In the Valley of Gods vorerst auf Eis gelegt

PC Linux MacOS
Bild von schlammonster
schlammonster 220186 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Platin-Abonnement.Vielschreiber-Veteran: Hat 500 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

4. Dezember 2019 - 13:01 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Das im Rahmen der Game Awards 2017 angekündigte In the Valley of Gods wird nach Angaben von Campo Santo derzeit nicht weiterentwickelt. Nachdem das Studio 2018 von Valve gekauft wurde, seien die Teams derzeit hauptsächlich mit Valve-Projekten wie Half-Life - Alyx und Dota Underlords beschäftigt. In einem Statement dem Magazin Polygon gegenüber wird Jake Rodkin, Mitgründer von Campo Santo, wie folgt zitiert:

Für Fans, die sich auf In the Valley of Gods freuen, ist wahrscheinlich klar, dass das optimistische "2019" am Ende des Ankündigungs-Trailers nicht zu schaffen sein wird. [...] Entwickler des ehemaligen Campo Santo-Teams haben sich anderen Projekten bei Valve angeschlossen, darunter auch Half-Life - Alyx. [...] Einige hatten zuerst bei der Entwicklung nur ausgeholfen, sind aber seitdem dort in Vollzeit beschäftigt. Ebenso arbeiten einige Ex-Campos an Dota Underlords, andere an Steam und so weiter.

Derzeit ist die Wiederaufnahme der Arbeiten ungewiss, auch wenn Rodkin betont, dass sich das Spiel "mit Sicherheit wie ein Projekt anfühlt, zu dem die Menschen zurückkehren können und dürfen".

Das im Ägypten der 1920er-Jahre verortete In the Valley of Gods sollte, ähnlich wie der vorangegangene Überraschungserfolg Firewatch (im Test, Note: 7.5), ein Adventure mit großem Explorationsanteil werden. Die von euch gesteuerte Figur, eine in Ungnade gefallene Filmemacherin und Abenteurerin, begibt sich darin mit ihrer alten Partnerin auf eine letzte Erkundungstour, um ihre Ehre wiederherzustellen. Ein Happy-End sollte jedoch nicht zwangsläufig das Ende des Spiels darstellen, auch der Tod der Protagonistin sollte ein möglicher Abschluss sein.

Michael D. 19 Megatalent - P - 14386 - 4. Dezember 2019 - 13:07 #

Schade, an dem Spiel war ich wirklich interessiert, da ich Firewatch wirklich genossen habe. Zum Glück hatte ich das Spiel an einem Tag begonnen, an dem ich mit die Zeit nehmen konnte, es auch direkt durchzuspielen. Die Stimmung, den Fortschritt und die Gesamtlänge von Firewatch waren für mich genau richtig für diese Art Spiel.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2613 - 4. Dezember 2019 - 13:11 #

Müsste Dota Underlords heißen.

Dennis Hilla Redakteur - 135034 - 4. Dezember 2019 - 13:37 #

Finde ich richtig unschön. Gehöre zu denen, die Firewatch schlicht grandios finden und In the Valley of Gods hat dem ersten Trailer nach viel Potenzial gehabt. Scheinbar ist es doch nicht immer so super, wenn ein Studio von einem Größeren geschluckt wird...

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58778 - 4. Dezember 2019 - 13:59 #

Schade, dank Firewatch hatte ich durchaus grosses interesse an dem Spiel.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611743 - 4. Dezember 2019 - 17:56 #

Geht mir genauso. Firewatch war echt klasse und das Szenario von In the Valley of Gods ist eigentlich genau mein Ding. ;)

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 4. Dezember 2019 - 15:02 #

Schade, hoffentlich können sie nach dem Release von Half-Life: Alyx die Arbeiten fortsetzen.

RomWein 15 Kenner - 2852 - 4. Dezember 2019 - 15:22 #

Klingt irgendwie nicht so, dass das Projekt fertiggestellt wird. Die ehemaligen Entwickler scheinen von Valve ja in alle Winde zerstreut worden zu sein. Dabei wäre mir so ein Titel deutlich lieber gewesen, als ein neues VR-only Half-Life-Spinoff. :/

sigug (unregistriert) 4. Dezember 2019 - 15:38 #

Holy shit. Ist doch eines der Top 10 Most Wanted.
Jedes Mal aufs Neue ist man naiv und glaubt an die Kunst und Kreativität und dann kommt doch immer wieder der Kapitalismus dazwischen. Klar, es geht um Geld verdienen, sonst kann man sich keine Kunst leisten. Aber wie gesagt, naiv und begeistert anfangs.. und man bzw. ich vergess dann doch immer wieder die Realität.. bzw. hätte nie daran gedacht, dass sowas hier passiert.
Aber gut, man muss halt dann noch etwas länger warten, ist weiterhin natürlich auf der Most Wanted Liste.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64682 - 4. Dezember 2019 - 15:42 #

Sehr schade, hoffentlich wird das Spiel wirklich irgendwann noch fertiggestellt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197622 - 4. Dezember 2019 - 15:52 #

Tja, schade. So läufts halt. Hoffe, dass es dann doch noch kommt...irgendwann.

drngoc 16 Übertalent - P - 4407 - 4. Dezember 2019 - 17:35 #

Wird kommen …

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39313 - 4. Dezember 2019 - 18:26 #

Das ist ärgerlich.

TheRaffer 21 Motivator - - 29291 - 4. Dezember 2019 - 19:01 #

Oh, das ist echt schade. Ich mag Firewatch sehr gerne und das Setting von 1920 ist vielversprechend.

Sokar 19 Megatalent - P - 14457 - 4. Dezember 2019 - 19:05 #

Da haben sie sich ja schon gut bei Valve eingelebt.

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 7219 - 4. Dezember 2019 - 19:33 #

Vor einigen Tagen hatte ich noch überlegt was eigentlich aus dem Spiel geworden ist, wo zwei Mädels in ägyptischen Ruinen forschen. Nach dem Statement habe ich nicht das Gefühl, dass da in den nächsten Jahren etwas veröffentlicht wird.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147240 - 4. Dezember 2019 - 20:32 #

Schade. :(

Mitarbeit
NoodlesLabrador Nelson
News-Vorschlag: