Uncharted: Verfilmung verliert auch ihren sechsten Regisseur

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 285004 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

5. Januar 2020 - 10:50 — vor 6 Wochen zuletzt aktualisiert
Uncharted - Drakes Schicksal ab 9,56 € bei Amazon.de kaufen.

Die geplante Verfilmung von Uncharted steht erneut ohne einen Regisseur da. Nachdem bereits fünf kreative Köpfe aus verschiedenen Gründen das Projekt verlassen haben, nahm nun auch der sechste im Bunde, Travis Knight, seinen Hut. Der Regisseur, der vor allem für sein Spin-off zur Transformers-Filmreihe, Bumblebee, bekannt ist, konnte aus Termingründen nicht bleiben, nachdem die Dreharbeiten wegen Tom Hollands neuem Spider-Man-Film verschoben wurden.

Vor Travis Knight haben sich bereits David O. Russell (American Hustle), Neil Burger (The Jury), Seth Gordon (Baywatch), Shawn Levy (Stranger Things) und Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane) in der genannten Reihenfolge von der Verfilmung vorzeitig verabschiedet.

Wer nun das Ruder übernehmen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Ein Ersatz wird bereits gesucht. Alle anderen, darunter die beiden Darsteller Tom Holland (Spider-Man - Far From Home) und Mark Wahlberg (Transformers - The Last Knight) sind nach wie vor an Bord.

vgamer85 19 Megatalent - - 19717 - 5. Januar 2020 - 10:55 #

Was für ein Witz ^^

Jac 18 Doppel-Voter - - 10324 - 5. Januar 2020 - 11:02 #

Nach der Anzahl von "Abgängen" gibt es vielleicht auch eine andere Ursache (Drehbuch-Qualität?), zumindest vermute ich das.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25045 - 5. Januar 2020 - 11:09 #

hmja, der Verdacht liegt durchaus nahe... sechs Regisseure alle wegen terminlichen Problem zu verlieren... so RICHTIG wahrscheinlich ist das nicht. Aber wohl auch nicht ausgeschlossen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55751 - 5. Januar 2020 - 11:26 #

Bei den ANDEREN war das Drehbuch vielleicht schlecht, aber inzwischen haben sie es BESTIMMT ganz toll verbessert. ;-)
Na ja, die Terminprobleme klingt hier schon glaubhaft. Der neue Spidey-Film wurde recht kurzfristig für 2021 angekündigt und hat vermutlich aus vertraglichen Gründen Priorität für Tom Holland. Immerhin dürfte er danach mehr freie Zeit für andere Projekte haben...

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25045 - 5. Januar 2020 - 14:27 #

Ja, bei einem Regisseur... kann ich mir das auch gut vorstellen. Vielleicht auch bei zwei. Auch bei dreien von mir aus noch. Aber bei sechs Regisseuren? Nacheinander?

Ganon 24 Trolljäger - P - 55751 - 5. Januar 2020 - 14:59 #

Ich rede ja nicht von allen, nur vom letzten jetzt aktuell.

reveets 18 Doppel-Voter - P - 12541 - 5. Januar 2020 - 12:08 #

lesen die das Drehbuch nicht vor der Zusage?

rammmses 19 Megatalent - P - 19249 - 5. Januar 2020 - 13:56 #

Nein, üblicherweise gibt es im einer so frühen Phase nur Entwürfe und kein fertiges Drehbuch. Manchmal gibt es noch nicht mal beim Drehstart ein fertiges Drehbuch. Hollywood funktioniert mittlerweile so, dass als allererstes der Kinostart festgelegt wird, dann die Produktion terminlich geplant und dann die Crew eingestellt wird, dabei ist jeder ersetzbar, auch Regisseurwechsel während des Drehs, kein Problem. Da hat sich viel geändert, den klassischen Ablauf von einer künstlerischen Version eines Regisseurs ausgehend gibt es nur sehr selten noch.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33885 - 5. Januar 2020 - 14:20 #

Irgendwie erscheint mir die Reihenfolge relativ sinnfrei, insbesondere, dass der Kinostart als Erstes festgelegt wird. Welche Vorteile soll das haben?

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25045 - 5. Januar 2020 - 14:29 #

Langfristige Marketing- und Budgetplanung zu allererst. Und natürlich der Aufbau eines gewissen Termindrucks, weil ich denke wirklich die künstlerische Herangehensweise nach dem Motto "when its done" wird sich in Hollywood auch keiner mehr leisten wollen/können. Abgesehen davon wird der Termin auch nicht in von Tag 0 in Stein gemeisselt sein, der wird ja nicht kommuniziert.

Rohrkrepierer 15 Kenner - P - 2957 - 5. Januar 2020 - 14:56 #

Kann mir gut vorstellen, dass das schon vor 20, 30, oder mehr Jahren ähnlich war. Hollywood ist eine Geldmaschine. Kunst kommt erst an zweiter, dritter, oder vierter Stelle.
Kommt bei der netten Netflix-Doku-Reihe THE MOVIES THAT MADE US ganz gut raus. Auch, dass Drehbücher während des Drehens erst vervollständigt werden, scheint nicht unüblich zu sein.

rammmses 19 Megatalent - P - 19249 - 5. Januar 2020 - 15:03 #

Ich würde schon sagen, dass es da eine Entwicklung gab, die großen Blockbuster von James Cameron, Peter Jackson, Roland Emmerich, oder Steven Spielberg selbst Michael Bay hatten alle eine individuelle Handschrift und durchgängige Vision. Versuche mal die aktuellen Blockbuster auseinanderzuhalten oder Regisseure mit eigenem Stil zu benennen.

rammmses 19 Megatalent - P - 19249 - 5. Januar 2020 - 15:00 #

Langfristige Planung. Beispielsweise wird der nächste Star Wars Film am16. Dezember 2022 in den Kinos starten, obwohl sonst noch gar nichts dazu feststeht. Ähnlich bei allen großen Projekten. Da ist es auch schon wichtig, damit die sich gegenseitig aus dem Weg gehen. Und weil wie gesagt, der langfristige Marketing-Plan wichtiger ist als die Filmqualität, letztere muss nur möglichst wenig anstößig sein, dann passt das schon. Es gibt viele sichtbare Folgen dieses Vorgehens, etwa wenig wirklich gute Blockbuster oder das völlige Abhandenkommen individueller Handschriften, die großen Filme sehen fast alle gleich aus und sind ähnlich inszeniert. Auch beim Uncharted Film (sollte er jemals gemacht werden) ist es letztendlich egal, wer Regie führt.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33885 - 6. Januar 2020 - 8:16 #

Seufz ... bin in puncto Filmprojekten wohl reichlich blauäugig :D

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8876 - 6. Januar 2020 - 13:14 #

Also geben wir den Job einer KI!

Golmo 17 Shapeshifter - 7850 - 6. Januar 2020 - 14:07 #

Dagegen spricht dann ein James Cameron mit seinem Avatar. Da gab es schon haufenweise Starttermine die um Jahre verzögert wurden.

rammmses 19 Megatalent - P - 19249 - 6. Januar 2020 - 14:33 #

Die alten "Großen" wie Cameron, Scott oder Spielberg können sich das leisten, aber das ist eine aussterbende Generation.

CptnKewl 21 Motivator - - 25881 - 6. Januar 2020 - 7:29 #

Typische Rückwärtsplannung aus dem Project Management Office. Du kennst den GoLive und bitterst zu erreichen dieses Termins entsprechend Resourcen rein.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8876 - 5. Januar 2020 - 11:07 #

Ein ganz schöner Verschleiß, ob Uwe Boll als nächstes übernimmt?

Restrictor81 18 Doppel-Voter - - 11362 - 5. Januar 2020 - 12:25 #

Er wird bestimmt nicht nein sagen.

SupArai 19 Megatalent - - 16022 - 5. Januar 2020 - 12:34 #

Er ist die einzige echte Alternative. Aber Uwe Boll hat seine Regisseur-Karriere 2016 leider an den Nagel gehängt und macht jetzt in Restaurants.

Col. Trautman könnte ihn bestimmt zu einer Rückkehr bringen...

Danywilde 24 Trolljäger - - 70008 - 5. Januar 2020 - 13:02 #

Der ist ja leider auch schon lange tot.

ReD_AvEnGeR 14 Komm-Experte - - 2539 - 5. Januar 2020 - 11:15 #

Uwe Boll!

Danywilde 24 Trolljäger - - 70008 - 5. Januar 2020 - 11:57 #

Argh! Er hat ihn, dessen Name nicht genannt werden darf, angesprochen!

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 11825 - 5. Januar 2020 - 11:36 #

Das Duke Nukem Forever der Spieleverfilmung? So lange wie das schon in der Mache und durch wie viele Hände es schon ging.

euph 27 Spiele-Experte - P - 84811 - 5. Januar 2020 - 11:43 #

Sollten sie vielleicht langsam mal beerdigen, das Projekt.

reveets 18 Doppel-Voter - P - 12541 - 5. Januar 2020 - 12:08 #

Aller guten Dinge sind 12!

Gadeiros 15 Kenner - 3412 - 5. Januar 2020 - 13:53 #

ja.. inzwischen kann man davon ausgehen, daß das ding schwer verfilmbar ist. was auch immer die da vor sich haben, hat wahrscheinlich schon einen ruf irgendwo zwischen "vanity project" und totaler zeitverschwendung

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 158373 - 5. Januar 2020 - 14:18 #

Tja, ich wiederhol mich zwar, aber das Projekt scheint wirklich unter keinem guten Stern zu stehen. Da dürften viele unterschiedliche Probleme greifen. Die größte Hürde denk ich liegt daran, dass bei der Verfilmung von Uncharted Leute mit am Tisch sitzen, die zwar unbedingt und zurecht auf die Qualität und das Niveau achten wollen, im Grunde aber von Filmen keine Ahnung haben. Als Regisseur brauchen sie jemanden, der mit sehr viel Leidenschaft an die Sache rangeht bzw. ein solches Projekt immer schon mal machen wollte, um Naughty Dog da auch mitzunehmen. Das "normale" Hollywood-Prozedere und die Herangehensweise an Filme und "was sich gut verkaufen lässt" ist aktuell nicht mit dem Anspruch der Rechteinhaber vereinbar. Das Ergebnis wird noch eine ganze Weile auf sich warten lassen.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4206 - 5. Januar 2020 - 16:26 #

Einfach sein lassen.

maddccat 19 Megatalent - F - 13129 - 5. Januar 2020 - 16:44 #

Was ist denn da los?

Green Yoshi 21 Motivator - - 28927 - 5. Januar 2020 - 17:37 #

Irgendwie versanden ziemlich viele Verfilmungen von Videospielen. Der Film zu BioShock ist ja auch nie erschienen. Immerhin ist die The-Witcher-Serie pünktlich fertig geworden.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6789 - 5. Januar 2020 - 17:49 #

die witcher serie basiert aber auch auf den büchern :P

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33885 - 5. Januar 2020 - 19:30 #

Hm. Es gibt nicht zufällig das eine oder andere Uncharted-Buch?

Denis Michel Freier Redakteur - 285004 - 5. Januar 2020 - 20:15 #

Ja. Das Handbuch...^^

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33885 - 5. Januar 2020 - 20:30 #

Hervorragend. Da lässt sich doch sicher ein explosionslastiger Hollywood-Blockbuster draus machen. Dass die Deppen da von Sony und so nicht schon früher drauf gekommen sind!

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25045 - 5. Januar 2020 - 22:17 #

Seit wann haben halbwegs aktuelle Spiele ein "Handbuch"? ;-)

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22089 - 5. Januar 2020 - 23:26 #

Vielleicht meint er die eine Beileg-Seite die manchmal drin ist?

euph 27 Spiele-Experte - P - 84811 - 6. Januar 2020 - 10:35 #

Der müsste ja schnell verfilmt sein :-)

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22089 - 6. Januar 2020 - 10:46 #

Wird dann nen Kurzfilm.

Despair 17 Shapeshifter - 7059 - 6. Januar 2020 - 11:46 #

Heutzutage wohl eher ein dreistündiger Action-Blockbuster. ;)

rammmses 19 Megatalent - P - 19249 - 5. Januar 2020 - 20:33 #

Es versanden insgesamt viele Filmprojekte, bei den Spielen kriegt man es nur mit, weil früh darüber berichtet wird ;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105266 - 5. Januar 2020 - 18:31 #

Ein Terminproblem, von wem auch immer, werden sie eigentlich immer haben. Wenn Holland jetzt erstmal wieder in sein Ganzkörperkondom schlüpft, dauert es mindestens nochmal ein, zwei Jahre länger.

FantasticNerd 20 Gold-Gamer - - 22089 - 5. Januar 2020 - 20:16 #

Ich glaub das Ding wird nicht mehr fertig.

AlexCartman 19 Megatalent - - 13831 - 5. Januar 2020 - 20:59 #

Einfach den ersten Indy-Film nehmen, neuen Vorspann und fertig. Den kennt heute eh niemand mehr, und fertig ist er auch schon.

revo 16 Übertalent - - 4669 - 5. Januar 2020 - 21:09 #

Also der Regisseur kann nicht, weil er einen Film drehen muss mit dem Hauptdarsteller von Spider-Man - der aber nach wie vor die Hauptrolle in Uncharted spielt?
Ich glaube kaum, dass Holland Spider-Man und Uncharted gleichzeitig dreht.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55751 - 5. Januar 2020 - 21:23 #

Tut er auch nicht, deswegen verschiebt sich Uncharted. Und der Regisseur hat zum neuen Termin keine Zeit.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6985 - 6. Januar 2020 - 13:10 #

Wenn sie Lara Croft auf die Leinwand bringen können (mal besser, mal schlechter), dann auch diesen Burschen. Das wird schon irgendwie klappen. Echte Kunst sollte man aber wirklich nicht aus Hollywood erwarten. Da werden Renditen berechnet und Investorengelder gezählt.

RoT 19 Megatalent - P - 13296 - 6. Januar 2020 - 23:05 #

interessante geschichte, vor allem die diskussion :)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21424 - 7. Januar 2020 - 8:33 #

Tja, dann harren wir doch einfach der Dinge, die da kommen. Ist auf jeden Fall schön zu lesen, dass massig Geld in einem Projekt auch nicht alle Probleme löst. ;)

thoohl 14 Komm-Experte - - 2048 - 7. Januar 2020 - 18:59 #

Ich würde einspringen...