A Year of Rain: Daedalic stellt die Entwicklung des RTS-Spiels ein

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

5. Februar 2020 - 19:44 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Das im März letzten Jahres angekündigte Echtzeit-Strategiespiel A Year of Rain (im Anspielbericht) wird nicht mehr fertiggestellt. In einem Beitrag auf Steam hat der Entwickler Daedalic Entertainment die Spieler darüber informiert, dass der Titel aufgrund geringer Verkäufe und Spielerzahlen für das in Hamburg ansässige Indie-Studio nicht finanzierbar sei. Wie das Team erklärt, konnte das Spiel im Early-Access weltweit insgesamt nur 5.000 Spieler anziehen, wobei die Anzahl gleichzeitig aktiver Spieler laut Steam-Charts bei gerade Mal 150 lag.

Wir haben uns entschieden, die aktive Entwicklung von A Year of Rain auf Eis zu legen und die laufenden Kosten zu minimieren, indem wir die offiziellen Spielserver mit einem neuen P2P-System ersetzen. Ihr könnt weiterhin Multiplayer-Spiele spielen, indem ihr eine Lobby öffnet, der andere beitreten können, aber es wird kein automatisches Matchmaking mehr geben. Das bedeutet auch, dass Ranglisten und Spielerstatistiken verschwinden werden, aber als positiven Nebeneffekt werden Porträts und Titel von Anfang an automatisch freigeschaltet.

Aus diesem Grund wird der Titel in den nächsten zwei Tagen noch ein letztes großes Update erhalten und danach wird der Support für das Spiel eingestellt. Große Verbesserungen oder Änderungen, wie das überarbeitete Wegfindungssystem, an dem das Studio arbeitete, werden es nicht mehr ins Spiel schaffen. Die restlichen geplanten Karten, der Spielmodus „Against All Odds“, sowie einige andere Features, wie das Ping Menu und die Team Notifications, werden in dem letzten Update enthalten sein, wobei die Entwickler vorwarnen, dass die Qualität aufgrund der Situation vielleicht nicht dem üblichen Standard entsprechen könnte. Das komplette Change-log für den letzten großen Patch könnt ihr unter dem Quellenlink einsehen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64192 - 5. Februar 2020 - 20:09 #

Oh... das sah eigentlich ganz interessant aus.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 5. Februar 2020 - 20:20 #

Ziemlich dreist, dann das Spiel weiter anzubieten und den EA Text nicht zu ändern.
Aber mal wieder ein Signal, dass man eher die Finger von EAs lassen sollte, wenn einem der aktuellen Zustand nicht passt.

RoT 19 Megatalent - P - 18242 - 5. Februar 2020 - 20:55 #

Dass das Spiel im Early access ist, könnte vielleicht noch in die News..

Ganon 24 Trolljäger - P - 64192 - 5. Februar 2020 - 21:06 #

Steht doch da:
"Wie das Team erklärt, konnte das Spiel im Early-Access weltweit insgesamt nur 5.000 Spieler anziehen"

RoT 19 Megatalent - P - 18242 - 5. Februar 2020 - 21:14 #

verrückt, Ja.

dabei habe ich den Passus extra nochmal gelesen... Facepalm ;)

Sorry

Suzume 14 Komm-Experte - 1973 - 5. Februar 2020 - 21:27 #

In der letzten Ausgabe der Making Games gabs noch ein Behind the Scenes - Marketing? Strohhalm? Lanciert? Muss zu dem Zeitpunkt doch schon ziemlich klar gewesen sein, wie die Geschichte ausgehen wird.

Sokar 19 Megatalent - P - 14450 - 5. Februar 2020 - 22:07 #

Könnte auch ein letzer Strohalm gewesen sein, wobei die Making Games nicht gerade in Massenmagazin ist.
Oder die Story war schon länger geplant und sie sind ihrer Verpflichtung mit dem Verlag nachgekommen. Muss ja nicht immer alles böswillig sein.

Suzume 14 Komm-Experte - 1973 - 5. Februar 2020 - 23:04 #

Ja, Böswilligkeit will ich auch nicht unterstellen. Eher noch eine gewisse Dreistigkeit des Managements, wenn man dazu die parallel zur Einstellung fortlaufende EA-Kampagne ansieht.
Naja, deutsche Entwicklerszene eben - kein Budget.

Sokar 19 Megatalent - P - 14450 - 5. Februar 2020 - 22:08 #

Der Zeitpunkt ist natürlich etwas blöd, da es sich sehr stark an WarCraft 3 orientiert hätte es evtl. aus dem Desaster rund um Reforged profitieren können. Aber bei den Zahlen dürfte da nicht viel gegangen sein.

CaptainKidd 22 AAA-Gamer - - 31422 - 5. Februar 2020 - 22:23 #

Vorweg: ich kenne das Spiel nicht und kann nicht beurteilen, wie "fertig" es möglicherweise bereits ist. Aber trotzdem wundere ich mich über so wenig "Empörung" hier. Da stellt ein Entwickler ein Early-Access-Spiel einfach ein, obwohl es nicht vollständig ist? Nach 3 Monaten? Und verkauft es weiter zum bisherigen Preis und weiter als EA-Spiel?
Ich finde das 'ne Unverschämtheit. Vor allem die Begründung: Es sei nicht genug verkauft worden. Ja sorry, Daedalic, das ist doch nicht das Prinzip von Early Accesss. Ihr verwechselt da was, nämlich EA mit Crowdfunding. Wenn es auf Kickstarter nicht genug Interessierte gegeben hätte, hätten diese wenigen jetzt wenigstens ihr Geld zurück bekommen.

Novachen 19 Megatalent - 14746 - 5. Februar 2020 - 22:55 #

Stimme ich auch zu. Early Access ist ja nicht dafür da, die Entwicklung eines Spiels zu finanzieren.

Damit sollen ja eigentlich schon vor der Veröffentlichung bereits Gewinne eingefahren werden.

Unfassbar...

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 5. Februar 2020 - 23:05 #

Ich habe es auf Steam gemeldet, als Betrug.
Denn das ist es aktuell, da sich auf der Store Seite keinerlei Hinweise findet.

Und 5,000 Spieler nach 3 Monaten würde ich jetzt nicht als so schlecht sehen.
Da hatte wohl jemand unrealistische Erwartungen.

Q-Bert 21 Motivator - - 27386 - 6. Februar 2020 - 0:59 #

Eine Rückzahlung wäre bei Kickstarter in so einem Fall gar nicht notwendig, da das Geld ja überhaupt erst dann eingezogen wird, wenn ein Projekt vollständig finanziert wurde.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25420 - 6. Februar 2020 - 10:01 #

Am besten verklagen und Geld zurück. Ist schon nah am Verbrechen.

vermeer 13 Koop-Gamer - 1604 - 6. Februar 2020 - 14:29 #

Absolut richtig! Early Acccess ist nicht Crowdfunding und das Verhalten ist mehr als dreist. Ist schon eine große Sauerei.

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 6. Februar 2020 - 17:40 #

Ich kann deine Argumente gut nachvollziehen!

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 22111 - 5. Februar 2020 - 22:58 #

Schade, das stand auf meiner Liste. Nur wollte ich den EA nicht spielen, da ich mir sonst wie bei They are Billions die Lust auf das fertige Spiel nehme.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64592 - 5. Februar 2020 - 23:01 #

Ich hab gedacht, dass ich das nicht brauche, weil ja Warcraft 3 Reforged kommt. Jetzt ist Reforged uninteressant für mich geworden, da sie nicht das geliefert haben, was sie anfangs angekündigt haben. Somit hätte A Year of Rain doch für mich interessant werden können. Daraus wird nun aber nix und ich werd weiterhin kein RTS spielen. :D

RoT 19 Megatalent - P - 18242 - 6. Februar 2020 - 1:18 #

antwort button vergessen, siehe unten.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2070 - 6. Februar 2020 - 12:36 #

Hmm, schau dir mal Iron Harvest an! Das könnte was für dich sein und erscheint auch bald!

Noodles 24 Trolljäger - P - 64592 - 6. Februar 2020 - 15:31 #

Ja, das kenn ich schon, aber es scheint mir zu sehr in die Richtung von Company of Heroes zu gehen, das ist nicht so meins.

RoT 19 Megatalent - P - 18242 - 6. Februar 2020 - 1:18 #

vielleicht ist ja Loria etwas für dich.

Wird zwar auch nicht mehr weiterentwickelt, ist aber immerhin nicht so unfertig auf den Markt gekommen.
https://store.steampowered.com/app/946660/Loria/

Noodles 24 Trolljäger - P - 64592 - 6. Februar 2020 - 1:20 #

Ne, das ist mir dann doch zu hässlich. ;)

Jahnu 16 Übertalent - - 5228 - 6. Februar 2020 - 2:06 #

Diese Geschichte bestätigt mich darin, interessante Early-Access-Spiele immer nur auf meine Beobachtungsliste zu setzen, aber frühestens bei Release zu kaufen (wenn die Release-Fassung auch eine richtige Release-Fassung darstellt). EA ist einfach ein zu großes Risiko - für den Kunden wohlgemerkt, nicht den Publisher.

thatgui 16 Übertalent - P - 4157 - 6. Februar 2020 - 7:37 #

Schade, hatte die Hoffnung, das es vielleicht nach der Fertigstellung auch bei gog erscheint, aber "bald" kommt ja Iron Harvest...

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25420 - 6. Februar 2020 - 10:02 #

RTS wird bei der Beliebtheit anderer Spitzengenres dieser Zeit eine absolute Nische bleiben. Ganz weit hinter Rundenstrategie.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2070 - 6. Februar 2020 - 12:37 #

Mag sein, aber ein paar interessante RTS Spiele kommen ja doch noch raus in absehbarer Zeit:
Iron Harvest und Age of Empires 4 z.B. .....

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25420 - 6. Februar 2020 - 12:58 #

Hoffentlich werden die gut. Letzte Chance für das Genre..

Q-Bert 21 Motivator - - 27386 - 6. Februar 2020 - 13:46 #

Da gibt es immer Wellen mit Aufs und Abs. Als RTS ganz groß wurde mit AoE2, Starcraft, C&C, LOL, DOTA etc. gab es lauter Abgesänge auf die Rundenstrategie.

Unter anderem Dank Kickstarter gab es dann ein echtes Revival der Runde, auch weil der Markt mit RTS Titeln übersättigt war.

In 2-3 Jahren wird es auch wieder ein Revival der Echtzeit geben. Es muss nur mal ein Titel (Iron Harvest?) guten Erfolg haben, dann springen sofort andere Entwickler auf den Zug auf. Aber wirklich sterben wird kein Genre jemals mehr. Nicht zu unseren Lebzeiten jedenfalls... ^^

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 6. Februar 2020 - 14:06 #

Textadventures sind ziemlich tot.

Q-Bert 21 Motivator - - 27386 - 6. Februar 2020 - 14:11 #

https://www.piqd.de/pop-kultur/es-lebe-das-textadventure-20-mal-aussergewohnliche-interactive-fiction

thatgui 16 Übertalent - P - 4157 - 7. Februar 2020 - 10:08 #

Danke für den Link, aber ich glaube er meinte das mehr aus finanzieller Sicht.

pepsodent 14 Komm-Experte - - 2675 - 6. Februar 2020 - 10:12 #

Schade.
Hatte es auf der Steam-Wunschliste und hätte bei spielbarer Bugfreiheit sofort bei Erscheinen zum Vollpreis gekauft. Daedelic und RTS... win-win... eigentlich.
Bis jetzt.
Nach so nem Arschloch-Move muss ich meine Fanhaftigkeit vielleicht mal überdenken...
Ja, vielleicht ist das nötig, damit Daedelic weiterleben kann. Aber schön is anders. Und was einmal geht, geht im Zweifel in Zukunft auch nochmal...

Jörg Langer Chefredakteur - - 424037 - 6. Februar 2020 - 10:19 #

Naja, du schreibst es ja selbst: "vielleicht ist das nötig". Nicht gleich zum Weiterleben, vermutlich, aber du kannst davon ausgehen, dass ein Publisher so seine Entscheidung nicht leichtfertig trifft. Insofern denke ich nicht, dass das ein "Arschlochmove" ist.

Für Studio und Spiel ist das natürlich jammerschade, zumal es aus meiner Sicht ein spielenswerter WC3-Klon war. Aber das Spielervolk hat gesprochen...

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 6. Februar 2020 - 10:33 #

Wie gesprochen?
Ich denke viele lassen die Finger von EA Spielen.

Q-Bert 21 Motivator - - 27386 - 6. Februar 2020 - 14:09 #

Besser wär das. Diesen Wahn, Spiele möglichst früh (gleich am 1. Tag nach Release oder eben per EA sogar noch vorher) spielen zu "müssen", kann ich eh nicht ganz nachvollziehen. Ein besseres Spielerlebnis habe ich da mit Sicherheit nicht.

pepsodent 14 Komm-Experte - - 2675 - 6. Februar 2020 - 10:38 #

Arschloch-Move, weil es weiterhin verkauft wird, als wär nix gewesen.
Und warum muss jetzt seit neuestem das Spielervolk sofort alles mit Early Access kaufen, weil wenn nicht, dann hat es gesprochen und das Spiel wird eingestellt?
Dann macht halt Croudfunding oder ein Episoden-Format oder eben gar keine Spieleentwicklung mehr, wenn es sich heutzutage nicht mehr rechnet.
Langsam werde ich vermutlich zu alt für den Scheiß. Service-Game hier, Lootboxen da, Casino-Mechaniken und alles unbedingt mit Koop und streamingkompatibel...
Ach, früher war mal wieder echt besser!

Desotho 17 Shapeshifter - 7175 - 6. Februar 2020 - 10:18 #

D.h. die Early Access Spieler haben etwas gekauft was sie am Ende nicht bekommen.
Auf der anderen Seite zumindest ehrlicher als verschämt einen Patch zu schieben und es einfach als "Fertig" zu definieren.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424037 - 6. Februar 2020 - 10:21 #

Nein: Sie haben bekommen, was sie bezahlt haben. Und das ist ein nicht zu Ende entwickeltes, aber bereits spielbares Spiel. Den frühen Zugang, eben.

Desotho 17 Shapeshifter - 7175 - 6. Februar 2020 - 10:31 #

Early Access verspricht aber auch einen Release und der wird nicht eingehalten. Und dazu kommt dass wir hier über eine Firma reden die es zu Ende bringen könnte aber nun keinen Bock hat, weil sie sieht dass es sich halt finanziell nicht für sie lohnen wird.

Dass Early Access genau wie Kickstarter ein Risiko ist, das ist mir schon klar. Ebenso dass Steam selbst genau vor so einem Ende warnt bei einem Kauf :)

Und wie erwähnt gibt es auch Beispiele wo ein Spiel unfertig blieb und einfach vom Entwickler als "fertig" definiert wurde was meiner Ansicht nach noch wesentlich schäbiger ist als einfach Tacheles zu reden wie in diesem Fall.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64592 - 6. Februar 2020 - 15:34 #

War es nicht so bei Spacebase DF-9 von Double Fine?

Desotho 17 Shapeshifter - 7175 - 6. Februar 2020 - 16:30 #

Jup, daran dachte ich :)

Just my two cents 16 Übertalent - 5326 - 6. Februar 2020 - 12:20 #

https://partner.steamgames.com/doc/store/earlyaccess
"Steam Early Access enables you to sell your game on Steam while it is still being developed, and provide context to customers that a product should be considered "unfinished." Early Access is a place for games that are in a playable alpha or beta state, are worth the current value of the playable build, and that you plan to continue to develop for release."

und auch:
"Early Access is not a way to crowdfund development of your product.
You should not use Early Access solely to fund development. If you are counting on selling a specific number of units to complete your game, then you need to think carefully about what it would mean for you or your team if you don't sell that many units. Are you willing to continue developing the game without any sales? Are you willing to seek other forms of investment?"

Was Deadalic hier macht ist eine Schweinerei gegenüber den Käufern und ein Verstoß gegen Valves Regularien. Klar es kann immer mal passieren, dass ein EA Titel scheitert, das Spielprinzip am Ende nicht passt oder man einfach den richtigen Kniff nicht findet - z.b. bei Doublefines Spacestation Spiel. Hier zieht Daedalic nach noch nicht einmal 2 Monaten Early Access den Stecker. Ohne Rückerstattungen für die Spieler - die immerhin 25€ hingelegt haben und Daedalic hält vor allen Dingen das Spiel weiter im Early Access und es ist weiterhin kaufbar...

Woldeus 15 Kenner - 3163 - 6. Februar 2020 - 13:58 #

was bin ich froh, dieses spiel nicht gekauft zu haben. war mal kurz davor, weil ich potenzial drin gesehen habe, aber meine vernunft, kein ea spiel zu kaufen, war stärker.

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 6. Februar 2020 - 17:39 #

Gehörte das nicht zu dieser großen Daedalic-Ankündigungs-Offensive von Spielen, die eh alle irgendwie mau waren?

Ganon 24 Trolljäger - P - 64192 - 6. Februar 2020 - 17:43 #

Das war irgendwie das einzige davon, das gut aussah. Schade für Daedalic...

Noodles 24 Trolljäger - P - 64592 - 6. Februar 2020 - 17:55 #

Ein klassisches Adventure war auch nicht dabei, oder? Dabei hat Fichtelmann das ja gesagt, dass eines darunter ist.

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 6. Februar 2020 - 18:06 #

Ich kann mich auch an keines erinnern. Aber habe irgendwann auch aufgehört diese Offensive zu verfolgen, da die ersten Spiele so enttäuschend waren...

Ganon 24 Trolljäger - P - 64192 - 6. Februar 2020 - 23:19 #

Es gab hier ja News zu allen Titeln (soweit ich weiß). An ein Adventure kann ich mich dabei nicht erinnern. Im Gegenteil, mit The Devil's Men wurde ja eines eingestellt, das länger in Entwicklung war.