Age of Empires 3: Beta für die „Definitive Edition“ startet im Februar

PC MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

24. Januar 2020 - 20:52 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Age of Empires 3 ab 21,75 € bei Amazon.de kaufen.

Die Beta für die „Definitive Edition“ von Age of Empires 3 wird im kommenden Monat starten. Dies gab Microsoft im offiziellen Forum des Echtzeit-Strategiespiels bekannt. Statt wie bei der Beta zur „Definitive Edition“ von Age of Empires 2, wird es diesmal keinen kontinuierlichen Test mit stetig wachsender Spielerschaft geben. Stattdessen wollen die Entwickler mehrere kleinere Testläufe abhalten, die sich jeweils auf bestimmte Bereiche des Spiels fokussieren werden.

Die längeren Test-Sessions werden sich demnach auf den Multiplayer, das Matchmaking und „das Gefühl beim Zusammenspielen“ fokussieren. Die erste Multiplayer-Testphase, die im Februar abgehalten wird, wird die Spieler der Originalversion von Age of Empires 3 bevorzugen und die Anzahl der Einladungen wird limitiert sein. Im März sollen dann aber weitere Teilnehmer dazukommen. Es wird auch Test-Sessions für die Kampagne des Spiels geben, die allerdings nur auf eine kleine Anzahl an Personen und nur auf bestimmte Missionen begrenzt sein werden.

Um in den Pool potentieller Teilnehmer zu kommen, müsst ihr euch auf der offiziellen Homepage des Spiels einloggen und in eurem Profil eure Einstellungen auf „Insider Profile“ umstellen. Bei den Einladungen, die via E-Mail erfolgen, werden sowohl Steam- als auch Windows-Store-Spieler berücksichtigt. Zudem wird nach einer DXDiag-Analyse verlangt, die ihr hochladen müsst, weil die Entwickler Spieler mit bestimmter Hardware berücksichtigen wollen. Eingeladen werden Spieler, deren Rechner folgende Spezifikationen erfüllt oder übertrifft:

  • Betriebssystem: Windows 10 mit 64 Bit
  • Grafikkarte: HD Graphics 4400 oder besser (wenn integrierte Grafikkarte benutzt wird)
  • Grafikspeicher: 2 GB VRAM
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • DX11 / D3D11
Sokar 19 Megatalent - P - 14436 - 25. Januar 2020 - 0:00 #

Wenn jetzt schon die Beta kommt, ist ein Release noch dieses Jahr nicht unwahrscheinlich. Es ist ja auch ein anderes Team dran als bei Age1/2DE, die haben da auch noch ordentlich zu tun. Und Age4 dann nächstes Jahr.

antonrumata 14 Komm-Experte - 2224 - 25. Januar 2020 - 7:24 #

Age of Empires 3 war für mich der schwächste Teil der Reihe, den ich zudem am wenigsten gespielt habe. Es fühlte sich durch die Veränderungen nicht mehr "richtig" an. Außerdem hat mich die amerikanische Geschichte noch nie besonders interessiert. So viele Inhalte damals die ich einfach gar nicht gespielt habe.
Diesmal werde ich bei der Beta nicht mehr mitmachen. Der Fokus soll ja auf Multiplayer liegen, was mir nicht gefällt. Ich habe auch schlicht und einfach kaum mehr Zeit zum Spielen. Wenn der Job viel abfordert will man von einem Spiel nur noch unterhalten werden, dort nicht auch noch "arbeiten" müssen.
Ich merke, ich werde langsam alt. :-)

Sokar 19 Megatalent - P - 14436 - 25. Januar 2020 - 13:33 #

Bei einer Beta macht Multiplayer-Fokus durchaus Sinn, da kann einfach am meisten Schief gehen, wenn man es nur in einer sehr kontrollierten Umgebung testet: Balance, Infrastruktur, etc. Sachen wie Performance & Co werden ja quasi nebenher getestet ;)

Die Änderungen waren Umstritten, aber ich fand ich eigentlich gut und hab den dritten Teil auch gerne gespielt. Wenn sie nur Age2 mit besserer Grafik und anderer Epoche gemacht hätte, hätte viele gemeckert dass es nur das ist - man kanns eben nicht jedem Recht machen. Amerikanische Geschichte ist natürlich etwas, zu dem hierzulande viele keinen Bezug haben, wie bei Asiatischer Geschichte (in Grund warum hier Total War Three Kingdoms arg untergegangen ist). Ich hab das meisten über den amerikanischen Bürgerkrieg in BioShock Infinite gelernt. Mich hat eher der ganze Geheimbund-Kram gestört. Sie haben, ähnlich wie bei Age of Mythology, versucht Historisches mit einer eigenen Geschichte zu verknüpfen, aber da hat das besser funktioniert wegen dem mythologischen Einschlag, in Age3 wars irgendwie fehl am Platz. Das haben sie aber im Addon besser gemacht, das orientiert sich stärker an historischen Begebenheiten.