Wolcen - Lords of Mayhem: Details zum Endgame des Hack and Slay

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

8. Februar 2020 - 12:37 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Seit mehreren Jahren arbeitet das Wolcen Studio mit Wolcen - Lords of Mayhem (ehemals Umbra) an einem Hack and Slay, das grob eine Mischung aus Diablo 3 und Path of Exile darstellt. Nach Alpha- und Betaphase sowie einem langen Early-Access-Zeitraum erscheint der ambitionierte Titel kommende Woche Donnerstag, am 13. Februar. Aktuell steht Besitzern des Spiels vor allem der erste von drei Akten der Kampagne zur Verfügung sowie eingeschränkt das freie Spielen. Zum Release – bei dem alle Charaktere zurückgesetzt werden – soll der Titel schließlich vollständig spielbar sein, was neben der Kampagne auch zahlreiche neue Skills, weitere Gameplay-Features oder auch das Endgame umfasst.

Auf Letztgenanntes gaben die Entwickler kürzlich einen Ausblick, nachdem es bislang dazu recht wenige Informationen gab (zum Beispiel in Form der Steam-Achievements). Demnach könnt ihr nach dem Abschluss des dritten Aktes mit euren Charakteren den Endgame-Modus betreten oder eine neue Spielfigur erstellen, die ihr ohne die Kampagne aufleveln könnt.

Im Endgame selbst könnt ihr Gebäude errichten und Projekte für Stormfall abschließen, bei der es sich um eine Stadt beziehungsweise das Spieler-Hub handelt. Die verschiedenen Vorhaben benötigen wiederum Ressourcen, die ihr durch das Abschließen zufälliger Dungeons (mit oder ohne Modifikatoren) erhaltet. Je größer die Herausforderung ist, der ihr euch stellt, desto schneller könnt ihr zum Beispiel Gebäude errichten.

Habt ihr ein Projekt abgeschlossen, erhaltet ihr Belohnungen, zudem werden weitere Vorhaben freigeschaltet, die bessere Belohnungen bieten sollen. Als Beispiele nennt das Studio Truhenplätze, Talentpunkte, Komponenten, Farbstoffe und andere „coole Dinge“.

Stichwort Farbstoffe: In Wolcen - Lords of Mayhem sollt ihr eure Spielfiguren möglichst individuell gestalten können, wofür euch unter anderem das Färben zur Verfügung steht. Jeder Gegenstand verfügt dabei über mehrere veränderbare Bereiche. Zu Beginn könnt ihr aus insgesamt 140 Farbstoffen wählen, die ihr durch Loot oder als Quest-Belohnungen erhaltet.

Im entsprechenden Kosmetikinventar könnt ihr euren Charakter zudem drehen und die Beleuchtung anpassen sowie bei Bedarf die Benutzeroberfläche ausblenden. Das Bild über sowie das kurze Video unter diesen Zeilen zeigen einige der Möglichkeiten dieses „Fashion“-Systems.

Bis zum 13. Februar könnt ihr das auf der CryEngine basierende Wolcen - Lords of Mayhem zum Preis von 29,99 Euro erwerben, anschließend wird der Betrag auf 39,99 Euro angehoben.

Video:

ChrisL Unendliches Abo - P - 190827 - 8. Februar 2020 - 12:44 #

Bin bislang positiv überrascht und tatsächlich gespannt, wie es nach dem 1. Akt weitergeht. Die Grafik geht für mich völlig in Ordnung, der Sound ist richtig klasse (schön wuchtige Effekte beim Kämpfen). Beim Endgame bin ich allerdings aufgrund des Beschrieben nicht sicher, ob das langfristig motivieren kann -- das wird sich zeigen.

Eventuell folgt ein User-Artikel zu Wolcen -- begonnen habe ich schon. :)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147214 - 8. Februar 2020 - 13:15 #

Dann warte ich den UA erstmal ab. Interessiert bin ich auf jeden Fall. :)

Gryz Mahlay Community-Moderator - P - 10003 - 8. Februar 2020 - 13:27 #

Wenn der Gamepad Support kommt, könnte ich es mir sehr gut vorstellen es zu kaufen. Aber ich warte auf deinen Test ab.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 9. Februar 2020 - 14:04 #

Hier wäre noch ein Leser des User-Artikels. ;-)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26391 - 9. Februar 2020 - 14:08 #

+1

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 8. Februar 2020 - 13:18 #

Wäre schön, wenn es auch für Konsolen erscheint. Spiele gerade Warhammer 40k Martyr, dass seit 2.0 ein fast schon komplett anderes und wesentlich besseres Spiel geworden ist.

Player One 15 Kenner - P - 3522 - 8. Februar 2020 - 13:32 #

Dann muss ich es mal wieder starten, ich hatte nach 2-3 Stunden aufgehört und es nie wieder gespielt.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 8. Februar 2020 - 13:46 #

Jetzt ist es ein ARPG im klassischen Sinn. :-)

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25418 - 8. Februar 2020 - 15:16 #

Hoffentlich kommts für Konsolen. Dann wirds gezockt.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 22110 - 8. Februar 2020 - 13:55 #

Hatte das Spiel ursprünglich auf Gog gekauft und war ziemlich angesäuert als der Entwickler ankündigte, dass es dort nichtmehr weitergepflegt wird.

Vor einigen Wochen hat mich ein Kollege (mit dem ich schon PoE spielte) doch dazu überredet das Spiel zu kaufen. Seit dem ist es installiert und wartet auf den Release.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 9. Februar 2020 - 14:03 #

Das grafische Setting gefällt mir eigentlich ganz gut. Mal abwarten, wie das finale Spiel sich schlagen wird.

floppi 24 Trolljäger - P - 49642 - 10. Februar 2020 - 20:32 #

Habe ich mir in der Alpha vor einigen Jahren gekauft, nachdem es Roland Austinat mal erwähnt hatte, glaube bei den Spieleveteranen. War ok, aber nichts besonderes. Schaue sicher mal nach Release rein um zu schauen was sich getan hat.

Mitarbeit