Switch: Nintendo hat keine Pläne für eine neue Version in 2020

Switch
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

1. Februar 2020 - 12:18 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Im März letzten Jahres erreichte uns das Gerücht, dass Nintendo noch 2019 zwei neue Switch-Modelle auf den Markt bringen wird, eine Sparversion und eine leistungsstärkere Pro-Variante. Während erstere mit Nintendo Switch Lite drei Monate später tatsächlich angekündigt und im September letzten Jahres auch weltweit veröffentlicht wurde, hat Nintendo der Pro-Version für 2019 eine Absage erteilt. Gerüchte, dass diese vielleicht Mitte 2020 erscheint, haben sich nun ebenfalls als falsch herausgestellt, denn wie Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa im Zuge einer Besprechung der Geschäftszahlen für das aktuelle Fiskaljahr (endet am 31. März 2020) mit den Investoren klarstellte, wird es auch dieses Jahr keine Switch Pro geben. Furukawa dazu:

Was die Nintendo Switch angeht, so glauben wir, dass es wichtig ist, weiterhin die Vorzüge der beiden Nintendo-Switch-Systeme zu kommunizieren und die bereits etablierte Nutzerbasis zu erweitern. Bitte nehmt zur Kenntnis, dass wir keinerlei Pläne haben, 2020 ein neues Nintendo Switch-Modell zu veröffentlichen.

Sollte Nintendo also tatsächlich ein leistungsstärkeres Modell in Arbeit haben (was der Hersteller selbst bisher nicht offiziell bestätigte), wird man dieses frühstens 2021 einführen.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 11907 - 1. Februar 2020 - 12:44 #

Schade, aber auch durchaus verständlich. Man möchte potentielle Käufer in 2020 nicht davon abschrecken das womöglich ein besseres Modell kommt und deshalb zugewartet wird. Ich hab ja die Lite und wollte mir noch zusätzlich diese "Pro" holen. Also kann ich noch ein paar Jährchen warten. :)

Harry67 19 Megatalent - - 19537 - 1. Februar 2020 - 12:52 #

Ohne TV Anschluss, könnte ich der Switch glaube ich nicht viel abgewinnen. Aber irgendwie scheinen sie es ja richtig zu machen ;)

advfreak 18 Doppel-Voter - - 11907 - 1. Februar 2020 - 12:59 #

Ja bei mir hat sie den 2/3DS abgelöst und ich hab sie für 190,- Euro bekommen und das schien mir ein guter Preis. Der TV Anschluss ist mir egal, ärgerlich ist das sie keinen Lan Anschluss hat weil so kann ich leider MK8 und Mario Maker nicht online spielen. Das ist echt schade. :(

Harry67 19 Megatalent - - 19537 - 1. Februar 2020 - 13:11 #

WLAN sollte sie doch haben oder?

advfreak 18 Doppel-Voter - - 11907 - 1. Februar 2020 - 13:20 #

Ja schon, aber da bekomme ich immer diese bekannte Fehlermeldung und hab schon alles probiert, bekomme es leider nicht hin. :(

Harry67 19 Megatalent - - 19537 - 1. Februar 2020 - 13:28 #

Oha. Ok, die kenne ich zwar nicht aber das ist natürlich doof.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 1. Februar 2020 - 19:35 #

Welche bekannte Fehlermeldung?

Alain 19 Megatalent - P - 15467 - 1. Februar 2020 - 12:54 #

Hatten Sie nicht auch einen Monat vor Einführung der lite diese noch dementiert?

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 1. Februar 2020 - 14:01 #

Ja, auch letztes Jahr hatten sie keinerlei Pläne für eine neue Switch Revision. ;-)

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10600 - 1. Februar 2020 - 16:47 #

Vielleicht machen sie alles ohne Plan? Freestyle!

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2180 - 2. Februar 2020 - 6:08 #

Der Unterschied diesmal ist, dass die das klar auf einem Investorenmeeting getan haben. Das mit der Lite war eine normale Anfrage an die PR Stelle von Nintendo nach den Gerüchten. Das eine ist also eine aktive Information an die Investoren, das andere nur PR Blabla, was natürlich drauf abziehlt die Verkäufe nicht zu schwächen.

Ich erwarte dies wurde gesagt, weil ja Gerüchte aufkommen und deswegen manche Investoren verärgert wären, wenn das nicht passiert. Andersrum wären die Investoren auch sehr verärgert, wenn jetzt doch eine neue Hauptrevision kommt. In beiden Fällen könnten sie nicht ihre Maximalerlöse erreichen.

So oder so ist es die beste Entscheidung von Nintendo. Die aktuelle Switch hat schon keine grafische Chance gegen die XBone und PS4, noch weniger für deren Nachfolger. Aber ganz ohne Infos zu denen, wirds nochmal schwerer. So kann Nintendo drauf reagieren, denn falls die Switch sich weiterhin gut verkauft, kann die Switch Pro auch erst zu Weihnachten 21/Frühling 22 kommen.

funrox 15 Kenner - P - 2834 - 1. Februar 2020 - 13:07 #

Vielleicht arbeiten sie stattdessen an einem N64 Mini... :-)

Maestro84 19 Megatalent - - 13655 - 1. Februar 2020 - 14:55 #

Nein Danke, die alten Spiele in der damaligen Grafik muss ich mir nicht mehr geben.

Harry67 19 Megatalent - - 19537 - 1. Februar 2020 - 16:15 #

N64 Spiele sind leider wirklich übel gealtert. Die ersten Polygon Spiele haben diesbezüglich wirklich Pech.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147228 - 1. Februar 2020 - 13:25 #

2021: Switch II - Die Rückkehr

Denis Michel Freier Redakteur - 287160 - 1. Februar 2020 - 13:34 #

Jetzt noch härter.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39209 - 1. Februar 2020 - 19:54 #

Und noch mehr Action.

Maestro84 19 Megatalent - - 13655 - 1. Februar 2020 - 14:57 #

Ich denke, dass Nintendo Ende 20/Anfang 21 erstmal Xbox Four und PS5 vorbeigehen lässt und versucht, die eigenen Spieler mit Titeln wie BotW 2 zu begeistern. Während des Kampfes Xbox Four und PS5 gerät die Switch sonst u.a. medial unter die Räder. Und bis Mitte/Ende 21 kann Nintendo dann ggfls. an einer Switch Pro werkeln.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 11907 - 1. Februar 2020 - 15:25 #

Was ist den bitte eine Xbox Four? :???? Kann im Netz dazu nix finden. :(

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 1. Februar 2020 - 15:31 #

Xbox Series X.
MS zählt seltsamer als Nintendo
Xbox
Xbox 360
Xbox One
Xbox Series X

RomWein 15 Kenner - 2852 - 3. Februar 2020 - 9:03 #

Ich bin mir gar nicht sicher ob der BotW-Nachfolger bereits dieses Jahr kommt. Könnte mir vorstellen, dass eine New Switch/Switch Pro auch ab Frühjahr 2021 erscheinen könnte und als Aufhänger zeitgleich das neue Zelda erscheint, das mit speziellen Features (etwa etwas höhere Framerate etc.) die neue Konsolenhardware unterstützt. Der New 3DS erschien damals auch zeitgleich mit Zelda: Majora's Mask 3D und die Veröffentlichung von BotW wurde wegen der Switch auch nach hinten verschoben.

Dieses Jahr ein etwas leistungsfähigeres Modell zu bringen, wäre vielleicht vom Marketing her nicht so klug, wo PS5 und XBSX die meiste Aufmerksamkeit bekommen und man mit einer etwas aufgebohrten Switch grafisch ohnehin nicht ankommt. Außerdem verkaufen sich die bisherigen Switch-Modelle auch noch gut.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 4. Februar 2020 - 17:34 #

Mal schauen, welchen Titel Nintendo Ende des Jahres als Flagschiff nimmt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197610 - 1. Februar 2020 - 13:54 #

Ja, schade.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17102 - 1. Februar 2020 - 14:33 #

Eine neue Revision mit mehr Akku und stabilerer Joycon-Arretierung würde mir schon reichen.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 1. Februar 2020 - 14:43 #

Schade. Der Switch fehlt eigentlich nur ein kleines Bisschen mehr Power, was ein Upgrade auf einen neueren Tegra bringen würde. Ich würde sofort auf ein schnelleres Modell wechseln.

Da einige Spiele heute auf dynamische Auflösung setzen, wäre bei denen ganz ohne Update dann direkt stabiles 720p auf dem Handheld und 1080p auf dem TV drin, wenn Nintendo das von Hardware- und OS-Seite geschickt umsetzt.

Dass man ziemlich häufig keine native Auflösung hat, ist für mich der größte Nachteil der Switch. Ich sehe sowas leider sofort (v.a. im Handheld-Mode) und es stört mich konstant. Leider ist das sogar bei einigen Nintendo-Spielen (z.B. Yoshi) der Fall.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 1. Februar 2020 - 15:19 #

Liegt bei Yoshi an der Engine, ist iirc die Unreal.
Und es gibt keinen neueren Tegra.

RomWein 15 Kenner - 2852 - 3. Februar 2020 - 9:15 #

Mittlerweile gibt es doch den Tegra X1+, mit dem die neuen SHIELD TV von NVIDIA laufen. Der soll wohl bis zu 25% schneller sein. Ich gehe mal davon aus, dass bei einer eventuellen New Switch/Switch Pro ein Chip, der auf X1+ basiert, zum Einsatz kommen könnte.

Maestro84 19 Megatalent - - 13655 - 1. Februar 2020 - 14:54 #

Eine richtige Entscheidung, denn ich überlege ja noch, mir eine Switch zu kaufen, hätte aber sicher auf jeden Fall gewartet, wenn ich wüsste, dass eine Switch Pro in 2020 erscheinen würde.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 1. Februar 2020 - 18:48 #

Schön, dann können sie ja endlich ein Bewertungssystem im eShop einbauen. Davon hätte ich mehr als von einer Switch Pro.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 1. Februar 2020 - 19:43 #

Gab es, wenn auch nicht in Deutschland, mal ganz kurz. Ich würde ehrlich gesagt nicht mit einer Rückkehr rechnen...

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 2. Februar 2020 - 20:28 #

Ich frage mich, warum sie es nicht tun. Das Einkaufen wird ja reizvoller dadurch und es müsste den Umsatz steigern. Mal ganz abgesehen davon, dass es kundenfreundlich wäre.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 4. Februar 2020 - 10:42 #

Ist das denn so oder ist man da auch ein Spielball für Review-Bombing, wie aktuell ja Warcraft 3 Reforged (das am schlechtesten bewerteste PC-Spiel aller Zeiten...) oder Pokemon Schwert / Schild gezeigt haben?

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 15. Februar 2020 - 10:12 #

Ein Bewertungssystem ist ja nur der erste Schritt, um unter tausenden von Indie-Spielen überhaupt erst mal irgendwas Interessantes zu finden. Dann muss man natürlich noch ein wenig querlesen im Netz, klar.

Große Titel bedürfen natürlich keines solchen Systems, denn da kriegt man die Reviews ja sowieso schon immer mit, wenn man nur ein wenig mitliest im Netz.

Cyd 19 Megatalent - - 17482 - 15. Februar 2020 - 10:20 #

Das wären jetzt 2 Negativbeispiele (jep, würde noch mehr geben), bei denen es nicht funktioniert, aber die Mehrheit überwiegt und kann eine kleine Orientierung geben, wie gut/schlecht das Spiel ankommt.

Entscheidend aber wäre, dass nur Leute im eShop bewerten können, die das Spiel auch gekauft haben... anders als bei Metacritic und Co. bei denen jeder seinen Frust ausleben kann, ob er das Spiel nun gespielt hat oder nicht.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17102 - 4. Februar 2020 - 15:12 #

Userwertungen taugen nix. Warcraft 3 Reforged wurde über mir schon erwähnt, und auf Amazon wird Chinaramsch mit gekauften Bewertungen gepusht.

Harry67 19 Megatalent - - 19537 - 4. Februar 2020 - 16:36 #

Ich finde es nicht so schwer, auf Amazon vernünftige Bewertungen vom Blabla zu unterscheiden. Einfach ein wenig auf konkrete Details achten.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64656 - 4. Februar 2020 - 17:13 #

Gilt ja nicht nur für Amazon. Steam-Reviews z.B. werden ja auch immer kritisiert, dabei gibt es da mehr als genügend wirklich hilfreiche. Finde jedenfalls nicht, dass man Nutzer-Rezensionen allgemein verteufeln sollte.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17102 - 4. Februar 2020 - 19:08 #

Ändert aber nichts daran, dass die Sternebewertungen in ihrer Menge nichts aussagen. Man muss sich tatsächlich durch die einzelnen Rezensionen ackern.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64656 - 4. Februar 2020 - 20:05 #

Und? Bei nem redaktionellen Test schaust du doch auch nicht nur auf die Wertung, oder?

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17102 - 4. Februar 2020 - 22:48 #

Korrekt. Da muss ich aber nur einen Test lesen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64656 - 5. Februar 2020 - 1:11 #

Ja, aber nur wenn dir eine einzige Meinung reicht. Naja, ich bleib dabei, User-Reviews grundsätzlich blöd zu finden, ist Unsinn.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8530 - 1. Februar 2020 - 19:36 #

Ich verstehe diese Firma nicht immer, aber sie scheinen vieles richtig zu machen. Die billigen Plastik-Controller sind für große Hände nicht sehr ergonomisch, wackeln und haben wenig Spielraum beim dynamischen Steuerweg. Aber all das macht der Pro-Controller besser. Und die einzigartigen Erfahrungen wie Zelda-BOTW oder das Ringfit-Adventure sind schon beeindruckend.

Ich schätze, ihr Konzept ist es, mit billiger Einstiegshardware die Familien zu erobern und ihnen dann mit super teuren 60-Euro-Spielen, zusätzlicher Hardware und Plastik-Figuren mit NFC-Chips das letzte Geld aus den Taschen zu ziehen.

Das Konzept geht wohl auf und man kann ihnen aus ökonomischer Sicht nur gratulieren. Was die Kunden (mich eingeschlossen) angeht, sehe ich das natürlich differenziert.

Eine Pro-Version wäre trotzdem für Power-User eine schöne Option gewesen und Nintendo hätte in einem Feldversuch prüfen können, ob man auch mit einer teureren Hardware einen Markt finden könnte.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 1. Februar 2020 - 19:56 #

Billige Einstiegshardware? Die Switch ist teuerer als eine PS4 oder Xbox One. Und im Onlinestore findet man viele sehr gute Titel für weit unter 60€. Auch die großen Nintendotitel gibt es dort immer wieder mal im Sale.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 1. Februar 2020 - 21:52 #

Dafür kann man die Spiele immer kaufen ohne auf einen Sale warten zu müssen.

KritikloserAlleskonsument 16 Übertalent - 4113 - 2. Februar 2020 - 10:22 #

Abzockitendo

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 2. Februar 2020 - 11:11 #

Sagt der TrollendeAlleskommentierer.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25499 - 1. Februar 2020 - 20:57 #

Schade. Kein 4K. Keine 60fps...alte Hardware...

Aber wer braucht das schon auf der Nintendo Switch ^^

TheRaffer 21 Motivator - - 29267 - 4. Februar 2020 - 12:39 #

Irgendwie erwarte ich auch nicht, dass da jedes Jahr was Neues kommt.