Nintendo nennt aktuelle Verkaufszahlen für Konsole & Switch-Spiele

Switch
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

30. Januar 2020 - 16:58
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Mario Kart 8 Deluxe ab 58,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nintendo hat im Rahmen der Veröffentlichung seines neuen Geschäftsberichts die aktuellen Verkaufszahlen seiner Switch-Konsole bekannt gegeben. Wie der japanische Hersteller verriet, konnten seit dem Release am 3. März 2017 und bis zum 31. Dezember 2019 insgesamt 52,48 Millionen Einheiten des Hybridsystems weltweit an den Kunden gebracht werden. Alleine im letzten Quartal (1. Oktober bis 31. Dezember 2019) waren es 10,8 Millionen Einheiten, wobei 7,58 Millionen Verkäufe auf das Standardmodell und 3,24 Millionen auf die Switch Lite entfielen. Im gesamten Fiskaljahr 2019 / 2020 (1. April 2019 bis 31. März 2020) wurden bisher 17,74 Millionen Systeme (12,56 Millionen der Standardversion und 5,19 Millionen der Switch Lite) verkauft.

Im selben Quartal konnte das Unternehmen zudem 64,64 Millionen Exemplare der Switch-Spiele verkaufen (im gesamten Fiskaljahr waren es bisher 123,13 Millionen Exemplare). Nachfolgend eine Auflistung der Verkaufszahlen für die erfolgreichsten Nintendo-Titel im Überblick:

Erfolgreichste Software:

Neueste Veröffentlichungen:

Maestro84 19 Megatalent - - 13649 - 30. Januar 2020 - 17:04 #

Vielleicht kommt bald noch eine verkaufte an mich dazu.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29355 - 30. Januar 2020 - 17:14 #

Fast 11 Mio Switch im Weihnachtsquartal ist natürlich ein Brett. Genauso wie die über 16 Mio verkauften Pokemon. Damit dürfte es mittlerweile wahrscheinlich schon die ganzen 3(DS) Teile überholt haben und VKZ-technisch nur noch hinter den Gameboy Teilen liegen. Höchst verdient :)

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 30. Januar 2020 - 17:15 #

Das sind wirklich außerordentlich gute Hardware-Zahlen. Zum Vergleich: Die XboxOne hat in 74 Monaten seit Release nicht die Verkaufszahlen erreicht, die Nintendo jetzt für die Switch nach 34 Monaten vermelden kann. Und nach 34 Monaten im Verkauf waren z.B. so erfolgreiche Konsolen wie die PS2 oder die PS4 nicht auf dem Level der Switch heute.

euph 28 Endgamer - P - 105175 - 30. Januar 2020 - 17:38 #

Auch Software ist nicht übel....

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 30. Januar 2020 - 17:58 #

Stimmt! Mein persönliches Highlight dabei ist Astral Chain: Eine neue Marke, exklusiv auf Switch. Eigentlich ein Nischentitel - aber eben ein tolles Spiel. Freut mich auch für Platinum Games, dass es mehr als eine Mio. Einheiten verkauft hat.

euph 28 Endgamer - P - 105175 - 30. Januar 2020 - 18:27 #

Steht auch noch auf meiner Liste und eine Million Stück ist dafür IMO nicht schlecht

Desotho 17 Shapeshifter - 7175 - 30. Januar 2020 - 19:00 #

XBox überholt ist schon nicht übel. Gerade nach dem WiiU Desaster.

euph 28 Endgamer - P - 105175 - 30. Januar 2020 - 20:24 #

Damit haben glaube ich nicht viele gerechnet

schneckal 15 Kenner - - 3516 - 30. Januar 2020 - 17:18 #

auch als Technik Genießer (aktuell grad in RDR 2) kann ich es sehr gut nachvollziehen. Habe selbst eine, ist einfach eine gute Couch-Konsole. Du wirst bei Nintendo nie die Masse an guten Spielen haben wie bei den beiden anderen Konsolen, aber einzelne Highlights gibts immer wieder.

Cyd 19 Megatalent - - 17479 - 30. Januar 2020 - 17:43 #

Dass die Switch sich sehr gut verkauft ist klar, aber so sehr, ja selbst die Lite, beeindruckend. Ebenso beeindruckend die Software-Verkäufe. Ist aber auch ne tolle Konsole mit tollen Spielen.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 10753 - 30. Januar 2020 - 17:50 #

Wow!

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25443 - 30. Januar 2020 - 18:30 #

Mario Kart 8 Deluxe erfolgreicher als Zelda und Odyssey..krass.

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 74082 - 30. Januar 2020 - 19:01 #

Ich warte ja irgendwie immer noch darauf, dass Nintendo den Preis für die Switch mal dauerhaft unter die psychologische Marke von 300 Euro bringt. Nicht dass die 20 Euro mehr jetzt die Welt bedeuten würden, aber Spiele braucht man ja auch noch.

Harry67 19 Megatalent - - 19519 - 30. Januar 2020 - 20:20 #

So psychologisch scheint die 300 Euro Marke wohl doch nicht zu sein.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7256 - 30. Januar 2020 - 20:25 #

die gibts doch schon seit bestimmt 2 jahren zu dem preis

thatgui 16 Übertalent - P - 4159 - 30. Januar 2020 - 22:14 #

Hab vor knapp 14 Tagen die neue Revision neu vom Händler für ~252€ gekauft (Auslöser war https://www.spielekauf.de/angebote/ebay-10-rabatt-auf-ausgew%C3%A4hlte-gaming-artikel-z-b-nintendo-switch-neue-version-f%C3%BCr-251-10-eur-inkl-vsk-uvm-de). Hab den RSS-Feed der Seite mit Filter "Nintendo Switch (neue Version)" laufen gehabt, damit ich nicht manuell suchen muss.

Sokar 19 Megatalent - P - 14453 - 31. Januar 2020 - 0:48 #

Es gab auch schon einige Bundles für wenig mehr, aber dafür mit 2-3 Spielen. Einfach mal die Augen offen halten, was die großen Elektronik Ketten so anbieten.

euph 28 Endgamer - P - 105175 - 31. Januar 2020 - 7:35 #

Und die Switch an sich auch schon immer wieder für 280 Euro oder noch billiger.

euph 28 Endgamer - P - 105175 - 2. Februar 2020 - 10:17 #

Wenn dir ein temporärer Preis unter 300 reicht, aktuell für 288 bei Saturn:

https://www.saturn.de/de/product/_nintendo-switch-grau-neue-edition-2584584.html?rbtc=ema%7Ccn%7C2020-02-02%2008:31:00~200202_Goldene_2020er_SC%200500290110_00%2020200131224653~Gaming_VR~2584584~Zum%20Produkt%7C%7C%7Ckampagne%7C

TheRaffer 21 Motivator - - 29264 - 30. Januar 2020 - 19:10 #

Glückwunsch zum Erfolg. Das System hat sich richtig etabliert. :)

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6777 - 30. Januar 2020 - 20:27 #

Irgendwie traurig, wie schlecht sich interessante neue Titel wie Octopath Traveler und Astral Chain in Relation verkaufen. Damit dürften die Verkaufszahlen vieler Switch-Portierungen ziemlich ernüchtern sein. Naja, ich sehe es mit einem lachenden Auge, denn als Exklusivplattform für Dritthersteller dürfte sich die Switch damit erledigt haben, d.h. wie bei Octopath Traveler kann ich mich über einen PC-Port freuen, der auf genau dem gleichen Monitor wie die Switch-Spiele läuft, nur in flüssiger und schöner und auch noch für weniger Geld.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 30. Januar 2020 - 21:29 #

Octopath hat sich genau wie Astral Chain gut verkauft. Ansonsten würde SE sicher nicht Bravely2 und Platinum nicht Bayonetta3 exklusiv für Switch bringen. Und ja, in Relation zu Mario Kart, Zelda oder Smash verkaufen sich nunmal 95% aller Spiel schlecht.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17102 - 30. Januar 2020 - 22:19 #

Gerade Octopath Traveler ist eigentlich gut dabei, dafür dass es a) Nische ist und b) nicht besonders gute Kritiken bekommen hat.

Bonferrero 11 Forenversteher - P - 633 - 30. Januar 2020 - 23:15 #

Metacritic sagt da was anderes.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17102 - 1. Februar 2020 - 14:26 #

Klassischer Fall von Irreführung durch Metacritic. Hohe (Durchschnitts-) Wertungen machen noch keine super Tests. Fast alle Tester, selbst die, die (zu) hoch werten, bemängeln Grind und Storymängel. Präsentation hui, Inhalt nichr pfui, aber nur gehobenes Mittelmaß. Warum dann reihenweise 90er gezückt werden, ist wohl vor allem mit Nostalgiebonus zu erklären, und dass es zu diesem Zeitpunkt auf der Switch kaum andere klassische JRPGs gab. Inzwischen liefert sogar die Virtual Console ähnlich gute Spiele.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29355 - 1. Februar 2020 - 19:49 #

Wobei das mit dem Grind wahrscheinlich von der Spielweise abhängt. Wenn man bei einer Mehrzahl der Zufallskämpfe flieht muss man sich da nicht beschweren. Ich mußte zumindest nicht einmal grinden und kann die 90er sehr gut nachvollziehen :)

Sokar 19 Megatalent - P - 14453 - 31. Januar 2020 - 0:46 #

Also ich fand die Million für Astral Chain eher gut, die Switch ist jetzt auch nicht die prädestinierte Plattform dafür. Aber dass sich Ringfit Adventure glatt doppelt so oft verkauft hat überrascht mich.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2180 - 31. Januar 2020 - 4:29 #

Über eine Million Verkäufe sollte für einen Nischentitel eigentlich sehr erfolgreich sein. Bayonetta hatte sich z.B. auch nur 1.35 Millionen mal verkauft, Teil 2 700.000 Einheiten. Trotzdem buttert Nintendo genug Geld in die Entwicklung eines dritten Teils. Das würden sie sicher nicht tun, wenn sie sich nicht etwas von versprechen würden.

Meines Wissens hatte sich bei Platinum auch nur Nier:Automata (und womöglich Metal Gear Rising) wirklich exorbitant gut verkauft mit 4 Millionen Einheiten. Der Rest ist immer so bei nischigen 1 Million Verkäufen.

Achja, Octopath Traveler hatte zusammen mit den Android und Apple Versionen 1.5 Millionen Einheiten verkauft, davon allein 1 Million im ersten Monat für die Switch und Nintendo listete OT als einen Millionenseller in ihrer Bilanz, wobei Japan exkludiert ist, da dort von SquareEnix gepublished. Ich glaube nicht, Exklusivität zahlt sich immer noch aus.

Funatic 19 Megatalent - - 13789 - 30. Januar 2020 - 21:37 #

Schön das Nintendos Mut zur Innovation belohnt wurde.
Die Exklusivtitel sind auch ne Bank, für mich ist die Switch die perfekte Zweitkonsole.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17102 - 30. Januar 2020 - 22:19 #

Freut mich für Nintendo. Nur online müssen sie weiter üben.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 30. Januar 2020 - 23:39 #

Schon 30 Mio wären nach dem Wii U Desaster in Ordnung gewesen. Jetzt waren es Ende des letzten Monats schon 52 Mio und ein Ende ist bis zum Release der PS5 / Xbox nicht in Sicht.

Ich gehe jetzt mal von weiteren 20 - 30 Mio Konsolen aus. Das wäre dann die zweiterfolgreichste stationäre Konsole aus dem Hause Nintendo.

Maestro84 19 Megatalent - - 13649 - 31. Januar 2020 - 6:38 #

Ich mag meine WiiU.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 31. Januar 2020 - 8:12 #

Ich auch. Aber ein wenig mehr Erfolg hätte halt auch zu dem einen oder anderen 3rd-Party-Spiel geführt. Die konnte man bei der U an der Hand abzählen, was sogar mich als PC-Besitzer gestört hat, wenn auch nur leicht.

euph 28 Endgamer - P - 105175 - 31. Januar 2020 - 8:55 #

Ich hatte mit der WiiU auch meinen Spaß.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29355 - 31. Januar 2020 - 6:53 #

Was genau soll sich durch die PS5/XSX groß ändern? Die Switch ist jetzt schon schwächer, Ports von der Gen sind absolute Ausnahme und man punktet “einfach” durch die Mobilität.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 31. Januar 2020 - 8:14 #

Man darf den Hype nicht unterschätzen. Der läuft gerade zugunsten der Switch, da ist bei der Konkurrenz die Luft raus. Das dürfte sich dann aber ändern mit dem Release der nächsten Generation.

euph 28 Endgamer - P - 105175 - 31. Januar 2020 - 8:56 #

Wobei ich die Switch irgendwie immer nicht als Konkurenz zur PS/Xbox gesehen habe, sondern eher "eigenständig", da sie eine ganz andere Ausrichtung hat.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 31. Januar 2020 - 11:21 #

Hab ich auch nie, das stimmt. Aber mittlerweile sind Konsolenstarts ein derart großes Ereignis, dass der wichtige Start oft schon den Grundstein für den späteren Erfolg legt. Das war bei der Wii U so, bei der Switch auch - und auch bei der XBox One, die meiner Meinung nach zu Unrecht deutlich weniger verkauft worden ist als die PS4. MS hatte das ja bereits im Vorfeld verkackt durch all diese Alway-On-Geschichten und Gesichtserkennung usw. Obwohl das alles beim Release wieder zurückgenommen worden war, hatte die Xone ein negatives Image, das sie lange nicht los geworden ist, zumindest in den entscheidenden ersten Monaten nicht.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 31. Januar 2020 - 9:14 #

Die neue Generation wird den Hype auf sich ziehen, das stimmt. Allerdings werden das 500€+ Geräte sein. Die Switch Lite liegt dann vielleicht bei 150€. Und Titel wie Ring Fit oder Animal Crossing konzentrieren sich auf ganz andere Zielgruppen als die PS5-Ersterwerber. Ich denke, die Switch wird sich weiter sehr gut verkaufen.

Harry67 19 Megatalent - - 19519 - 31. Januar 2020 - 9:41 #

Bei der Switch geht es nicht nur um Hype. Das ist -vom Shop mal abgesehen- eine reife Hardware-Designleistung in Verbund mit einem traditionell hochwertigen Spielerepertoire, das viele seit ihre Kindheit oder Jugend begleitet.
Mehr Massentauglichkeit geht doch kaum noch.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 31. Januar 2020 - 11:27 #

Wie gesagt, es wird ja nicht abrupt aufhören mit der Switch. Aber es gibt nun mal Leute, die pure Grafikpower haben möchten und es sei ihnen gegönnt. Da frage ich mich schon, ob die Switch wie seit etwa einem Jahr die meisteverkaufte Konsole bleiben wird.
Die Wii U war ja auch eine reife Leistung. Ich fand die Idee mit dem Tablet eigentlich super und auch die Haptik war in meinen Augen keineswegs klobig oder so. Es war ja auch ein bisschen der Vorläufer der Switch-Mobilität, zumindest im Umkreis von ein paar Metern :)
Trotzdem musste sie sich immer an der PS4 und Xone messen lassen, obwohl das ja eigentlich ein blöder Vergleich war.

v3to 17 Shapeshifter - P - 6227 - 31. Januar 2020 - 10:47 #

Schwer zu sagen, wie viel davon Hype und wie viel Trend dabei ist. Es ist in meiner Wahrnehmung die erste mobile Konsole, welche nicht als Kinderspielzeug abgestempelt wird und sich dabei blendend verkauft. Aber irgendwo glaube ich nicht, dass andere stationäre Konsolen so viel Einfluss darauf haben. Eher noch Smartphones, bzw die Switch ist bei mobile Gaming das einzig ernst zunehmende System, welches nicht vom Free-2-Play dominiert wird.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39207 - 31. Januar 2020 - 0:25 #

Das sind beeindruckende Zahlen und wie gerne hätte ich 48-Stunden-Tage ... die Liste interessanter Switch-Titel wird bei mir nicht kleiner und das sind allesamt Zeitfraßmonster.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8530 - 31. Januar 2020 - 10:01 #

Mario Kart 8 und Zelda BOT kann ich absolut nachvollziehen und dass Ringfit Adventure aufholen wird, ist auch klar.

Bei vielen anderen Titeln frage ich mich, wieso, aber so ist das mit den Geschmäckern.

Bei uns bekommt die Switch extra ein neues Dock im Fitness-Raum, damit wir in Zukunft genug Platz für Ringfit Adventure und Fitness Boxing haben und die Kinect mit der XB360 wieder anschließen können.

euph 28 Endgamer - P - 105175 - 31. Januar 2020 - 10:11 #

Ich kann das eigentlich bei allen Titeln in der Liste nachvollziehen, auch wenn ich persönlich z.B. mit Pokemon nichts anfangen kann.

Mitarbeit
News-Vorschlag: