To the Moon: Neuer Trailer zeigt HD-Version für Switch

Switch
Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 67139 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,S9,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltDieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 100 der SpenderDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.

10. Januar 2020 - 12:03
To the Moon ab 7,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
To the Moon ab 49,95 € bei Amazon.de kaufen.

Nach mehreren Verschiebungen erscheint das Indie-Adventure To the Moon (im Test) am 16. Januar 2020 auch für die Switch. Das Studio X.D. Network, das für die Portierung zuständig ist, hat kurz vor dem Launch einen neuen Trailer veröffentlicht, der die Konsolenumsetzung in bewegten Bildern zeigt. Bei der Switch-Version handelt es sich um die sogenannte HD-Fassung des Spiels, die unter anderem verbesserte Grafik bieten soll und die bereits im Mai 2017 für iOS und Android erschienen ist. Im Nintendo eShop ist To the Moon aktuell zum Preis von 11,99 Euro gelistet.

Entwickler Kan Gao arbeitet währenddessen weiter am dritten Teil der Reihe, der unter dem Titel Impostor Factory noch Ende 2020 für PC, Mac und Linux erscheinen soll. To the Moon selbst soll demnächst zudem als Anime umgesetzt werden.

Video:

sigug 12 Trollwächter - P - 1115 - 10. Januar 2020 - 14:41 #

Wtf heisst HD Fassung bei dem Grafikstil?
Ich mein, 4k und Co ist schon dermaßen bullshit, aber "hd" version eines "16bit" Stils, aua, es tut so weh.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - - 12867 - 10. Januar 2020 - 14:51 #

Na, das haben die Entwickler doch dann genau richtig gemacht.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11734 - 10. Januar 2020 - 14:51 #

Keine Ahnung wie man sich darüber aufregen kann. "16 Bit Stil" ist doch nur BS Buzz ...
Entweder es sieht gut aus und gefällt oder halt nicht. Pixelig ist heute nicht mehr für jeden angenehm.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33733 - 10. Januar 2020 - 16:07 #

Du tust mir auch so oft weh :D

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6608 - 12. Januar 2020 - 10:44 #

Guck dir mal Final Fantasy V oder VI im Steam-Port an. Dann weiß du, wie schlecht portierter 16bit Stil in HD aussehen kann. Stichwort: Schlechte Matsche-Filter und unpassende Sprites drüber klatschen und fertig.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - P - 1778 - 10. Januar 2020 - 15:26 #

Eines der überbewerteten Spiele, die ich kenne. Nie die Faszination verstanden. (und ja, ich habe es gespielt)

SirBHorn 17 Shapeshifter - - 6482 - 10. Januar 2020 - 16:42 #

Siehst Du, und ich finde, man kann es nicht hoch genug bewerten. Nicht unbedingt als "Spiel" das denke ich, ist unstrittig, dass die Spielmechanik nicht der Rede wert ist. Aber als interaktive narrative Erfahrung gibt es wenig, was mich bislang mehr begeistert hätte.

So hat halt jeder seine Meinung, und das ist auch gut so, nicht falsch verstehen.

Akki 17 Shapeshifter - P - 6269 - 10. Januar 2020 - 18:14 #

Es ist bei solchen "Spiel-Geschichten" das Gleiche wie bei einem Film: Man mag es oder eben nicht. Wenn einen Atmosphäre, Drehbuch oder die Schauwerte nicht mitreißen, wird man einen Film ebensowenig gut finden wie ein Storyspiel oder einen Walking Simulator.

"Überbewertet" ist daher nach meiner Erfahrung eher ein Wort, das meistens der Pflege des eigenen Egos dient. Ich finde keine Zugang zu Schinken wie Citizen Kane, das wird den Film für seine Fans jedoch sicher nicht schlechter machen.

ganga Community-Moderator - P - 20693 - 10. Januar 2020 - 20:43 #

Fand es auch sehr enttäuschend. Spielmechanisch imo unterirdisch und die Story konnte mich auch wenig begeistern. Ich hab mich im Nachhinein wirklich gewundert dass das jetzt diese brilliante Indie Perle gewesen sein soll von der immer die Rede ist.
Ganz anders ging es mir da zum Beispiel mit what Remains of Edith Finch oder Limbo.