Cyberpunk 2077: Infos zu Spielzeit, Loot, Spielwelt & vielem mehr

PC XOne PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 89348 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

29. November 2019 - 11:18 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Cyberpunk 2077 ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.

Auf Reddit hat der User shavod zahlreiche neue Informationen zu CD Projekt Reds kommendem Hype-Rollenspiel Cyberpunk 2077 (zur Gamescom-Preview) bekannt gegeben. Die Erkenntnisse hat er aus einer Frage-und-Antwort-Runde mit den Entwicklern bei einem Besuch in deren Studio gewonnen. Beispielsweise wurde ihm eine ungefähre Angabe zur Spielzeit gemacht, diese ist wohl etwas kürzer als The Witcher 3 - Wild Hunt (im Test, Note: 8.5), bei dem nach etwa 50 Stunden der Abspann lief. Cyberpunk 2077 soll aber einen deutlich höheren Wiederspielwert bieten.

Dieser soll unter anderem durch die Struktur der Nebenquests geboten werden. Anders als in The Witcher 3 werden diese stärker miteinander verwoben sein und sich auch auf den Verlauf anderer Missionen auswirken. So könnt ihr euch durch eine Entscheidung in einer Quest eine andere komplett über den Haufen werfen. Durch eure Handlungen kann es euch auch passieren, dass gewisse Bereiche der Stadt nur noch zu einem Teil besuchbar sind. Komplett gesperrt werden soll aber kein Abschnitt.

Interessant ist die Planung der Entwickler in Sachen "nutzloses" Loot. In Rollenspielen ist es bekanntermaßen Usus, dass ihr viel Beute findet, mit der ihr nichts anfangen könnt. Das soll in Cyberpunk 2077 zwar auch der Fall sein, man wolle aber darauf achten, dass das nicht überhandnimmt. Allerdings wäre eine Welt, in der erledigte Gegner nur Objekte mit sich führen, die hilfreich für den Spieler sind, einfach nicht glaubhaft.

Laut shavod wird es zudem möglich sein, Night City auch nach dem Abschluss der Story weiter zu erkunden. In welcher Weise, das haben die Entwickler noch für sich behalten. Sie gaben aber zumindest an, dass sie einen coolen Weg dafür gefunden hätten, der Spieler überraschen wird.

In Sachen Anpassungsmöglichkeiten haben die Entwickler ein paar kleinere Info-Häppchen veröffentlicht. Während sie sich zum Thema Auto-Tuning verdächtig bedeckt gehalten haben, soll die Wohnung von V sich je nach euren Entscheidungen im Spiel verändern. Eine neue Behausung kaufen wird aber nicht möglich sein.

Wenn ihr tatsächlich mal die Grenzen der Spielwelt erreicht, dann soll euch Cyberpunk 2077 organisch zurückdrängen, wie es bei The Witcher 3 auch der Fall war. Der Tag-Nacht-Wechsel sowie das Wetter werden sich auf das Verhalten der Bürger auswirken, Nachts sind weniger Menschen auf der Straße und bei Regen fliehen sie unter ein Vordach, wenn sie keinen Regenschirm haben. Und nachdem Night City so ein hartes Pflaster ist, wird die Polizei nicht jedes kleine Verbrechen direkt verfolgen. Einen Passanten verprügeln kann also schon mal ohne Konsequenzen sein. Außerdem soll es ein paar Sexszenen im Spiel geben, laut shavod meinten die Entwickler, deren Menge würde "jeden zufriedenstellen". Natürlich wurden diese auch im Motion-Capturing-Verfahren aufgenommen. Wie das wohl im Studio ausgesehen hat...

Im Reddit-Beitrag finden sich noch viele weitere Informationen zu Cyberpunk 2077, in den Quellen ist der ausführliche Text verlinkt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 149599 - 29. November 2019 - 11:38 #

Das klingt doch alles prima. Und die Sexszenen werden wohl ähnlich im Studio abgelaufen sein wie in The Witcher 3:

https://www.youtube.com/watch?v=ujN7tJfP9ZE ;)

ganga Community-Moderator - P - 20659 - 29. November 2019 - 16:02 #

Danke für den Lacher.

xan 18 Doppel-Voter - P - 9711 - 29. November 2019 - 11:58 #

Meh, höher Wiederspielwert spricht mich nicht an. Ich tendiere da überhaupt nicht zu.

ThokRah 17 Shapeshifter - P - 6738 - 29. November 2019 - 12:20 #

Du musst diese Möglichkeit ja nicht nutzen. Ich denke, niemand wird dich dazu zwingen, das Spiel mehrmals anzugehen. :)

xan 18 Doppel-Voter - P - 9711 - 29. November 2019 - 18:13 #

Schon, aber deswegen bekomme ich ja weniger Spielzeit. Da steht ja: Weniger Spielzeit, dafür höherer Wiederspielwert.

Der Multiplayer wird das bestimmt rausreißen... Als ob :D

FantasticNerd 19 Megatalent - - 13378 - 29. November 2019 - 14:34 #

50 Stunden ist schon nen Brett....aber ich mag lieber klasse statt Masse. Also lieber 20 Stunden 1A Unterhaltung als 50 Stunden mit viel Grind.

paschalis 21 Motivator - - 25580 - 29. November 2019 - 14:36 #

Idealerweise werden es 50 Stunden mit 1A Unterhaltung sein :-)

FantasticNerd 19 Megatalent - - 13378 - 29. November 2019 - 20:09 #

Dafür

Noodles 24 Trolljäger - P - 56009 - 29. November 2019 - 15:04 #

Also bei mir lief der Abspann von The Witcher 3 nicht nach 50 Stunden, sondern nach über 100. :P Naja, auch wenn Cyberpunk kürzer wird, wird es denke ich mehr als genug Spielzeit bieten.

ganga Community-Moderator - P - 20659 - 29. November 2019 - 16:01 #

Bei mir waren es glaube ich auch knapp 100 Stunden. Normal liege ich sowieso immer eher über dem angegeben Schnitt. Bietet sicher genug Unterhaltung.

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 10159 - 29. November 2019 - 17:01 #

Bei mir war es auch deutlich über 100 Std bei Witcher 3. Ich mache mir hier also keine Sorgen

thoohl 13 Koop-Gamer - - 1646 - 29. November 2019 - 17:17 #

Bei mir auch! Glaube so 120 mit DLC 1. Zuzüglich DLC2.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136897 - 29. November 2019 - 20:17 #

Inkl. der beiden DLCs habe ich ziemlich genau 120 Stunden gebraucht, laut GOG-Launcher.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33516 - 30. November 2019 - 20:13 #

Ich war glaube ich inklusive beider Add-ons etwa 150 Stunden unterwegs.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11441 - 30. November 2019 - 21:18 #

Bei mir waren es auch um die 140, aber nicht unbedingt perfekt komplettiert und eher kein Gwent ;)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33516 - 30. November 2019 - 21:51 #

Siehst Du? Hättest Du Gwent gespielt - so wie ich - hätten wir ziemlich genau die gleiche Spielzeit gehabt ;)

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11441 - 1. Dezember 2019 - 16:55 #

Wenn ich mich recht erinnnere hat der Rest der Familie gefühlt hunderte von Stunden in Gwent gesteckt und den Rest des Spiels als lästige Pflichtübung zwischen den Kartentischen hinter sich gebracht ;)

revo 16 Übertalent - P - 4629 - 29. November 2019 - 21:59 #

Ich war nach ca 4-5 Stunden fertig mit dem Spiel.
Aber das liegt daran, dass ich es nicht mehr weitergespielt habe ^^

MicBass 19 Megatalent - P - 15411 - 29. November 2019 - 15:16 #

Ich persönlich brauche Wiederspielwert jetzt nicht, finde es aber immer gut wenn man merkt dass die Welt „funktioniert“ und sich an ihre eigenen Regeln hält.

Lito 09 Triple-Talent - P - 269 - 29. November 2019 - 15:55 #

Bei Witcher 3 bin ich jetzt locker über 130 std. Und noch nicht fertig...also mit bissl weniger Spielzeit kann ich gerne leben.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20363 - 1. Dezember 2019 - 16:49 #

Das deckt sich so ungefähr mit allem, was ich über den Witcher 3 gehört habe. Mir graut davor, aber hoffentlich bin ich in einigen Monaten schlauer. ;)

Gorkon 15 Kenner - P - 3120 - 29. November 2019 - 19:49 #

50 Stunden? Bei meiner Freihzeit werde ich locker 2 Jahre damit beschgäftigt sein. Und wenn die Geschichte nicht in Fahrt kommt, locker läneger:-(

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136897 - 29. November 2019 - 20:19 #

Es müssen nicht immer 100+ Stunden sein. Weniger ist oft mehr. Bin gespannt.

Mitarbeit