Graywalkers - Purgatory: Early Access ab 15.1.2020 // Gameplay-Video

PC Linux MacOS
Bild von AlexCartman
AlexCartman 17101 EXP - 19 Megatalent,R7,S6,A4,J7
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientDieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 200 der Spender

12. Januar 2020 - 20:32 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Zu Graywalkers - Purgatory, dem im Jahr 2014 per Kickstarter finanzierten, rundenbasierten Postapokalypse-Rollenspiel, ist auf dem YouTube-Kanal Turn Based Lovers ein rund 30-minütiges Gameplay-Video veröffentlicht worden. Hierbei handelt es sich nach Angaben des Kanalbetreibers um eigenes Gameplay unter Nutzung eines Presse-Keys.

In Graywalkers - Purgatory haben sich Himmel und Hölle mit der Erde in einem "Rupture" (zu deutsch etwa "Riss") genannten Ereignis verbunden. Ihr seid der in einer Prophezeiung angekündigte Anführer der Graywalker, einer Truppe von 36 "rechtschaffenen Seelen", und müsst zunächst die anderen Graywalker finden und rekrutieren, um mit ihnen die Erde von ihren übernatürlichen Eindringlingen zurückzuerobern.

Zu Beginn der Early-Access-Phase wird nach Angaben der Entwickler lediglich einer der drei geplanten Spielmodi verfügbar sein. Im sogenannten "Mission Mode" könnt ihr aus verschiedenen Missionen auswählen, deren Fokus auf Taktikkämpfen liegen wird. Durch das Abschließen von Missionen schaltet ihr weitere frei. Jede Mission soll nach Angaben der Entwickler Teil einer Geschichte sein und sich auf eine Fraktion im Spiel konzentrieren.

Der zweite Modus nennt sich "Preludes" (zu deutsch etwa "Auftakt") und besteht aus kurzen Story-Modulen zu jeweils einem Graywalker. Zunächst soll nur ein Graywalker verfügbar sein; weitere sollen in monatlichen Abständen folgen. Die geplante Einzelspielerkampagne soll erst beim Verlassen des Early Access veröffentlicht werden.

Obwohl Graywalkers - Purgatory ursprünglich bereits seit 2018 im Steam Early Access sein sollte, müsst ihr euch noch bis zum 15. Januar 2020 gedulden.

Video:

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58774 - 12. Januar 2020 - 20:34 #

Der Key soll tatsächlich bis spätestens morgen bei mir ankommen. Ehrlich gesagt hatte ich damit schon nicht mehr gerechnet. ;)

Harry67 19 Megatalent - - 19463 - 13. Januar 2020 - 13:28 #

Macht jedenfalls einen interessanten Eindruck.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 16. Januar 2020 - 17:06 #

Wirst du mal reinschauen in naher Zukunft?

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 20. Januar 2020 - 17:27 #

...und berichten? ;)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17101 - 12. Januar 2020 - 21:25 #

Ich bin mir ja nicht sicher, ob das nicht eigentlich „Greywalkers“ heißen sollte. Aber nu ja ...

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 12. Januar 2020 - 21:39 #

Ob nun Grey/Gray oder colour/color beides ist korrektes Englisch.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17101 - 12. Januar 2020 - 22:33 #

Habe gerade noch mal nachgeschaut. Echt interessant.

https://www.grammarly.com/blog/gray-grey/

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 13. Januar 2020 - 23:26 #

Es gibt noch einen ganzen Haufen Wörter die zwischen BE und AE anders sind, wobei es nur die Schreibweise ist.
Kritisch ist pavement, dass ist in AE die Straße und im BE der Bürgersteig.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58774 - 12. Januar 2020 - 22:11 #

Nein, das heisst wirklich Graywalkers.

Mitarbeit
ChrisL
News-Vorschlag:
Taktik-RPG
Dreamlords Digital
15.01.2020 (Steam Early Access)
Link
0.0
LinuxMacOSPC