Epic Games Store: Darksiders 1 & 2 sowie Steep bis 9.1. gratis verfügbar [U]

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 187842 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

1. Januar 2020 - 18:42 — vor 37 Wochen zuletzt aktualisiert
Darksiders 2 ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Darksiders 2 ab 6,84 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 2. Januar:

Vom 9. bis 16. Januar könnt ihr euch im Epic Games Store eine kostenfreie Fassung von For the King für eure Spiele-Bibliothek sichern. Da dieser Zeitraum nach der um eine Woche verlängerten Feiertagsaktion beginnt, deutet im Moment vieles darauf hin, dass Epic Games das wöchentliche Verschenken von Spielen auch im Jahr 2020 fortsetzt (danke an unseren User selters für den Hinweis). Ein offizielles Statement dazu gibt es noch nicht.

Ursprüngliche News vom 1. Januar:

Im Dezember 2018 informierten wir euch darüber, dass Epic Games über seine seinerzeit gestartete Verkaufsplattform alle zwei Wochen ein Spiel kostenlos zur Verfügung stellt. Im Juni 2019 änderte sich dieser Rhythmus, wodurch ihr wöchentlich einen Gratistitel eurer Epic-Games-Bibliothek hinzufügen konntet.

Im Zuge der vom 19. Dezember bis 1. Januar laufenden Feiertagsangebote wurde der Takt wiederum erhöht, sodass es in diesem Zeitraum jeden Tag ein kostenfreies Spiel gab. Zum (eigentlichen) Abschluss dieser Aktion verschenkt Epic Games bis zum 9. Januar um 17 Uhr drei Titel:

Die beiden Darksiders-Ausgaben bieten gegenüber den Originalspielen unter anderem höhere Auflösungen, hinzu kommen bei der Deathinitive Edition zum Beispiel Features wie optimiertes Balancing und überarbeitete Beuteverteilung oder auch verbesserte Grafik für Levels, Charaktere und Spielwelt. In Steep hingegen könnt ihr euch in einer offenen, verschneiten Spielwelt vier Extremsportarten widmen.

Da es im Epic Games Store keine Vorschau auf ein weiteres Gratisspiel gibt – wie in den vergangenen Monaten üblich – ist davon auszugehen, dass das Verschenken von Spielen mit den aktuellen Angeboten nach einem Jahr (zumindest vorerst) sein Ende gefunden hat. Die jüngste Feiertagsaktion wurde allerdings bis zum 7. Januar 2020 verlängert; die jeweiligen Angebote könnt ihr euch auf dieser Seite anschauen.

Video:

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22812 - 1. Januar 2020 - 18:44 #

Habs mir vorhin im Epic Store geschnappt. Auch wenn ich es im Gamepass zocken könnte. Coole Sache.

L0dg3r 17 Shapeshifter - P - 6541 - 1. Januar 2020 - 18:55 #

Auch wenn sie noch so locken, ich werde mich bei keinem zusätzlichen Store anmelden.

Pro4you 19 Megatalent - 15415 - 1. Januar 2020 - 19:04 #

So können Prinzipien einem im eigenen Weg stehen

Jürgen 24 Trolljäger - F - 54898 - 1. Januar 2020 - 19:58 #

Bei welchen bist Du angemeldet? Keine Sorge: ich möchte Dich nicht bekehren. Reines Interesse.

maddccat 19 Megatalent - F - 13344 - 1. Januar 2020 - 20:19 #

Wieso nicht? Ist doch -wie auch die Spiele- kostenlos. Ich habe auch nicht vor, dort jemals etwas zu kaufen, aber den Gratiskram packe ich mal ein.

Christof S. 19 Megatalent - P - 13087 - 1. Januar 2020 - 20:57 #

Dito :)

vanni727 15 Kenner - - 3253 - 1. Januar 2020 - 21:31 #

genau so mache ich es auch.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11237 - 1. Januar 2020 - 21:41 #

Auf genau so ein Verhalten setzt Steam und ist der Grund, warum die Bedingungen für die Entwickler nicht besonders gut waren und sich nicht verbessert haben. In dem Moment, wo du die Wahl zwischen mehreren Stores hast, und seien es nur zwei, muss der Betreiber sich bemühen und verbessern. Sonst macht es der andere.

Monopole sind immer schlecht. Also jedenfalls für den Kunden. :)

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13199 - 3. Januar 2020 - 12:04 #

Epic verbessert die Situation aktuell nur für Entwickler. Für Kunden bisher nicht, wenn man von den Gratisspielen als Werbemaßnahme mal absieht.

Im Gegenteil, die Epic-Software ist noch um Welten schlechter als Steam und wenn man ein Spiel im Epic Store kauft, hat man noch nicht mal so Banalitäten wie eine Screenshot-Funktion. Wer Linux verwendet, kann ihn aktuell nicht mal nutzen, während Steam durch die Proton-Emulationsschicht mittlerweile sogar einen wirklich nennenswerten Anteil der Windows-only-Titel unter Linux laufen lassen kann.

Für den Kunden ist der Epic Store im Moment eine Verschlechterung. Er macht nichts besser als Steam, aber sehr vieles schlechter.

Interessant wäre es, wenn es die Spiele in beiden Stores gibt, aber bei Epic günstiger, weil der Entwickler z.B. die Hälfte der eingesparten Tantiemen an den Kunden weitergibt. Das wäre echter Wettbewerb und da würde sich niemand über den Epic Store beschweren.
So eine ähnliche Situation hat man ja mit GOG. GOG-Galaxy ist auch viel schlechter als Steam, aber man hat bei aktuellen Spielen einerseits die Wahl (gibt auch alle bei Steam) und andererseits auch das Goodie der DRM-Freiheit. Das wiegt z.B. für mich deutlich schwerer als der zusätzliche Komfort von Steam.

Ganon 24 Trolljäger - P - 59958 - 3. Januar 2020 - 12:13 #

Steam hatte halt schon viel mehr Zeit, Features zu entwickeln und Fehler zu beseitigen. Ja, der Epic Launcher ist momentan schwächer, das will ich nicht wegreden, aber dennoch ist er ernstzunehmende Konkurrenz und das ist für den Kunden immer besser als ein Monopol.
Spiele, die bei Epic und Steam (oder Uplay) erhältlich sind, gibt es schon, und wenn die ganzen Eklusivdeals ablaufen, werden es noch mehr werden. Und zumindest ein Spiel ist auf Epic günstiger, meine ich, ich erinnere mich nur gerade nicht welches.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13199 - 3. Januar 2020 - 21:15 #

Für den Kunden und User spielt es überhaupt keine Rolle, wie alt eine Software ist. Wenn ein neuer Bäcker aufmacht, der nur Brötchen hat und die nicht mal besonders toll sind, wechselt dort auch keiner von einem etablierten, guten Bäcker hin. Warum sollte es bei einem wirklich sehr rudimentären Launcher, der nicht mal Screenshots machen kann, keine Rezensionen hat und im Shop nicht mal einen Einkaufswagen hat, anders sein?

Und nichts für ungut, aber das mit dem Monopol ist in diesem Fall doch nur generisches Blabla ohne konkreten Bezug. Welchen Vorteil bringt mir in der Praxis aktuell der Epic Store? Absolut gar keinen. Welchen Nachteil hatte ich als Kunde bisher durch Steam, der jetzt von Epic beseitigt wurde? Keinen einzigen.

Davon abgesehen gab es auch vor Epic schon andere Stores wie UPlay, Origin oder GOG. Und Steam konkurriert durchaus auch mit stärkeren Plattformen wie z.B. der PS4. Bei einem Monopolisten könnte ich auch so Dinge wie Battlefield oder Uncharted oder Zelda Breath of the Wild kaufen. Kann ich bei Steam aber nicht.

Der Punkt ist, dass Valve seine starke Position nie übermäßig ausgenutzt hat. In der Theorie ist so eine starke Position oft nicht gut, aber bei Steam war das bisher einfach kein Problem. Spiele wie HL2 oder Portal gab es sogar für Konkurrenzplattformen wie die Xbox 360 oder PS3. Und sie haben sich bei Anbietern wie Ubisoft auch darauf eingelassen, dass Steam nur als Storefront für UPlay verwendet wird.

Ganon 24 Trolljäger - P - 59958 - 4. Januar 2020 - 1:23 #

Das Monopol bezieht sich natürlich nur auf den PC. Und auch wenn es kein echtes war, die Exklusivspiele bei Uplay und Origin sind halt die von Ubisoft und EA. Epic ist wie Steam ein "Gemischtwarenhändler", der Spiele anderer Hersteller anbietet. Und bei diesen sorgt ein Monopol dafür, dass man die Preise bestimmen kann, bzw. in dem Fall den eigenen Anteil, und Macht über die Publisher hat. Das hat sich nun aufgelockert, Epic bietet den Entwicklern günstigere Konditionen. Das hat bisher noch kaum unmittelbare Auswirkungen auf die Kunden, aber langfristig kann sich da einiges tun. Gerade kleine Indie-Entwickler können, wenn sie mehr Geld bekommen, besser weitere Spiele entwickeln. Die Preise können sich noch einpendeln, wie gesagt fangen die ersten schon damit an, ihre Spiele auf Epic günstiger zu machen. Das ist ja alles noch relativ frisch, das kann sich noch entwickeln.
Aber ich sage mal, wenn es den Entwicklern gut tut, tut es auf lange Sicht auch den Spielern gut.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13199 - 4. Januar 2020 - 19:45 #

Auf dem PC war Steam auch kein Monopol. Wenn man sich die richtig großen Titel so ansieht, gab es die von Ubisoft auf UPlay, Steam und Origin, die EA-Titel nur bei Origin, die Blizzard-Titel und die Call of Dutys der letzten zwei Jahre nur bei Battle.net, Fortnite und Minecraft gab es auch nie bei Steam. Indietitel bekommt man seit Jahren auch bei GOG und AA-Titel wie Elex oder Divinity Original Sin 2 auch seit ein paar Jahren.

Was die Konditionen angeht, ist es noch nicht solange her, dass Steam dort als Heilsbringer gegenüber Retail gesehen wurde. Hat sich seitdem was nennenswert für den Kunden verbessert?

Davon abgesehen haben die höheren Shares für Steam auch durchaus Vorteile für den Kunden, denn damit ist überhaupt sowas wie Guthabenkarten im Supermarkt möglich. Mit einem sehr knapp kalkulierten Share geht das nicht, da noch Dritte wie eben der Supermarkt einen Share wollen und die Produktion und Auslieferung der Karten auch nicht umsonst ist.

Für die Spieleentwickler ist Epic aktuell sicher super, für den Kunden hat es keinen einzigen Vorteil, aber einige Nachteile. Ich kann mir bei Epic ja nicht mal Bewertungen von anderen Käufern ansehen, das ist ein enormer Nachteil, v.a. wenn das Spiel technische Probleme hat. Die fallen bei Steam durch die Bewertung sofort auf.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61317 - 4. Januar 2020 - 20:33 #

Richtig bekloppt wird es dann, wenn sich die Leute bei Technik-Problemen von Epic-Exclusives in den Steam-Foren dazu austauschen. :D

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - F - 9989 - 4. Januar 2020 - 20:48 #

Man konnte auch einfach Paysafe Cards kaufen und damit Steam aufladen.
Die eignen Guthabenkarten sind also nur zum Verschenken gut und so lange gibt es die auch noch nicht.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13199 - 5. Januar 2020 - 17:15 #

Auch bei Paysafe bekommt Steam nur einen Teil des Geldes. Paysafe will ja selbstverständlich auch Geld verdienen und der Supermarkt, der Paysafe verkauft, auch.

Cyd 19 Megatalent - P - 13499 - 4. Januar 2020 - 21:37 #

"Für den Kunden und User spielt es überhaupt keine Rolle, wie alt eine Software ist. Wenn ein neuer Bäcker aufmacht, der nur Brötchen hat und die nicht mal besonders toll sind, wechselt dort auch keiner von einem etablierten, guten Bäcker hin. Warum sollte es bei einem wirklich sehr rudimentären Launcher, der nicht mal Screenshots machen kann, keine Rezensionen hat und im Shop nicht mal einen Einkaufswagen hat, anders sein?"

Die Brötchen wären aber die Spiele, der Epic-Store der Bäckereiladen. An der Qualität der Spiele (aka Brötchen) gibt es ja nichts zu bemängeln.

Aber wenn der Bäcker Backwaren anbietet, die mir besonders gut schmecken und es zum Teil nur dort exklusiv gibt, es gar ab und an mal was kostenlos gibt, dass ich ebenfalls gerne esse, dann gehe ich auch mal dahin, auch wenn mir das Drumherum noch nicht so sonderlich zusagt, die Lokalität etwas Verbesserungspotential hat, der Bezahlvorgang an der Kasse eventuell nicht optimal ist oder dergleichen. Ich bin da nur kurz, wichtig sind mir die Backwaren, von der Bäckerei bekomme ich beim Konsumieren nichts mehr mit.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - F - 9989 - 3. Januar 2020 - 17:02 #

Screenshots sind mir völlig egal.
Mir fehlt nur eine Sortierfunktion.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13199 - 3. Januar 2020 - 21:02 #

Das mit den Screenshots war ja nur ein Beispiel für ein Standardfeature was quasi jeder außer Epic hat. Und für mich durchaus ein enorm störendes.

Weitere wären eine Wunschliste, ein Einkaufswagen, ein integrierter Musikplayer, ein Browseroverlay für sowas wie Komplettlösungen, eine frei konfigurierbare Controllerbelegung, Rezensionen, Foren, konfigurierbarer VR-Support und, und, und, und, und.

Pro4you 19 Megatalent - 15415 - 1. Januar 2020 - 19:04 #

Also man kann sagen was man will, aber als PC Spieler war der Epic Store 2019 und auch jetzt die Bereicherung für uns Spieler.

Lefty 13 Koop-Gamer - 1478 - 4. Januar 2020 - 9:30 #

Ernsthaft? Ich hab genau zwei Spiele im Epic-Store geholt. Das Eine (an dessen Name ich mich schon nicht mehr erinnere) hat sich interessant angehört, war auch ganz nett aber ging dann schnell in nervtötend über. Der zweite Titel Thimbleweed Park, war jetzt einer den ich vom hörensagen kannte und als alter Lucasarts-Fan haben wollte. Ansonsten ist schon viel Müll dabei. Er ist kostenlos, aber es ist einfach Schrott.

Despair 17 Shapeshifter - 7183 - 4. Januar 2020 - 18:38 #

Im Gegenteil: Es ist relativ wenig Müll dabei. Natürlich sind es überwiegend Indie- und keine AAA-Titel. Aber Spiele wie Subnautica, SOMA, The Witness, What Remains of Edith Finch, Shadow Tactics oder Inside mögen vielleicht nicht deinem Geschmack entsprechen, als Schrott würde ich sie aber keinesfalls bezeichnen.

Jürgen 24 Trolljäger - F - 54898 - 1. Januar 2020 - 19:57 #

Netter Abschluss der Kostenlos-Aktion. Sieht so aus, als ob ich mir 2020 nichts kaufen muss.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142562 - 1. Januar 2020 - 21:37 #

Kaufen "muss" ich nie was, der Haufen/Berg gibt genug her, aber ich tue es ja dann trotzdem immer wieder... *seufz*
Aber ich habe dieses Jahr noch kein Spiel gekauft! ;)

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 201822 - 1. Januar 2020 - 22:18 #

Neuauflage des letztjährigen guten Vorsatzes? ;)

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 9355 - 1. Januar 2020 - 20:57 #

Darksiders II habe ich mir dann auch mal gekrallt...

sigug 13 Koop-Gamer - P - 1499 - 1. Januar 2020 - 21:23 #

Putzig, wie die Spielemedienlandschaft alle schön regelmäßig die Werbung für die Firmen machen. Zu Spielen, dies bisher schon ca. tausendmal kostenlos gab. Aber ja, Cliiiicks, wohoot.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11237 - 1. Januar 2020 - 21:42 #

Zum Glück gibt es ja kritische Menschen wie dich. Sonst würden wir armen Konsumschafe ja nur blind lachend und gackernd den blinkenden Anzeigen hinterherlaufen.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - F - 9989 - 1. Januar 2020 - 22:33 #

Wo gab es Darksiders kostenlos oder das Spiel von gestern?
Steep hat Ubi mal verschenkt, aber das ist auch das einzige Spiel was mal kostenlos gab.

Despair 17 Shapeshifter - 7183 - 1. Januar 2020 - 22:58 #

Darksiders 2 Deathinitive Edition gab's kürzlich bei Twitch Prime umsonst.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 29643 - 2. Januar 2020 - 0:00 #

Aber Twitch Prime ist nicht kostenlos, also zahlt man doch dafür.

Despair 17 Shapeshifter - 7183 - 2. Januar 2020 - 13:10 #

Das stimmt natürlich. Für Amazon Prime-Kunden ist Twitch Prime aber mit im Paket drin. Dementsprechend kann man dann die Gratis-Spiele quasi nebenbei eintüten. Mit Twitch an sich hab' ich z. B. nix am Hut.

Jürgen 24 Trolljäger - F - 54898 - 1. Januar 2020 - 22:49 #

Tausendmal berührt... Na toll. Jetzt hab ich nen Ohrwurm.

Harry67 19 Megatalent - - 16163 - 4. Januar 2020 - 11:14 #

Auch du, wenn auch als kleineres, unbedeutenderes Rädchen in der peripheren Spielemedienlandschaft, machst ja oft genug kostenlose Werbung für massentaugliche AAA-Produktionen mit Herstellermonopol. Und das alles für ein paar Clicks ...

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142562 - 1. Januar 2020 - 21:39 #

Darksiders 2 sieht ganz interessant aus, das schaue ich mir mal an. Da ich aber schon mit dem Vorgänger nicht klar gekommen bin, wird es wohl aber nur beim schauen bleiben.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11237 - 1. Januar 2020 - 21:42 #

Inwiefern bist du denn nicht klar gekommen? Darksiders 1 war für mich eins der schönsten Spiele der 2010er.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142562 - 1. Januar 2020 - 21:47 #

Das Spiel setzt auf Kombos und taktisches Vorgehen, wenn ich mich recht entsinne. Ich bin aber mehr der Buttonmasher-Spieler und damit kommt bei so einem Spiel nicht weit.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25753 - 2. Januar 2020 - 0:03 #

Darksiders 2 ist ein ganz anderes Spiel als Teil 1... ist näher am mashen als am koordinierten Kombo-Anwenden, meiner Meinung nach.

SupArai 21 Motivator - - 27739 - 2. Januar 2020 - 0:45 #

Mmmhhh, Darksiders 1 ist eins meiner liebsten Videospiele. Und das nicht, weil es meine ungeahnten Combo-Fähigkeiten zum Erleuchten gebracht hat... ;-)

Dantes Inferno habe ich wegen dem "Kombo-Wahn" nie zu Ende gespielt, bei God Of War III habe ich mir alle Äste abgebrochen, aber mich zum Glück durchgekämpft (Was ein wuchtiges, tolles Spiel!) und Bayonetta, ach nie habe ich mich einem Wurm näher gefühlt.

Darksiders 1 macht, in meiner Erinnerung (welche auch schon einmal trügt) sooo viel richtig gut: Probiere den Titel aus, wäre mein Rat! :-)

Eventuell ist der grafisch nicht mehr taufrisch, ich denke ich schaue mir die Warmastered-Version selbst die Tage mal an.

Teil 2 habe ich nach ein paar Stunden abgebrochen, ist ein ganz anderes Spiel. Teil 3 ist ja im PS+ gewesen, den werde ich mal anspielen. Und irgendwann in 2020 werde ich Darksiders Genesis spielen, da bin ich sehr gespannt.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 14170 - 1. Januar 2020 - 21:59 #

Darksiders hab ich schon auf Steam und physisch auf der Switch, Mal sehen, ob ich je dazu komme Steep anzuspielen (ich rate mal: nein).

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22812 - 1. Januar 2020 - 22:06 #

PoS/MoJ lässt grüßen :-) Bisher bin ich zu keinem der Kostenlosen Epic Spiele gekommen. Mein Reserve Launcher Nummer 1.

Francis 16 Übertalent - P - 4479 - 1. Januar 2020 - 22:26 #

Habe bislang eine beträchtliche Sammlung, spielen werde ich davon aber wohl kaum etwas.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 29643 - 2. Januar 2020 - 0:08 #

Schade, dass bei Steep der Olympia-DLC nicht dabei ist. Der hat mir gut gefallen in der Beta, das ursprüngliche Spiel hat mir schon auf der PS4 nicht gefallen (gabs irgendwann mal bei PlayStation Plus). Immerhin kostet er nur noch 9,99€ statt 29,99€. Lese aber gerade, dass die alpinen Disziplinen in der Story-Kampagne nicht vorkommen und recht lieblos drangeklatscht wurden.

SirVival 18 Doppel-Voter - P - 9412 - 2. Januar 2020 - 14:25 #

Na hoppla, hab ich alle drei schon ( Darksiders 1 und 2 von Twitch, Steep gabs ja mal gratis bei Ubi).

selters 18 Doppel-Voter - P - 9694 - 2. Januar 2020 - 19:39 #

Zum Thema "...ist davon auszugehen, dass das Verschenken von Spielen mit den aktuellen Angeboten nach einem Jahr (zumindest vorerst) sein Ende gefunden hat": Jetzt steht auf der Seite des Epic Game Stores, dass es vom 9. bis 16. Januar "For The King" gratis geben wird. :-)

ChrisL Unendliches Abo - P - 187842 - 2. Januar 2020 - 22:56 #

Danke für den Hinweis, News ist aktualisiert. :)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 7905 - 2. Januar 2020 - 20:58 #

Also wer die Spiele jetzt noch nicht hat, und jetzt auch nicht zugreift, der hat wirklich kein Interesse dran. Darksiders 1&2 wurden ja inzwischen auch auf vermutlich jeder Plattform gratis verscherbelt :p

Ganon 24 Trolljäger - P - 59958 - 3. Januar 2020 - 1:04 #

Die habe ich sogar mal gekauft (und auch schon gespielt). Steep gab's bei Uplay schon mal gratis, daher habe ich das auch (aber noch nicht gespielt). Also für mich kein Handlungsbedarf. ;-)

Mitarbeit