Rockstar Games: Mitbegründer Dan Houser verlässt Studio

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 128883 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

5. Februar 2020 - 11:43 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Grand Theft Auto 5 ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Grand Theft Auto 5 ab 20,00 € bei Amazon.de kaufen.

Im Jahr 1998 gründeten die Brüder und Take-Two-Mitarbeiter Dan und Sam Houser gemeinsam das Entwicklerstudio Rockstar Games. Wie die Immer-noch-Mutterfirma Take-Two nun überraschend in einer Stellungnahme bekannt gab, wird Dan Houser die Schöpfer so ikonischer Reihen wie GTA (im Videorückblick) und Red Dead Redemption im März verlassen. Wohin es ihn nach seinem Ausstieg verschlagen wird, das ist bisher nicht bekannt. In dem Text heißt es wie folgt:

Nach einer größeren Pause, die im Frühling 2019 begann, wird der Creative Vice President von Rockstar Games, Dan Houser, die Firma verlassen. Sein letzter Tag wird am 11. März 2020 sein. Wir sind sehr dankbar für all seine Leistungen. Rockstar Games hat ein paar der bestbewerteten und kommerziell erfolgreichsten Spielewelten geschaffen, hat eine globale Basis treuer Fans und ein unfassbar talentiertes Team, das sich auch weiterhin auf aktuelle und künftige Projekte fokussieren wird.

Ob es sich bei den zukünftigen Projekten beispielsweise um ein GTA 6 handelt, das hat Take-Two in dem Statement natürlich nicht weiter ausgeführt. Welche Gründe Dan Houser dazu getrieben haben, Rockstar Games zu verlassen, geht aus dem Statement ebenfalls nicht hervor. Möglich wäre, dass er während seines Ausstiegs eine neue Leidenschaft entdeckt hat. Ebenfalls denkbar ist aber auch, dass es mit dem teils immensen Crunch zu tun hat, der bei Rockstar wohl oft vorkommt.

Wie auch immer die Gründe genau aussehen, mit Dan wird dem Studio ein wichtiger Autor fehlen. Schließlich arbeitete das Gründungsmitglied maßgeblich an den Geschichten von Titeln wie Red Dead Redemption 1 & 2, Bully - Die Ehrenrunde, Max Payne 3 und GTA 5 mit. Gegenüber Kotaku gab ein Sprecher von Rockstar Games an, dass sich an der Rolle von Sam Houser, der ebenfalls als Vice President tätig ist, nichts ändern wird.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9025 - 5. Februar 2020 - 11:47 #

Oh. Das ist krass! Das ist mal wirklich krass! Das ist nicht die übliche Designer XY verlässt Ubisoft Meldung. Das ist Dan Houser! Der Mann IST Rockstar. Der Mann IST GTA! Sein eigenes Studio verlassen das wahrscheinlich gerade am nächsten großen Titel arbeitet macht man nicht einfach so...

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2133 - 5. Februar 2020 - 16:40 #

Hoffen wir doch mal, dass der Grund einfach ist, das Leben zu genießen. Ist ja auch nicht ungewöhnlich als Kreativer irgendwann an nen Punkt zu gelangen, wo man merkt, dass man selbst nicht mehr so kreativ ist. Dann ist es Zeit, sein Leben zu genießen.

De Vloek 15 Kenner - 3281 - 5. Februar 2020 - 19:04 #

Klingt nach nem echt beschissenen Job, wenn man erst kündigen muss, um sein Leben zu geniessen.

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 24966 - 5. Februar 2020 - 19:35 #

So ist es halt als Chef. Man steckt tief drin...24/7

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106694 - 5. Februar 2020 - 20:34 #

Es muß nicht mal ein beschissener Job sein. Man kann seinen Job auch lieben und sagen ich mag nicht mehr. Die Gründe werden wir wohl nie erfahren und gehen uns auch nichts an. Doch lieber rechtzeitig - vor allem wenn er sich es leisten kann - quasi in Frührente gehen und hier und jetzt noch was vom Leben mitsamt Familie haben und Dinge tun und nicht erst warten bis ins hohe Rentenalter und die beste Zeit vorbei ist (körperlich als auch geistig). Wir alle kriegen doch regelmäßig mit, wie schnell das vorbei sein kann.

Hyperlord 18 Doppel-Voter - - 10414 - 6. Februar 2020 - 19:38 #

Durch Kotaku habe ich ein durch und durch negatives Bild von Dan Houser. Widerlicher "Chef" ...

Harry67 19 Megatalent - - 18317 - 6. Februar 2020 - 22:55 #

Ich kann keine Jason Schreier Artikel mehr sehen ...

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 7. Februar 2020 - 0:07 #

Warum?

Harry67 19 Megatalent - - 18317 - 7. Februar 2020 - 7:51 #

Anektdotisch aufgezogene Reportagen, mit denen diffus schlimme Bilder über die "Angstkultur" bei Rockstar vermittelt werden. Ich halt nix von diesem "Fassadenjournalismus". Könnte jetzt aber sicher auch ähnliche Beispiele in der "Zeit" und natürlich im "Spiegel" finden.

sigug (unregistriert) 5. Februar 2020 - 12:14 #

Was da gerade wieder auf Social Media, Webseiten und Co abgeht, ist so köstlich.
Er war eh schon in ner Auszeit - und darauf folgt eh normalerweise der Ausstieg aus einem zu großen Unternehmen.
Oder jeder der was im Sinne von "OMG, der war GTA" oder sonstigen BS abgibt, hat sowas von keine Ahnung, wie ein Spiel entsteht (Aber gut, das haben die meisten ja nicht).

Ansonsten ja. Solange es nicht in England spielt, ist GTA 6 eines der (vielen) Most Wanteds, freue mich auf baldigen ersten Trailer.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9025 - 5. Februar 2020 - 12:20 #

Er war nach jedem großen Titel in einer kurzen Auszeit, ist doch auch völlig normal. Zuletzt halt nach RDR2. Er war an jedem großen Rockstar Spiel beteiligt - er war quasi der Regisseur der GTA und RDR Reihe. Das ist schon ein grosser Verlust.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11994 - 5. Februar 2020 - 13:32 #

Warum "solange es nicht in England spielt"? Gerade wenn es in London spielen würde wäre für mich ein gewaltiger Grund es gleich zu spielen. Der x-te Aufguß einer amerikanischen Großstadt juckt mich nicht so arg. Das haben sie jetzt schon oft genug gemacht.

De Vloek 15 Kenner - 3281 - 5. Februar 2020 - 19:13 #

London gabs schon als Addon für GTA. Dann lieber Paris oder Berlin, oder noch besser, den Ruhrpott!

Noodles 24 Trolljäger - P - 63350 - 5. Februar 2020 - 19:57 #

Und was ist das für ein Grund, dass es London schon als Addon für das erste GTA gab? Liberty City, Vice City und San Andreas gab es auch schon im ersten GTA. :P In einem 3D-Teil gab es London jedenfalls noch nicht. ;)

De Vloek 15 Kenner - 3281 - 5. Februar 2020 - 20:02 #

Dat stimmt. Wollte damit nur sagen, dass ich London langweiliger fände als andere europäische Metropolregionen. Moskau wäre auch interessant.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63350 - 5. Februar 2020 - 20:03 #

Haha, da wollte ich grad schreiben, ich wäre für Moskau und die Russenmafia, da hast du es in deinen Beitrag reineditiert. :D

De Vloek 15 Kenner - 3281 - 5. Februar 2020 - 20:24 #

2 Dumme 1 Gedanke ;)

Grad mal auf Wikipedia geschaut, die Liste der Spiele mit Moskau als Schauplatz ist ziemlich kurz.

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 24966 - 5. Februar 2020 - 19:36 #

England wird wohl nicht so der Brüller. Dann eher Frankreich oder wieder USA.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8591 - 6. Februar 2020 - 21:18 #

Warum nicht? Ich muss da immer sofort an Guy Ritchie-Filme denken...

Punisher 21 Motivator - - 26122 - 5. Februar 2020 - 12:36 #

Kleiner Korrekturvorschlag zum ersten Absatz... weder Rockstar noch Take2 waren Schöpfer von Max Payne. Der erste Teil erschien als Zusammenarbeit von Remedy mit 3Drealms. Take2 fungierte mit seinem Label Gathering lediglich als Publisher.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24383 - 5. Februar 2020 - 12:55 #

Genug gearbeitet und Kohle verdient, jetzt wird das Leben genossen.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11994 - 5. Februar 2020 - 13:14 #

Nach 22 Jahren durchaus verständlich.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146035 - 5. Februar 2020 - 13:25 #

Wer? Höre den Namen zum ersten mal.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9025 - 5. Februar 2020 - 13:31 #

Dann hast du mit Gaming wohl nicht viel am Hut.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11994 - 5. Februar 2020 - 13:32 #

Wie arrogant. Als ob Gaming nur aus GTA bestehen würde...

Golmo 18 Doppel-Voter - 9025 - 5. Februar 2020 - 15:03 #

Das ist Gaming Allgemeinwissen der Vorstufe...

Cyd 19 Megatalent - - 17384 - 5. Februar 2020 - 16:00 #

Ich würde sagen, dass das eigentlich schon pränatales Wissen ist... mindestens.

Drugh 16 Übertalent - P - 5222 - 5. Februar 2020 - 22:49 #

Golmo ist auch ein Kandidat zum Ausblenden...

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146035 - 5. Februar 2020 - 18:53 #

37 Jahre Gameerfahrung. Man brauch nicht alles und jeden kennen. Und GTA/RDR interessieren mich nicht.

De Vloek 15 Kenner - 3281 - 5. Februar 2020 - 19:08 #

Steht im ersten Absatz des Artikels. Bitte, gerne!

andima 15 Kenner - P - 3210 - 5. Februar 2020 - 13:34 #

"Welche Gründe Dan Houser dazu getrieben haben, Rockstar Games zu verlassen, gehen aus dem Statement ebenfalls nicht hervor."

Reichtum!

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106694 - 5. Februar 2020 - 13:48 #

Er macht's richtig.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63350 - 5. Februar 2020 - 15:35 #

Bin mal gespannt, ob das spürbare Auswirkungen auf die kommenden Spiele hat.

TheRaffer 21 Motivator - - 28457 - 5. Februar 2020 - 16:21 #

Das ist das einzig relevante an der Geschichte und wird sich einfach in den nächsten Jahren zeigen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38597 - 5. Februar 2020 - 20:15 #

Das ist das eigentlich Interessante dabei.

Ganon 24 Trolljäger - P - 63632 - 5. Februar 2020 - 17:18 #

Korrektur: bestbewerteten

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16904 - 6. Februar 2020 - 0:41 #

Gefixt. Danke Dir!

Ganon 24 Trolljäger - P - 63632 - 6. Februar 2020 - 9:41 #

Ich habe zu danken. So etwas bereitet mir körperliche Schmerzen. ;-)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8591 - 6. Februar 2020 - 21:22 #

Hab ich vor paar Tagen nicht irgendwo gehört, Take 2 habe angeblich Rockstar um eine größere Frenquenz ihrer Releases "gebeten?" Vielleicht gab es diesbezüglich ja differenzen. Mehr dann in Jason Schreiers nächstem Buch zu lesen? :p

Hyperlord 18 Doppel-Voter - - 10414 - 7. Februar 2020 - 12:10 #

Eben kam das Dementi, er verlässt Rockstar NICHT

https://www.golem.de/news/grand-theft-auto-sam-houser-bleibt-bei-rockstar-games-2002-146500.html

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106694 - 7. Februar 2020 - 13:23 #

Dan geht, Bruder Sam bleibt. Von dem reden die und so steht's auch in der News hier.

Mitarbeit
RidgerSupAraiNoodlesAlexCartman
News-Vorschlag: