Doom Eternal mit kosmetischen Items, aber ohne Mikrotransaktionen

PC Switch XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

28. Januar 2020 - 16:05 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Doom Eternal ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Doom Eternal ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die Nachricht, dass Doom Eternal (zum Preview) mit kosmetischen Gegenständen aufwarten wird, hat in der Community offenbar für Spekulationen um mögliche Mikrotransaktionen im Spiel gesorgt. Auf Facebook meldete sich jetzt Hugo Martin, der Creative Director von id Software, zu Wort, um die Befürchtungen der Spieler zu zerstreuen. In seinem Beitrag heißt es:

Es gibt keinen Store. Nichts, was ihr im Spiel mit den Erfahrungspunkten freischalten könnt, hat etwas mit Spieler-Fähigkeiten oder Inhalten zu tun, die sich auf euer Spiel auswirken würden. Das einzige, was ihr mit den Erfahrungspunkten freischalten könnt, sind kosmetische Gegenstände. Diese haben keinen Einfluss darauf, wie ihr spielt, sie sehen nur cool aus. Doom Eternal ist ein 60-Dollar-Spiel, kein F2P- oder Mobile-Titel - wir liefern euch eine vollständige Spielerfahrung. Die Freischaltung von Skins mit Erfahrungspunkten ist Teil der Spielerfahrung, wenn ihr euch für solche Dinge interessiert. Ihr könnt es aber auch komplett ignorieren und es wird eure Spielerfahrung kein Stück verändern. Und es ist alles gratis.

Doom wird ab dem 20. März dieses Jahres für PC, Xbox One und die PS4 erhältlich sein. Eine ebenfalls geplante Umsetzung für die Switch wird zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64156 - 28. Januar 2020 - 16:12 #

das bezieht sich nur auf den Multiplayer, nehme ich an? Dann ist es mir eher egal. :-)

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6775 - 28. Januar 2020 - 16:30 #

Was, keine mit virtuellem Weihwasser gesegnete Munition mit 50% mehr Schaden, die ich im Shop kaufen kann und deren Erlös zu 0.000005% einem guten Zweck zugute kommt?

paschiang 28 Endgamer - - 145283 - 28. Januar 2020 - 17:06 #

Der passende Lippenstift für meinen Doom Slayer wäre zwar verlockend, aber ich verzichte auf diese Erweiterung meiner "Spielerfahrung" gerne.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106931 - 28. Januar 2020 - 17:13 #

Finde ich erfrischend Back to the Roots, wo man für's eigentliche Spielen auch belohnt wird und Mikrotransaktionen in einem Vollpreistitel nix zu suchen haben. Löblich.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147148 - 28. Januar 2020 - 17:31 #

Sehr schön. Da sollten sich andere Hersteller ein Beispiel dran nehmen.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8847 - 28. Januar 2020 - 17:34 #

Bethesda selbst mit eingeschlossen...

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197518 - 28. Januar 2020 - 18:11 #

Gut dass er es sagt, nicht dass ichs erwartet hätte, aber manche fürchten da immer Schlimmstes.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9587 - 29. Januar 2020 - 14:45 #

Ich hätte lieber einen Shooter ganz ohne Erfahrungspunkte...

Solange es keinen Modus mit 20% langsamerem Gameplay und ohne die Jump&Run-Passagen gibt werde ich es eh nicht spielen. Das schreckt mich im Moment komplett ab.

TheRaffer 21 Motivator - - 29181 - 3. Februar 2020 - 17:37 #

Na gut, wer bei einem Egoshooter einen hübscheren Skin braucht... ;)