Resident Evil: Dreharbeiten zur Netflix-Serie starten im Juni

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

4. Februar 2020 - 18:52 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Resident Evil 3 ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Resident Evil 3 ab 28,99 € bei Amazon.de kaufen.

Während Capcom aktuell an dem Remake von Resident Evil 3 - Nemesis und einer bisher noch nicht offiziell angekündigten Fortsetzung der Hauptserie arbeitet, treibt auch der Streaming-Dienst-Betreiber Netflix seine Pläne für die Serienadaption des Franchises voran. Die Fanseite Redanian Intelligence, die vor allem für ihre Leaks rund um The Witcher bekannt ist, will einen Produktionseintrag für die Serie entdeckt haben, der einige Details zu der TV-Umsetzung verrät.

Demnach befindet sich das Projekt aktuell in der frühen Vorproduktionsphase. Die geplanten Dreharbeiten sollen im Juni dieses Jahres anlaufen, womit eine Veröffentlichung, unter Berücksichtigung möglicher zusätzlicher Monate für die Nachproduktion, irgendwann im Frühjahr / Sommer 2021 realistisch wäre. Die Vorbereitungen für die Dreharbeiten sollen bereits im April „vor Ort“ beginnen. Die Hauptproduktionsstätte befindet sich in Südafrika. Die TV-Show soll in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Constantin Film entstehen und wie The Witcher insgesamt acht Episoden mit einer Laufzeit von jeweils 60 Minuten bieten. Weitere Details über die Produktion, das Casting oder die Story sind bisher noch nicht bekannt.

Die letzte Live-Action-Adaption von Resident Evil gab es in Form von sechs Filmen, die von dem Regisseur Paul W. S. Anderson (Event Horizon, Death Race) umgesetzt wurden. Die Filmreihe mit Andersons Frau Milla Jovovich (Das fünfte Element, Johanna von Orleans) in der Hauptrolle war zwar bei vielen Fans der Spielreihe umstritten und basierte nur lose auf der Vorlage, konnte aber weltweit einen Umsatz von insgesamt mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar generieren. Es ist somit bis heute die umsatzstärkste Filmreihe, die auf einer Spielvorlage basiert (was in dieser Kategorie nicht unbedingt ein Kunststück ist, da die bisherigen Spieleumsetzungen für die große Leinwand qualitativ meistens sehr zu wünschen übrig ließen). Man kann gespannt sein, ob Netflix mit seiner Serie nahe an der Vorlage bleibt, oder ebenfalls eigene Wege gehen wird.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197475 - 4. Februar 2020 - 20:21 #

Haben sie denn mittlerweile einen Showrunner gefunden?

thoohl 17 Shapeshifter - - 7130 - 5. Februar 2020 - 12:25 #

Einen was? :D

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197475 - 9. Februar 2020 - 16:46 #

Was?^^

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84690 - 4. Februar 2020 - 20:28 #

Bei den Resi Filmen war imo alles ab Teil 3 nur noch absurder Müll. Hoffentlich wird die Serie besser.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39107 - 4. Februar 2020 - 22:17 #

Die ersten beiden Teile waren aber auch schon nicht gut.
*duckundweg*

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84690 - 5. Februar 2020 - 0:00 #

Aber die hatten wenigstens noch so halbwegs Bezug zu den ersten drei Spielen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64137 - 5. Februar 2020 - 0:27 #

Ich hab nach den ersten beiden keine weiteren geguckt, weil die so grottig waren...

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 34409 - 5. Februar 2020 - 11:13 #

Ging mir auch so, die ersten beiden Filme haben mir schon gereicht.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 10. Februar 2020 - 20:53 #

Das hätte ich im Nachhinein lieber auch so gehandhabt. ;)

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25342 - 5. Februar 2020 - 0:00 #

Ich fand die sind eher besser geworden. Teil 4 und 6 sind meine Favoriten der Filmreihe.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84690 - 5. Februar 2020 - 0:03 #

Echt? Ich fand die unterirdisch. Aber gut, ist halt subjektiv.

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11820 - 5. Februar 2020 - 10:18 #

Das kann ich so nicht unterschreiben. ;-) Ich fand die ganze Reihe ziemlich gelungen und wurde gut unterhalten. Es ist halt gutes Popkornkino ohne viel Tiefgang.

TheRaffer 21 Motivator - - 29169 - 5. Februar 2020 - 14:54 #

So habe ich sie auch konsumiert, als reines Popcornkino. :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84690 - 5. Februar 2020 - 21:00 #

Ich mag gutes Popcornkino. Dumm ist, dass dies nur Popcornkino ist.

Sierra 27 Spiele-Experte - 84464 - 5. Februar 2020 - 10:41 #

Alle Filme waren spitze. Auch wenn sie nur lose an die Spiele angelegt waren.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25397 - 4. Februar 2020 - 23:52 #

Heute mal den ersten Film angeschaut.

COFzDeep 22 AAA-Gamer - - 31699 - 5. Februar 2020 - 9:58 #

Ich finde die CGI-Filme gar nicht so schlecht, wobei ich immer wieder vergesse ob ich da schon alle gesehen habe oder mir einer fehlt. Aber aktuell macht uns "Z Nation" auf Netflix viel Spaß (mehr als The Walking Dead nach Staffel... ööhh... 4?), und wenn das durch ist fehlt uns noch das Prequel "Black Summer". Danach würde ich mich über eine gut gemachte Zombieserie auf Resident Evil-Basis sehr freuen. So ganz ohne Zombies ist das Leben ja auch irgendwie sinnlos ;)

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11820 - 5. Februar 2020 - 10:19 #

Die CGI-Filme fand ich auch sehr gut. Nur von der Serie erwarte ich nicht viel.

zuendy 16 Übertalent - P - 4216 - 5. Februar 2020 - 11:04 #

Bei Z Nation machen mich die deutschen Synchronstimmen fertig. Irgendwie passen die nie so richtig zu den Körpern. Normalerweise störe ich mich nie so richtig an der Vertonung aber hier bekomme ich echt Pickel.

Sierra 27 Spiele-Experte - 84464 - 5. Februar 2020 - 10:47 #

So wie bei Netflix nicht unüblich wird Chris ein Latino sein, Jill eine Schwarze, Albert Wesker ein Asiate und Ada Wong eine Weiße (nein, das würde dann doch zu viel des Guten sein). Clair eine Lilliputanerin und Barry hat wenigstens das Down Syndrom. Dann haben wir endlich mal einen halbwegs akzeptablen Cast, damit sich niemand beleidigt und benachteiligt fühlt. ;P

Ganon 24 Trolljäger - P - 64137 - 5. Februar 2020 - 13:09 #

Das heißt Kleinwüchsig, nicht Liliputaner. ;P

TheRaffer 21 Motivator - - 29169 - 5. Februar 2020 - 14:55 #

Und schon verkackt ;)

Sierra 27 Spiele-Experte - 84464 - 5. Februar 2020 - 16:34 #

Touché! ;)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26381 - 5. Februar 2020 - 18:17 #

Und das wäre jetzt schlecht oder auch nur erwähnenswert warum genau?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 10. Februar 2020 - 20:52 #

Reinschauen werde ich mal in die Serie auf Netflix, aber meine Erwartungen sind nicht allzu hoch.

Mitarbeit