Doom Eternal: Neues Gameplay-Video zeigt brutale Kämpfe

PC Switch XOne PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

14. Januar 2020 - 20:32 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Doom Eternal ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Doom Eternal ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

„Du bist das Einzige, was sie fürchten.“ – Mit diesem Satz weist Bethesda auf den zweiten, jüngst veröffentlichten Trailer zu Doom Eternal hin. Im Verlauf von etwa zweieinhalb Minuten erhaltet ihr neben CGI-Impressionen auch Eindrücke vom Gameplay in Form von Kämpfen gegen kleine und größere Gegner, bei denen auch unterschiedliche Waffen zum Einsatz kommen. Ebenfalls mehrere Szenen werden dem Schwert „The Crucible“ gewidmet, das euch zusätzlich zu den verschiedenen Schusswaffen als mächtige Nahkampfwaffe zur Verfügung steht.

In unserem Angespielt-Bericht von der Gamescom 2019 erwähnen wir unter anderem das schnellere Movement während der Kämpfe oder auch die Möglichkeit, die dämonischen Widersacher zu verkrüppeln. Zudem hatten wir den Eindruck, dass Doom Eternal in Bezug auf das „Oldschool“-Prinzip manches anders macht, wie zum Beispiel Jump-and-Run-Passagen oder neue Möglichkeiten, mit denen Rüstung oder Lebenspunkte zurückgewonnen werden können.

Doom Eternal ist ab dem 20. März sowohl für PC als auch für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich, darüber hinaus könnt ihr den Shooter zu einem späteren Zeitpunkt auch auf der Nintendo Switch sowie via Googles Streamingdienst Stadia spielen.

Video:

Sokar 19 Megatalent - P - 14284 - 14. Januar 2020 - 22:32 #

Es sieht schon alles richtig geil aus, aber irgendwie traue ich den "gamey" Elemente, vor allem den Sprungpassagen noch nicht so, ob die gut ins Spiel passen.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9587 - 14. Januar 2020 - 23:16 #

DOOM (2016) fand ich sehr gut, aber es war an meiner Grenze bei Gameplay-Geschwindigkeit und Jump-Elementen. Das "RPG-Progress-Crafting" hätte auch nicht sein müssen.

DOOM Eternal sieht optisch richtig geil aus, aber das Gameplay wird mir keinen Spaß machen, das ist einfach zu weit in die High-Speed-Jump&Run Richtung.
Und die Story war schon in 2016 eher nervig. Ich will bei so einem Spiel nicht dauernd Story-Cutscenes sehen und von NPCs vollgelabert werden. "Komme lebend zum Exit" ist Story genug ;)

LRod 18 Doppel-Voter - - 10687 - 14. Januar 2020 - 23:28 #

"dauernd Story-Cutscenes" - wir reden aber schon vom selben Doom, oder? Wo hast du denn dauernd Cutscenes gesehen??

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24647 - 15. Januar 2020 - 10:21 #

DOOM (2016) fand ich durchaus spaßig. Allerdings teile ich Deine Bedenken bezüglich der Hopserei. Schon bei UT fand ich die Maps im All mit großen Höhenunterschieden eher beschwerlich. Prey war da hart an der Grenze für mich.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195141 - 14. Januar 2020 - 23:23 #

Schon einiges neu und anders, aber letztlich kommts auf das Doom-Feeling an. Bin gespannt obs mich dann packt. Bisschen skeptisch bin ich noch.

euph 28 Endgamer - P - 104377 - 15. Januar 2020 - 8:10 #

Zumindest auf der kurzen Gamescom-Demo kam bei mir reichlich Doom (2016)-Feeling auf.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11018 - 14. Januar 2020 - 23:27 #

Ist der 20. März tatsächlich auch für die Switch bestätigt? Ich habe im Hinterkopf, dass das Spiel etwas später für Switch kommt.

ChrisL Unendliches Abo - P - 190827 - 15. Januar 2020 - 14:27 #

Hast Recht, da bin ich wohl durcheinandergekommen -- danke für den Hinweis!

Gorkon 18 Doppel-Voter - - 11287 - 15. Januar 2020 - 8:40 #

Am Anfang sieht das ganze sehr nach Warhammer 40k aus, was nicht schlecht sein muss. Aber dieser ganzen, gezeigten, Hopserei, stehe ich doch sehr skeptisch gegenüber.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 32987 - 15. Januar 2020 - 10:02 #

Da werfe ich auf jeden Fall zu gegebener Zeit mal einen Blick drauf.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7782 - 15. Januar 2020 - 10:03 #

Bin sehr, sehr gepsannt, habe den Vorgänger eine zeitlang täglich gespielt und am Ende im Arcade-Modus Stück für Stück Punkt-Rekorde verbessert, das Gameplay optimiert und die Durchgangszeiten angepasst. Was für ein beeindruckender Shooter, an den die ganzen langsamen Konkurrenten aus meiner Sicht nicht ansatzweise rankommen.

Michl 16 Übertalent - 4299 - 15. Januar 2020 - 10:41 #

Richtig cooler Trailer, und sieht zumindest klasse aus!

Ganon 24 Trolljäger - P - 63660 - 15. Januar 2020 - 11:23 #

Sieht schon sehr geil aus. Doom ist eben das einzige Spiel, dass Doom vom Shooter-Thron schubsen könnte. ;-)
Dass die Dämonen jetzt mit einem reden, finde ich allerdings schon etwas merkwürdig. Aber die werden für ihre Arroganz schon ordentlich bezahlen müssen. :D

TheRaffer 21 Motivator - - 28479 - 16. Januar 2020 - 15:12 #

Ich traue mich ja immer noch nicht an die Neuauflagen, weil ich einfach befürchte zu alt und zu langsam zu sein.

paschiang 28 Endgamer - - 141948 - 16. Januar 2020 - 15:25 #

Ich bin auch alt und langsam, aber dafür gibt es doch die leichten Schwierigkeitsgrade :-)

Gorkon 18 Doppel-Voter - - 11287 - 16. Januar 2020 - 16:25 #

Richtig. Nur nicht zögern. Wer zögert hat hier schon verloren. Auch im zweiten Schwierigkeitsgrad ist es nicht zu schwer, wenn man frustresistent ist und wie ich gerne die Abschnitte dreimal spielt. :-D

TheRaffer 21 Motivator - - 28479 - 16. Januar 2020 - 16:51 #

Danke für die Solidarität :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 63660 - 17. Januar 2020 - 10:03 #

Hauptsache du spielst am PC mit Maus und Tastatur. Dann ist es nicht so schwer. ;-)

TheRaffer 21 Motivator - - 28479 - 20. Januar 2020 - 17:35 #

Ich weiß nicht, ob ich in deiner Aussage Ironie erkennen soll. *grübel*

Ganon 24 Trolljäger - P - 63660 - 20. Januar 2020 - 17:56 #

Na ja, ich habe Videos gesehen, z.B. hier in der SdK mit Jörg und Benjamin, wo die Leute auf PS4 gespielt haben und schon in den ersten Räumen Probleme beim Zielen hatten. Ich habe es am PC mit der einzig wahren Shooter-Steuerung gezockt und kam da gut durch.
Spätere Levels werden natürlich anspruchsvoller, aber du bist dann auch besser ausgerüstet und geübter. Die Lernkurve ist super ausbalanciert.
Es ist auf jeden Fall schneller als die heute üblichen, auf Konsolen nagepassten Shooter und man muss in den Kämpfen ständig in Bewegung bleiben. Mir hat das riesigen Spaß gemacht, ich mag meine Shooter aber auch durchaus ein bisschen anspruchsvoller und klassischer. Kann jetzt nicht sagen, wie es auf Easy aussieht, aber da sollte man gut zurechtkommen, wenn man etwas Genre-Erfahrung mitbringt.

TheRaffer 21 Motivator - - 28479 - 20. Januar 2020 - 19:31 #

Danke für die Erklärung. :)
Ich würde es in der Tat sowieso nur mit M&T ausprobieren, da ich mit Controllern so generell meine Probleme habe...

euph 28 Endgamer - P - 104377 - 17. Januar 2020 - 7:32 #

Alt bin ich auch und auch kein Shooter-Gott. Trotzdem hatte ich mit Doom (2016) viel Spaß und habe es durchgespielt. Muss ja nicht auf HARD sein.

TheRaffer 21 Motivator - - 28479 - 20. Januar 2020 - 17:34 #

Danke :)

Mitarbeit