Spiele-Check: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

Switch
Bild von FantasticNerd
FantasticNerd 22028 EXP - 20 Gold-Gamer,R5,S1,C1,A6,J10
Dieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 10 der SpenderDieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 250 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

14. Januar 2020 - 10:28 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.
Eines der ersten Spiele des frisch angebrochenen Jahres ist die Minispiel-Sammlung Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch von Nintendo. Erstmals unsere grauen Zellen auf Vordermann gebracht hat der Doktor im Jahr 2006 auf dem Nintendo DS. Nachdem ich vor langer Zeit mit der Wii-Variante immer mal wieder meinen Spaß hatte, habe ich mir nun die neueste Auskopplung für euch angesehen.

Der Doktor und die lieben Finger
Wer bereits einen der anderen Serienteile kennt, dem wird vieles bekannt vorkommen. Ziel des guten Doktors ist es, unser Gehirn mithilfe von diversen Minispielen so zu fordern, dass es leistungsfähiger wird. Dies wird repräsentiert durch die Berechnung unseres geistigen Alters, die in regelmäßigen Abständen wiederholt wird. Hierzu wird, auch beim ersten Spielstart mit einem neuen Profil, ein erster kurzer Test gemacht, der nicht in die späteren Testwertungen einfließt. Die dazu herangezogenen Minispiele wechseln immer wieder.

In meinem Falle war es eine Art "Schnick-Schnack-Schnuck", bei der ich auf Kommando gegen eine angezeigte Hand gewinnen oder verlieren musste. Zur Erkennung meiner Handzeichen wird die Infrarotkamera des rechten Joycons verwendet. Leider funktioniert die Kamera für diesen Zweck nicht immer optimal. Das ist auch in späteren Übungen so, in denen die Finger beispielsweise zum Zählen erkannt werden sollen. Ich musste meine Finger teilweise sehr weit auseinanderspreizen, damit Unterschiede korrekt erkannt werden. Diese Ungenauigkeit wirkte sich natürlich auch auf das Ergebnis meines Tests aus. War mein geistiges Alter anfangs noch enttäuschende 68 Jahre, war ich wenige Tage später mit Tests ohne Infrarotkamera nur noch 47 geistige Jahre alt. 
Die Kamera erkennt die Zwischenräume der Finger leider nicht immer einwandfrei

Wie schreibe ich meine Zahlen?
Andere Ungenauigkeiten gibt es auch bei diversen Rechenspielen. Wenn ich im Sudoku oder beim Schnellrechnen die jeweiligen Zahlen aufschreiben soll, gibt es immer wieder Fehler. Gerade weil ich bei vielen Spielen unter Zeitdruck stehe ist dies sehr ärgerlich. Meine "1" wird, weil ich sie von unten beginne, nie erkannt. Auch mit der "5" und der "4" gibt es immer wieder Probleme, wenn diese nicht sauber geschrieben werden. Hier hat auch der in der physischen Fassung beiliegende Touchpen keine Besserung bewirkt. 
Die zu merkenden Bilder werden später noch gespiegelt, was mich anfangs immer wieder aus dem Flow gebracht hat

Nach und nach schaltet ihr immer mehr Spiele frei. Zu Beginn habt ihr die Auswahl zwischen Sudoku, Rechnen und Zeitung lesen. Immer wenn ihr mehrere Tage gespielt hat, kommen neue Übungen dazu. Es ist für jeden etwas dabei, von Fingerübungen wie dem erwähnten "Stein-Schere-Papier", über Fotomerkspiele bis hin zu Vorleseübungen. Nach drei dieser kleinen Gehirnaufgaben am Tag wird uns empfohlen, für den Tag Schluss zu machen und eventuell noch ein wenig "Bazillenjagd" zu spielen. Hierbei handelt es sich um einen sehr gemächlich ablaufenden Dr. Mario-Klon. Den Test des geistigen Alters bekommt man jede Woche einmal empfohlen, er kann aber auch vorher schon ausgeführt werden. 
Statt der täglichen Übungen kann auch ein schnelles Spiel im lokalen Koop gestartet werden. Hier geht es dann eher um schnelles Zählen von Kisten oder Vögeln, flottes Rechnen mit den Fingern oder einen Schnelltest für das geistige Alter. Dies alles kann natürlich in keinster Weise mit Partyspielen wie Super Mario Party mithalten.

Was kommt da noch?
Auf dem Bildschirm der täglichen Übungen wird noch eine Gehirn-Jogging-Weltmeisterschaft für „Demnächst“ angekündigt. Da bin ich gespannt, wie hier die Wettkämpfe aussehen werden, und ob es exklusive neue Übungen für diesen Modus geben wird. Im normalen Trainingsmodus muss ich noch ein paar weitere Minispiele freischalten um alle spielen zu können. Langweilig wird mir mit dieser Auswahl bestimmt nicht, aber mehr als eine halbe Stunde am Abend werde ich den digitalen "Gott in weiß" sicher nicht bemühen.
El Doctore ist von meinen Finger-Rechnenkünsten sichtlich von den Socken

Fazit
Wer die Reihe mag und sie auch auf der Switch sein Eigen nennen möchte, wird hier glücklich. Ebenso finden diejenigen, die, genau wie ich, ab und zu pseudo-ernsthaft die kleinen grauen Zellen trainieren möchten und mit den Unzulänglichkeiten der Kamera und der Schrifterkennung leben können, hier genau was sie suchen. Für Partyabende mit Freunden taugen die Spiele eher nicht. Die Übungen können übrigens nur im Handheld-Modus ausgeführt werden, im TV-Modus können nur die Partyspiele gestartet werden.
  • Casual-Minispiel-Sammlung für die Nintendo Switch
  • Einzel- und Multiplayer
  • Preis am 14.1.2020: 26,99 Euro
  • In einem Satz: Kurzweilige Minispiele zum Erhalt der geistigen Fitness, der Mehrspielermodus ist leider nur bedingt für Partys geeignet.
FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 10:30 #

Viel Spaß beim lesen.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53919 - 14. Januar 2020 - 10:43 #

Vielen Dank für den Check, so ungenauigkeiten mit der Kamera würden mich nerven.

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 10:49 #

Ich spiele die Übungen mit der Kamera auch nur sehr ungern. Beim Alterstest kommt man halt nicht drumherum. Wobei ich dann weiß wie ich das Ergebnis zu lesen habe.

Wunderheiler 21 Motivator - 27999 - 14. Januar 2020 - 11:44 #

Beim Alterstest fragt er u zu Beginn dich, ob man den Joy Con verwenden möchte. Verneint man das, gibt’s nur reguläre Aufgaben.

euph 27 Spiele-Experte - P - 83474 - 14. Januar 2020 - 10:58 #

Ich mochte den ersten Teil auf dem DS und bin auch interessiert an diesem Teil. Wenn allerdings ständig was daneben geht, weil die Eingaben nicht richtig erkannt werden, lass ich es lieber bleiben - das nervt mich zu sehr.

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 11:05 #

Ich habe mir halt angewöhnt die "1" nur noch mit einem Strich zu machen. Das klappt super. Mit der "fünf" kann man sogar in den Einstellungen festlegen ob man die mit einem oder mit zwei Strichen zeichnet. Wobei ich die Schreibvariante mit zwei Ansätzen perönlich schon arg seltsam finde. Der erkennt meine "5" bei 2 von 10 Versuchen gerne mal als "9". Wenn ich die "5!" sauber schreibe und nicht so runterkritzele geht es aber gut. Nerviger ist die "4", die mache ich mit Zwei Strichen und da erkennt er kurz eine andere Zahl wenn ich den Finger absetze und wenn ich den zweiten Strich schnell genug mache dann wird die vier auch erkannt. Da möchte ich mich aber nicht wirklich zu der Schreibweise mit einem Strich umgewöhnen. (Anmerkung: Strich meint hier einmal mit dem Finger/Stift aufsetzen bis zum loslassen. Also eine "8" geht in einem Strich.)

euph 27 Spiele-Experte - P - 83474 - 14. Januar 2020 - 11:18 #

Danke für die Erläuterungen

advfreak 16 Übertalent - - 5817 - 14. Januar 2020 - 11:08 #

Ich habe mir damals das Diabolische Gehirnjogging am 2/3DS geholt und finde das diese Version wirklich die beste ist. Die Aufgaben sind viel knackiger und es reichen pro Tag 5 Minuten. Ich habe so fleißig geübt das ich es z.B. geschafft habe 5!!! Rechenaufgaben mir im Hirn zwischenzuspeichern und in einer Reihe von 25 aufeinanderfolgenden Rechnungen rückwärts nachträglich einzutragen während man sich natürlich die kommenden merken muss. Sehr erstaunlich wozu ein Hirn mit einiger Übung fähig ist.

Auch hatte ich am 3DS überhaupt keine Probleme das Zahlen nicht erkannt wurden. Bis jetzt habe ich über die Switch Version nur negative Sachen gehört. Echt schade, denn das hätte mich schon interessiert. So bleibe ich beim Diabolischen. :)

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 11:18 #

Ich habe meine Wii von damals nicht mehr, aber die Aufgaben schienen mir damals knackiger zu sein. Hier zieht es mit der Zeit aber auch an.
Ich gebe dir recht, erstaunlich was das Gehirn leisten kann wenn man es nur ein wenig fordert und trainiert.

advfreak 16 Übertalent - - 5817 - 14. Januar 2020 - 11:31 #

Oha war ja dein Check, hab ich grad gesehen - vielen Dank dafür! :)

Das von der Wii kennen ich nicht, gab es da auch eines? Ich kann im Netz nix finden... :( Auf der Wii (U) Virtual Console gibts wohl eine DS Umsetzung.

Nun. das "Diabolische" Kawashima funktioniert ein wenig anders als die normalen Teile, ich zitiere aus dem Werbefolder: "Trainieren sie ihr Gehirn und bleiben sie konzentriert in einer Welt voller Ablenkungen!

In einer Zeit der Reiz- und Informationsüberflutung finden es immer mehr Menschen schwierig, sich auf das Wesentliche zu fokussieren. Um das Gehirn genau dafür zu trainieren, hat Nintendo in Zusammenarbeit mit dem Neurologen Dr. Ryuta Kawashima das neue Programm Diabolisches Gehirn-Jogging entwickelt. Es umfasst 30 Übungen und Minispiele, darunter 18 brandneue, die dem Nutzer dabei helfen sollen, seine Konzentrationsfähigkeit zu verbessern.

Die Übungen und Spiele von „Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging: Können Sie konzentriert bleiben?“ beanspruchen nur wenige Minuten am Tag. Dank der tragbaren Nintendo-Konsolen können sich die Nutzer damit beschäftigen, wann und wo immer es ihnen am besten passt. Und schon nach wenigen Wochen kann jeder feststellen, ob Dr. Kawashimas neuer Gehirn-Jogging-Spaß dabei hilft, sich bei den täglichen Aufgaben besser zu konzentrieren."

Mir persönlich gefällt das viel besser als die normalen Teile, weil dieses Fokussieren und Konzentrieren im Mittelpunkt steht. ;)

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 11:35 #

Hmm, vielleicht erinnere ich mich da falsch. Ich habe damals immer, zusammen mit meiner Freundin, so Gehirnjogging Spiele auf der Wii gespielt. War das etwa gar nicht der Doktor? :-O

advfreak 16 Übertalent - - 5817 - 14. Januar 2020 - 11:43 #

Ich tippe mal stark drauf das ihr zwei "Big Brain Academy für Wii" gespielt habt! ;)

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 11:49 #

Ja, jetzt wo ich den Namen lese fällt es mir wie Schuppen von den Augen....das war es. Da hatte ich immer viel Spaß mit damals.
Jetzt wundert mich auch nicht mehr so sehr warum ich mich noch gewundert habe das die Entwickler die Menüführung umgestrickt haben.

Alain 18 Doppel-Voter - P - 11364 - 14. Januar 2020 - 14:54 #

Also die Beispiele oben klingen eher nach bessere "Beweise dass du ein Mensch bist" Tests von Google...

Da klingt das diabolische Gehirnjogging schon eher zu schwer vom Schwierigkeitsgrad.

Selo 08 Versteher - 201 - 14. Januar 2020 - 15:50 #

Ach, ist das noch erschienen in Deutschland? Hab das irgendwann nicht mehr weiter verfolgt.

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 11:20 #

Ach ja, hiermit ist übrigens der Check-reigen für 2020 eröffnet...möge das Spielen beginnen...

yeahralfi 15 Kenner - P - 3794 - 14. Januar 2020 - 11:55 #

Danke für diesen hervorragenden Check. Alles für mich wichtige würde angesprochen. Das mit diesen Ungenauigkeiten bei der Erkennung geht für mich gar nicht. Da würde ich mich so drüber aufregen, dass ich glatt 20 Jahre alten würde. Da bräuchte ich auch dann keinen Alters-check mehr

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 8773 - 14. Januar 2020 - 12:37 #

Danke für den Check. Ich warte auf einen Sale und bin ab 25 € in Versuchung :)

Alain 18 Doppel-Voter - P - 11364 - 14. Januar 2020 - 14:56 #

Wow... Die €1,99 machen einen Unterschied?

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 15:02 #

Dachte ich auch. Außer er möchte die Box-Version mit dem Stift.
Wobei ich einen Stift ausprobiert habe, die Erkennung ist genauso gut, bzw. gleichwertig. Macht vielleicht nur einen Unterschied wenn man besonders grobe Wurstfinger hat. ;)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 8773 - 14. Januar 2020 - 15:19 #

Ich bin von 30 € ausgegangen für Retail.
Aber selbst bei 25 € konme ich lediglich in Versuchung. Ich habe es ja schon auf dem 3DS.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 183136 - 14. Januar 2020 - 13:31 #

Obwohl ich mit zunehmendem Körper-Alter einen größeren Hang zu casualisierten Spielen bei mir entdecke, ist das hier wohl nichts für mich. Geistiges Alter hin oder her.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 157137 - 14. Januar 2020 - 13:36 #

Danke für den Check! Aber was heisst "Es Doktore..." unter dem letzten Bild? *grübel^^

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 14:29 #

Das sollte "El Doktore" sein....

Specter 17 Shapeshifter - P - 8508 - 14. Januar 2020 - 15:00 #

Schöner Check, danke dafür!

Danywilde 24 Trolljäger - - 68753 - 14. Januar 2020 - 17:12 #

Wieder ein guter Check von Dir, der das Spiel gut beschriebt. Ich habe irgendeinen Vorgänger mal kurz auf dem DS gespielt, war ein ganz witziger und kurzweiliger Zeitvertreib.

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22028 - 14. Januar 2020 - 17:29 #

Danke, freut mich wenn es gefällt.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 31460 - 14. Januar 2020 - 19:35 #

Schön geschrieben und alles wesentliche erfasst :) Gehirnjogging mache ich auf Arbeit gerade genug...

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21087 - 20. Januar 2020 - 17:33 #

Danke für den schönen Check. Vielleicht sollte ich auch so langsam mal mit diesen Übungen anfangen... ;)

AlexCartman 19 Megatalent - - 13309 - 21. Januar 2020 - 18:03 #

Ich würd's lassen. In unserer Altersklasse desillusioniert so etwas nur unnötig ...

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21087 - 22. Januar 2020 - 19:14 #

Da magst du recht haben :(

Mitarbeit