nicht so doof ist – auch wenn es die Skripte anscheinend gerne mal kaputt machen.
Naja noch habe ich einige Partien im Vorgänger zu spielen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 10. Februar 2020 - 10:59 #

Ich denke, dass hinter der WW2-Serie letztlich vier oder fünf Vollpreis-Iterationen stehen. Den ersten Weltkrieg gibt's bei Strategic Command erst zum zweiten Mal, da stimmt die Balance noch nicht so. Aber generell funktioniert das nur-1-Einheit-pro-Hex einfach umso schlechter, je weniger Hexfelder es pro Land gibt. Auch bei der WW2-Variante kann es mehrere Reihen tiefe Frontlinien geben. Aber so extrem wie im Screenshot habe ich es echt noch nicht erlebt.

Den falschen "Zweiten Weltkrieg" in der Aussage korrigiere ich gleich.

Q-Bert 22 Motivator - - 33378 - 10. Februar 2020 - 10:27 #

SCWW2-WAW hab ich gern gespielt, obwohl ich es doof fand, dass in meiner ersten Partie Russland völlig überraschend kapituliert hat (nach jahrelangem Stellungskampf) und ich die Invasion in der Normandie mit ein paar Bombern und U-Booten verhindern konnte ohne eine einzige Kampfeinheit in Frankreich zu haben.

WW1 werde ich mir sparen, find ich auch als Szenario nicht so spannend (obwohl History Line damals richtig gut war).

Ich hab gerade mit "Unity of Command 2" angefangen. Noch kein Urteil möglich, aber schick sieht's aus.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 10. Februar 2020 - 11:08 #

In Unity of Command 2 habe ich letztes Jahr auch mal reingespielt, aber just dann kam WW1 und hat die Spielzeit aufgefressen. Das "strategische Karten"-Prinzip und die Nachschubregeln fand ich interessant (habe schon so drei Stunden gespielt).

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 10. Februar 2020 - 13:19 #

115 Jahre her? Der große Krieg von 1904 / 1905 bis 1908 / 1909?
Kurz danach wird das Spiel Strategic Command 2 genannt.
:)
Das du die maritimen Mittelmeer-Erinnerungen im Vergleich zu deiner Partie nicht im Einklang siehst, hat natürlich auch was mit der erkauften Neutralität Italiens zu tun.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 10. Februar 2020 - 13:39 #

Sag ich doch, dass der Event viel zu krass ist. Aber vermutlich hätte es mit Italien auch nicht komplett anders ausgesehen, die Seekriegs-KI ist halt ein Schwachpunkt, und ich hatte ja noch die türkische Flotte in Reserve.

115 Jahre: Ich wollte dich nur testen.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 10. Februar 2020 - 13:48 #

Mit Italien hättest du kein Geld gehabt, um die KuK Flotte auszubauen oder wieder zu reparieren., da die Kohle Richtung Alpenfront abgeflossen wäre, während gleichzeitig eine starke Flotte direkt in der Adria platziert worden wäre.
Mir persönlich gefällt das Spiel sehr gut. Beispielsweise auch deutlich besser als der meiner Meinung nach seelenlos-dröge Fantasy General 2.
Aber die Geschmäcker sind verschieden, auch unter Rundenstrategie-Enthusiasten.
:)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 11. Februar 2020 - 10:03 #

Naja, Fantasy General II ist natürlich ein sehr anspruchsvolles Spiel...

Faerwynn 19 Megatalent - P - 15843 - 10. Februar 2020 - 13:57 #

Puh, klingt schlecht. Ich glaube da installiere ich lieber mal wieder History Line 1914-18. Das ist mir am Wochenende bei gog in meiner Library mal wieder aufgefallen und hatte mir wirklich viel Spaß gemacht.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 10. Februar 2020 - 14:01 #

Im Vergleich zum Puzzlespiel HL ist SC. WW1 so unglaublich viel besser, das man beide Titel gar nicht mehr auf einer gemeinsamen Scala messen kann.
SC WW1 ist ein gutes Spiel, wirklich!
Und wer das erste mal gegen die KI spielt, wird von ihr mit Haut und Haaren gefressen werden.

Scando 24 Trolljäger - P - 54681 - 10. Februar 2020 - 16:55 #

"Und wer das erste mal gegen die KI spielt, wird von ihr mit Haut und Haaren gefressen werden"

Ja, das habe ich gemerkt. Bin aus der Übung...

rammmses 21 AAA-Gamer - - 27524 - 10. Februar 2020 - 14:42 #

Warum holen sich die Entwickler nicht mal einen gescheiten Layouter/HUD Designer?

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21792 - 10. Februar 2020 - 16:11 #

Mal ganz ehrlich: sieht das Spiel Scheiße aus.

Scando 24 Trolljäger - P - 54681 - 10. Februar 2020 - 16:54 #

Es zählen nur die inneren Werte ;)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20704 - 10. Februar 2020 - 17:08 #

Der Blick kommt mit dem Spielen. Hab letztens mal wieder eine Runde Empire Deluxe gespielt, so ganz nostalgisch, und dann erst mal wegen der Grafik tief durchgeatmet. Nach einigen Spielzügen fand ich sie puristisch elegant und nach wie vor genial ;)

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 10. Februar 2020 - 17:30 #

Das Aussehen kann vom Spieler noch gepasst werden.
Die "Bodenplatte", wie beispielsweise von Brettspielen gewohnt, kann man abschalten. Dann steht die Einheit auf der Karte, ohne den Kreis darunter.
Ich dagegen spiele nur mit Nato-Symbolem statt 3D-Figuren. Mir persönlich geben die nichts, wenn ich ein Strategie-Spiel spiele. Eye-Candy ist aber sicher nichts, wonach der klassische Strategic Command-Spieler Sehnsucht hat.
Viel wichtiger sind die inneren Werte. Was kann die KI, wie realistisch und glaubhaft erlebt ich den Kriegsverlauf, etc.

Stonecutter 21 AAA-Gamer - P - 25663 - 10. Februar 2020 - 17:31 #

Wenn ich mir Jörgs Screenshots anschaue, muss ich dir zustimmen. Mit aktivierten NATO Symbolen ist die Grafik akzeptabel.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 10. Februar 2020 - 17:49 #

Wer nicht suchen will, findet hier ein Kontrastbild mit den Nato-Symbolen:
https://www.gamersglobal.de/sites/gamersglobal.de/files/galerie/1681/StrategicCommand_WorldWar1_PC_Screenshot_02_0.jpg

Die 3er-Flecken im Ärmelkanal sind übrigens Seeminen, welche man hier erstmals überhaupt selber legen kann. Ich persönlich kenne jedenfalls kein klassisches Strategiespiel, wo das schon mal möglich war (Advance Wars oder ähnliches Kaliber, so gut wie sie sind, würde ich da nicht mit reinzählen...).

Chorazeck 26 Spiele-Kenner - - 70638 - 11. Februar 2020 - 2:17 #

Die Symbole gefallen mir auch um einiges besser. Sieht damit vor allem auch übersichtlicher aus

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 10. Februar 2020 - 18:51 #

Das finde ich nun gar nicht, mir gefallen die an Zinnminiaturen erinnernden Einheiten sehr gut. Die NATO-Symbole hingegen finde ich abtörnend.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21792 - 11. Februar 2020 - 18:10 #

Ich antworte hier mal stellvertretend an alle. Ich muss zugeben ich hatte mir die Bilder davor nur in klein angeschaut. Da sah es irgendwie noch viel matschiger und unübersichtlicher aus als wenn man die Bilder einzeln anklickt. Da kommt der Stil schon besser rüber. Wobei ich die Menüs schon selten hässlich finde.

Q-Bert 22 Motivator - - 33378 - 11. Februar 2020 - 0:53 #

Also Theatre Europe, und ich meine das auf dem C64, was ja der Ururgroßvater von Strategic Command war, sah scheiße aus.

Strategic Command: European Theater von 2002 war dann schön "sauber", Militärschach eben. Nicht schön, aber übersichtlich.

Strategic Command: WWirgendwas ist doch recht hübsch, aber etwas auf Kosten der Übersichtlichkeit.

Aber Wurscht, ich spiel auch mit ◉ und ◎ wie ganz am Anfang... nach kurzer Zeit sieht man davon eh nichts mehr und hat das alles abstrahiert.

Danywilde 29 Meinungsführer - - 122377 - 11. Februar 2020 - 21:11 #

Für mich war das erste „schöne“ Strategiespiel Panzer General. Mit der Optik von Battle Isle oder History Line bin ich nie so richtig warm geworden.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 11. Februar 2020 - 22:07 #

Stimmt, Panzer General und der Nachfolger (in Deutschland: Panzer General 3D), mit Fantasy General (der erste Teil) und Peoples General (in Deutschland: Dynasty General) waren wirklich echte Hinkucker.
Danach kam auf diesem Niveau praktisch nichts mehr.
Die Einheiten der zweiten Strategic Command-Engine sahen auch noch sehr gut aus, waren aber deutlich weniger als bei Panzer General, und die Karte war vergleichsweise hässlich.

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 27478 - 10. Februar 2020 - 17:02 #

Sieht wie ein Spiel aus den 90ern aus. Zum Glück besser wie es aussieht.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12682 - 11. Februar 2020 - 1:03 #

Kleiner Typo, erste Bildunterschrift: "eine Reiterschwadrpn"; p=o

und mitten drin: "ohne Einnahmen (durch die eroberten Sätdte)"; Städte

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31234 - 12. Februar 2020 - 18:33 #

Diesen TEil (und die Vorgänger) gibt es bei Gog im Angebot. Immer schön den Partnerlink nutzen.

TheRaffer 22 Motivator - P - 32716 - 15. Februar 2020 - 7:54 #

Zum Glück steht auf dem letzten Screenshot irgendwo klein "Aachen", sonst hätte man ja gar keine Ahnung, wo man ist.
Das dieses Gewusel nervt kann ich mir gut vorstellen. :(

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336632 - 15. Februar 2020 - 14:33 #

Da nervt kein Gewusel. Einfach kurz via Tastendruck die Einheiten ausblenden, und man blickt direkt auf die Karte.
Ist beim Spielen aber auch mit Einheiten nicht unübersichtlich, insbesondere da die Orte ja auch immer mit in der Menü-Leiste angezeigt werden, wenn man die Einheit bzw. das Hexfeld anklickt.
Ich habe dazu mal zwei Bilder hochgeladen (als eigene Screenshot-Galerie).
Die einfach mal anschauen, aber richtig: nicht nur anklicken, sondern im Vollbild betrachten. Auf GG werden die Bilder immer etwas verkleinert dargestellt, im Spiel ist die Grafik größer und entsprechend sehr übersichtlich:
Auf dem ersten Bild siehst du unten in der Menüleiste rechts die Stadt Aachen, und links davon die Einheit, welche dort platziert ist.
Im zweiten Bild habe ich die Taste "H" (wie hide / verstecken) gedrückt, und dann wird nur noch die Karte gezeigt:

https://www.gamersglobal.de/screens/170981

TheRaffer 22 Motivator - P - 32716 - 16. Februar 2020 - 8:38 #

Cool, vielen Dank dir!
Du hast in der Tat Recht, so wirkt es gleich viel übersichtlicher :)

Mitarbeit