Remastered-Editions, ja oder nein?

Sonntagsfrage: Wie steht ihr zu Remastered-Editions von Spielen?
Teil der Exklusiv-Serie Sonntagsfrage

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 419570 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!How-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...

2. Februar 2020 - 9:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Teaser

Bis vor wenigen Jahren waren Remastered-Versionen älterer Spiele eher eine Randerscheinung. Inzwischen gibt's sie wie Sand am Meer. Greift ihr bei solchen Neuauflagen zu oder lasst ihr sie links liegen?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
News-Update (Ergebnis):

Heute die Auflösung in Kurzform mit der Ergebnisübersicht.

 
Remastered Editions zu meinen Lieblingen kaufe ich prinzipiell gerne.                                                                                                                                                                                                         28%
 
Kann reizvoll sein, echte Fortsetzungen wären aber verlockender.                                                                                                                                                                                                         24%
 
Ich würde echte Remakes meiner Lieblingsspiele bevorzugen.                                                                                                                                                                                                         24%
 
Wäre in bestimmten Fällen interessiert, aber die Preise sind mir oft zu hoch.                                                                                                                                                                                                         9%
 
Ich will generell neue Spiele, was soll ich mit gepimtem Zweitverwurstungen?                                                                                                                                                                                                         5%
 
Andere Meinung (siehe Kommentar)                                                                                                                                                                                                         5%
 
Neuauflagen mit besserer Technik sind mir allgemein zu wenig.                                                                                                                                                                                                         5%
 


Ursprüngliche News:

Es gibt inszwischen kaum noch einen Publisher, der nicht mit technisch überarbeiteten Neuauflagen sein Glück am Spielemarkt probiert. Square Enix tat es etwa mit verschiedenen HD-Remakes zu Final Fantasy und anderen Spielereihen. Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Blizzard, die zuvor auch eine Neuauflage von World of Warcraft herausbrachten, mit Warcraft 3 Reforged (Stunde der Kritiker) eine vor allem visuell aufgebrezelte Neufassung ihres Strategie-Klassikers. Weitere Beispiele könnte man an dieser Stelle gefühlt unendlich viele hinzufügen. Denn auch THQ Nordic (Darksiders), Koch Media (Shenmue) oder Sony bei einer Reihe von PS3-Titeln wie The Last of Us (im Test: Note 9.0) oder Uncharted 1-3 (im Test: Note 9.0) haben es schon in so einigen Fällen getan.

In unserer heutigen Sonntagsfrage möchten wir von euch erfahren, wie ihr zu Remastered-Versionen steht, wie es sie demnächst unter anderem auch zu Wasteland geben wird. Greift ihr bei solchen Neuauflagen gerne zu? Wäre euch eine echte Fortsetzung lieber – oder zumindest ein echtes Remake mit tiefgreifenderen Neuerungen und Modernisierungen, wie sie sich etwa bei der denkbaren Neuinterpretation vom ersten Gothic-Teil andeuten? Lasst uns eure Haltung zum aktuellen Thema nicht nur durch eure Abstimmung in der unten eingebetteten Umfrage wissen, sondern schildert uns in den Kommentaren gerne näher eure Meinung. Fühlt euch ferner frei, eure Meinung mit den anderen Usern und der Redaktion in der Kommentarsektion zu diskutieren.

Bei unserer Sonntagsfrage könnt ihr wie üblich bis zum Montag Morgen um 10:00 Uhr abstimmen. Danach schließen wir die Umfrage und präsentieren euch etwas später in Form eines News-Updates das entstandene Meinungsbild. Solltet ihr eine Idee für eine der kommenden Sonntagsfragen haben, hinterlasst euren Vorschlag in diesem Forenthread, sehr gerne auch mit Vorschlägen für die möglichen Antwortoptionen. Sollten wir eure Frage als interessant genug erachten, könnte sie schon bald in einer unserer kommenden Sonntagsfragen auftauchen. Eine Übersicht über alle bisherigen Sonntagsfragen (aktuell mehr als 200) findet ihr unter diesem Link.

 

Wie steht ihr zu Remastered-Editions von Spielen?

Remastered Editions zu meinen Lieblingen kaufe ich prinzipiell gerne.
28% (131 Stimmen)
Ich würde echte Remakes meiner Lieblingsspiele bevorzugen.
24% (111 Stimmen)
Kann reizvoll sein, echte Fortsetzungen wären aber verlockender.
24% (111 Stimmen)
Ich will generell neue Spiele, was soll ich mit gepimtem Zweitverwurstungen?
5% (24 Stimmen)
Wäre in bestimmten Fällen interessiert, aber die Preise sind mir oft zu hoch.
9% (40 Stimmen)
Neuauflagen mit besserer Technik sind mir allgemein zu wenig.
5% (21 Stimmen)
Andere Meinung (siehe Kommentar)
5% (22 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 460
funrox 15 Kenner - P - 2802 - 2. Februar 2020 - 9:15 #

Es ist durchaus reizvoll, gerdade, um ältere Spiele der jüngeren Generation schmackhaft zu machen. Wobei ich im Fall von Monkey Island die alte Grafik stimmiger finde.

Ansonsten ziehe ich Fortsetzungen natürlich vor.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58434 - 2. Februar 2020 - 11:17 #

So sehe ich das auch.

Desotho 17 Shapeshifter - 7043 - 2. Februar 2020 - 12:22 #

Wobei die neue Grafik bei Monkey Island 2 schon besser gemacht war als bei 1. Und man konnte ja jederzeit umschalten.

funrox 15 Kenner - P - 2802 - 2. Februar 2020 - 13:49 #

Stimmt, allerdings dann nur mit englischen Texten. Was meiner 8-jährigen Tochter noch nicht ganz so gut liegt. :-)

Danywilde 24 Trolljäger - - 110455 - 4. Februar 2020 - 23:29 #

Ja, gerade Guybrush sah beim ersten remaster doch irgendwie komisch aus.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8591 - 5. Februar 2020 - 9:36 #

Fand ich gar nicht, weil mich sein Aussehen sofort an das aus Teil 3 und 4 denken ließ. Sein Aussehen in Teil 3 hingegen fand ich zu Release schon sehr befremdlich.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 32959 - 5. Februar 2020 - 12:25 #

Vor allem die Frisur...

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84252 - 2. Februar 2020 - 14:23 #

Hier fand ich die neue Grafik um Lichtjahre besser.

bsinned 17 Shapeshifter - 8105 - 2. Februar 2020 - 15:43 #

Der Mehrwert der Remakes von Monkey Island lag für mich weniger bei der Grafik, sondern überraschenderweise bei den Audiokommentaren der Entwickler.
Die waren teils einfach zum kugeln.

euph 28 Endgamer - P - 104329 - 3. Februar 2020 - 7:51 #

Bei Monkey Island hab ich die neue Grafik eigentlich lieber gehabt.

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23455 - 2. Februar 2020 - 10:00 #

Ich finde das schon auch reizvoll, da es auch viele gute BEispiele gibt. ABer das ist halt mal von Fall zu Fall unterschiedlich :)

Sermon 16 Übertalent - - 5535 - 2. Februar 2020 - 10:24 #

Es kommt immer darauf an, WIE remastered wird. Für mich ist der derzeitige Benchmark bei den Remasters die "Bard's Tale Trilogy" von Krome Studios. In diesem Fall wurde respektvoll, vorsichtig und mit Maß und Ziel remastered.

Die Grafik und der Sound wurden aufgebohrt, ohne den Stil der Originale über Bord zu werfen und es wurden vorsichtig, wiederum mit Maß und Ziel, SINNVOLLE Verbesserungen und Features eingebaut, welche die Spiele komfortabler und zugängiger machen.

Man kann die Trilogie aber auch ohne diese neuen spielerischen Features und Verbesserungen, quasi in der Originalversion spielen, nur eben mit aufgebohrtem Sound und Grafik. Das ist für mich ein sinnvolles, respektvolles Remaster mit Herz und Hirn. Sich nur auf Grafik aufbohren beschränken, ist mir zu wenig.

Ich habe aber trotzdem nicht die vorletzte Option gewählt, sondern "Andere Meinung", da ich Remaster generell positiv eingestellt bin, im Idealfall eben so wie oben beschrieben.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8279 - 2. Februar 2020 - 11:14 #

Schön zusammengefasst, sehe ich genauso und hab ebenso gevotet..

timeagent 19 Megatalent - - 14810 - 2. Februar 2020 - 12:19 #

Das fasst es gut zusammen. Sehe ich auch so.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195057 - 2. Februar 2020 - 17:15 #

Kann dem nichts hinzufügen. :)

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 24966 - 2. Februar 2020 - 10:18 #

Ich kaufe Remastered Version gerne, aber...

..sollte nicht oft passieren, weil ich neue Spiele erleben will
..für mich sollten nur wichtige Meilensteine remastered werden.

euph 28 Endgamer - P - 104329 - 2. Februar 2020 - 10:19 #

Andere Antwort: Finde ich reizvoll bei Spielen, die ich damals noch nicht gespielt habe (z.B. Bioshock). Ansonsten lass ich die lieber links liegen. Aber was anderes ist es bei Remakes wie RE2

Alain 19 Megatalent - P - 14534 - 2. Februar 2020 - 10:29 #

Ich stimme zu.

Wenn ich ein generell hoch gehandeltes Spiel noch nicht gespielt habe, dann greife ich lieber zum Remaster. FF8 habe ich zum Beispiel noch nicht wirklich gespielt, wenn möglich würde ich mir dann aber gleich eine aufpolierte Möglichkeit nutzen.

Ein viel / durchgespieltes Spiel nochmal in zweiter Version kaufen habe ich bisher nur bei Burnout Paradise gemacht.

Gerade auf der Switch habe ich wiederum einige verbesserte Versionen, aber weil ich die Originale auch nie hatte oder gespielt habe.

thhko 16 Übertalent - P - 4523 - 2. Februar 2020 - 11:05 #

Ebenfalls Zustimmung, exakt meine Meinung. Bei mir ebenfalls zuletzt Bioshock, und Last Of Us Remastered. Deswegen interessiert mich auch Warcraft 3 Reforged eher weniger, hab ja das Original vor zig Jahren gespielt (und die CD liegt auch noch hier rum, aber generell spiele ich eigentlich nichts mehr als einmal).

Blacksun84 19 Megatalent - - 13358 - 2. Februar 2020 - 10:21 #

Grundsätzlich finde ich solche super, wenn der Entwickler sich auch Mühe gibt oder, sofern nur grafisch hier und da Etwas angepasst wird, das Spiel zu einem moderaten Preis anbietet. Bei aktuell WC3 Reforged ist dies leider nicht der Fall. Mal schauen, ob EA bei C&C daraus lernt...

MicBass 19 Megatalent - P - 18059 - 2. Februar 2020 - 10:27 #

Früher hätte ich mich über ein Remaster von z.B. Jagged Alliance 2 sehr gefreut. Mittlerweile tendiere ich aber eher dazu die schöne Erinnerung Erinnerung sein zu lassen und neue Sachen zu spielen.

RoT 19 Megatalent - P - 17876 - 2. Februar 2020 - 10:35 #

kommt drauf an wie sie gemacht sind, und manchmal werden sie durch solche versionen ja erst wieder spielbar...

Harry67 19 Megatalent - - 18311 - 2. Februar 2020 - 10:39 #

In den meisten Fällen würde ich, wenn schon, ein Remake bevorzugen.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11018 - 2. Februar 2020 - 10:41 #

(X) Für mich sind Remasters grundsätzlich in Ordnung. Wichtig ist mir, dass die Serie parallel durch neue Spielen weiterentwickelt wird.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11994 - 2. Februar 2020 - 10:44 #

Es ist zwar Sonntag, aber die Fragen haben diesmal echt ordentliche Rechtschreibfehler ;)

LRod 18 Doppel-Voter - - 10686 - 2. Februar 2020 - 10:45 #

Der Vorteil der Remastered-Versionen, die ich zuletzt gespielt habe, war bisher, dass damit auch bisher konsolenexklusive Titen wie Okami und Ni No Kuni überhaupt für PC gekommen sind. Dass die dann mit etwas bessere Technik als die alte der PS3 und Support für 4k kamen war natürlich ein netter Bonus.

Remastered-Versionen von Spielen, die ich schon hatte, habe ich seit Monkey Island 1 & 2 und Grim Fandango nicht mehr gespielt.

Insgesamt also gerne, wobei mir Fortsetzungen lieber wären.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 60184 - 2. Februar 2020 - 10:48 #

Ich kaufe gerne Remaster von Spielen, die ich damals verpasst habe. Und auch gerne Remaster, wenn die Originale nur schwer ans Laufen zu kriegen sind.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8591 - 2. Februar 2020 - 10:49 #

Ich würde mir liebend gerne Remastered-Versionen von meinen Lieblingsspielen kaufen. Das liegt aber auch daran, dass viele dieser Titel auf alten Konsolen erschienen und diese damit oft auch schwerer zu einem vernünftigen Preis aufzutreiben sind.

Bei letzterem fallen mir da oft die (GameCube)Nintendo-Titel ein. Aber selbst ein Wind Waker oder Twilight Princess HD sieht man nach wie vor nicht als Port auf der Switch. Das Nintendo-Aufgebot dieses Jahr ist eh noch ziemlich Lasch, da könnte man sowas wunderbar einschieben.

Dann gibt es da noch Fälle wie Persona 3. Die spielerisch sinnvollen Neuerungen findet man in Persona 3 Portable. Gleichzeitig fehlt dem Spiel natürlich die optische Qualität, die Cutscenes und die zusätzliche Aigis-Story eines P3:FES. Warum also nicht mal beides zu einem vernünftigen Remaster aufputschen. Aber geht wohl schon eher in die Remake-Richtung?

Sollte man aber remastern, dann bitte auch für PC. Der eignet sich zur Archivierung (und für alte Kamellen) einfach besser als Konsolen. Noch dazu bekommen die Versionen oftmals sogar sinnige Mods spendiert.

Desotho 17 Shapeshifter - 7043 - 2. Februar 2020 - 12:21 #

Zumindest bei Nintendo darfst Du allerdings großes Vertrauen darauf haben, dass sie ihren alten Kram neu auflegen :D

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8591 - 2. Februar 2020 - 13:45 #

Metroid ist ja angeblich schon lange fertig. Mit Zelda rechne ich auch irgendwann. Um den Rest mache ich mir Sorgen ;)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16902 - 2. Februar 2020 - 14:19 #

F-Zero in schön könnte gut laufen. Aber auch da gibt's auf Switch ja die SNES-Version via Nintendo Online.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8591 - 3. Februar 2020 - 16:13 #

Die letzte Folge Retroclub von RBTV hat ja ganz gut gezeigt, was man da grafisch noch aus dem Mode 7 herauskitzeln könnte.

F-Zero GX in hochauflösend wäre mir aber umso lieber ;)

RUSH RELOAD TV 07 Dual-Talent - 135 - 2. Februar 2020 - 10:55 #

Wenn lediglich die Grafik besser ist, ist es nichts für mich. Ich möchte zumindest alle heute üblichen Komfortfunktionen implementiert haben. Umgekehrt ist eine bessere, zeitgemäße Grafik bei einem Remake aber ein Must-have.

Sermon 16 Übertalent - - 5535 - 2. Februar 2020 - 11:31 #

Da stimme ich nur bedingt zu. Komfortfunktionen, ja gerne, aber bitte nur sinnvoll und nur so weit, dass sie das ursprüngliche Spiel nicht zu sehr verwässern. Man kann Remaster alter Spiele auch ruinieren, indem man ohne Rücksicht auf Verluste mit der Komfortfunktions-Keule drüberfährt.

Desotho 17 Shapeshifter - 7043 - 2. Februar 2020 - 12:07 #

Einfach optional machen.

Sermon 16 Übertalent - - 5535 - 2. Februar 2020 - 12:09 #

Schön wäre natürlich, wenn man jede Komfortfunktion einzeln an- bzw. ausschalten könnte.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4567 - 2. Februar 2020 - 12:22 #

Bei Manchen Spielen die ich in der letzten Konsolen-Gen sehr häufig gespielt habe, würde ich auch bei einem Remaster nochmals zugreifen. Hier allerdings auch nur bei ganz wenigen auserwählten Titeln - Hand voll.

SupArai 22 AAA-Gamer - P - 37273 - 2. Februar 2020 - 12:02 #

Aaahhh, da ist sie wieder: Die Sonntagsfrage! Schön... :-)

Zum Thema: Ich kaufe mir von Spielen sehr selten die Remastered-Version. Und wenn icht mal eine Ausnahme mache, stellt mich das Dargebotene nicht zufrieden...

Lieber habe ich richtige Fortsetzungen oder neue Titel aus dem jeweiligen Universum.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30816 - 2. Februar 2020 - 12:03 #

Remaster bei denen nur die Auflösung erhöht wurde, finde ich wenig reizvoll. Gelungen fand ich die 3DS-Umsetzung von The Legend of Zelda: Ocarine of Time. Sieht dem Original ähnlich aus, wurde aber dennoch deutlich aufgehübscht.

Sokar 19 Megatalent - P - 14280 - 2. Februar 2020 - 12:05 #

Prinzipiell wie bei allem müssen sie gut gemacht sein. Es gab halt doch einige eher lieblose Umsetzungen, wo so gut wie gar nichts dran gemacht wurde oder auch noch Sache gestrichen wurden.
Neben Grafik und Sound auf ein annehmbares Niveau zu heben, sollte für mich auch immer Komfortverbesserungen drin sein. Interfacedesign hat sich die letzten Jahrzehnte deutlich weiter entwickelt, ich will mich da nicht mehr mit komischen Einschränkungen rumschlagen, nur weil man es früher nicht besser wusste. Da hätte ich auch gleich beim Original bleiben können.

Desotho 17 Shapeshifter - 7043 - 2. Februar 2020 - 12:06 #

Ich finde sowas gut, so kann ich geile ältere Spiele auch auf einer aktuellen Hardware spielen.
Und umso besser, wenn auch noch sinnvolle Komfortfeatures dazu kommen.

Edelstoffl 16 Übertalent - P - 4035 - 2. Februar 2020 - 12:07 #

Was ich sehr liebe, sind die "Oldschool-Switches" - also die Möglichkeit, im Spiel auf die ursprüngliche Version umzuschalten um den direkten Vergleich zwischen alt und remastered/remade zu haben.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55077 - 2. Februar 2020 - 12:16 #

Zwei Herzen schlagen in meiner Brust: Generell halte ich Remaster nicht für sinnvoll, aber dann gibt es da Ausnahmen wie im Film mit Lawrence von Arabien. Bei Spielen fällt mir gerade nichts ein, aber auch dort kann dann mit einem Remaster das Spiel auf einer neuen Plattform erscheinen.

Hal Fischer 19 Megatalent - P - 13810 - 2. Februar 2020 - 12:22 #

Oh Mann, da steh ich zwiegespalten. Eigentlich halt ich von Remaster Versionen nicht wirklich viel - wenn schon, hätt ich gern ein echtes Remake. Was ich allerdings gern unterstütze, ist, was GOG bzw. Nightdive ja letztlich machen - alte Spiele auf modernen Systemen ohne größere Probleme lauffähig zu machen.

Henmann 17 Shapeshifter - P - 6260 - 2. Februar 2020 - 12:34 #

Andere Meinung: ich kaufe die eher wenn ich ein Spiel noch nicht kenne aber unbedingt mal nachholen möchte. Dann würde ich zur neueren Version greifen.

euph 28 Endgamer - P - 104329 - 3. Februar 2020 - 7:52 #

genau das

misc 18 Doppel-Voter - 9856 - 2. Februar 2020 - 12:40 #

Nehme ich gerne, wenn ich das Original nicht gespielt hatte, wie z.B. bei Dark Souls 1 oder The Last of Us.

reen 14 Komm-Experte - P - 2397 - 2. Februar 2020 - 12:43 #

Endlich wieder Sonntagsumfragen =)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16902 - 2. Februar 2020 - 19:54 #

Remastered kaufe ich nur, wenn ich das Original schon immer mal spielen wollte, aber bisher keine Gelegenheit hatte. Wenn das Remastered aber keine riesigen Verbesserungen in Sachen Grafik oder Spielbarkeit bringt, greife ich lieber zur günstigeren Originalversion, gern auch als Virtual Console-Fassung.
Aktuelles Beispiel: "Link's Awakening" spiele ich in der für 3DS verfügbaren Gameboy-Color-Version. Das Switch-Remaster ist mir zu teuer.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8279 - 2. Februar 2020 - 12:48 #

Naja, wenn ich das Spiel in einer heutigen Serie oder auch nur hier und da mal in einem Spiel wiederfinde, ist Remastered für mich eher sekundär. CoD gibt´s jedes Jahr, was soll ich da mit einem Remastered.
Wenn ich dagegen an SWAT 4 denke, da würde ein Grafikupdate schon für Begeisterung sorgen. Das Spiel war halt damals schon sehr gut, so das neue Grafik mir schon reicht. Da Spielt aber sicherlich auch stark rein, das ich diese Art von Spiel heute einfach nicht mehr bekomme.
Das gleiche mit C&C1. Ich mag diese Strategie auf Speed einfach nicht, bei der die Kamera meist noch so nah dran ist, das ich glaube, ein 3rd Person Spiel vor der Nase zu haben. Pfui! Ich will mich halbwegs einigeln können, und den Gegner irgendwann mit einem Bildschirm Mammutpanzer überrollen. Aber halt ohne ein Wirtschaftssystem dran, für das ich ein Studium brauche.
Nachdem Petroglyph den Early Adoptern bei Forged Batallion jetzt auch noch den Mittelfinger gezeigt hat, werden sie es da hoffentlich mal nicht in den Sand setzen..
Auch WoW Classic hat mich wieder ein wenig gepackt. Hier merkt man auch ganz stark, weswegen ich Remastered an vielen Stellen einfach vorziehe: es haut mir nicht alle 2 Minuten einen Erfolg um die Ohren, vermittelt mir nicht ständig "du bist der Geilste, auch wenn du gerade nur stur gegen eine Wand rennst und dabei Leute flamest". Das Spiel ist rau, verlangt mir was ab. Erfolg braucht seine Zeit, mein Char hat seine Stärken und Schwächen usw. Aber: wenn was klappt, ist es einfach ungemein intensiver.

Heutige Spiele müssen halt auch für Paulchen der das Pad verkehrt rum hält interessant sein. Generation Gummiband-KI. Hauptsache maximale Zielgruppe mit am besten wenig Skill und Geduld, dafür mit viel Geld um diesen Umstand dann über den Shop auszugleichen.
Alte Spiele hingegen waren oft einfach was für den der sich damit auch auseinandersetzen wollte. Warst du schlecht, hast verloren, Punkt. Multiplayerspiele die Skillweise die Leute zusammengepackt hat? Hah! Klingt hart, aber hat auch klar Anreiz geschaffen. Hat gefordert, angestachelt. Ich kann nicht sagen, das mir das nicht fehlt..

In diesem Sinne: gute Remastered Versionen von Spielen die sie auch verdient haben: immer her damit!

Desotho 17 Shapeshifter - 7043 - 2. Februar 2020 - 13:46 #

Das Lustige ist ja, dass Wow zu Release damals der Inbegriff eines weichgespülten MMORPGs war :)

Inso 17 Shapeshifter - P - 8279 - 2. Februar 2020 - 22:21 #

Haha ja, Rückwärtsleveln wie in Linegae / Aion (XP-Verlust wenn man gekippt ist) und vor allem das Dauergrinden hatte man ja nicht mal ansatzweise so wie es in den ganzen anderen MMOs zu der Zeit Standard war. Wobei ich zumindest beim Dauergrind dann keinen getroffen hab, der es so wirklich vermisst hat :D

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8591 - 5. Februar 2020 - 9:47 #

Auf die erste Zeile braucht man ja nicht einzugehen. Ich weiß allerdings nicht, wie das fast parallel erschienene Everquest 2 sich in diesem Zusammenhang entwickelt hat. Zu der Zeit wurde ich, wie so viele wohl auch, geil auf ein MMO. Habe zur Beta gemerkt, mein PC ist dafür zu schlapp und ich musste mit WoW vorlieb nehmen.

Aber der Grind war doch nur anders verpackt. Ob ich nun stumpf auf Monster klopp oder ne Quest dahinter habe, die mich 100 Stacheleber-Hauer sammeln lässt.

Das Einzige, durch das WoW heutzutage wohl als "Hardcore" gilt (im Vergleich zur modernen Iteration) ist meiner Meinung nach wohl, dass man sich durch die langen Levelphasen, die neuen Skills und dem Mount-Grind wenigstens noch belohnt fühlt. Und das durch lange Respawn-Zeiten und den vergleichsweise vollen Startgebieten noch sowas wie Teamwork und Kommunikation erforderlich war.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16902 - 5. Februar 2020 - 14:45 #

Ist Wow überhaupt "Remastered"? Im Grunde haben sie doch das gleiche Spiel noch mal veröffentlicht. "Remastered" ist für mich das gleiche Spiel mit neuen Assets und kompatibel mit aktuellen OS.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9694 - 2. Februar 2020 - 13:46 #

Andere Meinung: kann durchaus reizvoll sein.

Zelda Wind Waker HD hat mir sehr gut gefallen. Bei den Baldurs Gate Enhanced - Versionen war es für mich auch sinnvoll. Zwar konnte man einiges mit irgendwelchen Mods selbst "enhancen" wie die Auflösung, aber mir ist das zu kompliziert. Gleiches mit der Battle.net - Version von Warcraft 1 + 2. Die kriege ich genausowenig wie meine physische Version (Heftbeilage aus den 90ern) nicht zum Laufen. Und dann zahle ich halt die 15 €.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63342 - 2. Februar 2020 - 14:26 #

Remastereds sind für mich ein guter Anlass, ein Spiel nachzuholen, dass ich aus welchen Gründen auch immer verpasst hab. Bei Spielen, die ich schon gespielt hab, interessieren mich Remastereds aber kein Stück.

TheRaffer 21 Motivator - - 28445 - 2. Februar 2020 - 17:55 #

Warum soll ich das schreiben, wenn du es schon tust? ;)

euph 28 Endgamer - P - 104329 - 3. Februar 2020 - 7:52 #

Damit wir noch mehr sind, die diese Meinung teilen ;-)

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10529 - 2. Februar 2020 - 14:36 #

Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber dieser kürzlichen Remasterwahn belastet doch. Früher war alles besser und neu. Da wurden Spiele Last Ninja nicht einfach geremixt, da gab es nicht nachträglich irgendwelche Gold und Plus Versionen von Spielen wie Pirates und Elite. Was ich damit sagen will, schon der Einstieg in die Frage ist an der Geschichte der Games vorbei. Das gab es immer schon, das bleibt uns erhalten. Nix Randerscheinung.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7776 - 2. Februar 2020 - 14:46 #

Wenn man mal einen Klassiker wieder spielen will, ist so ein Remaster einfach eine sehr tolle Idee, gerne immer wieder, auch mal von Unreal, Last Ninja oder Stunt Car Racer...

Novachen 19 Megatalent - 14746 - 2. Februar 2020 - 15:05 #

Remakes hui, Remaster pfui.

Kann mit Remaster tatsächlich gar nicht soviel anfangen. Jedes Spiel entstammt seinem ganz spezifischen Zeitgeist mit seinen Spielmechaniken und Technischer Präsentation.

Viele von denen sind aus heutiger Zeit echt unbequem oder zu beschränkend.

Ich halte einfach nichts davon ein Spiel schlechter neu zu veröffentlichen, als es gemessen an heutigen Standards sein sollte. Spiele aus der Vergangenheit sollten auch in der Vergangenheit bleiben.
Wenn jemand ein Spiel von damals heute wiederbeleben will, dann sollte es nur über ein Remake geschehen. Damit es sich wirklich wie ein Spiel von heute spielt. Ansonsten kann ich ja sowieso für 1€ das Spiel von damals kaufen.

Ist für mich einfach ein psychologisches Ding. Steht da Release 2000 dran, habe ich eine andere Erwartung als bei einem Produkt mit Release 2020.

Bastro 17 Shapeshifter - 6248 - 2. Februar 2020 - 15:12 #

Diese häufigen "Entweder-Oder" bei den Antworten finde ich ebenso häufig deplatziert. Ich freue mich über Remaster bei Spielen, die mich interessieren. Auch wenn sie nur aktuellere Auflösungen bieten, die Installation auf heutiogen Systemen vereinfachen oder eckige Steuerung begradigen. Trotzdem freue ich mich auch auf Remakes oder Fortsetzungen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146035 - 2. Februar 2020 - 15:37 #

"Kann reizvoll sein, echte Fortsetzungen wären aber verlockender." Hab mich dafür entschieden. Für den einen oder anderen Titel ganz sinnvoll aber was Neues vom selben Franchise ist mir dann doch lieber.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 20015 - 2. Februar 2020 - 15:59 #

Ich mag Remastered/Remakes eigentlich ganz gerne. Viele Spiele habe es durchus verdient und sind heute noch spielenswert. Ob Remake oder Remaster hängt stark vom Spiel ab. Und natürlich auch von der Mühe die reingesteckt wird. Ob und wann ich sowas kaufe, läßt sich aber nicht pauschal sagen.

Die Angst daß es dadurch zu wenige Spiele geben wird, sehe ich nicht. Es kommen jeden Monat solche Mengen an Spielen raus, da kommt man ja eh nicht hinterher.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195057 - 2. Februar 2020 - 16:13 #

Echte Remakes von alten Klassikern nehme ich immer gerne, wenn sie clever modernisiert wurden.

Kendrick 11 Forenversteher - 568 - 2. Februar 2020 - 17:01 #

Nur wenn ich's noch nicht kenne, oder wenn es gleichzeitig zum ersten Mal auf dem PC erscheint, ansonsten ist es mir egal, und dann wäre ich dafür, dass die Zeit und das Geld in neue Projekte gesteckt würden. Viele Remastered-Editionen haben außerdem einen schlechten Ruf, darum scheinen die oft unnötig zu sein.

Wenn ein Entwickler nur wiederum mit uralten Lorbeeren angeben will, so wie Blizzard, dieser unproduktive, geizige, eingebildete Monsterkonzern, dann ist mir das richtig zuwider.

thepixel 15 Kenner - 3278 - 2. Februar 2020 - 17:51 #

Ein Mass Effect 1 mit neuer Technik wäre schon dufte.

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 24966 - 2. Februar 2020 - 22:00 #

Jup, würde ich feiern. Ansonsten ein Remake wäre für mich erwünscht.

Otto 14 Komm-Experte - 1837 - 2. Februar 2020 - 22:07 #

Aber hallo. Dann aber die Trilogie bitte.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146035 - 3. Februar 2020 - 20:29 #

Inklusive DLCs.

Lorin 16 Übertalent - P - 5842 - 2. Februar 2020 - 18:45 #

Bei den meisten interessiert mich ein Kauf nicht. Ni No Kuni hab ich dann aber zB doch gekauft, da ich nie dazu gekommen bin es auf der PS3 durchzuspielen. Da lohnt sich ein Remaster dann schon, einfach des Komforts wegen.
Grafisch ist mir das in der Regel total egal, da wünsche ich mir dann schon ein echtes Remake oder ein neues Spiel.

e5150 15 Kenner - P - 3126 - 2. Februar 2020 - 19:40 #

Manchmal bemerke ich in Steam, dass sich kostenlose remastered Versionen in meine Bibliothek zu den originalen dazugesellen. 1 oder 2 davon habe ich sogar gespielt. Dafür zusätzlich gezahlt hätte ich aber nicht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 2. Februar 2020 - 21:21 #

Hab nichts gegen gut gemachte Remastered Versionen und kaufe diese dann auch gerne.

Otto 14 Komm-Experte - 1837 - 2. Februar 2020 - 22:06 #

Wenn es gute Spiele sind....
Immer her damit. Ist ja jetzt nicht so das es zu wenig Spiele gibt.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38595 - 2. Februar 2020 - 22:46 #

Remasters kaufe ich hin und wieder bei Spielen, die ich damals verpasst habe und nur ganz selten, wenn ich sie bereits im Original kenne.
Deutlich offener stehe ich zu Remakes. Alte Klassiker in technisch ganz neuem Gewand und vielleicht sogar angepasstem Gameplay zu genießen ... ja, da greife ich auch sehr gerne zu Titeln, die ich bereits kenne.

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6761 - 3. Februar 2020 - 1:38 #

Ein schwieriges Thema, da die Überarbeitungen ja nicht unbedingt mich alten Sack ansprechen sollen, sondern ein neues Publikum, denen man das Originalmaterial nicht zumuten kann. Die wichtigste Zielgruppe der Switch ist z.B. 25-35 Jahre alt. Eine Überarbeitung auf der Switch macht man nicht für mich ergrauten Gamer.
Bei richtigen Evergreens ergibt eine audiovisuelle Überarbeitung Sinn, denn die kaufen (hoffentlich) alle Käufergruppen. Für den finanziellen Erfolg muss man neue Käufergruppen ansprechen, daher muss die Bedienung auch überarbeitet werden, sowas wie bei Shenmue 3 darf da einfach nicht passieren.
Für erfolgreiche Eintagsfliegen, die in meinem Lebenslauf vielleicht eine wichtige Rolle spielen, die aber weder die kritische Masse bei alten noch neuen Kunden erreichen, ist das Unterfangen zweifelhaft.
Ganz merkwürdig wird es bei Final Fantasy VII. Das ist ja in keinster Weise eine Remake, sondern wie die Neuverfilmung eines Buches, das die existierende Filmvorlage ignoriert. Bei Filmen gibt es dafür vielleicht kein besseres Beispiel als die Verfilmungen von Dracula.
...
Links:
Warum es ST:TOS und STNG in HD gibt, aber DS9 und Voyager nur in DVD-Qualität:
https://treknews.net/2017/02/02/why-ds9-voyager-not-on-blu-ray-hd/
Zu den verschiedenen Versionen von Dracula (wer kopiert wo), den Moderator kennt Ihr evtl. als Angry Video Game Nerd:
https://www.youtube.com/watch?v=q9D74m628gQ

manacor 14 Komm-Experte - P - 2295 - 3. Februar 2020 - 18:48 #

Leider die Abstimmung verpasst - aber eine gute remastered ist immer ein erneutes Durchspielen wert.

KlassikerDino 04 Talent - 28 - 4. Februar 2020 - 18:22 #

Remastered Spiele lohnen sich für den PC eigentlich selten.
Meistens kann man das mit Tweaks, Patches oder Mods mit dem Original sogar besser hinbekommen. Denn häufig handelt es sich nur um die Auflösung, Sichtweite und Effekte. Manche Änderungen fallen dann auch kaum bis gar nicht auf und verschlechtern oder verfälschen im schlimmsten Fall sogar den Gesamteindruck.

Bugs werden meistens nicht behoben, sinnvolle Ergänzungen bleiben aus und sogar neue Probleme entstehen. Es gibt nur wenige Spiele, die ein gutes Remaster bekommen, mit einem echten Mehrwert für Besitzer des Originals, womit sich ein Kauf lohnen würde.

Die Liste dieser halbgaren Remaster ist lang, auch voll mit populären AAA-Titeln, die groß mit 4K werben, obwohl das Original auf dem PC zuvor schon mit 5K und höher lief. Fairerweise muß man dann aber auch sagen, dass man für einige PC Spiele das Remaster geschenkt bekommen hat, wenn man das Original schon in seiner Bibliothek hatte. Leider kann man danach auch meist nicht mehr das Original erwerben, was in manchen Fällen ärgerlich sein kann.

Von daher sind die meisten remastered Spiele hauptsächlich für Konsolen interessant, da meist keine andere Chance besteht, seine Lieblingsspiele auf ein neueres System zu bekommen.