Activision Blizzard und Google vereinbaren mehrjährige Partnerschaft

Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

25. Januar 2020 - 1:17 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Overwatch ab 36,90 € bei Amazon.de kaufen.

Auf der Suche nach einem Partner, der „die Verbesserung der Spielinfrastruktur unterstützt und den Spielern eine hervorragende und latenzarme Erfahrung bietet“ ist Activision Blizzard nun fündig geworden: Kürzlich wurde eine mehrjährige strategische Partnerschaft mit Google beschlossen, sodass die Google-Cloud-Plattform zukünftig als Hosting-Infrastruktur von Activision Blizzard fungiert. Darüber hinaus dient YouTube für die Live-Übertragungen der E-Sport-Events – Overwatch-League, Call of Duty-League, Hearthstone-E-Sports – als weltweiter „exklusiver“ Streaming-Partner (ausgenommen China).

Dass die Wahl auf Google gefallen ist, liegt eigenen – natürlich entsprechend werbenden – Angaben zufolge an der „hochgradig zuverlässigen globalen Präsenz, fortschrittlicher Datenanalyse und künstlicher Intelligenz sowie dem Engagement für Open Source, wodurch eine Plattform für die Entwicklung zukünftiger Spielinnovationen geschaffen wird“.

Als Vorteile der Zusammenarbeit werden für die Spieler unter anderem die „erstklassige Qualität des Netzwerkes samt geringer Latenzzeiten“ oder auch „personalisierte Interaktionen durch die KI-Tools“ angepriesen. Der Einsatzbereich bei Letzterem wird beispielsweise bei „kuratierten Empfehlungen für In-Game-Angebote und differenzierten Spielerlebnissen“ liegen.

Jacques Erasmus, Chief Information Officer bei Activision Blizzard, spricht davon, durch die Partnerschaft mit Google „die nächste Generation von Spiele-Innovationen für die Branche voranzutreiben“ und „unseren Fans auf der ganzen Welt großartige Unterhaltung zu bieten“.

LRod 18 Doppel-Voter - - 10742 - 25. Januar 2020 - 1:25 #

Ich musste spontan erstmal an Stadia denken ;-)

Lorin 16 Übertalent - P - 5853 - 25. Januar 2020 - 10:12 #

Keine Events mehr auf twitch? Zu schade, da werde ich wohl eher nicht mal reinzappen, auf YouTube bin ich eigentlich nie unterwegs außer bei eingebetteten Videos.

Ob Spieler zukünftig einen realen Unterschied merken werden? Wird es weniger Probleme beim anmelden in WoW geben? Weniger Verbindungsabbrüche bei Overwatch? Was genau führt an dieser Partnerschaft zur nächsten Generation Spieleinnovationen? Was ist das überhaupt?
Ja ja ich weiß das ist Marketing-Gerede aber da drängen sich sofort so viele Fragen auf das ich schon schmunzeln muss. :)

SupArai 23 Langzeituser - P - 38596 - 25. Januar 2020 - 12:33 #

Ich erwarte nicht viel weniger, als dass dank dieser Partnerschaft das Wasser klarer, die Luft reiner und das Gras grüner wird... ;-)

CptnKewl 21 Motivator - P - 26414 - 25. Januar 2020 - 13:10 #

Das mit der Anneldubg könnte passieren: Google Cloud und darin ist die Infrastruktur von Blizzard