Sony: Neue Zahlen zu PS4, PSVR & PSN + PS5-Logo vorgestellt

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

7. Januar 2020 - 15:52 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
PS4 ab 324,99 € bei Amazon.de kaufen.

Sony hat im Rahmen der CES 2020 in Las Vegas neue Zahlen zu der PS4 und der Playstation VR genannt. Demnach wurden von der aktuellen Konsole des Unternehmens gegen Ende des vergangenen Jahres weitere drei Millionen Einheiten verkauft, womit die PS4 derzeit insgesamt auf etwa 106 Millionen weltweit verkaufte Exemplare kommt (berücksichtigt wurden die Verkäufe bis 31. Dezember 2019). Von der PSVR konnten im vergangenen Jahre rund eine Million Einheiten verkauft werden, womit Sony insgesamt auf mehr als fünf Millionen Geräte kommt.

Darüber hinaus gab Sony bekannt, dass seit dem Release der PS4 am 15. November 2013 bis heute mehr als 1,15 Milliarden PS4-Spiele verkauft wurden. Das Playstation Network kommt monatlich auf 103 Millionen aktive Nutzer, wovon 38,8 Millionen ein PS-Plus-Abo besitzen.

Von der PS5 gab es auf dem Event entgegen vorangegangener Spekulationen und Gerüchte nichts zu sehen. Allerdings stellte Sony das offizielle Logo für die Konsole vor (siehe Teaserbild).

spooky74 15 Kenner - P - 3517 - 7. Januar 2020 - 16:40 #

Wow... man hat sich erniedrigt und immerhin das neue Logo gezeigt... da werden sich alle PS Jünger ja freuen :D

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23481 - 7. Januar 2020 - 17:48 #

Das war schon mehr, als man von der Veranstaltung erwarten durfte. Keine Ahnung wie die Gerüchte aufkamen, dass man da eventuell sogar die Hardware zeigen würde. Völlig unrealistisch.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 7. Januar 2020 - 19:28 #

Ich hab gerade bei REWE über die Lautsprecher Radio Erft gehört. Da hoffte der interviewte Kollege immer noch, dass Sony auf der CES seine neue PlayStation zeigen würde. ^^

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 7. Januar 2020 - 16:40 #

Neben dem Logo gabs auch nen kleines Hardware Feature Übersicht Bild:

- 3D Audio Sound
- Haptics / Adaptive Triggers
- Ultra High Speed SSD
- Hardware Based Ray Tracing
- Ultra HD Blu-ray

Gab ja zwischenndurch mal Gerüchte das nur die Xbox SeX Ray Tracing bietet, diese Gerüchte dürften sich damit erledigt haben.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38702 - 7. Januar 2020 - 16:50 #

UHD Blu-Ray finde ich gut, dann kann ich ja meinen UHD Blu-Ray Player verkaufen.

spooky74 15 Kenner - P - 3517 - 7. Januar 2020 - 16:58 #

Irgendwann muß man ja auch mit Microsoft gleich ziehen. Seit der One S wird dort ein UHD Laufwerk verbaut.
Nicht mal die PS4 Pro hat eins, was ich nicht verstehen kann

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38702 - 7. Januar 2020 - 17:06 #

Hab ich auch nicht verstanden. War für mich eigentlich gesetzt und war erstaunt was sie zu der Entscheidung getrieben hat.

Simonsen 16 Übertalent - 5396 - 7. Januar 2020 - 17:33 #

Wozu?
Hätte das Ding nochmal verteuert und die physischen Datenträger Zeiten sind langsam vorbei, zumindest für die Masse. Daher kein Vergleich zur DVD in der PS2 oder der BD in der PS3.

UHD in einer Konsole finde ich nur interessant, wenn es durch Games genutzt wird, aber selbst die wird immer häufiger nur noch als Installationsmedium und Kopierschutz eingesetzt.

spooky74 15 Kenner - P - 3517 - 7. Januar 2020 - 17:43 #

Verteuert? Sorry die One S von Microsoft bzw. die One X sind auch nicht teurer als eine PS4 Pro

Alain 19 Megatalent - P - 15467 - 7. Januar 2020 - 18:19 #

Der Preis der Konsole darf man aber nicht mit den Kosten der Herstellung gleich setzen.

spooky74 15 Kenner - P - 3517 - 7. Januar 2020 - 18:26 #

Naja.. Sony wird ja auch UHD Laufwerke bauen und da hätte man eine bessere Mischkalkulation als Microsoft haben.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 7. Januar 2020 - 17:53 #

War wohl noch zu früh. Bis heute ist 4K ja noch im Vergleich zur Blu-Ray recht teuer. Finde das albern für den selben Film 10-15 mehr zu bezahlen für 4K. Das wird dann hoffentlich bald der neue Standard.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 7. Januar 2020 - 18:17 #

Das sehe ich auch so. 35,-€ für eine UHD Blu Ray sind mir eindeutig zu viel. Bildqualität hin oder her...

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 19:39 #

Der Unterschied zur BR ist auch sehr begrenzt oft, die meisten Filme werden ja gar nicht in 4K bearbeitet, sodass nur selten überhaupt ein natives Master vorliegt.

xan 18 Doppel-Voter - P - 10428 - 7. Januar 2020 - 20:00 #

Naja, und sie könnten Atmos, was noch wesentlich nischiger als 4k ist.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 7. Januar 2020 - 19:32 #

Wie sollen UHD-Blu-rays der neue Standard werden, wenn das bis jetzt noch nicht mal Blu-rays geschafft haben? Die Mehrheit der Verbraucher greift immer noch zu DVDs. Dass Netflix, Amazon Prime etc. auch 4K-Inhalte anbieten wird es nicht leichter machen. Ich fürchte die UHD-Discs werden noch lange Zeit ein Nischendasein fristen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 19:37 #

Ich fürchte, das war es mit optischen Datenträgern. Zumindest Netflix hat ja eine Streaming-Technik, die mit 4K/HDR und 5.1 auch mit den teuren Scheiben mithalten kann. Die Mehrheit kauft schon lange keine Discs mehr in jedweder Form.

Harry67 19 Megatalent - - 19543 - 7. Januar 2020 - 20:05 #

Ich denke auch, der Zug ist da halbwegs abgefahren. Wer nutzt denn tatsächlich den XBOX UHD Player mit UHD Material?

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 20:57 #

Ich :D

paschalis 28 Endgamer - - 150806 - 7. Januar 2020 - 21:16 #

Ist dir das Laufwerk nicht zu laut? Ich habe mir eine Xbox One S geholt um mit ihr UHDs abzuspielen, da sie runtergesetzt so viel kostete wie der von mir anvisierte UHD-Player. Die deutlich hörbaren Geräusche stören mich allerdings in leiseren Szenen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 21:34 #

Minimal ja, aber so oft schaue ich eh keine UHDs und einen extra Player hole ich mir dafür nicht mehr

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 8. Januar 2020 - 10:57 #

Bei Netflix ist aber die Bitrate sehr viel geringer. Merkt man auf dem Fernseher nicht so stark und eher in Szenen die Codecs in Schwierigkeiten bringen (Wasseroberflächen, Aschepartikel über Farbverläufen).

Aber auf einem Beamer ist der Unterschied sehr deutlich. Einerseits durch die viel größere Fläche, andererseits auch durch den starken Farbkontrast. Netflix auf Beamer sieht echt sehr bescheiden aus und wenn man den gleichen Film dann via Blu-ray ausgibt, ist das ein enormer Unterschied.

Aber die Masse wechselt gerade trotzdem rasant zu den Streamern, die Verkaufszahlen von optischen Medien fallen im Moment wirklich sehr deutlich. Bin gespannt, ob wir in zwei Jahren japanische Verhältnisse haben, wo Discs 40-50 Euro kosten, damit sie sich bei einer sehr kleinen Käufergruppe, noch rechnen.

Kanonengießer 15 Kenner - 2922 - 8. Januar 2020 - 14:53 #

Auf dem Feldwaldundwiesen-TV merkt man es schon, besonderes deutlich wird es aber bei hochwertigen und Kalibrieren Displays. Da sehen Netflix und co in HD schon sehr Grenzwertig aus. Bei UHD ist es schon besser, aber immer noch ein Unterschied zur Scheibe. Am besten ist da noch Apple TV. Die schieben richtig Bitrate durch die Leitung, aber für meinen Geschmack immer noch zu wenig.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 8. Januar 2020 - 16:27 #

Also explizit die 4K Eigenproduktionen im entsprechenden 4K/HDR Stream sieht besser aus als die meisten Blu Rays.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38702 - 8. Januar 2020 - 16:36 #

Bei mir auch so, auf meinem 4K LG sehen die Amazon UHD angebotenen Inhalte besser aus als so manche 4k Blu-Ray.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 8. Januar 2020 - 16:41 #

Muss man immer schauen, was man vergleicht; ein alter Film mit nicht nativem 4K Master wird halt nie so gut aussehen wie eine aktuelle Produktion, die direkt für den UHD Steam gemacht wurde. Aber an sich sind technisch UHD BRs schon deutlich vorn und beim gleichen Film würde man auch den Unterschied sehen, wobei da ja schon das Problem besteht, dass komischerweise Filme kaum in 4K gestreamt werden bzw. eben nur die Eigenproduktionen. Von den ganzen Hollywood-Streifen gibt es immer nur den schnöden HD Stream, obwohl das auch in besserer Qualität vorliegen müsste.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38702 - 8. Januar 2020 - 16:49 #

Ich rede da schon von neuen Filmen...ich habe die letzten MArvels auf 4k Blu-Rays gekauft. Habe aber damit aufgehört und finde die UHD Versionen der Filme auf Rakuten oder Amazon echt besser.

Kanonengießer 15 Kenner - 2922 - 8. Januar 2020 - 20:05 #

Da würde ich mal meine Einstellungen im TV überprüfen, oder die Kette von Player zu TV.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38702 - 8. Januar 2020 - 21:10 #

Hab ich schon. Beide Geräte von LG und der Support und im Forum würde mir bestätigt dass mein Setup optimal ist.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17109 - 8. Januar 2020 - 23:36 #

Will ich nicht hoffen, befürchte ich aber auch. Die meisten Nutzer streamen auf ihren Großfernseher, und nur Enthusiasten schauen weiter im Heimkino mit Beamer und Surround Sound. Und diese Enthusiasten werden dann auch bereit sein, 40 bis 50 Euro für ordentliche Software auszugeben. Ich kaufe ausgesuchte Filme auch weiterhin auf BluRay, einmal wegen 3D, und einmal wegen der doch deutlich besseren Bildqualität als bei Netflix oder Amazon, wo es immer mal wieder Ruckler und Artefakte gibt.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 9. Januar 2020 - 0:39 #

Bei mir ist das leider nicht nur eine Vermutung, sondern zu einem Teil auch beruflicher Einblick. Was in den letzten zwei Jahren mit DVDs und v.a. Blu-rays passiert ist, ist wirklich sehr bedenklich. Nischigere Themen, die man in den letzten 18 Jahren gut auf Disc verkaufen konnte, rechnen sich für BD gar nicht mehr und für DVD kaum noch.

Wie sehr da teilweise schon gespart wird, sieht man auch daran, dass nicht mal mehr Geld für Wendecover ausgegeben wird und man jetzt bei günstigeren Discs nur noch eine Seite mit scheußlichem FSK-Monsterlogo bedruckt hat.

Bin gespannt, wie es sich entwickelt. Als ich im Frühjahr 2019 in Japan war und ein paar BDs gekauft habe, bin ich fast in Ohnmacht gefallen als ich die Preise dort gesehen habe. Normale Filme liegen bei um die 40€, Serienboxen kosten gern mal 120€. Von teils sehr simplem Zeug, keine besonders aufwändigen Sachen à la Game of Thrones. Da die Sachen primär in Japan verkauft werden, ist die Zielgruppe klein, aber willig, viel auszugeben und so rechnet sich das noch. Ob das in Deutschland auch so funktionieren würde, weiß ich nicht. Bei speziellen Genres sicher, bei anderen kaum.

Das übelste für mich ist dabei, dass es keine DRM-freie Download-Alternative gibt. Ich kaufe keine Filme oder Musik mit DRM. Das sind Sachen, die ich auch nach 20 Jahren noch nutzen können will.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 9. Januar 2020 - 12:08 #

Gleichzeitig werden heute aber auch mehr alte Filme auf Bluray veröffentlicht. Meine Sammlung an Schwarzenegger-, Godzilla- und 80iger Trash Filmen (bestes Beispiel Die Barbaren!) ist in den letzten beiden Jahren immens angewachsen.

Und die Versionen kommen zumeist in sehr schönen Media- oder Steelbooks. :-)

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 9. Januar 2020 - 15:55 #

Lohnt sich gerade, altes Material für die Streamingdienste neu abzutasten. Für Discs alleine würde das auch keiner mehr machen. Aber wenn das Zeug dann digital vorliegt, kann man es natürlich auch noch auf Disc herausbringen. So alte Sachen sind ja auch recht preisstabil und haben eine Zielgruppe, die bereit ist, dafür Geld auszugeben.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17109 - 9. Januar 2020 - 17:56 #

Lohnt sich da denn die BluRay gegenüber der DVD? Meist ist da doch das Quellmaterial gar nicht so hochwertig, oder? Bin in dem Bereich ziemlicher Laie.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 10. Januar 2020 - 8:34 #

Wenn sie gut remastered sind lohnt es sich auf jeden Fall und da wurde ich in den letzten Jahren sehr selten enttäuscht.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 10. Januar 2020 - 8:40 #

Wenn es auf Film ist und der eine gute Qualität hatte, bringt das enorm viel. Da ist auch mit Material aus den 50ern noch 4K drin.

Traurig sind dafür viele TV-Produktionen ab den 80ern. Die sind auf Video und da ist nicht viel mehr rauszuholen. Vielleicht irgendwann mal mit Machine Learning, da gibt es mittlerweile faszinierend gute Upscaler.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 7. Januar 2020 - 20:30 #

Der Hauptgrund für das UHD-Laufwerk sind die 100 GB Blurays, die damit möglich werden. Ansonsten haben wir mit der nächsten Generation nur noch einen Großteil der Spiele mit mindestens 2 Blurays.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 20:59 #

Naja das macht doch kaum jemand, schon jetzt muss man bei den meisten so großen Spielen halt 50+ GB Day One "Patch" laden. Mir fällt nur RDR2 mit 2 Blu Rays ein.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 7. Januar 2020 - 21:34 #

Final Fantasy 7 Remake wird das nächste und mit der nächsten Generation wird der Speicherhunger nochmals immens wachsen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 9. Januar 2020 - 2:03 #

Schon klar, ich meinte nur, dass viele Spiele gar nicht den Anspruch haben, komplett auf Disc zu sein. Das aktuelle Call of duty ist etwa 150 GB groß, Division 2 100 GB, assassins creed 90 usw., auf der disc ist ein kleiner Teil davon und den Rest muss jeder halt herunterladen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 9. Januar 2020 - 12:09 #

Assassins Creed Odyssey ist komplett auf der Disc und ohne Download spielbar. Ist gut gepackt.

Das Division 2, das eh ein reines Online-Spiel ist, einen Download benötigt, kommt nicht überraschend. Bei CoD kenne ich mich nicht aus.

Pro4you 19 Megatalent - 15986 - 7. Januar 2020 - 19:09 #

Das man 3D Audio überhaupt erwähnt. Klingt mehr wie ein eingeständnis darüber, dass die Kopfhörer Hardware seitig zu nichts in der Lage ist. Das geht dann wieder in Fake 7.1 Surround Sound

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 19:16 #

Finde ich auch irritierend, 5.1 Ausgabe gibt es seit PS3, xbox one x kann Dolby Atmos. Was soll "3D Audio" sein?

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 7. Januar 2020 - 21:23 #

Der Unterschied ist, dass Dolby Atmos kompatible Hardware braucht. Das 3D-Audio von Sony ist eine AMD-Technologie und soll auch mit normalen TV-Lautsprechern funktionieren. Den besten Effekt erzielt man aber mit Kopfhörern.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 21:36 #

Also wer einen Hauch wert auf Klang legt, benutzt sicher keine TV Lautsprecher.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 7. Januar 2020 - 21:36 #

Einige PSVR Titel unterstützen das bereits mit dem 3D-Audio-Set. Das ist schon ein starker Unterschied.

Pro4you 19 Megatalent - 15986 - 8. Januar 2020 - 11:01 #

Kommt auf deine Kopfhörer an. Ich finde man kann das raushören. Zudem ist die Technologie nur notwendig um die schlechte Audio Hardware auszugleichen

Harry67 19 Megatalent - - 19543 - 7. Januar 2020 - 20:22 #

Weil alles mit Kopfhörern und 3D immer Fake Surround ist? Das wird sich auch so schnell nicht ändern.

Pro4you 19 Megatalent - 15986 - 8. Januar 2020 - 11:02 #

Das war ein Vergleich 7.1 Fake Surround und 3D Audio. Jedes Lied hat einen 3D Audio Eindruck durch seine Bühne und Platzierung der Instrumente. Aber es kommt auf die verbaute Technik in den Kopfhörern an um dies auch herauszuhören. 3D Audio simuliert das einfach, Quantität statt Qualität.

Harry67 19 Megatalent - - 19543 - 8. Januar 2020 - 11:10 #

Ja ok, saubere Tiefenstaffelung usw. das kann ich nachvollziehen. Dachte du meinst das Kopfhörer Surround Gefake, das immer mal wieder hochgeredet wird.

Pro4you 19 Megatalent - 15986 - 8. Januar 2020 - 13:19 #

Ich sehe beides auf einem Level.

Harry67 19 Megatalent - - 19543 - 8. Januar 2020 - 15:12 #

Ich meine schon eine Tiefenstaffelung die auf guter Audioqualität basiert und nicht auf Software.

Pro4you 19 Megatalent - 15986 - 8. Januar 2020 - 19:37 #

Ich meine 3D Audio und 7.1 Fake Surround Sound

Harry67 19 Megatalent - - 19543 - 9. Januar 2020 - 6:44 #

Ich denke wir reden aneinander vorbei, sind aber der gleichen Ansicht.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 9. Januar 2020 - 16:01 #

Das stimmt nicht so ganz, hör mal Kunstkopfaufnahmen. Die klingen mit Kopfhörer extrem räumlich.

Unser Gehör ist an sich ja auch nur Stereo. Die Aufnahme des Geräuschs durch die Ohrmuschel lässt uns das erst räumlich einordnen. Beim Kunstkopfaufnahmen ist das Ohr schlichtweg mit dabei. Und es ist heute auch möglich, das mit Software entsprechend anzupassen. Extrem beeindruckend war vor einigen Jahren mal das iOS-Spiel Papa Sangra. Das Spiel hatte nur Audio und kein Bild, aber die damaligen CPUs waren so gefordert, dass es nur auf den aktuellen Geräten lief und den Akku rasant geleert hat. Aber der Raumklang war sehr nah an Kunstkopfaufnahmen.

Such mal bei YouTube nach „Kunstkopfaufnahme“ und höre solche Videos dann mit simplen Stereokopfhörern an. Das hält mir jedem Dolby-Atmos-Boxenset mit.

Harry67 19 Megatalent - - 19543 - 9. Januar 2020 - 17:17 #

Kunstkopf ist aber auch eine andere Kategorie als die üblichen Emulationen. Würde ich nicht mit einem 3D Faker oder Surround vergleichen wollen. Kunstkopf ist halt etwas schwierig, weil Ohren doch immer sehr individuell sind und alleine die Kopfgröße schon viel ausmacht. Leider habe ich einen sehr guten Link zu dem interessanten Thema nicht mehr, danke für die Recherche Erinnerung ;)

Spannend finde ich Emulationen allemal. In Cubase nutze ich dann und wann ganz gerne Waves NX mit dem man unter dem Kopfhörer im Raum stehende Monitore simulieren kann, und das entweder per Tracker oder Cam die Kopfbewegungen so erfasst dass der Sound immer aus der selben Richtung zu kommen scheint. Das macht schon Spaß (und erfrischt die Ohren), allerdings ernsthaft abhören würde ich damit nie. Da zählen dann eh nur ein verlässlicher Monitor/Kopfhörer und Hörgewohnheit ;)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 8. Januar 2020 - 10:02 #

Die Gerüchte streuen sich aktuell eh in alle Richtungen. In meinem Newsfeed tauchen neben Monate alten News über astronomische Ereignisse, die irgend eine Zeitung jetzt erst aufgegriffen hat, auch immer mal wieder Gerüchte auf, die PS5 sei leistungsschwächer, leistungsstärker, billiger, teurer, nur eine von 2 oder mehr Versionen, mit oder ohne Raytracing, bla bla blub.

Hoffentlich zeigen sie bald die Konsole... aber ich habe den Eindruck, man wartet gegenseitig auf die Konkurrenz, um das noch kurzfristig durch Upgrade oder Preisanpassung kontern zu können.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38702 - 7. Januar 2020 - 16:50 #

Das Logo könnte mir egaler nicht sein. Wichtiger wäre mir wie das gerät im Ganzen optisch in mein Wohnzimmer eingefügt wird.

Danywilde 24 Trolljäger - - 113102 - 7. Januar 2020 - 17:00 #

Und wie leise es läuft, die PS4pro ist ja nicht gerade ein Leisetreter.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38702 - 7. Januar 2020 - 17:06 #

Stimmt, die röhrt ganz schön. Da wäre eine leisere PS5 schon ganz schön. Wobei leiser als die PS4 Pro nicht sooo schwer ist.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 18:45 #

Die neueren Auflagen sollen wohl relativ leise sein, hab aber auch eine "alte" PS4 Pro.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25505 - 7. Januar 2020 - 19:16 #

Hab auch eine ältere...von 2018..ist wohl die alte Version gewesen. Ist zu laut in Assassins Creed Odyssey..da will sie wegfliegen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 19:18 #

Ich bin mir relativ sicher, dass man mit dem Lüfter staubsaugen oder Haare föhnen kann.

TSH-Lightning 24 Trolljäger - - 46146 - 7. Januar 2020 - 21:13 #

Kann ich nicht nachvollziehen. Saugt ihr bei euch nie?

Hab mir gleich nach erscheinen die PS4 Pro gekauft und es gibt nur eine einzige Situation wo es unangenehm wird, nämlich in Horizon Zero Dawn beim Aufrufen der Karte.

Assassin's Creed Odyssey spiele ich gerade rauf und runter und da rauscht sie leicht, aber vom Abheben ist sie weit entfernt.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38702 - 7. Januar 2020 - 21:16 #

Doch, aber nicht mit der PS4 Pro.

TSH-Lightning 24 Trolljäger - - 46146 - 7. Januar 2020 - 21:33 #

Chapeau! Bei mir kommt auch ein Miele zum Einsatz.

Aber ich habe ich ein Gehör wie ein Luchs und höre Netzteil "whining" usw. und hasse es. Meine PS4 Pro fiept nicht, man hört nur ein Luftrauschen was aber im Spielesound fast immer untergeht.

Na ja, ist so ein Thema wo man eh auf keinen Nenner kommt...

Punisher 21 Motivator - - 26915 - 7. Januar 2020 - 22:36 #

Am Lautesten ist die PS4Pro lustigerweise in den Menus... overlays, karten... sowas. :) Aber da höre ich über Kopfhörer sogar die PS4Pros der Mitspieler. Du bist eigentlich der einzige von dem ich höre, dass er die PS4P als "nicht laut" bezeichnet.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 23:19 #

Das liegt daran, dass viele Entwickler vergessen für die Menüs ein Framerate Limit zu setzen, da berechnet das Teil dann auf Höchstleistung, damit man 200 FPS im Menü hat ;)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39313 - 8. Januar 2020 - 0:22 #

Ich habe mir vor Kurzem eine aktuelle Revision der Pro gekauft, weil bei der alten Konsole das Laufwerk anfing, zu spinnen. Die ist definitiv deutlich leiser als die älteren Revisionen, dreht aber auch noch mitunter recht laut auf.
Aber dennoch kann ich persönlich kaum nachvollziehen, dass man von den Lüftergeräuschen gestört wird. Ja, es ist recht laut, aber bei normaler Lautstärke des Fernsehers bzw. der externen Lautsprecherboxen ist mir das im Spielbetrieb trotzdem so gut wie nie aufgefallen.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5851 - 8. Januar 2020 - 9:02 #

Meine hört man gar nicht.

Sie liegt meistens in der OVP im Regal.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64245 - 7. Januar 2020 - 17:11 #

Tja, das Logo.... sieht aus wie das letzte, nur mit einer 5. :D

TheRaffer 21 Motivator - - 29291 - 7. Januar 2020 - 17:53 #

Was? Sag sowas nicht! Da hat ein internes Designteam 3 Jahre intensiv drüber gebrütet! ;)

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 7. Januar 2020 - 17:55 #

Ich glaube ich hätte ein Logo mit V schöner gefunden.
PSV wäre auch ne coolere Abkürzung...

Cyd 19 Megatalent - - 17486 - 7. Januar 2020 - 19:52 #

Hatten sie doch schon und brachte ihnen kein Glück ;)

Sokar 19 Megatalent - P - 14457 - 7. Januar 2020 - 20:04 #

Ist mit der Vita quasi schon vergeben.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25505 - 7. Januar 2020 - 17:31 #

Spektakuläre Zahlen. Verdient. Derzeit tendiere ich eher für PS5 Vorbestellung als Xbox X Series...dabei wollte ich eigtl die stärkste Konsole.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 18:47 #

Nach dem letzten Leak hat die Series X wohl deutlich die Nase vorn, was Leistung angeht, wird aber wahrscheinlich auch deutlich teurer sein müssen. Habe auch noch nicht entschieden, welche Konsole ich (zuerst) kaufen werde. Ist auf jeden Fall wieder alles offen in der nächsten Generation und MS steht dank Gamepass und vielen Studiokäufen ziemlich gut da.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25505 - 7. Januar 2020 - 19:15 #

Ja genau wegen der starken Leistung wollte ich mir die Series X holen. Bin gespannt wie teuer die Konsolen werden und dann spontan entscheiden. Ja den Gamepass möchte ich auch net missen.

joker0222 29 Meinungsführer - 111808 - 8. Januar 2020 - 7:14 #

Ich auch nicht, aber wie ich mich kenne werde ich wahrscheinlich wieder einfach beide kaufen.

Q-Bert 21 Motivator - - 27432 - 7. Januar 2020 - 17:36 #

Mit einem neuen, spektakulären Gran Turismo und einem vernünftigen Buzz Quizspiel ohne das ganze Online-Gedöns wäre mir alles andere egal. Und ohne die beiden Games erst Recht. :)

Harry67 19 Megatalent - - 19543 - 8. Januar 2020 - 7:31 #

Die PS3 hatte ich mir noch nur wegen Gran Turismo geholt, aber ich glaube nicht mehr, dass das das nächste GT wieder an alte Qualitäten anknüpft.

In der Zwischenzeit habe ich Assetto Corsa entdeckt. Hat nicht ganz den Charme und ist deutlich schwieriger aber hilft, auch dank VR Unterstützung, etwas über die GT Lücke hinweg.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 7. Januar 2020 - 17:43 #

5 Millionen PSVR sind eine echt beachtliche Menge. Bin gespannt, wie die PSVR 2 wird.

Danywilde 24 Trolljäger - - 113102 - 7. Januar 2020 - 17:51 #

Kommt denn eine PSVR2?

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 7. Januar 2020 - 17:54 #

Natürlich. Alles was halbwegs erfolgreich ist wird fortgesetzt.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 7. Januar 2020 - 18:18 #

Ja, wurde schon so ziemlich bestätigt.

FastAllesZocker33 (unregistriert) 7. Januar 2020 - 21:05 #

Die kommt dann auf 5,5 Millionen Käufer: 5 Millionen, die PSVR bereits haben + 0,5 Millionen mehr: die, die das Ding innerhalb der ersten 2 Wochen schrotten, weil sie gegen die Wand gelaufen sind und dann neukaufen. ;)

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 7. Januar 2020 - 18:46 #

Wussten wir alles schon und das Logo ist ja fast schon überraschend unkreativ. ;)

Inso 17 Shapeshifter - P - 8430 - 7. Januar 2020 - 20:03 #

Die PS4 hatte nen eigenes Logo für die Reihe? :D

RavenS 10 Kommunikator - 466 - 7. Januar 2020 - 22:05 #

Finde das Logo ähnelt dem der PS3. Kann ja an mir liegen, aber mich haut das Logo jetzt nicht um. Ich tendiere wohl eher zur PS5 konnte mit der XBOX Marke nie was anfangen, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Letztlich zählt nicht die bessere Hardware, sondern die Spiele. Da bin ich gespannt, was von beiden Seiten kommt.

joker0222 29 Meinungsführer - 111808 - 8. Januar 2020 - 7:18 #

Na ja, also ein Logo hat mich noch nie umgehauen.
Ich finde aber gut, dass sie da etwas konservativ sind. Auch was den Namen angeht. Über die Verrenkungen die MS da macht kann man ja nur den kopf schütteln.

Punisher 21 Motivator - - 26915 - 7. Januar 2020 - 22:39 #

Ich weiss ehrlich gesagt nicht, wieso die 5 Mio PSVR-Headsets als grandioser Erfolg gefeiert werden. Ja, es ist relativ teuer und optional, aber 5 Mio. sind einfach grad mal 5% der PS4-Besitzer.

Nur mal so zur Relation... Der erste Kinect-Sensor hat sich lt. Wikipedia 35 Mio mal verkauft und gilt als der Flop schlechthin.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 7. Januar 2020 - 23:08 #

Was eine gute Adaptionsrate für eine teure rein optionale Hardware ist und damit übrigens zu den Marktführern in diesem Bereich zählt.

Punisher 21 Motivator - - 26915 - 8. Januar 2020 - 9:48 #

Nur weil die anderen noch schlechter performen macht das die eigene Performance doch nicht besser - wenn ich mit 10 Leuten nen Marathon laufe bin ich doch kein Megasportler, nur weil ich als letzter der 10 zusammenbreche. Und "teuer" ist PSVR schon lang nicht mehr. Mein Mega-Pack hat was um die 220 Euro gekostet.

Ich seh das bei Sony ein wenig als gamble-invest in die Zukunft... es ist im Moment ne coole Technologie aber halt nicht der Durchbruch den manche sich erhofft haben, man hält aber für die Zukunft dran fest. Was ja okay ist - find ich sympathischer als es gleich wieder fallen zu lassen. 5% seh ich ansonsten nicht als gute Adaptionsrate, da war ja sogar Move erfolgreicher (und das war mit Kamera und zwei Controllern auch kein Schnäppchen, v.a. für das was geboten war). Der Rest ist für mich so ne Marketing-Kommunikation; man kann ja schlecht sagen, hey, eigentlich lohnt sich das null, aber wir halten mal dran fest als invest in die Zukunft.

Funatic 19 Megatalent - - 13790 - 8. Januar 2020 - 0:03 #

Für das, dass das PSVR zu so nem Kampfpreis in den Markt gedrückt wurde finde ich 5 Mio auch eher überschaubar. Zumal die Verkäufe der VR Spiele nahelegen, dass ein Großteil der Headsets im Regal verstaubt.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 8. Januar 2020 - 0:54 #

Wo gilt Kinect denn als Flop? Hat sich von Anfang an viel besser als PlayStation Move verkauft. Auf der Xbox One ist Kinect geflopt, das stimmt. Und manche Core Gamer waren mit der Qualität der Kinect-Spiele nicht zufrieden.

Hätte mir auch bessere Verkaufszahlen für PSVR gewünscht, aber die breite Masse interessiert sich offenbar nicht dafür. Am Preis liegt es wahrscheinlich nicht, gab schon öfter attraktive Bundles für 199 Euro. Also nur 50 Euro teurer als Kinect damals. Dennoch bin ich froh, dass Sony trotz finanzieller Schwierigkeiten zu der Zeit das Risiko eingegangen ist. Die beeindruckendsten Erfahrungen mit der PS4 hab ich fast alle in VR gemacht, auch wenn ich nur noch selten damit spiele. Aber es kommt ja noch Iron Man VR dieses Jahr. Und hoffentlich die versprochene VR-Unterstützung für Dreams. Schön auch, dass PSVR laut Sony mit der PS5 kompatibel sein wird.

Maestro84 19 Megatalent - - 13661 - 8. Januar 2020 - 7:56 #

Zumindest kann Sony zählen. Bei Microsoft kam ja nach der zweiten Xbox die erste.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 8. Januar 2020 - 10:11 #

Der Name für die One war damals ähnlich kreativ gesetzt, wie die WiiU. Beides Sinnbild für ihre Herausstellungsmerkmale - Der Family Sharing-DRM ist zu der Zeit nur nicht gut angekommen. Heutzutage weiß man es ja besser, dank Spiele-Abo besitzt dann aber gar keiner mehr das Spiel als nur 1 von 10 Freunden/Familienmitgliedern.