Xenosaga Collection: Remaster-Pläne nach Marktanalyse verworfen

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

28. Dezember 2019 - 16:52 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Teaser

Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Xenosaga Episode 3 - Also sprach Zarathustra ab 141,08 € bei Amazon.de kaufen.

Der japanische Publisher Bandai Namco hatte offenbar vor, eine remasterte Xenosaga Collection für aktuelle Systeme auf den Markt zu bringen. Das Vorhaben wurde allerdings nach einer internen Marktanalyse als nicht rentabel wieder verworfen. Dies hat Katsuhiro Harada, der ehemalige Producer der Prügelspielserie Tekken und aktueller General Producer für alle wichtigen Marken von Bandai Namco, auf Anfrage eines Followers auf Twitter verraten.

Wie Harada anmerkte, wird es aufgrund der Ergebnisse künftig schwierig sein, Argumente für die Wiederaufnahme der Pläne zu finden. Bei der Marktanalyse dürfte auch die Tatsache, dass der zweite Teil in puncto Verkaufszahlen weit hinter den Erwartungen blieb und der dritte nie die Verkaufsergebnisse des Erstlings erreichte, eine Rolle gespielt haben. Die ursprünglichen Entwickler arbeiten zudem nach wie vor für Monolith Soft. Das Studio hinter der Spielserie gehört allerdings nun zu Nintendos First-Party-Studios. Nintendo hält seit 2007 einen 80-prozentigen Anteil an dem Unternehmen, die Spielrechte liegen aber bei Bandai Namco.

Die Xenosaga startete im Jahre 2002 mit Xenosaga Episode 1 - Der Wille zur Macht auf der PS2 und wurde im Jahre 2004 mit Xenosaga Episode 2 - Jenseits von Gut und Böse auf Sonys Konsole fortgesetzt. Im selben Jahr erschien mit Xenosaga - Pied Piper auch ein Ableger für Vodafone, der 2006 auch für den i-mode portiert wurde. Der dritte Teil wurde 2006 abermals für die PS2 veröffentlicht und hieß Xenosaga Episode 3 - Also Sprach Zarathustra. Zuvor brachte Bandai Namco die beiden Vorgänger als Xenosaga 1&2 für den Nintendo DS heraus.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197603 - 28. Dezember 2019 - 17:37 #

Hm, hab noch nie was von gehört. Ist echt an mir vorbei.

Pro4you 19 Megatalent - 15974 - 28. Dezember 2019 - 17:41 #

Denke Xenoblade gehört auch dazu. Hatte das immer mal wieder auf dem Schirm aber mangels PS1 nie weiter verfolgt. Ich hätte das als Remaster gerne nachgeholt

joker0222 29 Meinungsführer - 111802 - 28. Dezember 2019 - 17:59 #

Schade. Wenn man mal auf Wikipedia liest scheint das ein ziemlich interessantes Spieluniversum zu sein.

Zisback 16 Übertalent - P - 5269 - 28. Dezember 2019 - 18:17 #

Nein!!! Das ist doch einer meiner Lieblingsspielereihe im JRPG-Bereich. Hierzulande erschien nur Xenosaga 2 mit englischer Sprachausgabe und deutschen Untertitel. Teil 1 und 3 erschienen hier nicht, dafür gab es bei der Xenosaga 2 eine Bonusdvd mit den ganzen Zwischensequenzen aus Teil 1. Wegen Xenosaga hatte ich damals die PS2 mit Chip gekauft, damit ich die US/NTSC Versionen von 1 und 3 spielen konnte.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8864 - 28. Dezember 2019 - 23:47 #

Erklärt so einiges. Und auch irgendwie lustig, dass gerade bei diesen (so wahllos gewählt wirkenden) deutschen Untertiteln nur ein Teil erschienen ist.

Bandai Namco wird nach ihrer Marktanalyse eh wieder einigen Tales-Titeln den Vorrang geben. Immerhin in allen Ländern recht populär und bekannter.

Splatter 11 Forenversteher - P - 694 - 28. Dezember 2019 - 21:19 #

Die Xenosagas waren ja ganz nett, aber eine vernünftige Xenogears-Neuauflage fänd ich besser. War für mich das deutlich interessantere Spiel.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8864 - 28. Dezember 2019 - 23:56 #

Galt wohl als Story-Kandidat für ein Final Fantasy VII, sollte eigentlich noch viel größer sein, was man dem Spiel ab der zweiten Hälfte deutlich ansieht... Viel Potential für eine neue Version. Doch Square-Enix als Publisher ist nochmal ne andere Geschichte.

Trax 15 Kenner - 3097 - 29. Dezember 2019 - 9:07 #

Das wird niemals passieren.
Xenogears ist bis heute ein einzigartiges Ausnahmespiel und absolut nicht marktkompatibel bzw. noch viel weniger marktkompatibel als die Xenosaga Reihe.
Es ist eh ein mittleres Wunder, das es damals überhaupt in den USA erschienen ist (wenn man sich das Ausmaß an Religions- und Systemkritik anschaut, die im Spiel enthalten ist).

Ich hatte gehofft, das wir wenigstens irgendwann mal eine Neuauflage der Xenosaga Reihe bekommen, aber wie man sieht wird selbst das niemals passieren... sehr traurige Nachrichten T_T

Mitarbeit
JRPG
Monolith Soft
Namco Bandai
29.08.2006
5.5
andere
Amazon (€): 141,08 (Japanische Importspiele)