Corruption 2029: Hardcore-Taktikspiel des Mutant-Year-Zero-Studios ab 17.2.

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

7. Februar 2020 - 21:30
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Im Dezember 2018 veröffentlichte das Studio The Bearded Ladies mit Mutant Year Zero - Road to Eden sein Erstlingswerk. In unserem Test bewerteten wir das Rundentaktikspiel seinerzeit mit der Note 8.5, und auch die aktuelle User-Wertung von 7.7 macht deutlich, dass es sich um einen gelungenen Vertreter seines Genres handelt.

Kürzlich gaben die im schwedischen Malmö ansässigen Entwickler zu ihrem kommenden Spiel erste Informationen bekannt, die allerdings eher wenig Aussagekraft haben. Unter der Bezeichnung Corruption 2029 soll euch demnach ein rundenbasierter „Hardcore-Strategietitel“ erwarten, der „selbst die erfahrensten taktischen Spieler auf die Probe stellen“ soll.

Als Schauplatz für Corruption 2029 dient ein dystopisches Amerika, in dem ein Bürgerkrieg ausgebrochen ist. Ihr befehligt einen Trupp von Soldaten, die über Augmented-Technologie verfügen, und dringt in das Gebiet der gegnerischen „New American Council“-Fraktion ein. Ob ihr im Verlauf des Spiels zum Beispiel die Units genannten Charaktere wechseln, verbessern und (besser) ausrüsten könnt, ist momentan ebenso wenig bekannt wie Details zu eventuellen Schwierigkeitsgraden und dergleichen.

Mit dem 17. Februar existiert jedoch bereits ein Veröffentlichungstermin – allerdings kann der Titel vorerst ausschließlich im Epic Games Store zum Preis von 19,99 Euro erworben werden. Angaben dazu, ob neben der PC-Fassung auch Umsetzungen für Konsolen geplant sind und ob das Spiel beispielsweise auch via Steam oder GOG.com erhältlich sein wird, gibt es derzeit nicht.

Der nachfolgende Ankündigungstrailer vermittelt euch einen ersten Eindruck von Corruption 2029, indem euch unter anderem drei der Soldaten sowie kurze Gameplay-Szenen präsentiert werden. Weitere Impressionen erhaltet ihr in unserer Galerie anhand der ersten 15 Screenshots.

Video:

J.C. 14 Komm-Experte - P - 2013 - 7. Februar 2020 - 21:49 #

Looking good!! Und kommt schon in 10 Tagen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64594 - 7. Februar 2020 - 21:57 #

Hardcore ist dann wohl eher nix für mich. ;)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 21143 - 8. Februar 2020 - 2:31 #

Na ja mal abwarten wieviel Marketing Floskel da drin steckt ^^.

J.C. 14 Komm-Experte - P - 2013 - 8. Februar 2020 - 12:44 #

Das denke ich mir auch.

Harry67 19 Megatalent - - 19467 - 8. Februar 2020 - 14:23 #

Ich fand MYZ mit seinem sehr strikten Balancing schon an der Hardcore Grenze, was mir auch etwas zu viel an spielerischer Friheit nahm. Wenn die diese Linie weiter ausbauen, dann macht der Begriff schon Sinn.

SupArai 23 Langzeituser - P - 39992 - 11. Februar 2020 - 0:49 #

Ja, das hätte ein richtig gutes Spiel werden können...

Mutant Year Zero fand ich vom Setting und der Atmosphäre einfach großartig, die Charaktere haben mir auch Spaß gemacht. Aber das Spiel war schon auf Leicht viel zu schwer für mich. Bzw. schwer trifft es ja eigentlich nicht, daran könnte ich ja arbeiten: Es geht um Glück und den "einen Plan". Spielerische Freiheit = Null.

Ich hätte es gerne weitergespielt, aber irgendwann hat mich das stetige Neuladen dann doch zu sehr genervt.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8424 - 8. Februar 2020 - 19:02 #

Leider auch mein Problem. Schon bei XCom 2 hab ich den Timer oft technisch umgangen - Strategie reizt mich klar mehr wenn ich aufbauen und dann überrollen kann. Dieses "könnte gerade klappen, kann aber auch schiefgehen", und so interpretiere ich Hardcore halt auch, war noch nie mein Fall.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 220016 - 7. Februar 2020 - 23:49 #

Ich fand MYZ sehr gelungen und habs unheimlich gerne gespielt. Jetzt bin ich vorfreudig auf die ersten Checks und Tests gespannt, klingt doch nach einem super Test-Titel für den Chef-Redakteur?!

J.C. 14 Komm-Experte - P - 2013 - 8. Februar 2020 - 2:17 #

Jau!

RoT 19 Megatalent - P - 18242 - 8. Februar 2020 - 3:40 #

Haut mich jetzt nicht so vom Hocker... Also technisch siehts ja Brillant aus, aber setting und exklusivität lassen mich kalt...

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 8. Februar 2020 - 8:53 #

Könnte was werden, allerdings ist „Hardcore“ wahrscheinlich an meinem Bedarf vorbei entwickelt. ;)

Bastro 17 Shapeshifter - 6255 - 8. Februar 2020 - 18:48 #

MYZ war fast mein Spiel des Jahres, ich mochte das schräge Setting. Aber son Soldaten-Squad-Quatsch finde ich jetzt nicht sonderlich kreativ. Gutes Gameplay wäre mir nicht genug.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 34592 - 10. Februar 2020 - 9:24 #

Oh! Das könnte was für mich sein. :-)