Iron Danger: RPG mit Zeitmanipulation ab 25.3. für PC // Neuer Trailer

PC Linux MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

31. Januar 2020 - 16:40 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Über Iron Danger, für das Daedalic Entertainment als Publisher dient, haben wir bereits ausführliche Berichte im Zuge der letztjährigen E3 („Der Geheimtipp der Messe“) und der vergangenen gamescom („Weder Rundentaktik noch Action“) veröffentlicht.

Mit einem neuen Video wurde nun auch das Veröffentlichungsdatum für die PC-Fassung bekanntgegeben. Folglich könnt ihr das Taktik-RPG ab dem 25. März via Steam erwerben – zu welchem Preis, wurde bislang nicht kommuniziert.

Als „einzigartige Mechanik“ beschreiben die Entwickler die Möglichkeit der Zeitmanipulation, wodurch sich „die taktische Tiefe rundenbasierter Spiele mit der aufregenden Action von Echtzeitspielen“ mischen soll. Im Detail könnt ihr die Zeit in jedem beliebigen Moment um bis zu fünf Sekunden zurückdrehen, um auf diese Weise in Kämpfen neue Herangehensweisen inklusive Kombos zu testen.

Unterwegs seid ihr in der mit Steampunk- und Fantasy-Elementen angereicherten Spielwelt in Form eines Teams, das aus zwei Charakteren besteht. Einsetzen könnt ihr unterschiedliche Fähigkeiten, zudem sollen auch die „hochinteraktiven“ Umgebungen eine Rolle spielen. Folgende Beispiele werden in diesem Zusammenhang genannt:

Setzt Gegner in Brand und befördert sie dann in ein leicht entflammbares Kornfeld, um sie richtig durchzugrillen, oder lockt sie in eine Falle, um dann einen Baum auf sie stürzen zu lassen.

Für manche von euch sicher nicht ganz unwichtig: Grinding soll es in Iron Danger nicht geben, da der Charakterfortschritt durch den Verlauf der Story bestimmt ist. Die Spielzeit wird mit etwa 15 Stunden angegeben.

Video:

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195199 - 31. Januar 2020 - 16:53 #

Klingt nach einem netten Häppchen. Klaut ein wenig auch von der Divinity-Mechanik, was ja nicht schlecht sein muss.

LRod 18 Doppel-Voter - - 10690 - 31. Januar 2020 - 17:26 #

Stimmt, ich finde es auch erstmal interessant.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 603646 - 31. Januar 2020 - 19:22 #

Bin auch daran interessiert. Was ich bisschen schade finde ist, dass die Party im Kampf nur aus 2 Charakteren besteht.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 12001 - 31. Januar 2020 - 18:19 #

Sieht ganz gut aus, das behalte ich mal im Auge.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 603646 - 31. Januar 2020 - 19:20 #

Ich habe es mal zur weiteren Beobachtung schon länger auf die Wishlist bei Steam gesetzt. Mal schauen, wie die Reviews dazu ausfallen.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26356 - 31. Januar 2020 - 23:24 #

Oha, das sieht ganz interessant aus. Aber wer denkt sich solche Namen aus?

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 213962 - 1. Februar 2020 - 1:46 #

Interessant dieses Zeit-Rückspul-Feature. Sieht so aus, als hätte der Quicksave-Button in dem Spiel wenig zu tun. Werde es mal im Auge behalten und nach dem Erscheinen die ersten Reviews studieren.